DFB-Frauen: Giulia Gwinn und Jana Feldkamp erstmals im Kader

90

Bundestrainerin Steffi Jones hat für das Länderspiel gegen Frankreich am 24. November zwei Neulinge in den Kader berufen und dazu eine Rückkehrerin nominiert.

Giulia Gwinn am Ball
Giulia Gwinn (am Ball) steht erstmals im der Kader der A-Nationalelf © imago / Aleksandar Djorovic

Bianca Schmidt kehrt nach mehr als zweijähriger Pause zurück ins 24 Spielerinnen umfassende Aufgebot der Frauenfuußball-Nationalelf. Jones erklärt: „Bianca hat sich in den vergangenen Monaten durch kontinuierlich gute Leistungen im Verein wieder in unser Blickfeld gespielt. Sie ist zweikampfstark, athletisch und verfügt über eine gute Grundschnelligkeit.“

Erstmals berufen wurden Giulia Gwinn (SC Freiburg) und Jana Feldkamp (SGS Essen), die zu den Stammspielerinnen bei den U20-Juniorinnen zählen.

Links zur Frauenfußball-Bundesliga


Tabelle
Spielplan
Transfers
Tippspiel
Live in TV/Stream

Neulinge behutsam heranführen

Jones erläutert: „Wir wollen immer wieder auch Spielerinnen einbinden, die in der U 20 zu den Leistungsträgerinnen gehören, um sie behutsam an unser Niveau heranzuführen. Dabei sind wir im engen Austausch mit U 20-Trainerin Maren Meinert, um eine Überbelastung zu vermeiden. Denn es soll auch ein starkes U 20-Team an der Juniorinnen-WM 2018 teilnehmen.“

Marozsán zurück

Nach ihrem Jochbeinbruch kehrt Kapitänin Dzsenifer Marozsán wieder in das Aufgebot zurück. Es fehlen Pauline Bremer (Schien- und Wadenbeinbruch), Sara Däbritz (Sprunggelenk-Verletzung), Carolin Simon (muskuläre Probleme), Sara Doorsoun und Kristin Demann (beide Schulterverletzung). Die Begegnung mit Frankreich ist das letzte Länderspiel des Jahres für die DFB-Auswahl. „Ähnlich wie wir vollzieht auch Frankreich gerade einen personellen Umbruch“, so Jones.

Optimaler Test

„Sie verfügen über eine gute Mischung von erfahrenen und jungen Spielerinnen. Wir kennen die Französinnen als sehr ball- und passsicher sowie technisch unheimlich stark. Sie werden uns in allen Belangen fordern. Wir brauchen Mentalität und Präsenz auf dem Platz und wollen mit einem starken Abwehrverhalten den Französinnen das Leben schwer machen. Für uns ist das ein optimaler Test auf hohem Niveau, der uns zeigen wird, wo wir stehen.“

DFB-Kader gegen Frankreich

Tor: Almuth Schult (VfL Wolfsburg), Laura Benkarth (SC Freiburg), Carina Schlüter (SC Sand)

Abwehr: Anna Blässe (VfL Wolfsburg), Johanna Elsig (1. FFC Turbine Potsdam), Verena Faißt (FC Bayern München), Kathrin Hendrich (1. FFC Frankfurt), Jacqueline Klasen (SGS Essen), Leonie Maier (FC Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsburg), Bianca Schmidt (1. FFC Turbine Potsdam)

Mittelfeld: Linda Dallmann (SGS Essen), Jana Feldkamp (SGS Essen), Giulia Gwinn (SC Freiburg), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Simone Laudehr (FC Bayern München), Melanie Leupolz (FC Bayern München), Lina Magull (SC Freiburg), Dzsenifer Marozsán (Olympique Lyon)

Angriff: Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), Mandy Islacker (FC Bayern München), Hasret Kayikci (SC Freiburg), Alex Popp (VfL Wolfsburg), Lea Schüller (SGS Essen)

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

90
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
89 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
34 Kommentatoren
FFFanFan2SundermannbaleaZaunreiter Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Die Mannschaft
Die Mannschaft

But as poor as Peter’s been for club and the national team, she’s still in this squad and probably gonna start against France in Steffi’s last match as head coach of this mess of a national team. Gössling’s not in the squad because? Steffi’s soon 20 games into her job as head coach, and she still has no clue when she genuinely believes that Babett Peter’s the best centerback that Germany have. I hope and believe this is Steffi’s last match. Nice woman, but not the right choice for the NT.

