Frauen-EM: Deutschland im Viertelfinale gegen Dänemark

48

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat mit einem souveränen 2:0 (1:0)-Sieg gegen Russland als Gruppensieger das Viertelfinale der UEFA Women´s EURO erreicht. Dort geht es Samstagabend um 20.45 Uhr nun gegen Dänemark. Zuvor bestreiten Gastgeber Niederlande und Schweden um 18 Uhr in Doetinchem das erste Viertelfinale.

Babett Peter, die zur Spielerin des Spiels gekürt wurde, in der 10. Minute und Kapitänin Dzsenifer Marozsán in der 57. Minuten erzielten jeweils per Foulelfmeter die Treffer in einer Partie, in der die DFB-Elf eine Vielzahl von Chancen liegen ließ.

„Nervenaufreibendes Spiel“

Bundestrainerin Steffi Jones meinte nach der Partie: „Das war ein nervenaufreibendes Spiel. Bis auf die Torabschlüsse bin ich mit diesem Sieg sehr zufrieden. Wir hatten sehr viel Ballbesitz und wir haben den Gegner dominiert. Die Automatismen sind da, nur die Pässe sind nicht präzise. Wir haben heute wieder eine Steigerung gesehen. Der Knoten wird irgendwann platzen, die Maschinerie ist ins Rollen gekommen.”

Logo der Frauenfußball EM 2017
Logo der Frauenfußball EM 2017 © UEFA

DFB-Elf ist Gruppensieger

Da Schweden im Parallelspiel mit 2:3 (1:2) gegen Italien unterlag, wurde Deutschland mit sieben Punkten Gruppensieger. Zwei Treffer von Daniela Sabatino (4., 37.) und ein spätes Tor der eingewechselten Cristiana Girelli (85.) sorgten für den Überraschungserfolg der Italienerinnen. Für Schweden war Lotta Schelin per Elfmeter (14.) sowie Stina Blackstenius (47.) erfolgreich.

Die Spiele am Mittwoch

20.45 Uhr: Island – Österreich (Rotterdam)
20.45 Uhr: Schweiz – Frankreich (Breda)

Letzte Aktualisierung am 21.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

48
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
47 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
29 Kommentatoren
waiiyDetlefnever-restF.B.Aldur Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Pauline Leon
Pauline Leon

was soll ich sagen?? swe-ita war weitaus unterhaltsamer, und drei elfmeter und ein giuliani-fehler zum viertelfinale… na ja. aber das traumfinale holland-england rückt näher…

Gerd karl
Gerd karl

Was für linke sind den auf dieser Seite?
Vaterlandslose Gesellen.
Endspiel Deutschland – Frankreich
Deutschland gewinnt 3-0

Detlef
Detlef

Es bleibt dabei, ohne großzügige Geschenke kann Deutschland nicht gewinnen!!! Es hatten heute sogar 3 Elfer sein müssen, denn der erste war mindestens so klar wie der zweite!!! Wir sind heute aber nicht schlauer als nach dem letzten Spiel!!! Viel mehr Ballbesitz und wesentlich weniger Gegenwehr, trotzdem gelang wieder kein einziges herausgespieltes Tor!!! Positiv war für mich, daß heute öfters aufs Tor geschossen würde!!! Allerdings waren viele dieser Versuche sehr kläglich!!! Das lauthals verkündete Versprechen, viele Tore zu schießen, konnte erneut nicht eingelöst werden!!! Steffi Jones hat eine Steigerung gesehen!!! Tut mir sehr leid, ich konnte nichts erkennen!!! Die Defensive… Weiterlesen »

Doc
Doc

Na, Hauptsache, man herzt sich nach jedem Spiel irre ab und betreibt Schmusifellpflege, dann ist doch alles paletti im selbstkonstruierten DFB-Fußballtraumland. Jede darf mal, „wer will nochmal…wer hat noch nicht!?“ Bloß keine 11 finden, die durch personelle Kontinuität nachher harmoniert…die restlichen Spielerinnen könnten sonst noch unzufrieden sein und verweigern ihre Teilnahme am allabendlichen Namentanzen. Ich bleibe dabei: Wer beim Üben immer alles Notwendige beherrscht und in seinen Prüfungen versagt, hat ein mentales Problem, kein fachliches. Gleiches gilt für Training und Wettkampf im Sport. Nach 3 Spielen wird nun deutlich, wo die Ursache liegt. Die können doch alle durch die Bank… Weiterlesen »

