Alex Singer verlässt Turbine Potsdam

Von am 4. Juni 2014 – 15.59 Uhr 40 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam wird in der kommenden Saison nicht mehr auf die Dienste von Alex Singer bauen können. Die Abwehrspielerin wechselt in die USA.

Singer unterschrieb einen Vertrag beim NWSL-Verein Washington Spirit, bei dem sie die restlichen Spiele der Saison 2014 bestreiten und die Saison 2015 spielen wird.

Singer, die bereits zwischen 2007 und 2010 für Washington spielte, wird direkt nach Ende der Frauenfußball-Bundesliga am kommenden Sonntag zum Team stoßen.

Anzeige
Alex Singer

Alex Singer zieht es zurück in die USA © Zetbo / Framba-Fotos.de

Vorfreude auf die USA
„Ich freue mich darauf, mich den Spirit anzuschließen“, so die 26-Jährige. „Ich habe über Mark’s [Parson] Philosphie und den Verein nur gute Dinge gehört. Ich habe jetzt einige Jahre international gespielt und verschiedene Fußballstile und Fußballkulturen kennengelernt, es wird aufregend, in die USA zurückzukehren […]. Ich bin super motiviert und kann es kaum erwarten, das Training aufzunehmen und dem Team zu helfen, wo immer ich kann.“

Erfahrene Abwehrspielerin
Trainer und Manager Mark Parson erklärt: „Ich freue mich, Alex bei Spirit begrüßen zu dürfen. Sie ist eine erfahrene und vielseitige Abwehrspielerin, die Geschwindigkeit und Können mitbringen, das Team wird von ihr auf und neben dem Platz profitieren.“

Jetzt lesen
Turbine Potsdam verpflichtet Karoline Smidt Nielsen

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

40 Kommentare »

  • dummkopf sagt:

    Antje, das find ich klasse!

    Der Verein hat dich auch sicher schon länger beobachtet, und ist froh, deine Verpflichtung nun endlich in trockene Tücher zu bringen.
    Vor allem, da du ja auch keine Anforderungen hinsichtlich deiner Spielposition, oder gesteigerter Konversation mit dem Trainer stellst.
    Und da du von der anderen Seite des grossen Flusses kommst, kann man ja auch fast schon von einer gewissen internationalen Erfahrung sprechen, die du mitbringst.

    Ich denke, damit passt du hervorragend ins Anforderunsprofil, und du kannst den nächsten Schritt in deiner Karriere jetzt wagen.

    Das einzige Problem, dass ich sehe, ist, dass du ja den Verein nach jeweils 90Min schon wieder verlässt und man eigentlich keine so kurzlebigen Verpflichtungen mehr machen wollte.
    Aber wenn du finanziell noch ein paar Abstriche machst, wird sich das sicher auch regeln lassen.

    Ich wünsche dir jedenfalls sehr, dass du dir nächstes Jahr den ersehnten Stammplatz sichern kannst, und vor allem, dass du verletzungsfrei durch die Saison kommst.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Herrlich, Anja! Würde Dir gern folgen, wohne allerdings am Spreeufer und dann ca. 200km stromaufwärts. Eine Umsiedlung zu meinen Turbinen scheiterte aber bereits bei der Wohnungssuche.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Ich frage auch, ob inzwischen noch keine weiteren Nachrichten voliegen zur Kuh Ada, die ja seit einiger Zeit durch (fast) jedes Dorf getrieben wird. Erst durch das olympische in Lyon, dann durch die saftigen norddeutschen Weiden vorbei am Wolfsrudel unter der Burg zurück nach Norwegen. Und nun ist sie also schon wieder im kaiserlichen Alpenvorland unterwegs.
    Bei dem riesigen Aktionsradius ist ja fast schon zu befürchten, dass sie bald in der Antarktis landet, wo sie dann am Ende keiner mehr vom Eis kriegt.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Endlich mal Beiträge, für die es sich lohnt zu scrollen und die doch schon etwas müden Augen zu reiben – danke nochmal Euch Beiden, Anja und dummkopf! 🙂

    (0)
  • Altwolf sagt:

    Erfrischend, längst überfällig und schonungslos offen, wird dieses ganze „Wechseltheater“ mal in seriöser und transparenter Art und Weise aufgearbeitet.
    Danke für diesen Mut sich in der Öffentlichkeit“ so klar zu äußern.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @SF:
    Dein Augenreiben hat Dir wohl etwas den Blick getrübt. 🙂
    Deine „Anja“ heißt in Wirklichkeit „Antje“. Kann ja mal vorkommen. 🙂

