ÖFB verlängert mit Trainer Dominik Thalhammer

Von am 21. Dezember 2017 – 11.30 Uhr 2 Kommentare

Der österreichische Fußballverband (ÖFB) hat sich mit Trainer Dominik Thalhammer auf eine langfristige Fortsetzung der Zusammenarbeit geeinigt. Thalhammer erhält im Rahmen seines unbefristeten Vertrags sogar einen noch umfassenderen Aufgabenbereich.

ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer auf einer Pressekonferenz

ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer erhält erweiterte Kompetenzen © Brendan Moran / Sportsfile

Der 47-Jährige hat zukünftig auch die Verantwortung der Gesamtleitung der Traineraus- und -fortbildung und wird zudem am ÖFB-Projekt für die Entwicklung des Mädchen- und Frauenfußballs federführend beteiligt sein.

Anzeige

Thalhammer hatte im Sommer bei der UEFA Women´s EURO in den Niederlanden mit seinem Team das Halbfinale erreicht und war zum österreichischen Trainer des Jahres 2017 gekürt worden.

Leistungsniveau ausbauen

Thalhammer erklärt: „Wir wollen den Weg, den wir im Frauenfußball und insbesondere mit dem Frauen-Nationalteam gegangen sind, weiterführen. Ziel ist es, mit bewährten aber auch neuen Ideen und Konzepten auf den Erfolgen aufzubauen, das Leistungsniveau zu halten und mittelfristig auch auszubauen.“

Hervorragend aufgestellt

ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner sagt: „Es freut mich sehr, dass wir mit Dominik Thalhammer den Regisseur des ‚Sommermärchens‘ langfristig an den ÖFB binden konnten. Ich habe mich im Rahmen der EURO persönlich von seinen Qualitäten als Trainer und Führungspersönlichkeit überzeugen können. Damit sind wir in den Bereichen Frauenfußball und Trainerausbildung hervorragend aufgestellt.“

Jetzt lesen
DFB-Frauen testen gegen Österreich

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

Kommentar schreiben