FFC Frankfurt holt Isabella Möller

39

Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt hat seinen Kader mit U17-Nationalspielerin Isabella Möller ergänzt, die vom 1. FFC Turbine Potsdam an den Main wechselt.

Die 17-jährige Mittelfeldspielerin unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Möller erklärt: „Der 1. FFC Frankfurt ist für seine sehr gute Nachwuchsarbeit bekannt und hat in der Vergangenheit zahlreiche Spielerinnen hervorragend weiterentwickelt. Von daher sehe ich es für mich als große Chance, ab sofort das Trikot des aktuellen Champions-League-Siegers zu tragen und die nächsten Schritte in meiner Karriere zu gehen. Eine wirklich spannende Herausforderung, die ich mit großer Freude und ebenso großem Ehrgeiz angehen werde.“

FFC-Manager Siegfried Dietrich begrüßt Isabella Möller
FFC-Manager Siegfried Dietrich begrüßt Isabella Möller © 1. FFC Frankfurt

U17-Nationalspielerin
In Potsdam kam Möller sowohl in der Zweitliga-Mannschaft als auch im B-Juniorinnen-Team zum Einsatz, das sich im Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen Staffel-Konkurrent SV Werder Bremen durchsetzte. Zur Saison 2012/13 wechselte die gebürtige Kasselerin ins Potsdamer Sportinternat und bereits als 14-Jährige kam sie in der B-Juniorinnen-Bundesliga zum Einsatz. Mit mittlerweile zwölf Einsätzen in der U17-Nationalmannschaft zählt sie zu den erfahrensten Akteurinnen im Team von DFB-Trainerin Anouschka Bernhard. Möller wird künftig die Carl-von-Weinberg-Schule, Eliteschule des Fußballs und FFC-Partner, besuchen sowie im „Haus der Athleten“ des DOSB wohnen.

Sehr talentierte Spielerin
FFC-Cheftrainer Colin Bell meint: „Ich bin froh, dass wir eine weitere sehr talentierte Spielerin für unseren Kader gewinnen konnten, zumal der Wechsel von Isabella Möller zum 1. FFC Frankfurt auch eine Rückkehr in ihre hessische Heimat ist. Mit der Teilnahme am Trainingslager in Bad Hersfeld wartet gleich zu Beginn ein anspruchsvolles Highlight auf Isabella, die von der täglichen Arbeit mit unserem gut besetzten Kader sicher profitieren wird.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

39
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
39 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
15 Kommentatoren
HansguckindieLuftZaunreiterhollyvikkybummsytpfn Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Speedy
Speedy

Nun ist es also raus und soviel zum „Karriereende“ von Isabella Möller, wie es Turbine Potsdam und die hiesigen Medien propagiert haben! Allerdings wird der Druck für I. Möller in Frankfurt sicherlich nicht geringer ausfallen als in Potsdam. Ich wünsche ihr, auch auf diesem Wege, noch einmal alles erdenklich gute im Neuen Verein und viel Erfolg. Mal sehen wer die nächste der jungen Spielerinnen ist, die Turbine den Rücken kehrt, Jenny Hipp spielt in Zukunft ja auch schon lieber bei Turbine II, als bei Turbine 1 die Bank oder, noch schlimmer, die Tribüne aufzuwärmen(!) Zudem trainieren die beiden auch in… Weiterlesen »

Hallo123
Hallo123

Richtiger Schritt von ihr diesen Chaosverein zu verlassen. Beim FFC wird sie sich entwickeln und zeigen dass sie bundesligatauglich ist.

vikkybummsy
vikkybummsy

Herzlich Willkommen in FFM und good Luck.

