Papua-Neuguinea richtet U20-WM 2016 aus

6

Nachdem gestern Frankreich als Ausrichter der Frauen-Weltmeisterschaft 2019 bekanntgegeben worden war, folgten heute zwei WM-Vergaben für die Jugend-Nationalmannschaften. Unter anderem wird die U20-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Papua-Neuguinea stattfinden.

Der drittgrößte Inselstaat der Welt wird die Titelkämpfe 2016 ausrichten. Darüber hinaus vergab die FIFA die U17-Weltmeisterschaft 2016 nach Jordanien.

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 18.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6 KOMMENTARE

  1. Ja, die Frauen von Papua-Neuguinea waren jahrelang im OFC die Nummer 3 hinter Neuseeland und Australien (bevor Australien zum AFC gewechselt war) und seitdem die „souveräne“ Nummer 2 im OFC hinter Neuseeland. Zugegebenermaßen mit großem Abstand …
    Die U20 des Landes spielt wohl eine ähnliche Rolle – irgendwie dann doch ein Fall von FF-Entwicklungshilfe 😉

  2. Ja, reicht aber nur für Kleinfeld:
    Die übrigen werden eingebürgt wie das die Handballmänner aus Katar für die WM gemacht haben, als Verpflegung gibt es Kaffee aus Sumatra und Kuchen aus Blatterteig.
    Juni-Sept. ist da immer noch Jagdsaison.

  3. @ Andreas:
    „hat das land überhaupt ne frauen nationalmannschaft?“

    Und ob! Die sind gar nicht mal so schlecht (Platz 48 der FIFA Frauen-Weltrangliste).

  4. @FFFan hab es dann auch nachgeschaut aber ist doch für das Land nicht schlecht mal so einen internationalen wettbewerb ausrichten zu dürfen

  5. Zuletzt haben sie das Ozeanien-Qualifikationsturnier für die WM in Kanada ausgerichtet und dabei offenbar ausreichend überzeugt. Bei dem Turnier klar mit 0:3 gegen Neuseeland verloren und den Rest genauso klar gewonnen, was so schlecht ja nicht ist.

    Finde die Vergabepraxis bei den U20 WMs (einmal als Generalprobe für die Frauen WM und einmal als Frauenfußballentwicklungshilfe) eigentlich ganz schön.

Comments are closed.