Aldur
Aldur

Nun haben wir nach drei Spielen, zwei davon gegen deutlich schwächere Gegner, genau 0 Stürmertore und 0 Tore, die nicht aus Standards resultierten, Außerdem ist offenbar noch nicht ansatzweise eine Stammelf gefunden. Man darf gespannt sein, wo das endet. Wahrscheinlich genauso wie bei Olympia, wo nach der Niederlage im letzten Gruppenspiel auch niemand mehr auf Deutschland gesetzt hätte. 😉

FrankE
FrankE

Da mach ich doch mal den „rosa Brillenträger“ und kommentiere was mir gefallen hat: Unsere Abwehr, wenn auch kaum gefordert, war bei den wenigen russischen Konterversuchen stets Herr der Lage. Ganz anders als Detlef habe ich Lena Goeßling gesehen, vielleicht der Unterschied zwischen TV und Live. Für mich hat sie hinten sehr ruhig agiert, zeigte gutes Stellungsspiel und viele Konterversuche endeten bei Ihr. Vor allem brachte sie Ruhe in die Abwehrreihe. @Doc Sorry aber schau Dir mal Maro´s Werte an, die Strecke die sie macht, die Zweikämpfe die sie gewinnt und wie sie den Ball behauptet, das hatte nichts von… Weiterlesen »

Andi
Andi

Puh, Viertelfinale. Als Geschenke würde ich die Elfmeter nicht bezeichnen. Beide waren aus meiner Sicht berechtigt und Lohn der offensiven Bemühungen. So sind eben die Regeln die im Fußball. Soweit zu gehen, das Spiel als unverdient gewonnen zu bezeichnen, finde ich eher komisch. Es hätte sogar noch einen Elfmeter mehr geben müssen. Was hier auch komplett unterschlagen wird, ist das ein regulär erzieltes Tor aberkannt wurde. Das ist nun mal Fakt. Auch fand Russland nur defensiv statt und der deutschen Elf fehlte bei allem Ballbesitz und rütteln an der Tür der Schlüssel diese zu öffnen. Zudem möchte ich an die… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

So, die Testspiele sind vorbei. Fazit: Es wurde reichlich personell experimentiert und getestet. Almuth Schult im Tor agierte fehlerlos. Die Abwehr wurde kaum geprüft, falls aber doch, gab es brenzlige Szenen. Das Mittelfeldspiel ist verbesserungswürdig. Im Sturm hatten sie erst kein Glück und danach kam auch noch Pech dazu. Bei einem Elfmeterschießen brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Überzeugt haben: Schult Peter Goeßling Niemand auf den Außenbahnen Niemand in der Zentrale Islacker Auf dem Taktikbrett lief es perfekt, die Videoanalysen haben den Finger in die Wunden gelegt, im Training treffen sie wie die Welt- äh Europameister und vor den… Weiterlesen »

vikkybummsy
vikkybummsy

Allen die ein gutes Spiel zu sehen geglaubt haben, empfehle ich die Höchststrafe. Schaut euch das Spiel nochmal in der ZDF Videothek an. Den Tip zur Selbstfindung gebe ich auch gern an unsere NM weiter. Ihr werdet Euch verwundert die Augen reiben was es da schlimmes zu sehen gibt. Bei den Elfmetern frage ich mich schon was die Russinnen dazu veranlasst haben könnte, so offensichtlich vor den Augen der Schiedsrichterin beherzt zuzupacken. Die Angst vor einem Torschuss den die Torhüterin evtl. noch halten könnte kann es jedenfalls (logischerweise) nicht gewesen sein. Aber noch schlimmer (geht auch noch) war der Kommentator… Weiterlesen »

Karl
Karl

Die Sturmmisere , die hier viele beklagen gibt es doch schon seit Celia Sasic in Rente gegangen ist. Bei Olympia hat doch auch keine Stuermerin getroffen, da waren es Mittelfeld und Abwehrspielerinnen, wie jetzt auch. Ich seh da auch keine Stuermerin in Sicht, vielleicht am ehesten Petermann, oder man baut Daebritz zur Stuermerin um, das koennte funktionieren.
Aber solange das mit den Abwehr und Mittelfeldsoielerinnen derartig gut laeuft braucht man ja keinen Sturm…..
Vielleicht sollte man auch das Spielsystem ueberdenken, statt 4-4-2 dann halt eher 5-5-0…

rogerfehlerer
rogerfehlerer

wie an anderer Stelle prognostiziert das comeback von L.Goeßling pünktlich noch in der Vorrunde-und sie hat einen ruhigen Eindruck hinterlassen.
Damit sind Peter und Goeßling gesetzt,aussen mag es weiter wild hergehen:-)
Marozsan im bisherigen Turnierverlauf deutlich unter ihren Möglichkeiten,also noch viel SteigerungsPotential.Dass aber eine routinierte Spielerin aus einem erfolgreich verwandelten Elfmeter einen Zugewinn an Selbstvertrauen zieht,daran möchte ich nicht glauben.
So richtig Spaß macht der Minimalismus noch nicht,oder?

