VfL Wolfsburg holt Olga Petrova

34

Der VfL Wolfsburg hat sich für die Rückrunde verstärkt. Der Triple-Gewinner der vergangenen Saison gab die Verpflichtung der russisischen Nationalspielerin Olga Petrova bekannt.

Petrova kommt ablösefrei vom russischen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer FK Rossiyanka und erhält in Wolfsburg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

Vielseitig einsetzbar
Mit ihrem alten Arbeitgeber spielte sie in der Champions League im vergangenen März zweimal gegen Wolfsburg und fiel positiv auf. „Wir hatten sie schon länger im Visier und freuen uns, dass es geklappt hat. Olga ist im besten Fußballeralter, verfügt über internationale Erfahrung. Sie ist technisch versiert und sehr flexibel einsetzbar, im Mittelfeld und in der Abwehr kann sie auf fast jeder Position spielen“, sagt VfL-Cheftrainer Ralf Kellermann, der seine neue Spielerin zum Trainingsauftakt am 6. Januar erstmals in Wolfsburg begrüßen wird.

Keine Spielberechtigung in der Champions League
In der Champions League ist Petrova aufgrund ihrer Einsätze für Rossiyanka nicht spielberechtigt. „Angesichts der erneut vielen englischen Wochen, die im neuen Jahr auf uns zukommen, wird sie uns aber dennoch eine Hilfe sein“, so Kellermann.

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

34
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
33 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
10 Kommentatoren
AltwolfJürgen W.Neutral77SheldonZaunreiter Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Speedy75
Speedy75

Man darf auf die weiteren Meldungen aus Wolfsburg zum Thema Vertragsverlängerung gespannt sein.

Interessante Verpflichtung auf jeden Fall.

Sheldon
Sheldon

Maritz, Oparanozie, Damnjanovic, Fischer, Petrova… ich frage mich, wen Wolfsburg noch verpflichten will, wenn sie das europäische Ausland abgegrast haben. Ich finde es schon klasse, wie man versucht, den eigenen Nachwuchs aufzubauen bei Wolfsburg. Echt, das hat was, wenn die jungen Mädels, kaum ausgebildet in ihrer Jugendmannschaft (da bald nicht mehr U17-Bundesliga spielend) in die A-Mannschaft vorstoßen wollen und sich gleich mal gegen 10 Spielerinnen vor ihnen auf ihrer Position durchsetzen müssen. Bin mal gespannt, wann es die ersten Ausleihen gibt. Laura Vetterlein und Ivonne Hartmann, aber auch Selina Wagner oder Maren Tetzlaff, ich glaube nicht, dass bei der Konkurrenz… Weiterlesen »

holly
holly

@ Sheldon

wenn du den Bericht gelesen hättest, dann wüsstest du auch warum die Spielerin verpflichtet wurde. Und zu den von dir aufgezählten (meisten Spielerinnen) brauchen wir nichts mehr sagen. Das haben sicher schon 5 verschiedene Leute versucht dir zu erklären.

Wie kommst du darauf das die U17 von Wolfsburg absteigt? Da müssen sich eher Ahlten oder Holstein Kiel Gedanken machen (neben Leipzig).

Sheldon
Sheldon

@holly: Wenn Holstein absteigt, aber auch nur, weil Wolfsburg deren beste vor der Saison wegtransferiert haben. Meines Erachtens sollte man mit 23 Feldspielerinnen in 3 Wettbewerben auskommen. Das sind mehr als 2 pro Person, selbst wenn man Wedemeyer und Tietge abzieht. Das zeigt sich aber auch an den Einsatzzeiten einer Maren Tetzlaff beispielsweise, die gerade mal noch gut genug für Einsätze gegen Duisburg, Pärnu und Gretsch ist. Bei Wolfsburg sieht der effektive Kader doch wie folgt aus: Schult (Frohms) – Maritz (Bunte), Wensing (Henning), Fischer, Faißt – Keßler, Goeßling (Odebrecht) – Jakabfi (Blässe), Magull, Popp – Müller Alle anderen 9… Weiterlesen »

