Rassismus-Vorwurf gegen VfL Wolfsburg entkräftet

Von am 6. Juni 2014 – 12.56 Uhr 51 Kommentare

In einem Schreiben an den VfL Wolfsburg hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag die Rassismus-Vorwürfe gegen Trainer Ralf Kellermann entkräftet.

Wie der VfL Wolfsburg in einer Pressemitteilung äußert, habe der DFB „eindeutig widerlegt, dass sich Ralf Kellermann während des Meisterschaftsspiels am 16. Mai gegenüber der Spielerin Genoveva Anomna diskriminierend verhalten habe.“

Kein Sportstrafverfahren gegen Kellermann
Gegen Kellermann, der gemeinsam mit Genoveva Anonma am Mittwoch an einer Anhörung in der DFB-Zentrale in Frankfurt teilgenommen hatte, wird somit kein Sportstrafverfahren eingeleitet. Kellermann erklärt im Hinblick auf das wichtige Titelfinale am Sonntag: „Ich bin froh, dass dieses Thema nun aus der Welt ist.“

Anzeige
Frauenfußball - Logo des VfL Wolfsburg Frauenfußball

Der Frauenfußball des VfL Wolfsburg erhält ein eigenes Logo © VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg erleichtert
VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann erklärt: „Eine schnelle Aufklärung seitens des DFB war uns sehr wichtig. Wir sind froh, das nun klargestellt ist, dass es keinerlei rassistische Äußerungen seitens Verantwortlicher des VfL gegeben hat. Die Vorwürfe haben sich als absolut haltlos erwiesen.“

Röttgermann erhebt schwere Vorwürfe
Röttgermann erwartet weiterhin eine Entschuldigung der Potsdamer Verantwortlichen: „Das Verhalten kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Diese infame Unterstellung war der peinliche Versuch, das ernste Thema Rassismus zur Relativierung eigenen Fehlverhaltens zu instrumentalisieren.“

Jetzt lesen
Frauen-Bundesliga: Siege für Potsdam und Sand

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

51 Kommentare »

  • Hitzfeld09 sagt:

    O je … Man muss nur lange genug darüber reden, dass man gehört hat, dass jemand gesagt hat, XY hat den Brunnen vergiftet … (aber war es vielleicht doch YZ und gar nicht XY?)

    Fast in allen Herrenligen sind schlimmste rassistische Fanchöre an der Tagesordnung, und zwar je nach Liga sind das von 100 bis ein paar tausend Leute, die teilweise in organisierten rechtsradikalen Fanvereinigungen unterwegs sind.

    DAS ist wirklich katastrophal!

    Demgegenüber ist dies hier ein „Prinzessin auf der Erbse“-Diskussion, die übersteigerte political-correctness (wie so oft) zur moralischen Selbstdarstellung instrumentalisiert.

    Sorry, zu intellektuell …

    (0)
  • balea sagt:

    @Altwolf

    Für Foulspiele ist und bleibt der Schiri zuständig.

    Ein Trainer hat der gegnerischen Spielerin rein gar nichts zu sagen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Mit dem permanenten Festhalten an der geforderten Entschuldigung,

    (Schröder soll sich entschuldigen dass er Anonmas Wahrnehmung wiedergegeben hat, dabei hat sich Schröder für seine Verhältnisse schon äußerst diplomatisch ausgedrückt in Anbetracht der Tatsache dass Turbine gerade ein super wichtiges Spiel verlor wo Anonmas früher Platzverweis maßgeblichen Einfluß hatte, da möchte ich mal andere Trainer erleben. Anonma wird sich gegenüber Schröder nicht so diplomatisch ausgedrückt und den Schuldigen klar definiert haben, insofern hat Schröder Kellermann mMn sogar aus der Schusslinie genommen.)

    macht sich mMn der VfL verdächtig ein Ablenkungsmanöver zu inszenieren, was darauf hinauslaufen könnte Kellermann eine völlig reine Weste zu bescheren und nur „einen“ Schuldigen zu definieren, Anonma.

