Turbine Potsdam verlängert mit Gina Chmielinski

3

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat nach Caroline Siems eine weitere junge Spielerin vorzeitig bis 30. Juni 2020.

Turbine-Trainer Matthias Rudolph meint: „Gina Chmielinski ist ein hochtalentiertes Eigengewächs aus der Potsdamer Region, die die komplette Ausbildung der Sportschule ‚Friedrich Ludwig Jahn‘ durchläuft. Wir sind überzeugt, dass sie durch ihr Engagement und ihren Ehrgeiz ihren Weg in der 1. Mannschaft bei Turbine gehen und zukünftig eine wichtige Rolle bei uns spielen wird.“ Chmielinski selbst freut sich „auf die kommende Saison mit dieser tollen Mannschaft“

Gina Chmielinski
Gina Chmielinski unterschrieb in Potsdam bis 2020 © Verein

Seit einige Jahren im Verein

Chmielinski kam im Alter von 13 Jahren zum 1. FFC Turbine Potsdam und spielte bereits 2014 für die vereinsinternen B-Juniorinnen, mit denen sie 2015 und 2016 den deutschen Meistertitel erringen konnte. Zum Beginn der letzten Saison wurde sie in den Kader der 1. Mannschaft befördert und kam im vergangenen Dezember beim 8:0-Heimsieg gegen den MSV Duisburg zum ersten Mal zum Einsatz und bereitete dabei sogleich ein Tor vor.

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 18.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3 KOMMENTARE

  1. Die „Jungen Wilden“ werden weiter Druck auf die etablierten Spielerinnen machen! Gute Neuigkeit, in Potsdam baut man weiter an der Zukunft!

  2. Eine fantastische Nachricht, die allerdings auch nicht unerwartet kommt!!!
    Die „jungen Wilden“, zu denen nun auch endlich wieder eine TORI SCHWALM stoßen wird, klopfen bereits sehr lautstark an die Tür zur Stammformation!!!
    Vor allem das Energiebündel GINA CHMIELINSKI wirbelte mit CARO SIEMS beim ersten Testspiel gegen den tschechischen Meister und CL-Teilnehmer Slavia Prag ordentlich die gegnerischen Reihen durcheinander, und bereitete beide Tore von LAURA LINDNER mustergültig vor!!! 🙂

    Weiter so GINA!!!

  3. Hier das Testspiel TP vs. SKN St. Pölten in voller Länge =>
    Endete mit dem HZ-Stand von 3:0 nach Toren von Gasper, Rauch und Prasnikar.

Comments are closed.