    (0)
  • tpfn sagt:

    Sechs Spielerinnen verlassen Turbine Potsdam
    Gudbjörg Gunnarsdottir, Maren Mjelde, Ann-Katrin Berger, Stefanie Mirlach, Antonia Göransson und Alex Singer gehen.

    https://www.maz-online.de/Transfer/Sportbuzzer/Abschied-aus-Potsdam

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Kaba Berger wird auch wieder mit ihrem alten Verein Sindelfingen in Verbindung gebracht wo ja beide Torhüterinnen gehen. Desweiteren gibt es das Gerücht mit Hoffenheim.

    Mirlach beendet wohl die Karriere.

    Einzig der Wechsel von Guga überrascht mich jetzt.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @enthusio
    Dein Herr-Lehrer-ich-weiß-was entbehrt jeder Logik, denn wenn Du nicht so übereilt reagiert, sondern erst gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass ich die Namensverwechslung bereits einen Beitrag vor dem mit dem Augenreiben geschrieben hatte.
    Ergo, ging es Dir nur darum populistisch zu reagieren und weitere Verwirrte, die mit dem Daumen hoch, zu rekrutieren!
    Damit erreichst Du aber keinesfalls das Niveau, der von mir ausdrücklich gelobten Kommentierungen und nicht mal mein Mitgefühl! 🙁

    (0)
  • Lykke sagt:

    Leider werden es 7 Spielerinnen die Potsdam verlassen. Wird wohl spätestens am Sonntag öffentlich und der wohl schmerzhafteste Verlust (mMn).
    Sieht man es mal aus der Sicht der Mädels, kann ich diesen Entschluss nur verstehen. Herr Schröder hat seine Lieblinge die er spielen lässt, wer in Ungnade fällt, sitzt auf der Bank. Leider ist auf der Trainerbank keine Änderung in Sicht. Der Macher an allen Fronten wird sich auch nicht selbst absetzen.
    Es bleibt abzuwarten wo unsere lieben Turbinen hinkommen, aber im Augenblick bezweifle ich selbst die Qualifikation für die CL in der nächsten Saison.

    Es will ja auch keine Spielerin nach Potsdam.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Lykke
    Du schreibst wie ein Wolf im Schafspelz und maßt Dir dabei die Behauptung an:
    > Es will ja auch keine Spielerin nach Potsdam.
    Das ist sowas von realitätsfremd und ausdrücklich auf Deinem Mist gewachsen!
    Auch setzt Du Sachen in die Welt, die Du nicht mal für nötig empfindest, zu untersetzen, d.h. es soll eine 7. geben, nennst aber keinen Namen. Was soll das?
    Der Trainer sprach selbst davon, dass tagtäglich bei Turbine 2 bis 3 Spielerinnenangebote eingehen und das 2 neue Spielerinnen zur kommenden Saison verpflichtet werden sollen. Der das sagt, ist für Dich schon lange nicht mehr tragbar, um dieses Team zu trainieren. Von daher klingt „meine lieben Turbinen“ wie Hohn.
    Das Einzige, was ich Dir abkaufe, sind die Zweifel, ob die CL-Quali nach einer 1-jährigen Abstinenz wieder gelingt.

    (0)
  • Mucky sagt:

    Falls es bei Potsdam einen eventuellen Abgang Nummer 7 gibt, dann ist das wohl Hegerberg? Falls ja, gehe ich weiterhin davon aus, dass es sie zu einem Team außerhalb Deutschlands ziehen wird.

    Und das keine Spielerin nach Potsdam will, halte ich für ziemlichen Quatsch. CL hin oder her.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Lykke

    Oops, da bist du hier aber ein seltenes Exemplar.
    Die vielen Ultras unter den TP Fans hier haben doch die vernünftigen schon fast alle verjagt (mit ein paar Ausnahmen).

    Wobei die Abgänge alle ja nicht das eigentlich schmerzhafte ist, sondern der eine (immer noch) Nicht-Abgang.
    Aber auch der Tag wird kommen, und danach sieht die Zukunft für TP golden aus.