    Wem das DFB-Urteil zur Entkräftung des Diskriminierungsvorfalls genügt, bitte. Ich sehe und sah schon vorab klare Interessenskonflikte, die ein unabhängiges Urteil seitens des DFB in Frage stellen könnten.

    (0)
  • Lindaaa sagt:

    Die Vorwürfe wurden widerlegt. Alle, die weiterhin darauf beharren, dass die Unschuld nicht geklärt wäre, sind parteiisch sehr involviert und suchen sich genau jene Argumente raus, die passen, um die eigene parteiliche Argumentation zu stützen.

    Ganz ehrlich, Leute: In meinen Augen ist das Rufmord. Spätestens nun, sollte nicht nur über Rassismus diskutiert werden, sondern auch über falsche Beschuldigungen des Rassismus. Kellermann hat keine rassistischen Aussagen getroffen. Jeder, der ihn kennt, weiß, dass er das niemals -unter keinen Umständen- tun würde. Für alle anderen hat der DFB ein klares Urteil gefällt. Der VfL tut nun nach Aufklärung der Situation gut daran, eine Entschuldigung zu fordern, denn das Potsdamer Verhalten (einmal diesen schlimmen Gedanken öffentlich äußern, keine näheren Infos zur Aufklärung der Lage darlegen und dann das Thema totschweigen) wird dem eigentlich sehr ausgeprägten Wolfsburger Engagement gegen Rassismus nicht gerecht. Dass es mittlerweile eher ein persönlicher Konflikt zwischen beiden Vereinen ist zeigt sich auch darin, dass Turbine Potsdam dieses Jahr darauf verzichtet hat, dem VfL Wolfsburg zum Champions League-Gewinn zu gratulieren.

    (0)
  • timmy sagt:

    Gähn. Kommt mal zum Ende, heute ist wieder Fußball. 🙂

    (0)
  • never-rest sagt:

    Es wird Zeit, diesen teilweise unsäglichen Thread zu beenden und wieder über den FF-Sport zu diskutieren. In ein paar Stunden steigt immerhin das Finale der FF-BL, sozuagen das Spiel der der Spiele in dieser FF-Saison.

    Und was passiert hier: Die immergleichen Vorurteile und Vorverurteilungen werden von eingigen Foristen wiedergekäut, auch wenn das Diktum des DfB gefällt ist. Einigen scheint dies einfach nicht zu passen, obwohl bis heute noch nicht einmal bekannt ist, was genau Anomana eigentlich von wem gehört haben will, reden alle munter über eine Verunglimpfung der Spielerin, als seien sie selbst Ohrenzeugen gewesen und wissen mehr, als wir alle. Kellermann, dem einige TP-Fans anscheinend alles zutrauen, wird trotzdem an den gesellschaftlichen Pranger gestellt, egal was er sagt oder was der DFB entscheidet. Wissen diese Foristen eigentlich was sie tun ? Seit wann muss ein Beschuldigter seine Unschuld beweisen ? Ich bin entsetzt, über das Niveau der Diskusssion Die Lust an der Skandalisierung und der Haß auf den gegnerischen Verein sind für mich mehr als iritierend. Da werden locker irgendwelche Verschwörungstherorien oder Propagandalügen behauptet, natürlich immer bei den Anderen und immer ohne Tatsachenbezug geschweige denn Beweis. Gruselig !

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Altwolf,
    Und wieder kann ich der Grundaussage Deines Beitrages beipflichten!!!
    Das die rote Karte für AYO berechtigt war, und wahrscheinlich auch ihre Sperre, darüber gibt es doch absolut kein Disput mehr!!!
    Das hat, wie Du richtig schreibst, mit der Anschuldigung einer rassistischen Diskriminierung absolut nix zu tun!!!