GG
GG

Da darf man schon sehr gespannt sein, ob die offenbar ins Auge gefassten Experimente positiv/erfolgreich ausgehen.
Nur, damit später Niemand mich ungerechtfertigt kritisiert, ich habe ja so meine Zweifel …

Fan2
Fan2

Bei der Kaderzusammenstellung muss man auf der einen Seite sagen, dass es einige positive Merkmale gibt, zum Beispiel die Nominierung der beiden Neuen, denn mit Jana Feldkamp hat man endlich mal wieder eine echte „6“ im Kader. Und über Guilia Gwinn müssen wir ja gar nicht erst reden. Ansonsten hört sich der Kader doch sehr nach Verzweiflung an: Wozu beispielsweise mit Maier, Blässe, Schmidt und Klasen gleich 4 Rechtsverteidigerinnen, aber gerademal 3 IVs und auf links mit Faißt und maximal Kemme nur zwei Spielerinnen, die auf links spielen können, noch dazu beide keine etatmäßigen Verteidigerinnen? Dazu gleich 6 Stürmerinnen für… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Neben P.Bremer, S.Däbritz, C.Simon, S.Doorsoun und K.Demann fehlt vor allem ein prominenter Name: Lena Goeßling. Über die Gründe (Verletzung? Rücktritt?) hüllt sich der DFB in Schweigen. Überraschend im Kader ist hingegen Simone Laudehr. Am Sonntag sprach Bayern-Trainer T.Wörle noch von einer schwerwiegenden Verletzung und einem möglicherweise längeren Ausfall der Mittelfeldspielerin. Gibt es da inzwischen ‚Entwarnung‘ oder mangelt es an der Kommunikation zwischen DFB und FCB? Mit J.Feldkamp und G.Gwinn bekommen zwei junge Talente die Möglichkeit, sich erstmals im A-Team zu zeigen. J.Wedemeyer ist hingegen diesmal nicht dabei. Gut, dass wenigstens die Kapitänin wieder an Bord ist! Ihre Erfahrung und fußballerische… Weiterlesen »

strike
strike

SGS Essen ist die Mannschaft die über Freiburg stehen sollte, mit der Menge an Nationalspielerinnen. Hör mir auf, da sagt einer Beziehungen spielen keine Rolle sondern Leistungen.
Nix gegen Jana Feldkamp das Mädel ist gut aber es gibt noch 11 andere Vereine als Essen die gute Mädels ausbilden.

balea
balea

@FFFan
bzgl Laudehr: Auf die Statements von Trainer Wöhrle würde ich keinen Pfifferling mehr geben.

Scf-fan
Scf-fan

Gwinn ist eine absolut richtige Entscheidung …aber mit bedacht einsetzen sonst geht es ihr wie vielen jungen Spielerinnen die verfeuert werden.

Ansonsten … Spiel abwarten …Leistung überprüfen…
War sie ok —alles gut
War sie schlecht— Jens Scheuer anrufen und fragen ob er zur Verfügung steht

ruhri
ruhri

Also zunächst möchte ich mal Folgendes vorausschicken: Ein bisschen peinlich ist, selbst mir als SGS-Fan, die neue Häufung von Essener N11-Spielerinnen schon.

Fan2 schreibt:
… aber gerademal 3 IVs …

Ironie an!

Am Sonntag haben 350 Zuschauer in Bremen gesehen, dass Jana Feldkamp auch als IV einsetzbar ist (Einwechselung für Sara Doorsoun). Also: 4 IV´s.

Ironie aus!