    Dass allerdings gar keine Spielerin nach Potsdam will, glaube ich nicht.
    Es sieht allerdings so aus, dass es sich für manche hinterher als nicht so passend herausstellt.
    Wer vernünftig ist, wird sich also des Risikos bewusst sein, und den Vertrag zumindest möglich kurz halten.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @dummkopf
    Wie kommst du nur darauf das nach Schröder goldene Zeiten kommen,ich seh da eher Parallelen zu Duisburg nach dem Weggang von mvt.

    (0)
  • Lykke sagt:

    Oh, mit so viel Resonanz hätte ich nicht gerechnet.

    Eins muss ich richtig stellen: die Formulierung das keine Spielerin nach Potsdam will ist selbstverständlich Quatsch. Es will einfach keine Spielerin mehr unter BS trainieren.

    Ganz ehrlich, er hatte seine glorreichen Zeiten, die Erfolge gaben ihm ja bisher auch Recht. Aber ich befürchte, das TP den Absprung nicht schafft. Bernd möge 100 Jahre werden, aber was, wenn er auf dem Feld umfällt?

    Die Suche nach einem Nachfolger/einer Nachfolgerin klappt nunmal nicht von heute auf morgen.

    Der Mann ist im Schnitt 50 Jahre älter als die Damen die er trainiert. Leider fehlt ihm das nötige Einfühlungsvermögen. Argumentiert jetzt nicht damit, das die Damen sich das ja aussuchen. Ich glaube wirklich das er als Trainer nicht für jeden Charakter zu bewältigen ist.

    Zum 7. Abgang, warum sollte ich sagen woher ich das weiß? Soll ich jetzt sagen das ich die Info von Schröder persönlich habe? Würdet ihrs dann glauben?

    Das Zeitfenster für Transfers ist nun noch so lange geöffnet. Natürlich werden wieder neue starke Spielerinnen kommen, aber was nützt es, wenn sie nach einer Saison wieder gehen?

    Potsdam ist eine wunderschöne Stadt, Turbine für mich dazu noch das Aushängeschild Nr 1. und ich wünsche es den Mädels das sie Sonntag einen verdienten Sieg einspielen.

    Ich diskutiere gerne weiter mit euch, wünsche mir doch aber einen sachlichen und respektvollen Umgang 🙂

    (0)
  • horst sagt:

    Ohje – dass Toni Turbine verlässt, tut mir in der Seele weh! 🙁
    Wohin auch immer sie es ziehen mag – alles Gute für sie und den anderen selbstverständlich auch!

    (0)
  • tpfn sagt:

    Wer von Schröder trainiert wurde kann sich idR später seinen Verein aussuchen, ich denke alle Spielerinnen wissen das. Aber nicht jede Spielerin kommt auch in den Genuß der schröderschen Förderung, hier müssen nämlich mehr Faktoren stimmen als nur vorhandenenes Talent und da gibts dann halt auch mal Tränen und böses Blut, was wir in anderen Vereinen seltener vorfinden. Nur wenige halten den Drill physisch und psychisch stand und das auch noch für nen schmalen Taler.

    Ich prophezeie mal das Simic nach der nächsten Saison unter Schröders Drill alle anderen Spielmacher der BuLi (Marozsán & Co) in den Schatten stellt. Dann werden sich auch noch alle Kreuzbandgeschädigten um Schröders Training reißen und vielleicht sogar noch Geld mitbringen.

    Hegerberg wäre mMn schlecht beraten zu wechseln ein weiteres Jahr unter Schröder und keine andere Stürmerin wird ihr das Wasser reichen können.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Das sind ja wieder mal Diskussionen hier!!! 🙁

    Selbst als Schröder-Kritiker muß ich über einige Kommentare hier nur den Kopf schütteln!!!
    Eure Argumente sind uralt und kehren immer dann besonders stark ans Tageslicht, wenn TURBINE gerade in Umbruchphasen ist!!!
    Das wurde schon nach 2006 geschrieben, als viele TURBINEN gegangen sind!!!
    Auch als LIRA, KESSI, ANJA und VIOLA fort waren, kamen wieder die selben markigen Sprüche!!! 🙁

    WARUM haben denn viele TURBINEN ihre Verträge schon vorzeitig verlängert, oder zumindest jetzt, wo ihre alten Verträge bald auslaufen??? (aktuell INKA, WIBKE, ZIETZN und jetzt LIDIJA)
    WARUM wollen die denn ausgerechnet bei Schröder weitermachen??? 😉

    WARUM schaut man immer nur auf die Spielerinnen, die ihre Verträge nicht verlängern???
    Mit tut es persönlich um jede TURBINE leid, die ihre Zukunft nicht mehr bei meinem Lieblingsverein sieht, aber es ist leider ein ganz normaler Vorgang!!!

