Champions League: Wolfsburg gelingt Titelverteidigung

36

Der VfL Wolfsburg hat den Titel in der Champions League verteidigt. Gegen Tyresö FF drehte der VfL dabei sogar einen 0:2-Pausenrückstand.

4:3 (0:2) hieß es am Ende für die Wolfsburgerinnen, die nach einer halben Stunde bereits mit 0:2 in Rückstand gelegen hatten. Denn der vermeintliche Außenseiter aus Schweden erwischte den deutlich besseren Start.

Doppelschlag von Tyresö
Während die Wolfsburgerinnen im vergangenen Jahr gegen den Favoriten von Olympique Lyonnais eine Defensivtaktik gewählt hatten, entschieden sich die Schwedinnen für das Angriffsspiel. Daraus konnten sie zunächst allerdings keinen Profit schlagen, denn es fehlte sowohl die Konsequenz als auch die Präzision. Außerdem zeigte sich der VfL in der Defensive zunächst wachsam. Dennoch war Tyresö der Führung näher als der Titelverteidiger, und so war Martas Treffer in der 28. Minute durchaus verdient. Nur zwei Minuten später erhöhte Veronica Boquete auf 2:0.

Nach einem packenden Spiel bejubelt der VfL die Titelverteidigung. © Nora Kruse, ff-archiv.de
Nach einem packenden Spiel bejubelt der VfL die Titelverteidigung. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Die richtigen Worte gefunden
„Klar waren wir geschockt, als wir so schnell zwei Gegentore bekommen haben“, so VfL-Spielführerin Nadine Keßler, die zur besten Spielerin der Partie gewählt wurde. Aber „wir haben in der Kabine klare Worte gefunden und die Dinge angesprochen, die einfach nicht gut waren.“ Dass diese Worte tatsächlich den richtigen Nerv getroffen haben mussten, zeigte sich nach dem Wiederanpfiff. Schon in der 47. Minute erzielte Alexandra Popp per Kopf den Anschlusstreffer. Und statt zu jubeln, schnappte sich die Nationalspielerin den Ball und trug ihn zur Mittellinie – Aufbruchstimmung war angesagt. Und nur sechs Minuten später gelang Martina Müller der dann umjubelte Ausgleichstreffer.

Erneuten Rückstand weggesteckt
Es entwickelte sich eine spannende zweite Halbzeit, denn Tyresö steckte noch nicht auf, sondern kam schon in der 56. Minute mit der erneuten Führung zurück – auch diesmal hieß die Torschützin Marta. „Ich habe gesehen, dass die Körpersprache der Mannschaft so überragend war, dass ich mir nach dem 2:3 nicht wirklich große Sorgen gemacht habe, weil ich gemerkt habe, dass wir jederzeit wieder in der Lage sind, zurückzukommen.“ So war es dann auch, Verena Faißt erzielte in der 68. Minute den Ausgleich und Martina Müller in der 80. Minute den Treffer zum 4:3-Endstand. Und mit nun zehn Treffern ist die Stürmerin die erfolgreichste Torschützin der Champions-League-Saison. „Ich freue mich für Martina“, so Kellermann. „Sie ist das Aushängeschild des VfL Wolfsburg und spielt bereits seit 2005 für den Verein. Sie gibt alles und hat sich so etwas von verdient, dass sie jetzt Torschützenkönigin wurde.“

Ein außergewöhnliches Spiel
Durch den Titelgewinn spielt der VfL in der kommenden Saison erneut in der Champions League – unabhängig vom Abschneiden in der Liga. Dort geht es am Sonntag mit der Partie gegen die SGS Essen weiter, wobei so weit beim VfL an diesem Abend noch niemand denken will. „Wir werden heute Nacht keine Rücksicht auf das Spiel am Sonntag nehmen“, versprach Kellermann, „denn das muss gefeiert werden, das war ein außergewöhnliches Spiel.“

https://www.youtube.com/watch?v=tGPsxsraRnk

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

36
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
35 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
22 Kommentatoren
RalligenpinkpantherAltwolfGGnever-rest Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

Ich gratuliere dem VFL Wolfsburg zu diesem ‚historischen‘ Erfolg, und beiden Mannschaften zu einem ganz tollen Fußballspiel.

Die Tore im Video:

Jennifer
Jennifer

Spiel in voller Länge:
Channel – Eurosport HD
Resolution – 1280 x 720
Audio – German – AC3 2.0 – 192 kbps
Format – MKV
1st Half (includes Pre-Match):
2nd Half:
Trophy Ceremony:

Glückwunsch nach Wolfsburg!

mylo
mylo

Mein Gott so ein tolles Spiel!

Wie der VFB da wieder mal gefighted hat – unbeschreiblich. Dieses beiden Teams machten Super Werbung für den Frauenfussball.

