Frauen-Bundesliga: Zittersiege für Wolfsburg und Bayern

24

Am 12. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga mussten der VfL Wolfsburg und der FC Bayern München lange um den Erfolg zittern. Der SC Freiburg verlor überraschend beim MSV Duisburg.

Fridolina Rolfö bejubelt ihren Treffer für Bayern München gegen die SGS Essen
Fridolina Rolfö (re.) bejubelt ihren Last-Minute-Treffer gegen Essen © imago /foto2press

Der VfL Wolfsburg kam bei der TSG 1899 Hoffenheim vor 800 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion zu einem 1:0 (1:0)-Arbeitssieg und verteidigte damit die Tabellenspitze.

Harder sorgt für Wolfsburg-Erfolg

Pernille Harder erzielte bereits in der 15. Minute nach einer Ecke von Zsanett Jakabfi den einzigen Treffer der Partie. Die Gastgeberinnen ließen einige hochkarätige Ausgleichschancen liegen, bei einem Kopfball von Nicole Billa, einem Pfostenschuss von Maximiliane Rall und einer guten Möglichkeit der eingewechselten Tabea Waßmuth.

Links zur Frauenfußball-Bundesliga


Tabelle
Spielplan
Transfers
Tippspiel
Live in TV/Stream

Bayern feiert Last-Minute-Sieg

Bayern Neuer Tabellenzweiter ist der FC Bayern München, der vor der schwachen Kulisse von nur 245 Zuschauern im Grünwalder Stadion gegen die SGS Essen mit 2:1 (0:1) gewann. Die Gäste gingen Mitte der ersten Halbzeit durch Turid Knaak in Führung (23.), doch nach der Pause gelang der eingewechselten Nicole Rolser der Ausgleich (76.). Fast mit dem Schlusspfiff sorgte Fridolina Rolfö dann für den Bayern-Sieg (90.).

Erster Saisonsieg für den MSV Duisburg

Der SC Freiburg rutschte in der Tabelle durch eine überraschende 1:2 (1:1)-Niederlage beim bis dahin punktlosen MSV Duisburg auf Platz 3 zurück. Vor 305 Zuschauern in der Schauinsland-Reisen-Arena gelang dem MSV durch ein Tor von Lucie Haršányová ein Blitzstart (3.). Janina Minge gelang für die Gäste zwar noch vor der Halbzeit der Ausgleich (41.). Doch die erst kurz vor Spielende eingewechselte Danica Wu machte in der Schlussminute den ersten Saisonsieg der Duisburgerinnen perfekt (90.).

Turbine feiert Kantersieg im Ostderby

Der 1. FFC Turbine Potsdam feierte vor 456 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld im Ostderby beim FF USV Jena einen 5:0 (1:0)-Kantersieg. Viktoria Schwalm brachte die Gäste in Führung (30.). Nach der Pause legten Rahel Kiwic (49.), Johanna Elsig (64. Elfmeter, 66.) und die eingewechselte Nina Ehegötz (84.) nach.

Frankfurt in Köln ohne Mühe

Der 1. FFC Frankfurt kam vor 251 Zuschauern im Kölner Südstadion zu einem 3:0 (1:0)-Sieg beim 1. FC Köln. Lise Munk (29.), Sophie Schmidt (71. Elfmeter) und Kumi Yokoyama (76.) sorgten für einen ungefährdeten Sieg der Frankfurterinnen.

Bremen beweist Moral

Der SV Werder Bremen bewies beim SC Sand vor 460 Zuschauern im Orsay-Stadion Moral und ergatterte nach einem 0:2-Rückstand beim 2:2 (1:2) noch einen Punkt.

Die Gastgeberinnen schienen nach Treffern von Sylvia Arnold (9.) und Nina Burger (30.) bereits auf der Siegerstraße. Doch der Aufsteiger verkürzte zunächst durch Pia-Sophie Wolter (35.) und erzielte dann gar noch durch Katharina Schiechtl den Ausgleich (50.).