Zu besonderer Kenntnis an @exLev !!!

cc24
cc24

Die Nominierungen (mal abgesehen von der überragenden Giulia Gwinn) sind für mich absolut nicht nachvollziehbar. Mit welcher Begründung haben so viele Essenerinnen eine Nominierung verdient?! Ja, Essen hat tolle Spielerinnen aber es gibt bessere. Und vor allem Spielerinnen die über Jahre konstant eine sehr gute Leistung bringen. Da fallen mir spontant z.B. Lina Hausicke, Carolin Schiewe, Tamar Dongus ein. Gerade was Hoffenheim an Talenten ausbildet ist wahnsinn. Die komplette Mannschaft besteht fast ausschließmich aus Spielerinnen aus der eigenen Jugend. Und man ist konkurrenzfähig in der AFBL. Als Trainer sehe ich in Jens Scheuer den absolut richtigen Mann. Wenn der DFB… Weiterlesen »

Fan2
Fan2

@ruhri: Das macht die Sache auch nicht besser, da Feldkamp auch die einzige echte „6“ im Kader ist, da sowohl Leupolz als auch Laudehr eher in die Kategorie „8“ fallen. @cc24: Was du jetzt mit Hausicke, Dongus und Co. hast, weiß ich nicht. Bei allem Respekt, aber Hoffenheim und Bremen sind nicht unbedingt die Vereine, aus denen N11-Spielerinnen zu erstreben sind. Die Essener Spielerinnen, zumindest Dallmann, Schüller und Feldkamp dagegen sind allesamt Talente, die noch etwas Zeit brauchen, aber eben schon auf einem ganz anderen Kaliber unterwegs sind. Viel fragwürdiger sind die ganzen RVs, von denen keiner wirklich Topform zu… Weiterlesen »

Schneevonmorgen
Schneevonmorgen

Die Nominierung von jungen Spielerinnen wie Giulia Gwinn ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Ich bin der Meinung, dass man außergewöhnliche Talente so früh wie möglich an die Nationalmannschaft heranführen sollte. Zur Erinnerung: Birgit Prinz bestritt ihr erstes Spiel in der Nationalmannschaft mit 16 Jahren. Es gibt sicherlich auch einige überzeugende Argumente gegen die frühzeitige Nominierung von sehr jungen Spielerinnen. Allerdings finde ich, dass zum Beispiel bei einer hochgradig talentierten Spielerin wie Klara Bühl, die übrigens zur Zeit in der Bundesliga die zweitbeste deutsche Spielerin bei den Scorerpunkten (5 Tore, 3 Vorlagen) ist, eine Nominierung mit eventuellem Kurzeinsatz… Weiterlesen »

Marla
Marla

@Fan2: Wieso denn das? Die Hoffenheimer Mädels/Damen haben, wenn man sich mal anschaut welcher Weg dort gegangen wurde, wohl vieles sehr richtig gemacht. Die Abteilung ist generell noch jung und was Natio Kandidatinnen angeht, fängt es doch gerade erst an mit den Spielerinnen die wirklich „vom Verein“ kommen. Sarai Linder (18) z.B. ist seitdem sie 11 Jahre alt ist bei der TSG, seit der u15 Natio bei den U Natios dabei und bei der TSG jetzt auch in der 1 Mannschaft. Du sagst die Essener Spielerinnen brauchen Zeit, und genau das trifft auch für Hoffenheim zu. Mit deren Konzept und… Weiterlesen »

exLev
exLev

@ ruhri

habe das Spiel nicht gesehen aber laut Aufstellung hat Jana Feldkamp von Anfang an gespielt!?

Gerd karl
Gerd karl

Lena Goessling nicht nominiert.
Simone Laudehr ,die laut Thomas Woerle verletzt ist,ist nominiert.
Was macht Steffi Jones da?
Lena Goessling ist sauer,zu Recht.
Lena Goessling,der DFB und der VfL Wolfsburg wollten dazu nichts sagen.

Ich glaube das Lena Goessling ihren Rücktritt von der Nationalmannschaft nach dem CL Spiel gegen Florenz verkünden wird.