    In einem unterscheiden wir uns aber!!!
    Die Anschuldigung, daß es eine diskriminierende Aussage gegenüber einer Potsdamerin gegeben hat, geht selbstverständlich auch deren Verein etwas an!!!
    Erst recht dann, wenn (wie ich vermute) der Anstoß dieser Befragung/Anhörung von TURBINE selbst gekommen ist!!!
    Eine richtige Anzeige oder gar Anklage von TURBINE-Seite, hätte es wahrscheinlich erst im Falle eines anderen Ergebnisses der Befragung gegeben!!!
    Und wenn durch die Medien gegangen ist, daß es jetzt auch im FF zu rassistischen Übergriffen, noch dazu von Vertretern eines Klubs gekommen ist/sein soll, dann hat die Öffentlichkeit ein verdammtes Recht darauf zu erfahren, was der DFB dazu/dagegen unternommen hat!!!

    Und hier hat sich der DFB ein ärmliches Zeugnis ausgestellt!!!
    Es wurde bisher nur bekannt, daß 4 Personen befragt/angehört wurden!!!
    1. Die Schiedsrichterin, die absolut gar nichts gehört haben kann, da sie weit weg stand!!!
    2. Die Assistentin, die zumindest die Reaktion von AYO optisch wahrgenommen hat, aber ansonsten (zumindest dem Ergebnis der Anhörung nach) akkustisch nichts wahrgenommen haben will!!!
    3. Ralf Kellermann, der mW nicht als „Hauptbeschuldigter“ sondern eher als Vertreter der WOB-Bank anwesend war!!!
    und 4. AYO, die die Anschuldigungen vorgebracht hatte!!!

    Es wurde vom DFB weder kommuniziert,
    1. wer eigentlich der „Hauptverdächtigte“ ist,
    2. was AYO „wahrgenommen hat/haben will“, (Wortlaut der diskriminierenden Beleidigung)
    3. es wurden keine Angaben zu Kellermanns zugestandener „emotionaler Reaktion“ gemacht,
    4. es fehlen die Zeugen-Aussagen der anderen WOB-Vertreter, die allerdings alle befangen sein dürften,
    5. es wurden auch keine „neutralen Zeugen“ befragt,
    6. ob das Außenmikro überhaupt als „akkustischer Zeuge“ zugelassen und/oder hinzugezogen wurde,
    7. und Letztes, was diese Befragung nun als Endergebnis erbracht hatte, und welche Fragen noch offen, und eventuell noch zu klären wären!!!

    Diese Befragung/Anhörung darf man also getrost als Alibi-Veranstaltung (um nicht Farce zu schreiben) bezeichnen!!! 🙁

    Altwolf schrieb;
    „Du vergisst, daß ein “Beschuldigter”, der seine tatsächliche “Unschuld” nicht nachweisen kann, genauso ein “Schuldiger” bleibt. So sollten doch beide Seiten auch gleich behandelt werden.“
    „Wenn du für “Gerechtigkeit” eintrittst, dann muß das auch bitte für beide Seiten gelten, denn sonst ist das eine “Vorverurteilung” deinerseits ohne überhaupt etwas Objektivierbares in der Hand zu haben.“

    Wenn Du damit meinst, daß die „Kellermann-Versteher“ auch weiterhin das Recht haben, AYO als Lügnerin oder Verleumderin zu beschuldigen, obwohl dies bisher ebenfalls nicht bewiesen ist, dann muß man im Sinne einer Gleichbehandlung sagen; „OK, wenn Ihr meint“!!!
    Wer das nicht macht/zugesteht, muß im Gegenzug auch Kellermann „freisprechen“, sonst macht sie/er sich unglaubwürdig!!!

