Tinja-Riikka Korpela bleibt beim Bayern München

4

Tinja-Riikka Korpela, finnische Torhüterin in Diensten des FC Bayern München, hat ihren Vertrag beim FC Bayern München vorzeitig verlängert.

Die 29-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Korpela wechselte im Sommer 2014 nach München und kam bisher in 36 Spielen zum Einsatz.

Potenzial für weitere Erfolge

Korpela erklärt: „Ich bin glücklich, weiterhin in diesem Weltklasseteam des FC Bayern Frauenfußball zu spielen. Ich denke wir sind noch nicht fertig, und ich glaube an das Team und das Potential für weitere Erfolge, sowohl in Deutschland, als auch in Europa. Als Spielerin möchte ich mich weiterentwickeln und meine Grenzen austesten. Hier in dieser Umgebung finde ich alles was ich dazu brauche und es liegt an mir, diese Verantwortung wahrzunehmen und für meine Weiterentwicklung einzusetzen. Ich möchte alles geben für das Team und mit den Spielerinnen, dem Trainerteam und dem Betreuerstab zusammen gewinnen!”

Tinja-Riikka Korpela freut sich
Tinja-Riikka Korpela (re.) bleibt zwei weitere Jahre in München © Karsten Lauer /girlsplay.de

Ruhe und Stabilität

Bayern-Trainer Thomas Wörle meint: „Tinni ist eine sehr professionelle und erfahrene Torhüterin, die konstant gute Leistungen abruft. Sie ist eine Spielerpersönlichkeit und verleiht unserem Spiel Ruhe und Stabilität. Ich bin sehr froh, dass sie auch in den kommenden zwei Jahren für den FC Bayern München spielen wird.”

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 27.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 KOMMENTARE

  1. Bin zwar kein Bayern-Fan, aber Tinja dort macht ihre Sache zwischen den Pfosten wirklich gut. Darum ist auch die Vertragsverlängerung keine echte Überraschung.

  2. Gute Torfrau, keine Diskussion. Allerdings frage ich mich, von welchen „weiteren“ Erfolgen in Europa sie spricht, welche sie mit dem „Weltklasseteam“ erreichen will. Da hat sie im Überschwang der Gefühle wohl „leicht“ übertrieben. Es bleibt in der nächsten CL-Saison zu beweisen, ob die Mannschaft weiter kommt als beim kläglichen Abgang in dieser Spielzeit … .

  3. @Altfan:
    „Allerdings frage ich mich, von welchen „weiteren“ Erfolgen in Europa sie spricht“

    Ich glaube mit „Potential für weitere Erfolge, sowohl in Deutschland, als auch in Europa“ meinte sie nicht weitere Erfolge in Europa, sondern weitere Erfolge in Deutschland (Pokal und weitere Meisterschaften) und dann auch bald in Europa (CL).
    Die Chance, auch wieder gegen internationale Top-Clubs spielen zu können und weiter Erfahrung zu sammeln, werden sie ja dann in der nächsten Saison wieder haben, solange sie diese Saison nicht noch einen Monsterbock schießen.

    Aber um zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Ich finde, es ist gut für Bayern, dass Korpela noch 2 weitere Jahre bleibt. Sie hat sich bisher nicht viele Fehler geleistet und scheint der Abwehr wirklich gut zu tun.
    Allerdings stellt sich für mich jetzt die Frage, ob Zinsberger sich noch 2 weitere Jahre als Nummer 2 antun will. Immerhin braucht sie Spielpraxis für die Nationalmannschaft. Sie kommt zwar gelegentlich zum Zug, aber ob das reicht, das wird nur sie wissen.

Comments are closed.