Laura Störzel erleidet Wadenbeinbruch

Von am 22. Januar 2018 – 12.39 Uhr 4 Kommentare

Abwehrspielerin Laura Störzel von Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat sich beim Hallenturnier in Rauenberg einen Wadenbeinbruch zugezogen. Die 25-Jährige wird ihrem Team somit mehrere Monate fehlen.

Laura Störzel in Aktion beim SAP-Cup in Rauenberg

Laura Störzel in Aktion beim SAP-Cup in Rauenberg © imago / Hartenfelser

Störzel erlitt bei einem Zweikampf im letzten Gruppenspiel gegen den SC Sand beim SAP-Cup in Rauenberg einen Bruch des rechten Wadenbeins. In einem Ludwigshafener Krankenhaus bestätigte sich der Verdacht am Sonntagabend.

Anzeige

Mindestens zwei Monate Pause

Weitere Untersuchungen werden in den nächsten Tagen durch FFC-Mannschaftsorthopäde Dr. Ingo Tusk erfolgen. Da das Syndesmoseband nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist voraussichtlich keine Operation erforderlich.

Wie lange Störzel dem 1. FFC Frankfurt fehlen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht exakt prognostizierbar. Es muss jedoch von einer mindestens zweimonatigen Zwangspause ausgegangen werden.

Bitterer Ausfall

FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Nachdem wir im bisherigen Saisonverlauf weitestgehend von größeren Verletzungen verschont geblieben sind, trifft uns der Ausfall von Laura Störzel nun besonders hart. Laura ist mit stabilen Leistungen eine feste Größe in unserer Abwehr – umso bitterer ist es, dass sie einige Wochen nicht zur Verfügung stehen wird. Wir wünschen ihr eine schnellstmögliche Genesung und eine baldige Rückkehr auf den Platz!“

Jetzt lesen
Frauen-Bundesliga: Vorschau auf den 18. Spieltag

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

Kommentar schreiben