Ein Spiel Sperre für Lena Nuding

Von am 1. September 2015 – 7.39 Uhr

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Torhüterin Lena Nuding vom Bundesligisten 1. FC Köln im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens für ein Meisterschaftsspiel der Allianz Frauen-Bundesliga gesperrt.

Zudem ist Nuding bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele ihres Vereins gesperrt.

Anzeige
Lena Nuding hält den Ball fest

1. FC Kölns Torhüterin Lena Nuding wird gegen Bayern München fehlen © Marion Kehren / girlsplay.de

Unglücklicher Nachmittag
Die 22-Jährige war am Sonntag zum Saisonauftakt bei der 2:6-Niederlage beim SV Werder Bremen in der 89. Minute von Schiedsrichterin Kathri Heimann vom Platz gestellt worden, nachdem sie die Bremerin Maren Wallerhorst im Strafraum zu Fall gebracht hatte.

Gegen Bayern München gesperrt
Somit wird Nuding am kommenden Sonntag. 6. September, 14 Uhr, im ersten Heimspiel gegen den FC Bayern München ihrem Verein nicht zur Verfügung stehen.

Nuding und der 1. FC Köln haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Jetzt lesen
2. Liga: Wetzlar stürzt Tabellenführer Bayern

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.