Wolfsburg und Frankfurt: Patzen verboten!

Von am 20. April 2016 – 12.16 Uhr 1 Kommentar

Am kommenden Sonntag treffen der VfL Wolfsburg und der 1. FFC Frankfurt im Halbfinal-Hinspiel der Champions League im direkten Duell aufeinander. Doch heute Abend steht erst einmal die Pflicht auf dem Programm. In den vorgezogenen Spielen vom 19. Spieltag der Frauen-Bundesliga gilt es, sich keinen Fehler zu erlauben.

Der 1. FFC Frankfurt empfängt ab 18.30 Uhr den SC Freiburg im heimischen Stadion am Brentanobad.

Anzeige

Marozsán und Garefrekes fehlen

Nach dem 1:0-Überraschungserfolg bei Spitzenreiter FC Bayern München wollen die Frankfurterinnen mit einem Erfolg gegen Freiburg auch ohne die angeschlagenen Dzsenifer Marozsán und Kapitänin Kerstin Garefrekes den Druck auf den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg aufrechterhalten, der einen Punkt vor den Frankfurterinnen liegt.

Klatsche im Hinspiel

Kein leichtes Unterfangen, denn im Hinspiel setzte es für Frankfurt eine 0:4-Klatsche. FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Wir sind heiß darauf, uns für dieses Negativerlebnis zu revanchieren und damit die eigenen Hausaufgaben im ‚Zweikampf um Platz zwei‘ zu erledigen.“

Jubel des 1. FFC Frankfurt

Der 1. FFC Frankfurt will im Kampf um Platz 2 in der Liga dran bleiben © Frank Gröner / girlsplay.de

Freiburgs Trainer Jens Scheuer, dessen Team seit 17 Tagen ohne Pflichtspiel ist, meint: „Wir wissen, dass wir auf eine der stärksten Mannschaften der Liga treffen und dass es für uns schwer werden wird, etwas Zählbares mitzunehmen. Wir haben aber beim 4:0-Sieg im Hinspiel gezeigt, dass wir an einem guten Tag auch gegen den FFC bestehen können.“

Wolfsburg ohne Simic

Der VfL Wolfsburg ist ab 19.00 Uhr beim Tabellenfünften SGS Essen zu Gast. Auch die „Wölfinnen“ hat neuerlich das Verletzungspech ereilt, Mittelfeldspielerin Julia Simic wird wegen eines Risses des Syndesmosebands im linken Fuß in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen können. Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann erklärt: „Unser Fokus liegt auf der Liga. Wir müssen den zweiten Platz verteidigen. Wir wissen, dass uns in Essen ein ganz schweres Auswärtsspiel erwartet. Frankfurt hat da verloren.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • hannibal sagt:

    FFM vs. SCF ist nach dem Ausfall von Garefrekes und Marozsan von den Namen her ein Spiel auf Augenhöhe. Freiburg hat mMn in dieser Saison bisher zu wenig erreicht – das vierte Pokal-Halbfinale in Serie lass ich jetzt mal außen vor. Ausschlaggebend für den 1.FFC könnte allerdings die vorhandene Spielpraxis sein.

    Trotzdem sind für die Breisgauerinnen in den Spielen des Restprogramms noch fünf Siege möglich und der vierte Platz in der Abschlusstabelle 2016 weiterhin erreichbar.

    (3) 3 Gesamt – 3 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen