1. FFC Frankfurt holt Laura Feiersinger und Verena Aschauer

Von am 18. April 2018 – 14.49 Uhr 20 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat für die Saison 2018/19 die beiden österreichischen Nationalspielerinnen Laura Feiersinger und Verena Aschauer verpflichtet.

Logo des 1. FFC Frankfurt

Logo des 1. FFC Frankfurt © 1. FFC Frankfurt

Die beiden wechseln vom SC Sand und erhalten beide einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Anzeige

Positive Energie

Feiersinger erklärt: „Ich habe in den sehr guten Gesprächen mit den Verantwortlichen beim 1. FFC Frankfurt eine beeindruckend positive Energie rund um die sportliche Ausrichtung des Vereins gespürt. Dies lässt mich fest daran glauben, dass ich mich nach einigen interessanten Stationen in meiner Karriere mit der Übernahme von absolut spannenden Aufgaben im Mannschaftsgefüge des FFC’s noch einmal weiterentwickeln kann.“

Große Wertschätzung

Aschauer sagt: „Der 1. FFC Frankfurt ist ein Traditionsverein mit einer beeindruckenden Historie im europäischen Spitzenfußball. Nachdem die Gespräche mit den Verantwortlichen von großer Wertschätzung und gegenseitigem Vertrauen geprägt waren, möchte ich sehr gerne ab der kommenden Saison mit vorangehen, um den angestrebten Weg erfolgreich mitzugestalten.“

Perfekte Ergänzungen

FFC-Trainer Niko Arnautis meint: „Ich finde es wirklich großartig, dass sich in Laura Feiersinger und Verena Aschauer zwei international erfahrene Spielerinnen dazu entschieden haben, zum 1. FFC Frankfurt zu wechseln und in den nächsten Jahren an unserem spannenden Projekt mitzuarbeiten! Beide passen perfekt in unsere Altersstruktur, beide kennen die Liga und beide haben ihre Qualitäten – nicht zuletzt bei der EM in den Niederlanden – schon auf hohem Niveau unter Beweis gestellt.“

Jetzt lesen
1. FFC Frankfurt verpflichtet Laura Freigang

Erfahrene Persönlichkeiten

FFC-Manager Siegfried Dietrich ergänzt: „Ich bin stolz und glücklich zugleich, dass wir in der fortgeschrittenen Kaderplanung der Saison 2018/19 mit der Verpflichtung von Laura Feiersinger und Verena Aschauer zwei erfahrene Persönlichkeiten des europäischen Frauenfußballs ins FFC-Boot holen konnten und sich mit ihnen nun für die kommend Spielzeit ein immer stärker werdendes stabiles Gerüst von Leistungsträgerinnen auf wichtigen
Schlüsselpositionen rund um unsere hochtalentierten Youngsters herauskristallisiert.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

20 Kommentare »

  • holly sagt:

    das kommt nicht wirklich überraschend das spielerinnen den fcb verlassen. es werden sicher noch ein paar mehr.

    Das es Frankfurt wurde bei beiden hätt ich eher nicht gedacht. aber es ist schön wenn die liga einen immer wieder uberrascht

    (-24)
  • enthusio sagt:

    @holly:

    Da irrst Du Dich aber gewaltig, denn die beiden Spielerinnen sind seit 2 Jahren beim SC Sand aktiv.

    (6)
  • SCF Klausi sagt:

    @ holly

    Wie kommst Du auf den FCB ? Aschauer und Feiersinger spielen immer noch für den SC Sand.Einzig Feiersinger wechselte vom FCB zum SCS,Aschauer lief früher für den SCF auf.

    (5)
  • Per Larssen sagt:

    @holly
    Allerdings verlassen Feiersinger und Aschauer in diesem Falle den SC Sand…😉

    (3)
  • Sundermann sagt:

    @holly

    „das kommt nicht wirklich überraschend das spielerinnen den fcb verlassen.“

    Naja, eigentlich verlassen sie ja den SC Sand.

    (1)
  • Witzfigur sagt:

    Könnte die Verpflichtung von Feiersinger u.U. damit zusammenhängen, dass Groenen den FFC verläßt?
    Ungeachtet dessen, sehe ich dieses Duo durchaus als Verstärkung!

