Frauen-Bundesliga: Potsdam und Hoffenheim erfolgreich

18

Der 1. FFC Turbine Potsdam und die TSG 1899 Hoffenheim haben ihre Nachholspiele vom 14. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gewonnen.

Torjubel der TSG 1899 Hoffenheim gegen die SGS Essen
Die Spielerinnen der TSG 1899 Hoffenheim bejubeln ihren frühen Führungstreffer gegen Essen © imago / foto2press

Die Potsdamerinnen setzten sich vor 1.227 Zuschauern im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion mit 1:0 (0:0) gegen den SC Freiburg durch. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Svenja Huth mit einem direkten Freistoß (72.). In der Nachspielzeit verpasste Kim Fellhauer die Chance zum Freiburger Ausgleich (90.+2).

Hoffenheim siegt dank Blitzstart

Die TSG 1899 Hoffenheim gewann vor 240 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion mit 3:1 (2:1) gegen die SGS Essen. Fabienne Dongus (2.) und Maximiliane Rall (10.) sorgten für einen Traumstart der Gastgeberinnen.

Links zur Frauenfußball-Bundesliga


Tabelle
Spielplan
Transfers
Tippspiel
Live in TV/Stream

Sprung auf Platz 7

Lea Schüller gelang der Anschlusstreffer (26.). Die noch in der ersten Halbzeit eingewechselte Franziska Harsch sorgte in der Schlussminute für die Entscheidung (90.). Durch den Sieg schob sich Hoffenheim in der Tabelle am SC Sand vorbei und kletterte auf Platz 7.

Tabelle Frauenfußball-Bundesliga

Pl.TeamSp.S.U.N.Tore+-Pkt.
1.Logo des VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg22182256:84856
2.Logo des FC Bayern München Bayern München22172362:154753
3.Logo des SC Freiburg SC Freiburg22153450:153548
4.Logo des 1. FFC Turbine Potsdam Turbine Potsdam22136350:212945
5.Logo der SGS Essen SGS Essen22123743:301339
6.Logo des 1. FFC Frankfurt 1. FFC Frankfurt221011129:25431
7.Logo des SC Sand SC Sand22931032:34-230
8.Logo der TSG 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim22811322:32-1025
9.Logo des MSV Duisburg MSV Duisburg22601616:33-1716
10.Logo des SV Werder Bremen Werder Bremen22351426:59-3314
11.Logo des 1. FC Köln 1. FC Köln2232178:78-7011
12.Logo des FF USV Jena FF USV Jena22241612:56-4410
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
17 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
10 Kommentatoren
FFFanSCF KlausiAltwolftpfnDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
micky
micky

Es war ein äußerst intensives Spiel zwischen Turbine und dem SC Freiburg. Man konnte am Spiel beider Mannschaften deutlich erkennen, dass sie ihre theoretische Chance auf den zweiten Platz – der ja bekanntlich zur Teilnahme an der Championsleague berechtigt – unbedingt erhalten wollten. Insofern hatte der Fight Pokalcharakter. Dutzende Fouls, Spielunterbrechungen, Freistöße und die dazugehörigen gelben Karten gaben dem Spiel die Würze. Schiedsrichterin Hussein hatte den Fight m.E. aber gut im Griff und nur wenige Fehlentscheidungen. Zunächst waren beide Mannschaften darauf bedacht, den Gegner vom eigenen Strafraum fern zu halten. Keine Mannschaft ging ein hohes Risiko. Insofern neutralisierten sich beide… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Leider konnte Linda Dallmann wegen einer im Pokalspiel erlittenen Blessur nicht spielen und wurde kurz vor dem Anpfiff durch Turid Knaak ersetzt. Nicole Anyomi war gar nicht erst nach Hoffenheim mitgereist, dafür standen nach langer Zeit mal wieder Lena Ostermeier und Sarah Freutel in der Startelf.

Lea Schüller hatte Pech bei ihren Torabschlüssen und so geb es gegen „Angstgegner“ Hoffenheim wieder nichts zu holen.

Hier ein Spielbericht:

https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/sgs-essen-ist-nach-dem-spiel-im-hoffenheim-brutal-enttaeuscht-id214056925.html

