Frauen-Bundesliga: Freiburg düpiert Bayern

38

Am 13. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga hat der SC Freiburg mit einem Sieg gegen den FC Bayern München den zweiten Tabellenplatz zurückerobert.

Hasret Kayikci bejubelt einen ihrer zwei Treffer gegen Bayern München
Hasret Kayikci (re.) versetzte den Bayern mit zwei Treffern den K.o. © imago /Foto2press

Vor 1.223 Zuschauern im Möslestadion setzten sich die Freiburgerinnen dank zweier Treffer von Nationalspielerin Hasret Kayikci (62., 86.) mit 2:0 (0:0) durch und überholten damit die Gäste in der Tabelle.

„Überragender Auftritt“

„Ich bin extrem stolz über diesen überragenden Auftritt meiner Mannschaft“, so Freiburgs Trainer Jens Scheuer, der überraschend in der Startelf der 17-jährigen Greta Stegemann als rechte Verteidigerin zu ihrem Bundesligadebüt verhalf.

Links zur Frauenfußball-Bundesliga


Tabelle
Spielplan
Transfers
Tippspiel
Live in TV/Stream

Sehenswerter Treffer von Kayikci

Die Freiburgerinnen gingen nach einer guten Stunde in Führung, als Kayikci ein Missverständnis in der Bayern-Abwehr ausnutzte (62.), mit einem Lupfer aus spitzem Winkel sorgte sie dann für die Entscheidung (86.). „Den Lupfer mache ich im Training ab und zu, aus dieser Position gibt es keine andere Möglichkeit. Manchmal geht er vorbei, heute ist er zum Glück ins Tor gefallen“, freute sich Kayikci.

Wolfsburg schlägt Sand

Tabellenführer VfL Wolfsburg gewann sein Heimspiel gegen den SC Sand vor 1.295 Zuschauern im AOK-Stadion mit 2:0 (1:0). Pernille Harder (38.) und Zsanett Jakabfi (82.) erzielten die Treffer für die Gastgeberinnen.

Arbeitssieg für Frankfurt

Der 1. FFC Frankfurt gewann sein Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim ebenfalls mit 2:0 (0:0). Vor 760 Zuschauern im Stadion am Brentanobad sorgte Europameisterin Jackie Groenen für die Führung (62.), Tanja Pawollek erzielten den zweiten Frankfurter Treffer (71.).

Essen sichert Sieg mit späten Treffern

Die SGS Essen gewann vor 805 Zuschauern im Stadion Essen mit 4:1 (1:1) gegen den 1. FC Köln. Die Gäste gingen überraschend durch Meikayla Moore in Führung (28.), doch noch vor der Pause gelang Turid Knaak (45.+2) der Ausgleich. In der Schlussphase der zweiten Halbzeit machten dann Linda Dallmann (84.), Nicole Anyomi (88.) und Lea Schüller (90.+2) den Erfolg perfekt.

Ein Spiel am Sonntag, ein Spiel abgesagt

Am Sonntag empfängt der SV Werder Bremen den FF USV Jena. Die Partie zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem MSV Duisburg wurde abgesagt.

Tabelle der Frauenfußball-Bundesliga

Pl.TeamSp.S.U.N.Tore+-Pkt.
1.Logo des VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg22182256:84856
2.Logo des FC Bayern München Bayern München22172362:154753
3.Logo des SC Freiburg SC Freiburg22153450:153548
4.Logo des 1. FFC Turbine Potsdam Turbine Potsdam22136350:212945
5.Logo der SGS Essen SGS Essen22123743:301339
6.Logo des 1. FFC Frankfurt 1. FFC Frankfurt221011129:25431
7.Logo des SC Sand SC Sand22931032:34-230
8.Logo der TSG 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim22811322:32-1025
9.Logo des MSV Duisburg MSV Duisburg22601616:33-1716
10.Logo des SV Werder Bremen Werder Bremen22351426:59-3314
11.Logo des 1. FC Köln 1. FC Köln2232178:78-7011
12.Logo des FF USV Jena FF USV Jena22241612:56-4410

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

38
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
38 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
17 Kommentatoren
enthusioFanDetlefGGSCF Klausi Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fan2
Fan2