    Altwolf schrieb;
    „Ich darf auch daran erinnern, daß die mediale Aufmerksamkeit insbes. durch das Fernbleiben B.Schröders von der Pressekonferenz gesteigert wurde und auch daran,daß nicht B.Schröder das Gespräch mit R.Kellermann gesucht , sondern der am Turbine-Bus auf diesen gewartet hatte,um diesen Vorfall zu besprechen“

    Das Schröder auf der PK in WOB nicht erschien, dürfte in 40 TURBINE-Jahren so ziemlich einmalig gewesen sein!!! 🙁
    Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, daß er jemals irgendwo kniff!!!
    Und wenn wir noch so grottig gespielt-, und noch so hoch verloren haben, Schröder stellte sich danach immer der Öffentlichkeit!!!
    Vielleicht war diese Reaktion eine seiner emotionalsten überhaupt, und auch Ausdruck einer tiefen Fassungslosigkeit!!!
    Er hätte wohl (im Sinne einer Deeskalation) sofort mit Kellermann das 4-Augengespräch suchen müssen, und Dirk Heinrichs zur PK schicken können!!!
    Aber wenn Du fassungslos bist,…tief bis ins Mark erschüttert, dann ist es eben schwer sofort die richtige Entscheidung zu treffen!!!

    Deinem letzten Absatz kann ich dann wieder uneingeschränkt folgen!!! 🙂

    @FFFan,
    absolute Zustimmung!!!
    Vor allem Dein Wunsch an Markus möchte ich hiemit Nachdruck verleihen!!!

    Maxemus
    „Die haltlose Meinung dieser Fans, wenn es sie gibt, kannst du getrost in die Tonne treten. Sie bringen Potsdam nur in Verruf.“

    Es ist die Meinung von Wenigen, aber sie zeigt das nicht vorhandene Vertrauen, bzw die Denkweise an, die man WOB zutraut!!!
    Von denen kannst Du nicht erwarten, daß sie WOB oder Kellermann mit dem „DFB-Persilschein“ glauben schenken!!!

    Es gibt (noch) keinen Kläger, aber die Anschuldigung besteht weiterhin!!!
    Es hat ja auch keine richtige Untersuchung vom DFB dazu gegeben, sondern lediglich eine Anhörung/Befragung!!!
    Nach dieser ist der DFB (anscheinend) zu der Meinung gekommen, das eine richtige Untersuchung nicht nötig ist, obwohl viele Fragen nicht beantwortet wurden!!!
    Deshalb gibt es weiterhin keine Klarheit darüber, ob es jetzt eine DISKRIMINIERUNG, ein MISSVERSTÄNDNIS, oder eine VERLEUMNDUNG gegeben hat!!! 🙁

    (0)
  • labersack sagt:

    @Detlef

    Was willst du eigentlich erreichen?

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Detlef, @tpfn.

    Ich schätze euch beide als engagierte FF-Fans, aber in diesem „Szenario“ sehe ich f ine Diskussion kei Basis mehr, da ihr einerseits das Rechtssysem nicht versteheolt ud andererseits an einer „fiktiven“ Aüßerung festhaltet, die bisher nur durch die alleinige Aussage Anonmas begründet ist.

    Eure Anwürfe an den DFB gehen von völlig falschen Annahmen aus.

    Der DFB hat die Pflicht den Vorfall zu prüfen und nur dann ein Verfahren zu eröffnen, wenn es außer Anonmas Aussage auch weitere Hinweise oder Zeugenaussagen dazu gibt.

    Da es sie offenbar – auch von Spielerinnen Turbines – nicht gibt, kann es auch keine Anklage, also auch kein Verfahren geben. Wenn Turbine also stichhaltige Beweise hätte, könnten sie diese dem DFB aufzeigen und eine Anklage initiieren.

    Es wirkt jetzt doch ein wenig „verbohrt“ unbedingt auf einen „Schuldnachweis“ für R.Kellermann oder Mitglied des Trainerteams zu beharren.

    Auch wenn Anonma schon viel verunglimpfende Zurufe in ihrer Fußballkarriere in Deutschland hinnehmen mußte, ist das doch kein Grund auch ihre Aussage „kritisch“ zu hinterfragen.

    Weitere Versuche dieses Thema zu diskutiern möchte ich nunmehr nicht mehr machen.