Detlef
Detlef

@Markus,
Freiburg hat 35 Punkte!!!
11×3=33
+2×1=35

Detlef
Detlef

Ich bin immer noch begeistert vom gestrigen Spiel meiner TURBINEN!!! Das war eine völlig andere Mannschaft als am Sonntag in München!!! Zumal mit Freiburg eine viel stärkere Mannschaft uns gegenüber stand!!! Das war der weitestgehend gemeinsame Tenor vor dem Anpfiff in meinem Block!!! Der SCF hat die Bayern zweimal geschlagen, und als einziges Team die Wölfinnen besiegt!!! Dementsprechend hoch war unsere Erwartung an die Steigerung der TURBINEN!!! Und sie haben uns wirklich nicht enttäuscht!!! Schon die Startaufstellung war eine klare Ansage an die Damen GASPER, EHEGÖTZ, SCHMIDT und AIGBOGUN!!! Mit LARA PRASNIKAR und MELISSA KÖSSLER standen gleich zwei Newcomer von… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Mit Turbine hat gestern das Team gewonnen, was den Sieg auch mehr gewollt hat. Lange Zeit haben sich beide im MF neutralisiert, wobei ich Turbine etwas im Vorteil gesehen habe, da L.Wälti mit Ballbesitz zumindest mehr anfangen konnte und versuchte irgendwie Struktur in Turbines Offensivbemühungen zu bekommen, was auf Freiburgs Seite niemandem so recht gelingen wollte. Bei Potsdam hatte man den Eindruck eines Spielsystems, wie sie es schon oft praktizierten; aus der stabilen Defensive heraus lange Bälle auf die „nimmermüde“ S.Huth zu spielen, die wirklich überall zu finden war und ihre gute Leistung mit dem „Zaubertor“ krönte. Sie war mit… Weiterlesen »

balea
balea

Ich war von dem Spiel der Turbinen bes im Unterschied zur Münchener Partie sehr angetan.
Prasnikar hat einen guten Eindruck hinterlassen und Kössler sich wacker geschlagen. Besonders Schwalm war wie verwandelt, auch Rauch mit Biss etcetc. Hinweisen möchte ich nur auf die extrem zweikampfreudige Aigbogbun, die in den 10 Minuten ihres Kurzeinsatzes ca 5 Minuten direkt im Spielgeschehen stand. Das ständige Gemäkel an ihrer Performance verstehe ich überhaupt nicht. Sie hat gestern nachweislich sehr sehr positiv gewirkt.

never-rest
never-rest

Das Spiel der Verfolger hätte genauso gut unentscheiden ausgehen können, ein genialer Moment von S. Huth hat Turbine das Goden Goal beschert. Aufgrund der etwas besseren 2. Hälfte ist der Sieg auch nicht unverdient. Der SC Freiburg war über weite Strecken viel zu passiv, als Freiburg sich zum Schluss noch einmal alles nach vorne warf, war es zu spät.

Übrigens würden mich als Trainer die überflüssigen und meistens nutzlosen Pirouetten und andere Gimmicks einer L. Magull in den Wahnsinn treiben. M.E. braucht Freiburg den Weggang von Magull insoweit nicht besonders nach zu trauern.

Detlef
Detlef

@Altwolf, Nunja, es kommt natürlich immer auf die Präferenz drauf an!!! Da Du wahrscheinlich die meisten Spiele Deiner Wölfinnen gesehen hast, mag das gestrige Spiel der TURBINEN (vor allem in Hälfte Eins) nicht Deinen hohen Ansprüchen genügt haben!!! 😉 Aber verglichen mit dem katastrophalen Auftritt drei Tage zuvor, wo manche uns auch Konditionsschwäche vorgeworfen hatten, war dieses Spiel um Lichtjahre besser!!! Wir haben die zweitstärkste Mannschaft dieser Liga nicht nur spielerisch beherrscht, sondern auch mehr Chancen kreiert, und am Ende (das Wichtigste dabei) auch gewonnen!!! 🙂 Übrigens sehe ich das nicht ganz so, daß wir Zuhause besser spielen als auswärts!!!… Weiterlesen »

tpfn
tpfn

Nach dem sehr enttäuschenden Pokalspiel gegen die Bayern, zeigten die Turbinen gegen Freiburg, dass sie wieder Willens sind. Da wahrscheinlich alle hier das Spiel gesehen haben, will ich mich gar nicht weiter dazu äußern sondern gleich ans Eingemachte gehen. Also unser Käptn… wow, ich glaube im Eins gegen Eins sahen wir gestern ihr Meisterstück, Lia gehört für mich ganz klar zu den besten Mittelfeldspielerinnen der Welt. Sie ist wohl die letzte Schülerin aus der Eliteschmiede des Altmeisters Schröder, welche sein Andenken noch einige Jahre in die Welt hinaustragen wird. Gefallen hat mir gestern auch der unbändige Wille einer Schwalm und… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

@Altwolf:
„Ich hoffe du siehst es mir nach, das ich von dem Spiel selbst, nun nicht so „begeistert“ war.“