never-rest
never-rest

War mir vor der EM eigentlich sicher, dass es bei dem großen Offensivpotential in der N11 eine gute Torquote garantiert sein müsste. Denkste. Wie die SZ so schön titelt: „2:0 nach Elfmeterschießen“ https://www.sueddeutsche.de/sport/frauenfussball-em-nach-elfmeterschiessen-1.3603686 Die Startplatzgarantie für AM ist m.E. mit ein Grund für die fehlende Durchschlagskraft im Sturm. Eine Menge Pech kommt kommt natürlich auch dazu, wenn ich an die Aluminiumtreffer und nicht gegebenen Tore denke. Außerdem wird für meinen Geschmack bevorzugt der Weg durch die Mitte statt über die Flügel gesucht. Vor allem Simon drängt im Vorwärtsgang fast immer in`s Zentrum., wo es eh schon viel zu eng ist.… Weiterlesen »

Karl
Karl

Die staendige Veraenderung der Startelf ist wohl kein Experiment, sondern eher Strategie. Denn wenn wir mal an die letzte WM zurueckdenken haben alle 3 Mannschaften die besser platziert waren als Deutschland mit staendigen Startelfwechseln ohne erkennbaren Qualitaetsverlust gearbeitet.

Andi
Andi

@vikkybummsy

Ich habs auf Eurosport geschaut, der Kommentator wußte oft mal gar nicht mehr was er noch an inhaltsleeren Informationen herhauen soll, da das Spiel so belanglos war.

@enthusio
Nein. 😉

Gössling
Gössling

Gössling gefällt mir richtig gut in dem spiel gegen Russland gestern. Tolles auftritt, ganz souverän in der innerverteidigungen. Viel besser als Josi awful Henning

Fußball, F1
Fußball, F1

Man holt keine Elfer mit nichts. Das sollte man auch klar sagen. Rußland stand gehörig unter Druck. Mandy Islacker gleich als erstes mit Pech. Die russische Torhüterin ist auch nicht ohne gewesen. Die dürfte wohl mit ihren 19 Jahren auch bald im außerrussischen Raum im Vereinsfußball zu finden sein.

Ich schreibe unsere Frauen noch lange nicht ab. Gruppenphase war noch nie so richtig die Stärke der DFB-Mannschaften. Zumindest das haben Frauen und Männer gemeinsam. 2013 ging es ja auch sehr holprig zu und am Ende stand der Titel.

Aldur
Aldur

Pauline Leon sagt:
„das traumfinale holland-england rückt näher…“

Nicht wirklich. Sollte England seine Gruppe als Erster beenden, wovon ja auszugehen ist, gäbe es dieses Duell bereits im Halbfinale. Vorausgesetzt natürlich, beide Teams bestreiten auch ihre Viertelfinals erfolgreich.

Zaunreiter
Zaunreiter

Ich wollte mich mal erkundigen:
Wer von euch hier ist denn am Samstag zugegen in Rotterdam? Möglicherweise auch am Sonntag in Tilburg?

Der Zuschauer
Der Zuschauer

Hallo, Ich bin keine BT-erin, kein Fußballexperten oder Besserwisser.Ich bin nur Zuschauer und so möchte ich auch einfach in diesem Forum als Zuschauer mich zu der Deuschen Mannschaft äußern.Da ich nur Zuschauer bin habe ich mich bei den drei Spielen bis jetzt immer wieder sagen hören: Hallo Mädels,das gegnerische Tor liegt auf der anderen Seite.Grob mal schnell die Zeit gestoppt,das Spiel der Deutschen bewegt sich in jedem Spiel ungefähr 10 – 15 Min. auf das eigene Tor. 30 Meter nach vorne und. 60 Meter wieder zurück bis zur Torhüterin. Vielleicht ist das je der Sinn des deutschen Spieles,den Gegner zu… Weiterlesen »

holly
holly

auch elfmeter tore sind tore und es gibt dafür auch drei punkte. hm wir sind sogar gruppensieger. seit ca. 2 jahren schreib ich schon das wir ein angriffsproblem haben. dafür gab es dann immer massenhaft daumen runter.
frage mich wann und welche spiele der n11 die sogenannten experten gesehen haaben, da sie so abgehobene ansprüche an die n11 haben. mir war vor der em schon klar, das es so grottig wird wie bei olympia.
steffi jones ist halt nur aus fleisch und blut und keine zauberin.
jedenfalls ist mir ihre gelebte harmonie lieber, wie das ewige drauf hauen von maren meinert