Balsam auf die Seele. Rockt die Rückrunde, Mädels! Noch dazu mit dem Bundesliga-Debüt von Stegemann, die ein weiteres Zeugnis für die hervorragende Jugendarbeit bei Freiburg ist. Schön, dass da wieder eine Deutsche auf der rechten Abwehrseite heranreift. Wie stark diese Leistung war, sieht man daran, dass bei dem Sieg heute immer noch die Kapitänin fehlte, genauso wie Simon und Bühl. Was Freiburg zu so einem sympathischen Klub macht, ist in folgendem Zitat von Jens Scheuer auf den Punkt gebracht: „Es geht für uns nicht darum, sich mit der Champions League zu belohnen. Unsere Belohnung ist die Tatsache, dass wir auch… Weiterlesen »

SCF Klausi
SCF Klausi

Das Spiel war besonders in der ersten HZ auf niedrigem Niveau ohne jegliche Highligths.München hatte zwar mehr Spielanteile und mehr Torchancen,aber gefährlich waren sie nicht.Es neutralisierten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Erst in HZ 2 nahm das Spiel etwas fahrt auf und es entwickelte sich so was wie ein Spiel auf zwei Tore. Durch zwei Fehler der Münchner Defensive gelangen Hasret Kayikci zwei Treffer die zum aus meiner Sicht glücklichen,aber nicht ganz unverdienten Sieg für Freiburg führten. Negativer Höhepunkt die erneute Verletzung von Kim Fellhauer die mit der Trage vom Platz getragen werden musste und gleich ins Krankenhaus gebracht wurde.… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Also sorry Herr Scheuer, aber ein „Überragender Auftritt“ war das ganz sicher nicht!!! 🙁 Von den Bayern-Ladies konnte man ja nix anderes erwarten, als unansehnlichen Rumpelfußball!!! Aber vom SC Freiburg habe ich wesentlich mehr Spielfreude und Kombinationen erwartet!!! Aber davon war absolut nix zu sehen, Null-Niente!!! Kampf und Krampf, unansehnliches Gestocher und Gebolze, NEIN, daß war nicht das Spiel des SC Freiburg!!! Da hat man sich leider zu sehr dem Gegner angepaßt, der außer 2 Fernschüssen überhauptnichts auf die Reihe brachte!!! Ein sogenanntes „Spitzenspiel“, wo sich zwei gleichschwache Mannschaften sehr lange egalisiert haben!!! Es war nicht schön anzusehen!!! Zum Glück… Weiterlesen »

Thea
Thea

Kim Fellhauer kann einem nur Leid tun. Es ist erst fast auf den Tag genau ein Jahr her das sie ihr Comeback gegeben hat. Hoffentlich ist es nicht so übel wie es aussah!

SCF Klausi
SCF Klausi

@ Detlef Hälst Du Scheuer für so naiv,dass er seine Mädels gegen München ins offene Messer rennen lässt so wie es letztes WE der SGS Essen passiert ist ? Klar war das Spiel für den neutralen Zuschauer kein Leckerbissen und München hat nur darauf gewartet das sich Freiburg verrennt.Diesen Gefallen haben die Freiburgerinnen den FCB Frauen aber nicht getan sondern mit allem was sie hatten dagegen gehalten. By the way,auch wenn ich mir wieder einen Shitstorm einhandle,aber ich persönlich halte Jens Scheuer für den weit aus besseren Trainer als sein Münchner Kollege Tom Wörle,vor allem im taktischen Bereich ist Scheuer… Weiterlesen »

Fan2
Fan2

@Detlef: Vielleicht wäre das sogar besser für Bayern gewesen, denn dann hätten sie viel mehr Freiräume bekommen und wären ihrerseits zu mehr Chancen gekommen. Und dann sind die Gesichter dann am Ende lang, wenn man die ganze Zeit auf Sieg spielt, aber dann vielleicht ein bisschen Pech bei den Chancen hat, dafür aber zweimal ausgekontert wird und die Tore kassiert. So aber war es lange Zeit ein taktisches Neutralisieren, wodurch die Räume auf beiden Seiten eng waren, das Tempo niedrig und dadurch für individuelle Fehler anfällig. Ein defensives Abtasten beider nach dem Motto: Welche Abwehr macht den ersten Fehler? Und… Weiterlesen »

SCF Klausi
SCF Klausi

@ Fan2

Teamintern schielt man schon auf Titel und CL Teilnahme.Man propagiert es von Seiten des Vereins/Abteilung nur nicht öffentlich sondern hält sich weiter in Underststement,warum auch immer.Sei um Druck vom Team zu nehmen und/oder um sich nicht lächerlich zu machen sollte das Ziel verfehlt werden.

Den Aussagen zu den VVL von Clara Schöne und Hasret Kayikci ist zu entnehmen,dass das Team sich nicht mehr nur mit vierten Plätzen zufrieden gibt und nun auch mehr will.

Schöne sagte ganz offen,das sie mit Freiburg um Titel mitspielen will.Kayikci drückte es etwas diplomatischer aus und sagte,sie wolle mit Freiburg die finanziell besser gestellten Vereine ärgern.

enthusio
enthusio

Das Spiel in Essen wurde nach den Ehrungen von Linda Dallmann (Nationalspielerin des Jahres) und Kapitänin Ina Lehmann (150. Spiel für Essen) kurioserweise fünf Minuten zu früh angepfiffen. Etliche Zuschauer, die wegen eines unfallbedingten längeren Staus auf der Autobahn das Stadion mit knapper Not soeben noch pünktlich erreichten, sahen „voller Freude“, dass das Spiel schon in vollem Gange war. So durfte auch ich als erste Aktion zur Begrüßung gleich ein Foul im Kölner Strafraum erleben. Den fälligen Elfmeter schoss Irini Ioannidou so schwach, dass Lena Nuding ihn mühelos abwehren konnte. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit tat sich Essen extrem… Weiterlesen »

Volker
Volker

Ein grausam schlechtes Fußball Spiel, jeder Angriff oder Konta endete mit einem Fehlpass lange Bälle flogen ins Nichts, Gerangel und Gezupfte in den Zweikämpfen. Auch wenn ich mich für die Freiburgerinnen freue von einem „Spitzenspiel“ darf man mehr erwarten! Dagegen erscheint mir die Begegnung Frankfurt vs Hoffenheim schon fast Elegant. Da gab es schönen Kombinations Fußball und Hoffenheim hat in der ersten HZ gut dagegen gehalten. Vorab meine Entschuldigung an die Bayern Fans, aber momentan zieht die teils ruppige Spielweise das Niveau der Liga nach unten. Ärgerlich wird es wenn sich die Gegner darauf einlassen.

Volker
Volker

Wie der Moderator auf DFB TV sagte wechseln Lina Magull und Benkrath im Sommer nach Bayern.
Vielleicht ein Grund das man von der Zugmaschine Freiburgs Lina Magull Gestern nicht viel gesehen hat. Sorry ,aber ich bin echt stink sauer!

Fan2
Fan2

@Volker/Detlef: Lieber dreckig gewinnen als schön sterben! Von einem Spitzenspiel dürft ihr genau eines erwarten: Dass beide Teams das Spiel sehr ernst nehmen und auf keinen Fall verlieren wollen! Mehr nicht! Wer schönen Fußball sehen will, der soll zur französischen N11 gehen, die regelmäßig den sterbenden Schwan geben. Fußball ist ein Mann gegen Mann bzw. Frau gegen Frau-Spiel, das heißt, man kann nicht einfach mit offenem Visier spielen, weil man sonst eben hinten aufmachen muss und dafür seinerseits für Konter anfällig ist! Solche Spiele sind meist Gedulds- und Konzentrationsspiele, weil keines von beiden Teams das Risiko eingehen will, in Rückstand… Weiterlesen »

Aldur
Aldur

@enthusio
Danke für den Spielbericht. Schön, dass es auch mal wieder in einem Heimspiel mit einem Sieg und ein paar – wenn auch späten – Toren geklappt hat.

Kleine Korrektur noch – Ich konnte gestern zwar nicht vor Ort dabei sein, aber ich gehe fest davon aus, dass Lena Nuding ihr ungewollt spielfreies Wochenende mit dem MSV nicht genutzt hat, um sich wieder bei Köln ins Tor zu stellen, und sich 4 Stück einzufangen… 😉

Detlef
Detlef

@SCF Klausi und Sheldon: Natürlich zieht eine offensive Spielweise immer nach sich, daß der Gegner entsprechende Räume angeboten bekommt!!! Aber das ist eben das Risiko, wenn man so offensiv ausgerichtet ist!!! Und Freiburg ist nun mal eine offensive Mannschaft und keine, die hinten einen Bus parkt!!! Im Spiel gegen TURBINE hatte Freiburg zwar weniger Ballbesitz, und auch weniger Chancen, aber sie agierten trotzdem offensiver, und zeigten auch einige schöne Kombinationen!!! Bayern wartet dagegen immer erst mal ab, und versucht hauptsächlich mit Kontern erfolgreich zu sein!!! Wenn man sie allerdings unter Druck setzt, dann machen sie hinten sehr viele Fehler!!! Das… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