Mit dieser Einschätzung bist Du mit Sicherheit nicht der Einzige.
Dann muß aber Turbine gegen München am Sonntag auch einen Grottenkick hingelegt haben, wenn die Turbine-Fans nach diesem zähen und von zahllosen Fehlpässen geprägten Spiel so euphorisch sind.
Aber zumindest das Ergebnis ist doch aus Wolfsburger Sicht schön, oder ? 🙂

balea
balea

@Detlef Dann sind wir in der Einschätzung zu Aigbogun unterschiedlicher Meinung. Bei der Schiribewertung gebe ich Dir Recht. Frau Hussein hat sehr stark begonnen, aber es gab in HZ 2 eine kurze Phase mit 3 sehr umstrittenen Entscheidungen, die sie alle gegen Potsdam pfiff und dafür Proteste auch von der Tribüne bekam. Ich stand zu weit weg, kanns inhaltlich nicht beurteilen, aber danach wirkte sie sehr „angefasst“ und es kam zu den extrem kleinlichen Karten etc. Ich denke, eine so gute Schiri wie sie sollte ihre Nerven etwas besser im Griff haben. @enthusio Für die ziemlich einseitige und langweilige Pokalpartie… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

@balea:

Wäre ja auch langweilig, wenn alle immer gleicher Meinung wären.

Detlef
Detlef

@enthusio, Der Begriff „Grottenkick“ trifft es sehr gut!!! Natürlich gab es auch gegen Freiburg wieder viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten!!! Das ist bei uns eine Dauerbaustelle, wie ich schon mit @Witzfigur festgestellt hatte!!! Aber der Einsatz hat Mittwoch gestimmt, die Aggressivität gegen den Ball und Gegner!!! Interessant war auch, daß wir anscheinend am Schluss mehr zusetzen konnten als die eigentlich ausgeruhten Freiburgerinnen!!! Interessant war außerdem, was der Altmeister zum Spiel in München zu sagen hatte!!! Er sparte natürlich nicht mit Kritik an der Mannschaft, aber auch am Trainer!! Wir sind wie die grauen Mäuse aufs Feld gelaufen!!! Bayern hatte die Hosen… Weiterlesen »

tpfn
tpfn

@Detlef
das ist ja toll dass der Altmeister mal wieder spricht. Ich hatte ursprünglich eigentlich gehofft, dass der Altmeister nach Turbinespielen uns Interessierten seine Analyse zum Besten gibt, zB. über TurbineTV, so ähnlich wie es Jolle (Miasanrot.de) bei den Bayern macht nur eben auf Schröder Art. Vielleicht sollte Schröder für alle Spiele Analysen machen die könnte dann zB. Markus Juchem hier auf Womansoccer kostenpflichtig einstellen (Videos wären besser, da kann man dann auch zwischen den Zeilen lesen), würde ich sofort für bezahlen!!!!

Altwolf
Altwolf

@enthusio Rein sportlich gesehen ist der Sieg Turbines schon in Ordnung, und so scheint es, als ob der SC doch zuletzt an Leistungsfähigkeit etwas eingebüßt hat. Aus tabellarischer Sicht ist es sicherlich ein Ergebnis, was uns in WOB zu einem kleinen „Lächeln“ veranlassen könnte, wohlwissend, daß in der Meisterschaft noch nicht Alles in trockenen Tüchern ist, denn die kommenden Wochen mit 8 Spielen wird den Wölfinnen noch einmal Alles abverlangen und da ist auch mal eine Niederlage drin. Wenn es einigen Usern nur um Events geht, die „Spannung“ vermitteln sollen, dann ist man sicherlich beim FF nicht am richtigen Ort.… Weiterlesen »

SCF Klausi
SCF Klausi

Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Sieg an die Turbinen.

Zum Spiel selbst wurde schon alles geschrieben,dem kann ich mich nur anschließen.Potsdam wollte den Sieg mehr als meine Freiburger und gingen daher auch als verdienter Sieger vom Platz.

Als kleiner Trost bleibt mir die Freude,dass nun auch wieder Clara Schöne und Kim Fellhauer wieder einsatzfähig sind.

FFFan
FFFan

Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass die Mannschaft von Turbine Potsdam „den Sieg mehr gewollt“ habe. Zunächst einmal ist das natürlich eine Floskel. Die Freiburger Spielerinnen wollten bestimmt auch gewinnen, aber sie haben evtl. nicht genügend dafür getan! Den ‚Turbinen‘ war von der ersten Sekunde an anzumerken, dass sie nach dem Pokal-Aus gegen Bayern München um Wiedergutmachung bemüht waren. Besonders V.Schwalm legte sich nach der harten Kritik an ihrer Leistung im Pokalspiel enorm ins Zeug; sinnbildlich dafür bereits in der 4.Minute die starke Balleroberung gegen G.Gwinn mit anschließendem entschlossenem Torschuss! Zu S.Huth muss man sowieso nicht mehr viel sagen… Weiterlesen »