    (0)
  • balea sagt:

    Warum ich für den Hinweis, dass ein Trainer einer gegenerischen Spielerin nichts zu sagen, geschweige denn, sie anzubrüllen hat, 9 negative Bewertungen bekomme, verstehe wer will.

    Übrigens wurde Hegerberg in Potsdam NICHT verabschiedet – anders als es die PR Agenten es vor dem Wolfsburg Spiel so fleissig streuten…

    Glückwunsch an Wolfsburg für den Gewinn der (PR)Meisterschaft.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @labersack,
    Ich würde gern verhindern wollen, daß in jeder zukünftigen Begegnung zwischen WOB und TURBINE immer wieder diese Sache hochkocht!!! 🙁
    Und das wird es 100%-ig, wenn nicht bis dahin klar geklärt wird, was nun wirklich passiert ist!!!

    @Altwolf,
    Ich bin kein Jurist, und deshalb verstehe ich Gerichtsurteile oft nicht!!!
    Aber deswegen kannst Du AYOS Anschuldigung doch nicht so einfach als „fiktiv“ bezeichnen, nur weil Kellermann und die Assistentin nichts gesagt/gehört haben wollen!!! 🙁

    Altwolf schrieb;
    „Der DFB hat die Pflicht den Vorfall zu prüfen und nur dann ein Verfahren zu eröffnen, wenn es außer Anonmas Aussage auch weitere Hinweise oder Zeugenaussagen dazu gibt.“

    Absolut richtig!!!
    Aber bisher gab es nur eine „Anhörung“ von 3 Personen die am „Tatort“ gewesen sind!!!
    Und weil 2 davon der 3. nicht zustimmen wollten/konnten, kann man doch nicht ernsthaft von einer „Prüfung“ des Falls sprechen!!!
    Nach meinem Kenntnisstand wurden weder WOB-Spielerinnen noch andere TURBINEN überhaupt befragt!!! 🙁

    Man muß also erst einmal abwarten, ob TURBINE POTSDAM irgend eine Person auf der WOB-Bank noch verklagen wird, oder ob man außer AYOS Aussage nix anderes Stichhaltiges hat!!!
    Dann dürfte eine Klage aussichtslos sein!!!

    Altwolf schrieb;
    „Es wirkt jetzt doch ein wenig “verbohrt” unbedingt auf einen “Schuldnachweis” für R.Kellermann oder Mitglied des Trainerteams zu beharren.
    Auch wenn Anonma schon viel verunglimpfende Zurufe in ihrer Fußballkarriere in Deutschland hinnehmen mußte, ist das doch kein Grund auch ihre Aussage “kritisch” zu hinterfragen.“

    Als „verbohrt“ würde ich mich jetzt wirklch nicht sehen!!!
    Wie ich in früheren Beiträgen schon darlegte, schließe ich auch nicht kategorisch aus, daß AYO gelogen hat!!!
    Schon allein deshalb finde ich die Bezeichnung „verbohrt“ nicht fair!!!
    Ich behandle AYOS Aussage aber absolut gleichberechtigt mit der von Kellermann!!!
    Beide können aber nun mal nicht Recht haben, da sich ihre Aussagen gegenseitig ausschließen!!!

    Mich stört diese „BASTA-Mentalität“, nach der jetzt (von WOB-Seite) behauptet wird, daß Kellermann von allen Vorwürfen freigesprochen wär!!!
    Wenn man jetzt die Formulierung der FAZ als „wesentlich dichter dran“ annimmt, ist dem aber absolut nicht so!!!
    Wenn der DFB doch noch über seinen Schatten springen sollte, und das (in)offizielle „Urteil“ mal veröffentlchen würde, dann wüßten wir genauer, woran wir wirklich sind, und wieviel WOB dazugedichtet hat!!! 😉

    Möglicherweise steht darin ja auch die hier schon geschilderte Meinung, daß AYO aufgrund ihrer limitierten Deutschkenntnisse Kellermanns „emotionale Reaktion“ mßverstanden hat???
    Wir wissen es nicht genau!!! 🙁

    (0)