Vielen Dank und Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung and die Mädels von Wolfsburg.

Echt schade das man Vero und Marta nicht nach Deutschland gelockt hat, das hat Spass gemacht den beiden zuzuschauen.

Jan
Jan

Tja, was soll man zu solch! einem! Finale! eigentlich noch schreiben? : Dass sich Wolfsburg wie einst Münchhausen am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen hat? Was wohl Wolfsburgs größere Leistung war? : – 2013 Goliath Lyon zu bezwingen? – oder 2014 als Titelverteidiger den großen Druck letztlich mit solcher! Bravour! gemeistert zu haben? Dass es in beiden Finals gemüllert hat. Dass mir entfallen war, wer Anna Blässes Rechtsaußen-Position in der dt. N11 spielt? Dass sich das fleißige Training des Spalierstehens für ein dt. Team wieder mal gelohnt hat? 😉 Dass für Tyresös Ausnahmepielerinnen Marta, Vero u. Press der Sieg… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Glückwunsch nach Wolfsburg! Das war eine beeindruckende Leistung, wie man nach der Pause das Spiel gedreht hat. Ich bin froh für Deutschland und auch froh, dass Tyresö nicht durch schlechtes Wirtschaften diesen Titel hat erobern dürfen.

Gut, dass sich Wolfsburg auch durch das zwischenzeitliche 3:2 nicht hat aus der Bahn werfen lassen. Wenn das der Fall gewesen wäre, hätte es sicher wieder Diskussionen gegeben…

never-rest
never-rest

Glückwunsch WOB zu einer unglaublichen Leistungssteigerung in der 2. Hälfte. Ihr seid wahre Champions. Am Ende war der Sieg über ebenbürtige und mutige Schwedinnen etwas glücklich aber verdient. War das ein Krimi in Hz. 2, an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Hatte erhrlich gesagt, die Titelverteidigung in der Pause schon fast abgehakt. Aber die Wölfinnen haben mal wieder gezeigt, was sie neben spielerischer Klasse, die sie nach der Pause endlich auch gezeigt haben, auszeichnet: Ein toller Teamspirit mit unbändigen Siegeswillen und dazu die passenden Rudelführer wie Fischer, Keßler, Goeßling und Müller, die wie alle anderen Mitspielerinnen niemals aufgeben. Dies… Weiterlesen »

jochen-or
jochen-or

Tolles Spiel und Hut ab vor der mentalen Stärke dieser Truppe! Kessi nähert sich der Weltklasse – Blässe empfiehlt sich für Höheres.
Marta ist einzigartig und man darf gespannt sein, wo sie landet.

Prima Fanunterstützung vor Ort.

cuesco
cuesco

Eine hervorragende Comeback-Leistung nach einem Spielverlauf, der extreme Ansprüche an die Mentalität des Teams stellte, und mit der man so nach 45 Minuten kaum noch rechnen mochte. Gratulation!

holly
holly

Möchte dann mal meine bescheidene Meinung kundtun. Das 1 und 2:0 dürfen nie fallen. Das spielt jede Kreisklassen Mädchenmannschaft besser. Nur nebenher laufen, so verhindert man keine Tore. Bei den beiden Toren kam es mir vor als ob Wolfsburgs Abwehr Angst vor dem 11 Meter Pfiff hatte. Das 3:2 von Marta war Weltklasse. die erste HZ war eher was für Taktiker. Die zweite HZ war dann das Spektakel was ich mir erhofft hatte. Wenn es zur Pause noch 0:0 gestanden hätte, dann glaube ich wäre es nie zu so einer guten 2 HZ gekommen. Also clever von Wob gemacht 😉… Weiterlesen »

Maxemus
Maxemus

Triumph einer Mannschaft über phänomenale Individualisten. Kompliment an das „Lazarett“ mit eindrucksvoll sichtbaren Zeichen ihres Durchhaltevermögens. Besonders Wensing mit dem Veilchen aus dem Potsdam-Spiel sah echt gefährlich aus. Blässe phänomenal, Goeßling so hart gegen sich selbst, wie es nur ein Bielefelder Mädchen sein kann 😉 . Nichts geht ohne Kessi ! Was für ein Solo zum 4-3 ! Kompliment an Kellermann, dem zur Zeit erfolgreichsten Vereinstrainer Europas. Ich glaube, ich wechsle noch die Fronten, wenn Frankfurt dieses Jahr wieder verkackt, so beeindruckt hat mich Wolfsburg in der 2 Hz 🙂

Karl
Karl

Das war wirklich ein sehr spannendes Spiel. Ehrlich gesagt haette ich nach der ersten Halbzeit keinen Cent mehr auf Wolfsburg gesetzt und haette eher mit einem Endstand von 0:5 gerechnet als mit einer solchen Aufholjagt. Nun, der VFL hat mich eines besseren belehrt und das Endergebnis hat mir dann auch besser gefallen als das was ich zur Halbzeit erwartet haette. Wenn dieses Spiel keine Werbung fuer den Frauenfussball war – wuesste ich nicht was sonst eine sein sollte. Den Glueckwuenschen schliesse ich mich an.

