Bayern München gegen Turbine Potsdam zum Saisonauftakt

Von am 7. Juli 2015 – 22.49 Uhr 13 Kommentare

Die neue Saison 2015/16 in der Allianz Frauen-Bundesliga beginnt voraussichtlich mit einem Kracher: Gleich am ersten Spieltag soll es gemäßig vorläufigem Bundesliga-Spielplan zum Duell zwischen Meister FC Bayern München und dem 1. FFC Turbine Potsdam kommen.

Geplant ist das heiße Duell als Saisoneröffnungsspiel für Samstag, 29. August. Die weiteren Partien des 1. Spieltags heißen FF USV Jena gegen VfL Wolfsburg, 1. FFC Frankfurt gegen SGS Essen, SC Freiburg gegen TSG 1899 Hoffenheim, SV Werder Bremen gegen 1. FC Köln und SC Sand gegen Bayer 04 Leverkusen.

Anzeige
Der FC Bayern München jubelt

Meister Bayern München eröffnet die Saison mit einem Heimspiel gegen Turbine Potsdam © Karsten Lauer / girlsplay.de

Managertagung am 9. Juli
Bei der Managertagung am kommenden Donnerstag, 9. Juli, werden die Anstoßzeiten aller Spiele gemeinsam mit dem DFB festgelegt. Wegen der Champions-League-Teilnahme des FC Bayern München, VfL Wolfsburg und 1. FFC Frankfurt müssen die Partien der betroffenen Teams an den Spieltagen 19 und 20 gegebenenfalls verlegt werden. Als Alternativtermine sind hierfür der Mittwoch, 20. April 2016, sowie Donnerstag, 5. Mai 2016 (Christi Himmelfahrt) vorgesehen.

Endgültiger Spielplan am 16. Juli
Der finale Spielplan (mit Anstoßzeiten) wird voraussichtlich am Donnerstag, 16. Juli, durch den DFB bekanntgegeben.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

13 Kommentare »

  • Dori sagt:

    So langsam wird es offensichtlich, dass Bayern zu Saisonbeginn immer sofort schon einen harten Brocken serviert bekommt. Letztes Jahr war es Frankfurt, davor Wolfsburg und jetzt ist es Potsdam.
    Weiß jemand, wann die Nationalspielerinnen voraussichtlich ins Training einsteigen werden? Je nachdem könnte Potsdam was das betrifft einen Vorteil haben, weil bei Bayern ja fast die komplette Stammelf der letzten Saison aus Nationalspielerinnen besteht (Leupolz, Lotzen, Behringer, Maier, Iwabuchi, Abbé, Miedema usw.), bei Potsdam dürften es weniger sein.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • balea sagt:

    Bei Potsdam fehlt auch die halbe Frauschaft: Wälti, Wang Fei, Cramer, Kemme, Nagasato, Kellond-Knight… also vorauseilendes Aufheulen würde ich mir mal schenken.
    Aus Potsdamer Sicht würde ich mich eher wundern, dass München, Frankfurt und Wolfsburg am letzten Spieltag Heimspiele haben, nur Potsdam nicht. Da muss die Schale wohl schon am vorletzten Spieltag überreicht werden…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • DerDudee sagt:

    Naja, von Name her, ein „Kracher“, aber auf dem Spielfeld denke ich dass Bayern dass locker gewinnt. Von Potsdam strahlt absolut kein Torgefahr mehr, es sei denn die doch noch jemand in Sturmabteilung verpflichten kann. Sieht aber unwahrscheinlich aus im moment.

    Dass Bayern vs Wolfsburg so fruh kommt hat mich überrascht…hätte auf dem letzten Spieltag getippt, nochmal ein grosse Liga finale. Naja, die Titel-gewinner werden wir schon in Februar kennen. Schade.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Dori sagt:

    @balea
    Ich habe auch nicht „aufgeheult“, sondern nur festgestellt, dass es auffällig ist, dass Bayern am Anfang der Saison immer schwere Gegner hatte und jetzt auch wieder hat. Und dass viele Nationalspielerinnen in der Stammelf bei Bayern sind, die jetzt in der Vorbereitung fehlen, war auch kein Jammern, sondern nur eine Feststellung. Damit wollte ich keine Diskussion starten, welches Team jetzt insgesamt am meisten benachteiligt wird, sondern ich habe lediglich gesagt, was mir so BEI BAYERN aufgefallen ist. Du kannst mich ja gerne verbessern, oder eben sagen, was dir denn so BEI POTSDAM aufgefallen ist, aber bleib wenigstens sachlich dabei und unterstell mir nichts. Dass bei Potsdam auch so viele fehlen, hatte ich irgendwie nicht auf dem Zettel. Aber gut, dann ist es ja so ungefähr ausgeglichen und ich nehme meine Bemerkung, dass Potsdam einen Vorteil haben könnte, zurück.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • holly sagt:

    @Dori, Bayern eröffnet nunmal die Saison als deutscher Meister. Bestimmt am letzten Sonnabend im August. Falls ES wieder überträgt, dann sollte es schon ein Kracherspiel sein. Nicht so wie letztes Jahr Wob vs. Freiburg ?
    Wenn man nach den Turbine Fans geht sehen sie ja ihre Mannschaft nicht mehr auf Augenhöhe mit den anderen 3 Topteams. Also dann wohl lösbar für Bayern Girls.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Lustig sagt:

    Schon lustig. Es ist noch nicht eine Sekunde der neuen Saison gespielt und schon wird von „fehlender Torgefahr“ gesprochen.
    Immer diese Hellseher.