@Aldur:

Du hast natürlich recht, die 4 Tore hat sich Anne-Kathrine Kremer eingefangen. Das kommt davon, wenn man nach dem hektischen Eintreffen im Stadion das Programmheft nicht richtig studiert. 🙂

balea
balea

Im anderen Thread wurde darauf hingewiesen, dass Korpela zwar die bessere Torfrau war, aber wohl ging weil Zinsberger aufgrund des EM Erfolgs Nr 1 wurde. Das die beiden einen Klassenunterschied trennt konnte man gestern auch sehen. Frau Wang ist sicher auch nur im Team, weil die Verbindung Bayern – China wunderbar ins Marketingkonzept passt. Sie eine Celebrity in China und da rechnet sich ihr Gehalt schon von selbst, da braucht sie gar nicht zu spielen. Bei der eher enttäuschenden Einschätzung Freiburgs gehe ich mit, allein Kayikci spielte stark und motiviert. Die überharte Spielweise der Bayern ist nun seit langem ihr… Weiterlesen »

SCF Klausi
SCF Klausi

@ Detlef und balea Na na na,nach eurer Einschätzung der Leistung hätte die Ansetzung des Spiels SC Kayikci gegen FC Bayern München lauten müssen.Kayikci alleine konnte es aber auch nicht richten und ganz so schlecht waren ihre Teamkolleginnen auch nicht. Noch letzte Woche hat sich Freiburg zum Gespött der Liga gemacht,weil man beim Tabellenletzten in Duisburg durch eine zu offensive Ausrichtung verloren hat.Und diese Woche soll eine defensive Ausrichtung falsch gewesen sein,weil man genau weiss wie München spielt ? Den Fehler den Essen gemacht hat wollte Scheuer eben nicht machen und hat München mit seinen eigenen Waffen geschlagen in dem… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

SCF Klausi schrieb; „und ganz so schlecht waren ihre Teamkolleginnen auch nicht.“ Stimmt, aber ganz so schlecht ist eben auch nicht unbedingt gut!!! 😉 Aber natürlich gab es auch außer Hasret noch einige gute-, ja sogar sehr gute Breisgauerinnen!!! Natürlich muß man da zunächst die junge Greta Stegemann nennen, die für ihr Alter ein Hammerspiel machte!!! 🙂 Aber auch die anderen Defensivkräfte waren stark, incl. der Torfrau, der man keine „Zugeständnisse“ an ihren neuen Arbeitgeber nachsagen kann!!! Mir gefiel besonders Kim Fellhauer, die bis zu ihrer Verletzung ein sehr gutes Spiel zeigte!!! Aber dann wars das leider auch schon!!! Natürlich… Weiterlesen »

strike
strike

Bayern hat 1000PS bringt aber nur 500 auf den Platz, das reicht gegen die Teams ab Platz 4 um sie zu schlagen. Der Fußball ist einfach schlecht, unfair auf und neben dem Platz. >Meistens reicht es, aber diesmal zu recht nicht. Viel Spaß Frau Magull, auch sie werden ihre Spielweise umstellen nach einer gewissen Zeit. Schattenfußball, der einst besten deutschen Mädels.

Aldur
Aldur

b.t.w.
Nach Ansicht des Highlight-Videos aus Essen bleibt festzuhalten, dass Amber Hearn (Nr. 10) unmöglich das 1:0 für Köln erzielt haben kann. Sie steht deutlich erkennbar ca. 8 Meter vom Ball entfernt, mit dem Rücken zur Kamera.

maurinho
maurinho

@Aldur: so ist es. Schon vor Ort fand ich die Anmerkung des Stadionsprechers sympathisch, dass er die Torschützin ‚aus dem Gewühl heraus nicht erkennen‘ konnte.
Es war in der Tat sehr schwer, aber Hearn hatte ich sofort ausgeschlossen. Ich vermutete im ersten Moment die 13 (Kohr) oder die 15 (Moore) – und ich denke, die Aufnahme bestätigt letztere.