WM 2019: Keine Bewerbung von England und Neuseeland

2

Von fünf Interessenten an der Ausrichtung der Frauenfußball-WM 2019 sind nur noch drei übrig. Denn sowohl England als auch Neuseeland werden keine offizielle Bewerbung einreichen.

Noch im Mai hatten die beiden Länder zusammen mit Frankreich, Südkorea und Südafrika bei der FIFA eine Absichtserklärung abgegeben, das Turnier auszurichten.

England sieht sich chancenlos
Englands Verband FA erklärte am Montag: „Die FA kann bestätigen, dass sie ihr anfängliches Interesse an der Ausrichtung der Frauenfußball-WM 2019 oder der U20-WM 2018 nicht weiterverfolgen wird.“ Bei den Engländern soll man die Erfolgsaussichten als niedrig eingestuft haben, Frankreich gilt als Topfavorit. Nur zwei Tage später zog sich heute ein zweiter Interessent zurück.

Englische Fans
Die englischen Fans können nicht mehr auf eine WM im eigenen Land hoffen © Nora Kruse / ff-archiv.de

WM 2019 für Neuseeland zu früh
Neuseelands Verbandspräsident Andy Martin erklärte: „Wir haben im Mai unser Interesse signalisiert, um für uns selbst erst einmal die Zeit zu gewinnen, um zu recherchieren, was es bedeuten würde, ein Turnier dieses Ausmaßes nach Neuseeland zu bringen. Nach einer detaillierten Finanzanalyse sind wir zu der Entscheidung gekommen, dass 2019 zu früh für uns gekommen wäre.“

Nur noch drei Interessenten
Neuseelands Verband will aber weiterhin in die Entwicklung des Frauenfußballs investieren und schließt eine spätere Bewerbung nicht aus. Somit bleiben nur noch Frankreich, Südafrika und Südkorea als potenzielle Ausrichter der Frauenfußball-WM 2019 übrig.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
2 Kommentatoren
kellyintersoccer Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
intersoccer
intersoccer

Denke alle 3 Bewerber wären gute Ausrichter und auch Südafrika wäre für den afrikanischen FF sicher ein gutes Signal.

kelly
kelly

FRANKREICHWÄRE COOL DA WUERDEN VIELE DEUTSCHE FRAUENFUSSBALLFANS ANREISEN