Und der Satz

„Der 1. FFC Frankfurt ist für seine sehr gute Nachwuchsarbeit bekannt und hat in der Vergangenheit zahlreiche Spielerinnen hervorragend weiterentwickelt“ war schön aufgesagt und gehört wahrscheinlich zu den Vertragsbedingungen und wird leider von der Realität ganz schnell eingeholt werden

Zaunreiter
Zaunreiter

Warum kann man heutzutage nicht mehr offen und ehrlich sagen: „Hier, ich möchte nicht in Potsdam bleiben, sondern ich will nach Frankfurt wechseln“. Damit hätte man umgehen können. Stattdessen rumzulügen, man würde die Karriere beenden wollen.
Wenn ich Turbine wäre, würde ich sie glatt sperren lassen.

Schon interessant, wie beim DFB Wert auf Erziehung und Disziplin gelegt wird. Da darf eine junge deutsche den Verein belügen, aber die Medien und die Fans stürzen sich auf die beste Torhüterin der Welt und würden sie am liebsten geteert und gefedert durchs Dorf jagen.

holly
holly

viel Glück für Isabella in der II Mannschaft vom FFC. Dort wird sie sich in dieser Saison wohl die Spielpraxis holen müssen.

holly
holly

@Zaunreiter, auf welcher Grundlage will Turbine sie dann sperren.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das ein B-Mädchen einen mehrjährigen Vertrag hat.
Vielleicht haben die Spielerinnen in Potsdam schlechte Erfahrung gemacht, wenn man die Wahrheit gesagt hat.

jochen-or
jochen-or

Es überfordert heute offensichtlich die jungen Leute, mal klar anzusagen, dass man den Verein wechseln will. Wenn es dann wirklich so erklärt war, dann ist dies enttäuschend, zumal bei ihr doch kein allzu großer Mut dazu gehörte, denn sie ist doch kein großer Verlust für den Verein. Ich bin gespannt, wie dies dann bei den beiden anderen von Turbine (Scurich-Larsen), die ein Karriereende angekündigt haben, läuft. Die Verhältnisse bei Turbine sind unter Bernd Schröder eben noch „ostisch“. Dies ist allgemein bekannt und hat und wird einigen Menschen – insbesondere auch Liberalität/gleichberechtigten Umgang gewohnten Ausländerinnen, siehe gerade unsere Skandinavierinnen, natürlich aber… Weiterlesen »

wisser
wisser

richtig erkannt vikkybummsy! die worte legt S.D. den spielerinnen in den mund, immer das gleiche strickmuster. wo sind denn die jungen, hungrigen, die im verein ausgebildet wurden? hervorragende jugendarbeit, eine lachnummer! wo will sie sich denn in FfM. weiterentwickeln? in einem verein, der nur auf profit ausgerichtet ist. zum wohle eines einzelnen!

holly
holly

@jochen or, gerade das sportliche Umfeld scheint in Potsdam von den Spielerinnen nicht mehr so beliebt zu sein. Wobei ich das nicht auf die Sportanlagen beziehe.
Warum hat es Turbine den so schwer gute Spielerinnen zu verpflichten? Das liegt nicht nur am Geld. Selbst fast alle Nachwuchsspielerinnen um die Turbine sich bemüht hat, haben ihnen einen Korb gegeben, und sind zu anderen Vereinen gegangen.

Maskal69
Maskal69

@Zaunreiter:
Die eventuelle Sperre wird der Grund sein warum sie Karriereende verlauten lies. Bei Vertragsauflösung kann der Verein sie nicht mehr sperren. So wird es sicherlich auch bei den beiden anderen aussehen, Scurich denke ich wird im Süden wieder Fußball spielen.

holly
holly

@Maskal69, genau so macht Messi das auch noch, geht dann zu Manu und kassiert die Ablösesumme von 200 Millionen alleine ohne das Barca einen Cent sieht.
Auf was für abenteuerlichen Ideen manche kommen.
wie kommst du auf die Idee das Isabella in Potsdam einen Vertrag hatte/hat?

Speedy
Speedy

@Zauni,

woher nimmst du eigentlich die Weisheit, das I. Möller bei den abschließenden Gesprächen nicht mitgeteilt hat das sie den Verein wechselt? Vielleicht kommt die Aussage mit dem „Karriereende“ auch von Turbine, da es den Offiziellen dort einfach unangenehm ist, eine junge Spielerin an den Rivalen in Frankfurt/M. zu verlieren?
Einfach diese Variante auch einmal in Erwägung ziehen bevor man eine junge Spielerin an den Pranger stellt? Nichts für ungut.