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

24
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
24 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
16 Kommentatoren
DetlefPauline LeonenthusioFan2Cujo31 Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Pauline Leon
Pauline Leon

JAAAAAAAAAAA!!
endlich hat nina zugeschlagen. zweieinhalb jahre warten war auch lang genug. die mit großem abstand schönste und bewegenste meldung des spieltags. wir können nur erahnen, wie es ihr dabei ergangen ist.
die zweitschönste: leverkusen ist auf einem aufstiegsplatz.
die drittschönste: gladbach ist schon fast aufgestiegen…

Detlef
Detlef

Im Jenaer Ernst Abbe Stadion begann der Favorit zunächst ziemlich nervös und verkrampft!!! Deutlich war zu erkennen, daß die Rudolph-Schützlinge noch nicht ganz so aufspielen konnten, wie man es vorher angekündigt hatte!!! Zu viel kleinklein, viele ungenaue Zuspiele, und der letzte Biß fehlte in so mancher Aktion!!! Das das erste Tor von TORI SCHWALM nicht anerkannt wurde (warum auch immer), gab nicht gerade Sicherheit!!! Nach einer halben Stunde fiel dann doch die Führung für TURBINE, erneut war es TORI SCHWALM!!! Leider kam dadurch aber die erhoffte Sicherheit nicht auf den Platz!!! 🙁 Der USV war zwar bemüht, zeigte aber seinerseits,… Weiterlesen »

Zaunreiter
Zaunreiter

1. Kann mal bitte jemand dem dfb-tv-Kommentator sagen, dass die Frau nicht Elsa sondern Ella heisst? Und auch ihren us-amerikanischen Namen trägt sie wie gewohnt noch vorher und nicht als Kanadierin, also Ella Masar McLeod. Ich hoffe, er liest hier mit.

2. Komme ich damit zum Spiel und nach guter angelsächsischer Tradition hat sie gelernt, wie man in den Schlussminuten in unschöner Spielweise an der Eckfahne das Spiel über die Zeit bringt.

3. Werd ich noch einen Spielbericht vom Heimspiel des FSV Wetzlar gegen den 1.FC Saarbrücken anfertigen.

Webcam
Webcam

Die Aufholjagd des MSV Duisburg hat begonnen, es sind noch 30 Punkte zu vergeben …

Zaunreiter
Zaunreiter

FSV Hessen Wetzlar – 1.FC Saarbrücken 1:0 (1:0) Bei wunderschöner Wintersonne fand das Zweitligaspiel auf der Bezirksportanlage des RSV Büblingshausen oben auf dem Berg statt. Und ich fand es wärmer als gedacht. Der Naturrasen im Stadion auf der Lahninsel ist noch gesperrt und am Kunstrasenplatz Klosterwald unterhalb des Stadtteil Dalheims wird nicht mehr gespielt, weil der FSV Probleme mit der Eintracht hat. Während des Spiels erzählte ich meiner Nachbarin, dass ich mal Fan des 1.FC Saarbrücken war. Und das ist jetzt schon 10 Jahre her, damals, als nach der WM 2007 mich die „Saarbrücker Wunderelf“ begeisterte. Mit Kessler, Marozsan, Wagner,… Weiterlesen »

bale
bale

wow,also ich finde es schön,das die Allianzfrauenbundesliga so spannend ist.
Ihr Zebras wollt ihr immer im grossen Stadion spielen?
Schade,das so wenig Zuschauer da waren da hätte der Verein viel mehr machen müßen-sehr ärgerlich.
ja hoffe hätte fast den Ausgleich erzielt und Ella kann auch Pöbeln so ne Art Bodycheck,war unnötig.freue mich auf die nächsten Spieltage.

Marika
Marika

@Zaunreiter: ich bekam mit wie ein Zuschauer etwas über den Nachnamen fragte, denn auch der Stadionsprecher sagte McLeod. So wie ich das aus der Entfernung gehört habe, sagte sie etwas von einer Änderung. Soll wohl (jetzt) so sein.

Weiß jemand näheres über Elise Kellond Knight? Laut einem Kommentar auf der Turbine Facebook Seite verlässt sie den Verein in der kommenden Woche?!?

SCF Klausi
SCF Klausi

Ja was war das denn ? Laut Liveticker kamen die Duisburgerinnen zweimal vor das Freiburger Tor und machten die Buden,in der vierten Minute und in der 91. Minute. Dazwischen machten die Freiburgerinnen das Spiel,kamen aber nur selten durch die dicht gestaffelte Abwehrreihe des MSV und wenn,vergaben sie ihre Chancen oder scheiterten an Torhüterin Nuding. Am Ende war es für die MSV Frauen zwar kein verdienter,aber glücklicher und sehr wichtiger Sieg,der ihnen Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollte und den Anschluß an die Tabellennachbarinnen herstellte. Als fairer Verlierer Glückwunsch aus Freiburg an die MSV Frauen zum Sieg. In München ein… Weiterlesen »

Pauline Leon
Pauline Leon

@Zaunreiter: beim pokalspiel der saarbrückerinnen in wetzlar war ich auch zugegen und war ob der präsenz von saarbrücken, mit einer überragenden mckibben, schwerst beeindruckt. in leverkusen haben sie dann ja, ohne tesa, noch die drei punkte eingesackt. dank leverkusener unmotivation in der letzte halben stunde. ansonsten scheint die tesa wohl oft an offensiven ecken und enden zu fehlen. irgendwer sagte hier letztens, sie sei schwer verletzt. schlecht für saarbrücken, gut für leverkusen. und danke schön für deine reportagen aus und von hessen wetzlar. leider finden die zweiten ligen ja nirgendwo statt. ich wünsche allen spielerinnen in allen ligen eine verletzungsfreie… Weiterlesen »

Kyah
Kyah

@Zaunreiter: auf Fussball.de ist sie auch als Ella McLeod gelistet. Auf dem Papier ist das also schon richtig.

Detlef
Detlef

@Marika,
KK war heute weder auf noch neben dem Platz zu sehen!!!
Obwohl sie noch bis Ende Saison 2019 Vertrag hat, sie sowohl in der Halle, als auch in beiden Testspielen in Prag aktiv war, hält sich hartnäckig das Gerücht, daß es unsere Matilda in die US-Profiliga zieht!!!
Das würde auch die kurzfristige Verpflichtung von KLARA CAHYNOVA erklären, die heute leider noch keine Bewährungsprobe erhielt, obwohl sie in Jena Vorort war!!!

Beobachter
Beobachter

Start der Rückrunde mit recht niedrigen Zuschauerzahlen. Da ist Hoffenheim – Wolfsburg mit 800 Spitzenreiter. Kein weiteres Spiel über 500, und Bayern – Essen zieht gerade mal 245 Personen. Hoffentlich bleibt das nicht so enttäuschend.

Detlef
Detlef

@SCF-Klausi,
Jaja, es regt mich auch tierisch auf, daß die Bayern-Ladies es schon wieder geschafft haben, ein Spiel zu drehen, obwohl sie viel weniger in dieses Match investiert haben!!!
Anders als im Hinspiel, als Essen einen Angsthasenfußball schlimmster Sorte zelebriert hatte, und Bayern eigentlich nur auf deren Fehler warten mußte, muß es heute so gewesen sein, daß eigentlich nur die SGS spielte, und Bayern sich aufs Kontern verlegte!!!
Bin mal auf die Berichte der SGS-Fans gespannt, die hoffentlich zahlreich in München gewesen sind!!!

Detlef
Detlef

@all,
Eigentlich müssen wir wieder über die schwache Zuschauerresonanz reden!!!
Das umsomehr, als daß es keine Spielverlegungen auf andere Spieltage oder Uhrzeiten gegeben hat!!!
Nur in Duisburg gab es eine Verlegung in eine andere Spielstätte, was hoffentlich jeden MSV-Anhänger rechtzeitig erreicht hatte!!!