    Und: alle Top-4-Teams haben das Problem, dass sie die komplette Vorbereitung nicht mit dem vollständigen Kader absolvieren können..es gibt ja nicht nur dtsch. Nationalspielerinnen in der BuLi, dazukommen noch U-Natios.

    Mich wundert, dass sie dieses Jahr zwei Topspiele auf einen Spieltag gelegt haben. Schön dämlich – mit Blick auf die TV-Präsenz.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    Ich hoffe sehr, daß meine TURBINEN diese Saison endlich mal ohne Druck aufspielen können!!!
    Kaum jemand traut uns etwas zu, und angesichts des erneuten Neuanfangs gehen wir als krasser Außenseiter in dieses erste Spiel!!! 😉

    Bayern hat fast die gesamte eingespielte Truppe der letzten Saison festgehalten, und sich dazu noch punktuell verstärkt!!!
    Tommy Wörle kann nun als deutscher Meister keine Understatements mehr abgeben, ohne sich komplett lächerlich zu machen!!! 😁

    Wird sehr interessant sein zu beobachten, wie die Bayern-Ladies mit dem Druck umgehen können!!! 😉

    Ist schon etwas komisch, als langjähriger FF-Fan mitzuerleben, wie die beiden „ewigen Rivalen“ sich nun mit der Rolle des Außenseiters begnügen müssen!!! 😆

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • holly sagt:

    @ Detlef, sehe da schon Chancen für Turbine. Fast alle Bayern Spielerinnen haben die WM in den Knochen. Kommen dadurch erst später zum Trainingstart wie die anderen.
    Am ersten Spieltag ist es einfacher eine Überraschung zu schaffen, wie später im Saisonverlauf.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • waiiy sagt:

    Ich hatte immer das Gefühl, dass Potsdam am Anfang der Saison ganz gut ins Rollen kam, aber am Ende die Luft ausging. Vielleicht ist das ein kleiner Vorteil. Aber insgesamt sind die Bayern deutlicher Favorit.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • adipreissler sagt:

    „In Zukunft wird DFB-TV zahlreiche Highlightvideos zu den einzelnen Partien produzieren und ausstrahlen.“

    Da bin ich gespannt.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    @holly,
    ich sehe uns auch nicht chancenlos!!!
    Alle hypen die Münchnerinnen, sehen sie sogar mit den Wölfinnen gemeinsam auf Jahre hinaus die Ligaspitze beherrschen!!!

    Sie hatten letzte Saison aber auch sehr viel Dusel, gerade gegen TURBINE!!!
    Das kann dieses Mal auch völlig anders ausgehen!!! 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • holly sagt:

    Wer von den Nachwuchs Turbinen steigt überhaupt in den Kader der ersten Mannschaft auf?

    Ach noch ne andere Frage beim Finale der B-Mädchen in Bremen war Turbine mit zwei Maskottchen. Die Torbiene kenn ich natürlich das andere war irgendwie sowas blaues. Wofür steht denn das Maskottchen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    In Ermangelung eines anderen Freds, verlinke ich hier mal die Auswertung des Fantalks „Turbine hautnah“ vom Mittwoch Abend!!!

    Dabei ist wenige Tage vor dem Bundesligastart in München die Stimmung im Team äußerst kämpferisch, was die Tips der 3 Mädels sehr gut belegen!!! 😉
    Na hoffentlich handeln sie auch entsprechend!!! 😉

    Interessant finde ich auch die Aussage zum „Dreikampf“ in der Liga, die ich persönlich so nicht teile!!!
    Für mich ist Frankfurt (vor allem in der Breite) zwar nicht besonders stark aufgestellt, um auf drei/vier Hochzeiten lange genug mithalten zu können!!!
    Aber es sind immer noch genügend starke Spielerinnen da, die an einem sehr guten Tag jede Mannschaft schlagen können!!!

    Ich würde auch SCHMIDTIS Aussage etwas relativieren, daß TURBINE grundsätzlich stärker ist als Mainhatten!!!
    In Bestbesetzung sind mM beide Teams in etwa gleich stark!!!
    Aber beide Mannschaften haben schon jetzt schmerzliche Ausfälle zu beklagen, und genau da sehe ich Potsdams Kader in der Breite qualitativ stärker besetzt!!!

    Wer schießt in Frankfurt jetzt die Tore, da Sasic nicht mehr da ist???
    Wer dirigiert jetzt das Mittelfeld, und treibt die Bälle nach vorn, wo Boquete und Fishlock weg sind, und Marozsan wohl noch lange fehlen wird???
    Wie hat Simon die WM überstanden???
    Auch sie fällt öfters mal aus!!!
    Wann kann Kozue Ando wieder eingreifen???
    Hier wird sehr interessant sein, wie die Bell-Truppe seine Neuzugänge integriert hat!!!

    Ich freue mich schon so auf morgen, es geht endlich wieder los!!! 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg