England-Spiel: Däbritz nachnominiert – Alushi muss passen

Von am 17. November 2014 – 12.43 Uhr 27 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf muss im Länderspiel in England am kommenden Sonntag, 23. November, 16 Uhr MEZ, auf Lira Alushi verzichten. Für sie rutscht Sara Däbritz in den Kader.

Alushi, Mittelfeldspielerin von Paris Saint-Germain, kann wegen Knieproblemen nicht am Länderspiel teilnehmen. Für sie nominierte Bundestrainerin Silvia Neid Sara Däbritz nach.

Für das Spiel im Wembley-Stadion wurden 55 000 Tickets abgesetzt, aus logistischen Gründen wurde der Verkauf danach eingestellt.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

27 Kommentare »

  • Ralligen sagt:

    Sendungsablauf-Formel1/Fussball
    Sonntag:23.11.14,BB1:13:10-16.30
    Formula 1
    2014, Abu Dhabi Grand Prix
    BBC2:15:45-18.00
    Women’s Football: England v Germany
    From Wembley as England take on Germany in a women’s international.

    Es findet keine eigentliche Konkurrenz-Veranstaltung statt.Wenn Formel 1 endet,ist das Frauen-Länderspiel in seiner Abtastphase.
    Was für ein geniales Eigentor des ÖR-Stabes!!!
    Hier noch ein „nettes“ Zitat:
    DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock ergänzt: „Die SportA hat ein hochattraktives Rechtepaket bekommen und wir im Gegenzug die Garantie, dass unsere Mannschaften und Wettbewerbe einem breiten Publikum zugänglich bleiben.“
    Diese Worte sind nicht das Papier wert auf dem dieses geschrieben wurde.Da fühle ich mich total ver…. bei solchen Aussagen !!!!!

    (0)
  • labersack sagt:

    Wenn RTL die Rechte an den Cl- Übertragungen hat ist jeder Kommentar dazu überflüssig. Formel 1 hat einen höheren Marktwert und die Übertragung endet nicht mit dem Schwenken der Zielflagge sondern zwei Stunden später, wenn der Mann ohne Ohren seinen Senf dazu beigetragen hat.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Ralligen:

    Das „hochattraktive Rechtepaket“, von dem H.Sandrock spricht, umfasst lediglich die vom DFB vermarkteten Länderspiele, also die Heimspiele. Das Spiel im Wembley-Stadion gehört nicht dazu; dafür hätten die Übertragungsrechte gesondert erworben werden müssen.

    (0)
  • holly sagt:

    @ FFFan, die FF Länderspielrechte liegen nicht bei RTL sondern bei ARD und ZDF. Und die BL Rechte leider auch jetzt aktuell noch bis 2018 🙁

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ holly:

    Niemand hat behauptet, dass die Rechte bei RTL liegen!

    Trotzdem bleibt es dabei, dass in dem „Paket“, das SportA (ARD/ZDF) jetzt bis 2018 erworben hat, nur solche Frauen-Länderspiele enthalten sind, die vom DFB vermarktet werden, sprich: die Heimspiele!

    (0)
  • holly sagt:

    @ FFan, das ist logisch das sie nur Spiele vermarkten können an denen sie das Recht haben,sprich Heimspiele.
    Siehe mein Post oben 😉

    (0)
  • tomdo sagt:

    Es gab wohl doch Bemühungen um eine TV-Übertragung.

    Zitat lt. Frankfurter Neuer Presse von ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz: „Wir wollten das Spiel gerne übertragen und hatten um eine frühere Anstoßzeit gebeten, weil es zeitlich mit unserer Sportreportage kollidiert. Diesem Wunsch wurde leider nicht entsprochen“.

    (0)