Maskal69
Maskal69

@holly: Da alle DFB U17 Spielerinnen bei ihrem jeweiligen Verein ein Vertrag besitzen.

holly
holly

@ Maskal, wie kommst du zu der Annahme? Ich kenne genung B-Mädchen BL Spielerinnen die keinen Vertrag haben.
wie sollten die Vereine sich das leisten können z.B. meinetwegen aus dem Norden Ahlten oder Neubrandenburg wenn sie ihren B-Mädchen noch Gehalt bzw Aufwandsentschädigung oder ähnliches zahlen.

HansFranz
HansFranz

@holly

Isabella hatte tatsächlich einen Vetrag bei Turbine. Dieses kannst du auf der Homepage beim Fußballverband Brandeburh nachlesen. Hier wird ihr Vetrag bis zum 30.06.2016 geführt.

@Maskl69

Das alle U17 Nationalspielerinnen einen Vertrag haben, halte ich eher für ein Gerücht! Ich kenne einige bei denen dieses nicht der Fall ist!
Bei Turbine indes haben allerdings alle U17 Natio Spielerinnen einen Vetrag.

Maskal69
Maskal69

@holly: Ich schrieb auch DFB U17 Spielerinnen. Von einem Gehalt habe ich nichts geschrieben! Alle Vereine die unter dem DFB Spielen (1. Bundesliga, 2. Bundesliga, B- Juniorinnen), müssen ihren gemeldeten Spielerinnen ein Aufwandsentschädigung zahlen.
Ich war in einem Verein Ehrenamtlich tätig.

holly
holly

@ Maskal69, müssen sie nicht. . Wie schon eben geschrieben das könnte sich fast kein Verein leisten.
Viele der DFB U17 Spielerinnen spielen noch bei sogenannten kleinen Vereinen. Wie sollen die das machen?
Meinetwegen Spielerin xy von Verein A wohnt 2 Minuten vom Trainings und Spielort entfernt warum soll der Verein ihr dann im Monat 249 Euro Aufwandsschädigung zahlen müssen?
Im Gegenteil die Ausbildungsverein kriegen vom Landesverband Geld für DFB U Spielerinnen damit die Vereine überleben können

HansFranz
HansFranz

@Maskal69

Du sprichst von Vertragsspielerinnen! Da hast du natürlich Recht!

Doch kaum ein Verein in der 2. Frauen Bundesliga hat einen kompletten Kader
aus Vertragsspielerinnen, da es nicht zu finanzieren wäre!!! Wahrscheinlich gibt es sogar Vereine mit keiner einzigen Vertragsspielerin!

In der B-Juniorinnen BL werden noch weniger Vereine ihre Spielerinnen mit einem Vertrag ausgestattet haben!

Eine Aufwandsentschädigung bedeutet nicht auch immer das es sich um eine Vertragsspielerin handelt! 😉

Ich bin mir sogar sicher, dass es Spielerinnen gibt die gar kein Geld bekommen!

gerd karl
gerd karl

bitte nicht auf holly hören, so wie auf framba sind auch auf womensoccer ihre weisheiten nicht wahr, sie ist ein fan des englischen frauenfussballs, wo viele junge spielerinnen keinen vertrag und auch kein geld bekommen,und will deshalb den deutschen frauenfussball schlecht machen.

denn nach dfb statuten ist jede vertragsspielerin in deutschland versichert und bekommt geld fürs fussball spielen, dies gilt auch für junge spielerinnen.

Maskal69
Maskal69

@holly: Das ist nun mal so, ob du es mir glaubst oder nicht!
Der DFB zahlt für die DFB Spielerinnen eine Ausschüttung pro Landerspiel und das ist je nach Qualifikation nicht wenig.