Deutlicher Sieg für Jena, München tut sich schwer

Von am 30. März 2014 – 17.37 Uhr 26 Kommentare

Der FF USV Jena ist am 15. Bundesligaspieltag mit einem klaren Sieg in Essen auf den fünften Tabellenrang geklettert. Siege feierten auch der SC Freiburg und der FC Bayern München. Letzterer musste allerdings lange zittern.

Mit einem 2:1 (1:0)-Sieg beim BV Cloppenburg hat der FC Bayern München seinen vierten Tabellenplatz weiter untermauert. Allerdings brachte erst ein später Strafstoß den Erfolg beim Aufsteiger.

Zwischenstand im Bundesliga-Tippspiel anschauen

Anzeige

Cloppenburg verliert weiter an Boden
Zur Halbzeit stand es nach einem Treffer von Lena Lotzen (33.) 1:0 für die Münchenerinnen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeberinnen durch Vanessa Bernauer (54.) zum Ausgleich. Lange konnten die über 1.600 Zuschauer auf einen überrachenden Punktgewinn des BVC hoffen, doch in der 83. Minute zeigte Schiedsrichterin Christina Biehl nach einem vermeintlichen Foul von Virgina Kirchberger auf den Elfmeterpunkt. Katharina Baunach verwandelte zum 2:1-Sieg der Münchenerinnen. Kirchberger sah darüber hinaus die Gelbe Karte – in einer kartenreichen Partie der erste Karton für die Gastgeberinnen. Alle fünf vorherigen Verwarnungen wurden gegen den FCB ausgesprochen. Die Cloppenburgerinnen bleiben mit neun Punkten weiter auf dem vorletzten Tabellenrang.

Spielszene Cloppenburg gegen Bayern

Die Partie zwischen Cloppenburg und Bayern war hart umkämpft © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Freiburg klettert auf Rang 7
Vor dem Spiel gegen den FCB war der SC Freiburg der direkte Cloppenburger Tabellennachbar. Mit einem erwarteten 3:0 (2:0)-Sieg gegen Tabellenschlusslicht VfL Sindelfingen ist der Sportclub zumindest vorerst auf den siebten Tabellenrang geklettert. Myriam Krüger gelang vor 512 Zuschauern bereits in der neunten Minute das 1:0, Sandra Starke erhöhte kurz vor der Pause das 2:0 (41.). Nach dem Seitenwechsel legte die irische Nationalspielerin Fiona O’Sullivan das 3:0 nach (82.).

Jetzt lesen
SC Freiburg verpflichtet Stefanie Sanders

Klarer Sieg für Jena
Der höchste Sieg des Tages gelang dem FF USV Jena, der bei der SGS Essen überraschend deutlich mit 6:1 (2:0) gewann. Christina Julien (9.) und Abby Erceg (33.) trafen noch vor der Pause zur Gäste-Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Linda Dallmann (55.) schraubten Sara Löser (67.), Sabine Treml (74.), Amber Hearn (80.) und erneut Julien (83.) das Ergebnis weiter in die Höhe. Für Jena bedeutet dies den Sprung auf den fünften Tabellenrang, die SGS liegt dank des besseren Torverhältnisses vor Hoffenheim auf Platz 9. Der Vorsprung auf den BV Cloppenburg beträgt allerdings sechs Punkte.

Frankfurt lässt Punkte in Leverkusen
Bereits gestern kam Bayer 04 Leverkusen beim 0:0 gegen den 1. FFC Frankfurt zu einem Punktgewinn gegen den Meisterschaftsanwärter. Die beiden Spiele des 1. FFC Turbine Potsdam und des VfL Wolfsburg wurden aufgrund der Champions League verschoben.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

26 Kommentare »

  • xyz sagt:

    Zum Glück hat man nicht die Pressekonferenz in das Netz gestellt.

    (0)
  • O. Christ sagt:

    @xyz Warum nicht? Kannst du uns aufklären? Ähnliche Probleme wie bei der PK in Cloppenburg?

    (0)
  • cujo31 sagt:

    Ich denke er spricht auf die Tonprobleme bei der PK an.
    Im Video wäre nichts von den Statements zu hören.

    (0)
  • Trio sagt:

    Hier ist die Zusammenfassung von BVC-TV
    https://bvc-kicker.de/index.php?page=311

    es wird sogar die Pressekonferenz gezeigt.

    (0)
  • O. Christ sagt:

    @cujo31: Danke für die Info.
    @Trio: Danke. Die PK ist eigentlich viel spektakulärer als die noch recht gesitteten Auseinandersetzungen zwischen Turbine und dem DFB.

    (0)
  • FF-Tale sagt:

    Während auf Womensoccer im Nachbar-Thread die 100-Kommentar-Marke zu DFB-Potsdam geknackt wird, kommt dieses Cloppenburger Highlight aus der Kategorie „Abstiegsemotionen“ nicht einmal auf 100 Klicks (im gesamten Netz wohlgemnerkt)!

    Eigentlich schade, trotzdem irgendwie ein faszinierendes Video. Tipp: Auf jeden Fall schon einmal für den Saisonrückblick auf der Festplatte archivieren. 😉 Danke @ Trio.

    (0)