In Jena waren ungefähr 150 TURBINE-Anhänger angereißt, sodaß dort die Zuschauerzahl nicht ganz so gruselig ausfiel wie anderswo!!! 🙁

Zaunreiter
Zaunreiter

@Marika + Kyah:

Dann werd ich euch glauben, wenn das so ist. 😉

maurinho
maurinho

@Detlef: zahlreiche Essener in München? Naja, ich schätze mal … 245 😉 . In Duisburg standen einige Menschen, welche die Nachricht über die Verlegung wohl nicht erreicht hatte, vor dem PCC. Und 300 Zuschauer in einem Stadion, das über 30.000 fasst – es wirkte noch verlorener als ich es bei einem Besuch der SGS schon oft empfand, und dürfte für Duisburger Erstliga-Auftritte Minusrekord gewesen sein. Das gestrige Glück und die Effektivität wünsche ich mir auch für die künftigen Partien des MSV – und eine Lena Nuding, die hoffentlich nicht nur an ihrem Geburtstag (Gratulation zum 25. nachträglich, ein tolles Geschenk!)… Weiterlesen »

FrankE
FrankE

Wegen der Zuschauerzahlen bin ich nicht so überrascht. Es gibt derzeit in der Bundesliga nur vier Vereine bei denen stabil über 1.000 Zuschauer zu jedem Spiel in´s Stadion kommen, das sind Wolfsburg, Essen, Frankfurt und Potsdam. In Freiburg knackt man diese Marke bei Spitzenspielen. Am letzten Wochenende waren genau diese fünf Teams aber auswärts dran, selbst ohne Kristallkugel war dieser Zuschauerschnitt so vorhersehbar, wie, dass nach dem nächsten Wochenende und den Spielen Freiburg-Bayern, WOB-Sand, Turbine-MSV, Frankfurt-Hoffenheim etc. die Frauenfussballwelt viel freundlicher aussehen wird. Das die fünf Teams mit (relativ) guten Zuschauerschnitten auch die Spitzenteams der Bundesliga sind ist genauso vorhersehbar.… Weiterlesen »

Doc
Doc

@Detlef:

Hoffenheim – Wolfsburg wurde verlegt 😉

Ich wäre gerne hingefahren, aber 17 Uhr anpfiff????? Bis man nach dem Spiel loskommt ist es 19:30 Uhr. Und dann noch ca. 500 km…

Klar, Live-Spiele sind toll, aber doch bitte so, dass die Fans trotzdem noch ins Stadion kommen können. Von daher habe ich es mir auf meiner Couch gemütlich gemacht.

Leider gibt es ja für die Livespiele keinen festen Termin. Nur an denletzten 2 Spieltagen dürfen die Zeiten nicht verändert werden, wenn ich es richtig in Erinnerung habe (@Markus: Stimmt doch, oder?)

Edie
Edie

Dann nicht vergessen: in BW waren Faschingsferien und gestern der letzte Ferientag. Gerade bei den jüngeren Fans sagten sicher auch viele Eltern: 17 Uhr bei dem Wetter, nein danke. Je nachdem wo man parkt noch der Aufstieg ins Stadion durch den Wald…
Kommen die Top Mannschaften waren in Hoffenheim sonst eigentlich auch immer irgendwas über 1000 Zuschauer. Teilweise auch bei anderen Mannschaften, zB. gegen Gladbach letzte Saison.

Cujo31
Cujo31

Tja in München war es schon recht trostlos.
Ob man mich dort nochmal als Gastfan sieht ist stark zu bezweifeln.
Essen hat die Chancen zum 2:0 nicht genutzt und dann gegen (Dusel)Bayern verloren.
Abpfiff erfolgte nach genau 90 Minuten.Zum Gespann sag ich besser nichts.