Ralligen
Ralligen

Christen Press spielen zu sehen ist ein Genuss für Auge und das Herz,was für eine Klasseleistung.Danke Christen Press
Was für geniale, wunderbare Aktionen!! Absolute Weltklasse!!
Schade das diese sympatische Spielerin nun wieder zurück nach Amerika geht. Aber in den USA wird auch guter Fusssball gespielt.
Freue mich auf die WM 2015 in Canada!!!

Altwolf
Altwolf

Ein Sieg des „unglaublichen“ Teamspirits über Individualisten mit technischen Fertigkeiten der Spitzenklasse. Die Wölfinnen fanden zunächst überhaupt nicht in das Spiel, da die offensiv-aggressive Spielweise von Tyresö doch überraschte und so auch zu sehr vielen Ballverlusten bei WOB führte und entsprechend 2 x zu Gegentoren führte. Natürlich begünstigt durch das inkonsequente Eingreifen der WOB-Defensive und der Spielfähigkeit e. Marta u. K.Press ergänzt durch Vera B. Man bemerkte jedoch auch, daß die Schiri auch noch nicht zu ihrer Mitte gefunden hatte, denn erst in der 2.Hz pfiff sie härteres Einsteigen bei Zweikämpfen konsequenter und einheitlicher in der Bewertung. Das Foul an… Weiterlesen »

VFLchen
VFLchen

Schade, dass dieses wunderbare Fußballspiel nicht in den öffentlich-rechtlichen Programmen übertragen wurde. Es hätte die Aufmerksamkeit einer breiteren Öffentlichkeit verdient!

Hitzfeld09
Hitzfeld09

Ich fand es mal wieder ein echt sehenswertes Frauenfußballspiel. Beeindruckender Team-Spirit.

„Jennifer sagt:
Spiel in voller Länge:

1st Half (includes Pre-Match):
2nd Half:
Trophy Ceremony: “

Nett gemeinter Hinweis, aber dies ist ja ein kommerzieller Anbieter, der für den Stream Kohle und v.a. Daten (…) haben will.

Schade, dass man also das Spiel nicht mehr anschauen kann.

Bei Eurosport wird es auch nicht mehr wiederholt, nachdem die WDH heute kurzfristig vorgezogen worden war.

neutrum
neutrum

Ja Hitzfeld09,ich hatte mich sehr auf die Wiederholung von dem klasse Spiel gefreud und dann das.
Ich habe die Eurosport App und bekomme bei jeder neuen Meldung eine Nachricht auf mein Smartphone, nur als es wichtig war, das vorziehen des besten Frauenfussball spiels der letzten Jahre, hat die App versagt.
Ich hoffe das es jemanden gibt, der dieses Spiel in voller länge auf Youtube stellt. Danke im voraus.

Auer
Auer

hier kann man sich einen Zusammenschnitt inkl. Siegerehrung anschauen – in Best-Video-Qualität:

Vollbild-Modus wird auch angeboten.

dummkopf
dummkopf

@Ralligen
Meine dritte freundliche Nachfrage hier, und damit sicher kaum zufällig übersehbar. Wobei ich dann schon verstehe, dass keine Antwort auch eine Antwort ist.

dummkopf
dummkopf

Man mag ja nicht immer den Spielverderber geben. Daher nur eine kurze Rückerinnerung daran, dass uns FF-Fans vielleicht das Verständnis ein wenig fehlt, dass die ES-Zahlen nicht weiter klettern, und sich auch die Zuschauerzahlen nach der WM2011 nicht so halten konnten, wie wir uns das gewünscht hätten. Es liegt vielleicht schon daran, dass unser „Auge und das Herz“ vielleicht doch etwas erfreuter reagieren, als das beim durchschnittlichen Zuschauer der Fall ist. Wir sollten vielleicht davon ausgehen, dass der „normale“ Fussballfan das Spiel vielleicht nicht ganz so euphorisch wahrgenommen hätte wie wir FF-Liebhaber. Da wäre sicher mancher bei der Frage, Männer-CL… Weiterlesen »

Ralligen
Ralligen

@Dummkopf
Entschuldige bitte das ich dich solange auf eine Antwort warten lassen hab.
Nun zu der Antwort:Ich lese seit längerer Zeit deine Blog’s und bin sehr erfreut wie du die Themen analysierst und was für Schlussfolgerungen dabei zustande kommen,besonders dein Gespür für Spielentwicklung und Ausgang kommen bei mir gut an.Danke das Freiburg wieder Freiburg ist,Mach weiter so!