    (0)
  • Zaunreiter sagt:

    Ähm…holly,

    Feiersinger und Aschauer kommen aus Sand, nicht aus München. 😉

    (2)
  • Fan2 sagt:

    @holly: Kleiner Tipp: Erst informieren, dann Klappe aufreißen. Oder auch einfach mal nur den Artikel lesen. Feiersinger spielt schon seit Jahren nicht mehr bei den Bayern, Aschauer hat da noch nie gespielt. Beide kommen von Sand, sodass Frankfurt für beide eine Verbesserung ist.

    Also, beim nächsten Mal informieren, dann gibts vllt auch nicht so viele Dislikes.

    (2)
  • Marolin sagt:

    @ Holly
    Die beiden Spielerinnen kommen vom SC Sand!!!

    (2)
  • bale sagt:

    VIEL GLÜCK MÄDELS

    (5)
  • Helmut sagt:

    @holly

    FC-Bayern? Die beiden kommen vom SC Sand!

    (1)
  • enthusio sagt:

    @Witzfigur:
    „Könnte die Verpflichtung von Feiersinger u.U. damit zusammenhängen, dass Groenen den FFC verläßt?“

    Jackie Groenen hat noch Vertrag bis zum 30.06.2019. Sie müßte demnach aus ihrem Vertrag herausgekauft werden.

    (5)
  • FFFan sagt:

    @ all:

    Ich glaube, es reicht jetzt mit den Hinweisen auf die Provenienz der beiden Frankfurter Neuzugänge. Vermutlich hat sogar ‚holly‘ inzwischen seinen Irrtum erkannt…^^

    @ topic:

    Beide Spielerinnen sind große Verstärkungen für den FFC. L.Feiersinger als unermüdlich rackernde Offensivspielerin wird für Impulse nach vorne sorgen. Und mit V.Aschauer kommt die beste Eckballschützin der Liga nach Frankfurt („Ecke, Ecke, Ecke -Tor, Tor, Tor!“)! Da fehlt angesichts der Abgänge von A.Crnogorcevic und K.Yokoyama (Leihe endet) eigentlich nur noch ein ‚Knipser‘ wie N.Burger, die dritte österreichische Nationalspielerin des SC Sand. Aber die 30-jährige passt vielleicht nicht in die „Altersstruktur“?! 😉

    (4)
  • Per Larssen sagt:

    Die Tatsache, dass achtmal(!) darauf hingewiesen wurde, dass Feiersinger und Aschauer den SC Sand verlassen, dürfte eher mit der Organisationsstruktur des Forums zusammenhängen. Da alle Posts individuell freigeschaltet werden und dieser Prozess (zumindest gestern) fünf Stunden gedauert hat, sind inhaltlich gleichlautendePosts nicht zu vermeiden.

    Auf der anderen Seite kann (und möchte) ich von Markus Juchem als Betreiber von womensoccer.de auch gar nicht erwarten, dass er ständig innerhalb weniger Minuten irgendwelche Posts freischaltet 🙂

    (14)
  • Oskar Walter sagt:

    @FFFan
    Vielen herzlichen Dank für das Beileid an den SC Sand,auch wenn dieses mit einem Nachschlag bezüglich N.Burger noch garniert wurde.

    (1)
  • holly sagt:

    ja danke, irgendwann abends ist mir das auch aufgefallen das ich mal wieder auf der falschen baustelle war

    (9)
  • bale sagt:

    weiss jemand denn ob jackie Grienen weg will ffc fans?

    (1)
  • wfm sagt:

    Jackies letzte Äußerungen deuten darauf hin, dass sie sich 1. in Frankfurt sehr wohl fühlt und 2. gewillt ist, ihren Vertrag bis 2019 zu erfüllen.

    (2)
  • Zaunreiter sagt:

    Mal so am Rande…

    Kumi Yokoyama hat die Töchter Nippons im wahrsten Sinne des Wortes zu den Asienmeisterinnen 2018 geschossen. Das Endspiel gegen die Mathildas endete mit 1:0.

    (2)
  • Chris sagt:

    Wünsche Laura Feiersinger alles Gute beim 1. FFC Frankfurt. Sie gehörte in München zu meinen Lieblingsspielerinnen.

    (0)

Kommentar schreiben