Steffi Jones unter Druck.

jochen-or
jochen-or

Mit der vormaligen U-17 Mannschaft um Gwinn, Bühl , Siems haben wir noch einige Talente, die es lohnt nach und nach an die internationale Luft zu gewöhnen.
In den Nachfolgemannschaften sehe ich solche Talente (noch) nicht.

Da wir zudem nichts Besseres in petto haben, kann man diese Talente auch bereits jetzt schon einsetzen. Schlechter als zuletzt geht es kaum.

Fan2
Fan2

@Marla: Mag ja sein, dass Hoffenheim gute Talente hat, und das mag auch alles für eine U-Nationalmannschaft reichen. Allein, diese Talente haben in Hoffenheim einfach nicht die Möglichkeit, sich zu Spitzenspielerinnen zu entwickeln. Hier werden ja auch nicht alle x-beliebigen Spielerinnen gefordert, sondern ganz spezielle: Gwinn und Bühl mischen offensiv die Bundesliga so auf, dass sie in der Bundesliga die besten beiden Flügelspielerinnen sind, die wir aktuell haben. Fellhauer ist Abwehrchefin beim Tabellenführer. Caro Siems ist dabei, in Potsdam Bianca Schmidt auf rechts zu verdrängen. Lea Schüller geht mit gerademal 20 bereits in ihre 5. Bundesligasaison, davon in ihre 4.… Weiterlesen »

balea
balea

Ich sehs wie jochen-or: Sollen doch die jungen Talente mal ran an die N11 und die Atmo mitbekommen, gerne auch Einsätze, Erfahrungen können doch niemanden schaden. Aber es sollte auch jedem klar sein, dass eine einmalige (oder auch mehrmalige) Einladungen keinen Stammplatz bedeuten, wie auch? Gerade bei den jungen Spielerinnen muss man immer wieder mit Formkrisen rechnen, kein Drama. Und genauso sollten auch den „altgedienten“ Kräften klar gemacht werden, dass es keine Stammplatzgarantie gibt. Deswegen kann ich eine Nicht-Berücksichtung von Goessling nicht als Majestätsbeleidigung empfinden. Wenn sie wieder auf Top-Level spielt, bitte wieder zurück. Genauso gut, dass Schmidt eingeladen wird,… Weiterlesen »

Die Mannschaft
Die Mannschaft

Babett Peter capatained Wolfsburg today again a very average team, still managing to concede 3 goals with Blässe in the defense as well, but I’m sure Steffi will neglect this and let her favourite Peter play every game… Peter’s been apparently one of the „leaders“ in Steffi’s squad, and she’s done what? Being the boss in the german defense in the euro’s leading to complete failure against a mediocre Danish team. Captaining Germany to a historical loss against Iceland… list goes on. She’s got her chance, and she has not taken it. Germany need a leader in the defense, a… Weiterlesen »

Die Mannschaft
Die Mannschaft

https://www.ndr.de/sport/fussball/VfL-Frauen-stehen-im-Koenigsklassen-Viertelfinale-,vflfrauen598.html Gössling frustrated. Very weird that she’s not nominated, strong defensive midfielder who’s been one of Germany’s better players the last tournaments. But this again just shows how poor Steffi’s at her job while calling up Gössling’s team mates from Wolfsburg, Blässe and Peter when she’s miles ahead of them both in terms of skills. Okey, they don’t play the same positions, but Blässe’s not needed when there’s two RB’s in Maier and Schmidt and Peter’s been poor the whole year for both club and country. Yep, she’s every right to be frustrated. Since I’m not a native German, I’m… Weiterlesen »

Die Mannschaft
Die Mannschaft

Schade für Lena, dass sie nicht dabei ist. Ich kann ihre Frustration 100% verstehen, und ich finde die ganze Situation nur komisch von Jones. Peter und Blässe aus der gemeinsamem Verein nominert, und nicht Lena, die viel besser als Blässe und Peter ist. Ich kann gar nicht verstehen, dass Peter (grosse Problemen im Spielaufbauu, langsam, fehler nach fehler….) nominiert ist und nicht Lena! Schade.