    Was sollen denn zB die Bayern-Ladies sagen, wo jetzt 10 Spielerinnen gehen??? 🙁
    Ist das denn so ein „mieser Verein“, oder ist Tommy Wörle so ein „elender Stinkstiefel“??? 😉

    Sogar in Mainhatten verlassen jetzt gleich mehrere Nationalspielerinnen den Verein, obwohl jetzt die CL winkt!!!
    So etwas hat es (in der Häufung) früher nicht gegeben, wer dort aufhörte beendete in der Regel seine Karriere und ging dann zum DFB!!! 😉

    Natürlich kann man über jede Spielerin nachdenken, die jetzt geht!!!
    Am meisten trauere ich um MAREN, ALEX und TONI!!! 🙁
    Alle drei haben super zu TURBINE gepaßt, und unvergessliche Momente verbinden sich mit ihnen!!! 🙂

    Bei KABA und GUGGA bin ich ehrlich gesagt etwas ratlos!!! 🙁
    GUGGA hatte ich (trotz bis 2015 laufendem Vertrag) schon vermutet, daß sie gehen wird, spätestens, nachdem Schröder KABA wieder den Vorzug gab!!!
    Aber WARUM läßt er die Filstalerin dann ziehen???
    Setzt er wirklich schon auf die junge LAURA ENGLER als Nummer Zwei hinter FELIX???
    Oder holt er wieder einen Backup für sie, für den (leider) nicht unwahrscheinlichen Fall, daß sich ANNA wieder verletzt???
    Dann hätte aber KABA auch bleiben können, denn immerhin hat sie auch internationale CL-Erfahrung, und sie kennt die Gepflogenheiten in Potsdam nun schon!!!

    Ich glaube leider auch, daß diese 6 Spielerinnen nicht die einzigen bleiben, die wir nächste Saison nicht mehr im TURBINE-Trikot sehen werden!!! 🙁
    Fraglich ist für mich zB auch INGRID WELLS, die nur wenige Minuten Einsatzzeit in der Ersten hatte!!! 🙁
    Ob ADA nun doch geht, wie ja (auch hier) schon länger spekuliert-, und von ihr selbst wieder verneint wurde, bleibt abzuwarten!!! 🙁
    Sie wäre sicher auch ein großer Verlust!!! 🙁

    (0)
  • Detlef sagt:

    @horst,
    TONI wurde wohl schon mit Rosengard Malmö (wo ANJA spielt) in Verbindung gebracht!!!
    Da die Saison in Schweden noch bis Oktober läuft, könnte sich TONI ihren verlorenen Natio-Platz vielleicht bis zur WM wieder zurückergattern!!! 😉
    Durch ihre wenigen Einsätze bei TURBINE hatte Pia Sundhage sie ja zuletzt nicht mehr nominiert!!! 🙁

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tpfn
    Du hast mich da oben gefragt.
    Ich kam noch nicht dazu, sorry.

    Ich kann das mit Dui nicht vergleichen, weil ich die Situation dort nicht beobachtet hatte. Ich weiss nicht einmal, welche Entwicklungen genau abgelaufen sind. Es wird hier aber öfter angesprochen. Vielleicht kannst du es einmal – auch für andere – kurz aufschreiben.

    Es würde mich jedenfalls interessieren. Ich weiss nur, dass Dui nach und nach, aber innerhalb weniger Jahre von der FF-Landkarte ziemlich verschwunden ist.
    Das liegt wohl in erster Linie am Finanziellen. Aber genauere Anhaltspunkte oder ignorierte Warnzeichen oder ähnliche Details würden mich schon interessieren. Eben um zu sehen, ob woanders vergleichbare Situationen entstehen oder schon vorliegen.

    Noch mehr aber bin ich an deinen Reaktionen interessiert. Manchmal der nachdenkliche Forscher. Aber manchmal auch ein wenig arg forsch. Der Kommentar von 19.11 könnte jedenfalls problemlos von sheldon sein.
    Ich weiss aber, dass es dir inzwischen auch selber übertrieben vorkommt, wenn du dir das jetzt nochmal durchliest, dass Spielerinnen vielleicht noch Geld mitbringen…

    Der Forscher ist mir lieber 😉

    Zum sportlichen und der Entwicklung der Spielerinnen unter BS evtl später noch etwas.

    (0)