Frauen-Bundesliga: VfL Wolfsburg überwintert auf Platz 1

Von am 17. Dezember 2017 – 17.08 Uhr 22 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich mit einem Kantersieg beim 1. FC Köln die Herbstmeisterschaft gesichert. Dabei stellt einmal mehr Pernille Harder ihre Treffsicherheit unter Beweis. Auch der FC Bayern München feierte im Duell gegen den 1. FFC Frankfurt einen klaren Erfolg.

Pernille Harder bejubelt einen Treffer für den VfL Wolfsburg

Pernille Harder traf für den VfL Wolfsburg gleich vier Mal ins Schwarze © imago / regios 24

Vier Harder-Tore bei Wolfsburg-Sieg

Der VfL Wolfsburg gewann vor 373 Zuschauern erst dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 6:0 (0:0). Dabei traf Pernille Harder gleich vier Mal ins Tor (50., 57., 69., 72.), die weiteren Treffer erzielten Babett Peter (53.) und Caroline Graham Hansen (87.).

Anzeige

Bayern hält Anschluss

Der FC Bayern München gewann vor 836 Zuschauern im Grünwalder Stadion gegen den 1. FFC Frankfurt mit 3:0 (1:0). Nicole Rolser erzielte die Führung (37.), in der zweiten Halbzeit trafen Gina Lewandowski (73.) und Jill Roord (79.).

Turbine Potsdam weiter ungeschlagen

Der 1. FFC Turbine Potsdam gewann vor 530 Zuschauern im ORSAY-Stadion beim SC Sand mit 2:1 (1:0). Sarah Zadrazil brachte die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung (45.), Rahel Kiwic erhöhte mit einem verwandelten Foulelfmeter (65.). Nina Burger gelang für die Gastgeberinnen nur noch der Ehrentreffer (71.). Durch den Auswärtserfolg verbesserte sich Potsdam auf Platz 4 in der Tabelle und ist als einziges Team der Liga weiterhin ungeschlagen.

Arbeitssieg für Hoffenheim

Die TSG 1899 Hoffenheim gewann vor 320 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion mit 2:0 (1:0) gegen Werder Bremen und feierte somit den sechsten Saisonsieg. Die Tore erzielten Nicole Billa (40.) und Tabea Waßmuth (90.+3).

Jetzt lesen
Frauen-Bundesliga: Vorschau auf den 18. Spieltag

Zwei Spiele ausgefallen

Die Partien zwischen dem FF USV Jena und dem MSV Duisburg sowie zwischen der SGS Essen und dem SC Freiburg waren bereits am Freitag witterungsbedingt abgesagt worden und werden erst im neuen Jahr nachgeholt.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

22 Kommentare »

  • SCF Klausi sagt:

    Das Spiel Essen gegen Freiburg wurde ja leider abgesagt,deshalb gibts für mich auch nichts zu berichten.

    Ich wünsche aber allen hier schreibenden User,den Spielerinnen der aller Mannschaften und den Vereinsführungen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Mögen sich die angeschlagenen und verletzten Spielerinnen in der Winterpause gut erholen und und bald wieder auf dem Platz stehen.

    Auf eine spannende Rückrunde.

    Gruß SCF Klausi

    (5)
  • Detlef sagt:

    @RW7,

    Kannst Du eine Quelle nennen???
    Warum steht dies so nicht auf der Homepage??? 🙁
    Das wäre mal ein richtig tolles Weihnachtsgeschenk gewesen!!! 🙂

    (2)

Kommentar schreiben