Inka Grings zieht personelle Konsequenzen

10

Inka Grings, Cheftrainerin von Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg, hat als Reaktion auf das schwache Abschneiden ihrer Mannschaft beim DFB-Hallenpokal zwei Spielerinnen strafversetzt. Zum nächsten Testspiel tritt der MSV am Sonntag an.
Im Stadion an der Mündelheimer Straße treffen die Duisburgerinnen ab 12 Uhr auf Zweitligist VfL Bochum.

Grings zieht Konsequenzen
Nach dem schwachen Abschneiden beim DFB-Hallenpokal hat Trainerin Inka Grings erste personelle Konsequenzen gezogen: Kristina Sundov und Geldona Morina wurden in die zweite Mannschaft versetzt. Gleiches gilt auch für Laura Luis – in ihrem Fall aber nicht aus disziplinarischen Gründen, sondern weil Luis noch einen Trainingsrückstand aufholen muss.

Nahaufnahme von Inka Grings
Inka Grings ist nicht zufrieden mit den jüngst gezeigten Leistungen. © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Täglich verbessern
„Unser Auftritt in Magdeburg ist aufgearbeitet und abgehakt, jetzt geht es wieder um unsere Hauptaufgabe, nämlich uns an jedem Tag weiter zu verbessern, um nach der Winterpause unsere bestmögliche Form zu erreichen“, so Grings. „Alle haben sich in den letzten Einheiten gut reingehängt, jetzt wollen wir gegen Bochum versuchen, das umzusetzen, was wir uns bisher erarbeitet haben.“

Kirchberger im Nationalmannschaftskader
Eine erfreuliche Nachricht gab es unterdessen für Duisburgs neue Spielführerin Virginia Kirchberger. Sie wurde von Österreichs Nationaltrainer Dominik Thalhammer in den Kader für das Länderspiel gegen Spanien am 10. Februar berufen.

Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
10 Kommentatoren
FF-interessierteDetlefbundlebneidrorrockpommel Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ella
ella

Ganz ehrlich? Mir tuen eher die Spielerinnen leid, Ende letzter Saison haben sie sich doch wieder etwa gefangen und es ging bergauf doch jetzt, seitdem Grings Trainerin ist, läuft es unterirdisch
Frau Grings, ohne wirkliche Trainererfahrung (? ist doch so oder liege ich falsch) war für Duisburg meiner Meinung nach von vorneweg die falsche Entscheidung
Eine gute Spielerin macht eben nicht automatisch eine Trainerin aus die gleichmal eine Bundesliga Mannschaft vom Abstieg retten kann

wieb ke
wieb ke

Vielleicht über eine persönliche Konsequenz nachdenken

Tiberias
Tiberias

M.M.n. sollte es eine einzige personelle Konsequenz geben, verbunden mit dem Eingeständnis, dass ein Bundesligist – noch dazu in unruhigen Zeiten – einfach eine Nummer zu groß für Frau Grings war! ;-(

enthusio
enthusio

Ich weiß nicht so recht, was ich von dieser Maßnahme halten soll. In Magdeburg hat sich die ganze Mannschaft grottenschlecht präsentiert. Andererseits hat Sundov sich bislang als absoluter Fehleinkauf präsentiert, aber auch Morina, die ja aus Essen kam, hat nie richtig überzeugen können. Doch es gibt im vorhandenen Kader auch keine Alternativen, die sich aufdrängen würden. Ob Sofia Nati im Mittelfeld jetzt endlich mal die Initiative übernimmt ? Aber wer soll vorne die Tore schießen, zumal Fillion ja wohl immer noch verletzt ist ? Es ist ja nur noch Vonkova als klassische Stürmerin da. Vor diesem Hintergrund sehe ich sehr… Weiterlesen »

Peter
Peter

Sundov ist ein Fehleinkauf und Geldona zu JUNG und vielleicht ein wenig faul. Für die meisten Spielerinnen kann Inka nichts. Die Schweizerinnen gehen auf IHRE und Voss Kappee! Der ABgang von Frau Müller auch.
Frau Grings ist einfach eine Fehlbesetzung. Kein Lehrling kann eine Firman führen.
Man muss Kiesel und Hauser wieder ins Boot holen und die 1. kann gerettet werden. AM besten ist ein Cut und ein kompletter Aufbau von der Jugend über die 2. und zum Schluss die erste. Die erste ist nur der5. und unwichtigste teil.

rockpommel
rockpommel

Sie stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus !

Wenn ein Trainer/in sein Team offenbar nicht mehr erreicht, sollte man an anderer Stelle über Konsequenzen nachdenken.

Solche Strafmaßnahmen geben den verbliebenen Spielerinnen sicherlich mächtig Selbstvertrauen im Abstiegskampf. 😉

bneidror
bneidror

Falls es wirklich aus „disziplinarischen Gründen“ geschehen ist, dann ist es eventuell im Sinne der restlichen Mannschaft und folglich notwendig.

bundle
bundle

Endlich mal eine Frauen-Trainerin mit klarer Ansage. Auch ihre Gegnerinnen sollten eingestehen, dass sie in Relation zur individuellen Klasse ihrer Spielerinnen in der Hinrunde das Maximum herausgeholt hat. Wer möchte, dass der Frauenfußball sich weiterentwickelt, kann nur hoffen, dass „Typen“ wie Inka Grings der Bundesliga noch lange erhalten bleiben.

Detlef
Detlef

Wenn Grings der Meinung ist, daß sich diese Spielerinnen nicht richtig reingehängt haben, dann muß sie auch handeln!!! Schließlich sollte es auch in Duisburg so etwas wie Konkurrenzkampf geben!!! 😉 Die Frage ist nur, ob Grings noch ausreichend spielstarke Alternativen zur Verfügung hat, die den Platz der „Verbannten“ einnehmen können!!! Auf jeden Fall wissen ihre Mädels jetzt, daß ihre Trainerin auch anders kann, und werden sich nun um so mehr im Training reinhängen!!! So könnten Sundov und Morina eine Art „Bauernopfer“ sein, um dem Rest der Zebras klar zu machen, daß sie es wirklich ernst meint!!! So könnte man auch… Weiterlesen »

FF-interessierte
FF-interessierte

Weiß jemand, wie das Testspiel der 1. Mannschaft geg. die Zweite heute Abend ausgegangen ist? Ich würde mich freuen, wenn die beiden „Strafversetzten“ Morina und Sundov für die Zweite Tore erzielt hätten. Damit wäre für sie das Abenteuer 2. Mannschaft sofort beendet 😉 Wer soll denn sonst außer Fillion (wenn sie denn überhaupt wieder fit ist) und Nati für die Erste Tore schießen? Da wäre noch J. Oster. Aber von den klassischen Stürmerinnen fällt mir keine weitere ein. L. Luis ist glaube ich noch nicht ganz fit.