holly
holly

@ Sheldon du hast von B-Mädchen BL Nord/Nordost keine Ahnung oder? Michaela hat letzte Saison wenn sie nicht verletzt war auch schon 2 BL gespielt. Bei den B-Mädchen hat sie fast garnicht gespielt ( 8 von 18 Spielen.) Außerdem kann man das garnicht vergleichen was sie in Wolfsburg spielt mit dem was sie in Kiel gespielt hat. Weil sie in Wob auf einer ganz anderen Postion spielt. Außerdem hat Kiel jetzt eine zu großen Teilen andere Mannschaft. Es gibt da auch noch andere gute Spielerinnen z.B. die anderen beiden U Auswahl Spielerinnen Freigang und Wensien. Wenn Holstein absteigt dann halt… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.Ja!Endlich wieder für dich eine Möglichkeit mal wieder richtig gegen deinen „Liebling“ WOB „abzuledern“! War es in früherer Zeit noch möglich mit dir einigermaßen „sachlich“ zu diskutieren, fällt das nun völlig flach, da du nicht mehr „argumentierst“, sondern versuchst das Geschehen so negativ wie möglich darzustellen.Wenn du überhaupt „ernsthaft“ solche Verpflichtungen kommentieren wolltest, würdest du vorher die Fakten prüfen, dich entsprechend informieren, und dich erst dann „kritisch“ äußern. Von den dann 27 verpflichteten Spielerinnen sind derzeit 4 aufgrund von Verletzungen nicht einsetzbar, bzw. davon 3 Torfrauen, 2 noch 17 jährig und vom Leistungsstand derzeit nicht dauerhaft in der 1. Mannschaft… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

@sheldon Ist ja schön, dass du wieder aktiv wirst. Nur schade, dass es bei Wolfsburg ist, das kommt mir doch alles schon so bekannt vor. Diesmal allerdings genau andersherum. Du erinnerst dich noch an deine heissen Zeiten mit deiner erkalteten Liebe Bayern? Der internationalsten aller Spitzenmannschaften mit kaum mehr als 2-3 Deutschen in der Startaufstellung. Ich fand das damals so einen hübschen Übersteiger-Trick, als du einfach kurzerhand alle zu regionalen Spielerinnen aus dem Einzugsgebiet Münchens erklärt hattest, die nicht aus Australien kamen. Aber bitte liebe Wob-Fans, das muss man auch positiv sehen. Ist es nicht wirklich schön und sehr sozial,… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Dummkopf.Hätte ich nicht besser ausdrücken können. 🙂

Sheldon
Sheldon

@dummkopf: Das stimmt so nicht, dass ich mir keine Gedanken um den Nachwuchs bei Frankfurt mache. Doch ich denke, dass der zur Zeit doch recht gut da steht. Ist zwar nur auf Platz 4 seiner Liga, tritt allerdings auch unbestritten in der stärksten Liga der 3 B-Juniorinnen-Ligen an. 4 Frankfurterinnen sind Europameisterin der U17 geworden. Da sollte man berücksichtigen, dass Colin Bell gerade einmal 6 Monate im Amt ist und erstmal die A-Mannschaft formen muss, bevor er die Übergänge zu den anderen Teams fließender gestaltet. Dieses 1. Team steht so langsam, sodass ich mir sicher bin, dass sich Bell auch… Weiterlesen »

holly
holly

@ Sheldon

glaubst du wirklich das Dick, Löber oder Matheis in Frankfurt ne Chance kriegen? Soll Herr Bell die N11 Spielerinnen auf die Bank setzen und die Küken spielen lassen?

Ich garantiere dir das die besten Spielerinnen von Frankfurts B-Juniorinnen am Ende der Saison den Weg zu einem anderen Bundesligisten einschlagen werden.

Sheldon
Sheldon

@holly: Du vergisst, dass Spielerinnen wie Bartusiak oder Ando schon in den 30ern sind. Das bedeutet, dass sie nicht mehr allzu lange spielen werden und über kurz oder lang Ersatz her muss. Gerade in der IV ist dort Bedarf, da diese noch immer eine Position dastellt, wo es schnell mal wackelt. Außerdem hat Celia keinen echten Back-up. Die weiteren nominellen Stürmerinnen, die Frankfurt hat, sind entweder Außenspielerinnen (Alushi, Crno, Munk), 10er (Ando) oder DM (Wich). Das bedeutet, dass auch im Sturm ein Platz auf jeden Fall noch frei ist. Und Frankfurts weitere beste B-Juniorinnen spielen bereits alle parallel schon zweite… Weiterlesen »

holly
holly

@ Sheldon

da holt Sigi Dierich eher aus Potsdam oder woher auch immer N11 Spielerinnen bevor der Nachwuchs ne Chance hat.
Welche von den aktuellen Spielerinnen der 1 Mannschaft wurde denn in Frankfurt ausgebildet oder ist zumindest seit der B-Jugend da?
Ohne nachzusehen wurde ich sagen Svenja Huth,Meike Weber dann vielleicht noch Batusiak aber das ist schon stochern im Nebel von mir.

DAWIDenko
DAWIDenko

Ich bin mal gespannt, wie es in Frankfurt bezüglich des Überganges von Nachwuchs bzw. 2. Mannschaft und Bundesligateam weitergeht. Bis her hat Frankfurt wenig aus seinem Nachwuchsreservoir geschöpft. Die einzige die in der Bundesliga für Frankfurt debütierte und schon lange zum Kader gehört ist Svenja Huth, die mir so ad hoc einfällt. Allein letzte Saison ging, die als starkes Talent der Zukunft angekündigten Talent Silvana Chojnowski und Jasmin Hebert wurde in die 2. Mannschaft zurückversetzt, obwohl gerade in der Abwehr noch personeller Bedarf besteht. Sieht jetzt auch nicht gerade rosiger aus als bei Wolfsburg und im übrigen auch bei Potsdam.… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

@sheldon, holly … Ja, das mit den vielen FFClerinnen in der U17 war schon eine seltsame Geschichte. Erst weiss ich noch, dass hier die FFC-Fans gejubelt haben, (inkl. Shelds) dass da glaube ich 7 im Kader waren. Dann wurden es immer weniger, und am Schluss ist KEINE in die Startelf beim EM-Endspiel gekommen. (Aber 3 von sheldons heissgeliebten Wolfsburgerinnen 😉 ) Um das einmal richtig einzuschätzen: Grob gesagt (für das einfachere Rechnen) spielen etwa 10 solcher Jahrgänge zugleich in der BL (sagen wir aktuell ca alle 1983-1993er, das sind alle 20-30jährigen). Das bedeutet, aus einem Jahrgang schaffen es durchschnittlich 1-2… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.Mit deinem letzten Kommentar kommst du der früheren Qualität und Kompetenz doch wieder deutlich näher- also wenn du dich mit Frankfurt beschäftigst und entsprechend auch dort Zusammenhänge aufzeigst- und somit auch wieder argumentierst. Habe ich mit „Gefällt mir“ bewertet ! Glücklicherweise finden sich deine „Gedankengänge“ auch bei R.Kellermann wieder und er verfährt so, wie du es gerade in deinem Kommentar an @holly vorgegeben hast. 🙂 Aufgrund deiner bisherigen Anspruchshaltung u. Forderungen, solltest du jedoch noch zu Folgendem Stellung nehmen. – kann man mit derzeit Platz 4 (B-Jugend) zufrieden sein ? – sind tatsächlich alle in d. B-Jugend spielenden Talente aus… Weiterlesen »

holly
holly

@ Dummkof

genau so ist.

Sheldon
Sheldon

@dummkopf: Deine Rechnung stimmt durchaus. Ich würde sogar sagen, dass man die Linien noch härter ziehen kann. Denn 20-30 ist sehr utopisch gedacht, ich würde eher 20-35 sagen, also 15 Jahrgänge. Ich würde allerdings nicht auf Stammspielerinnen reduzieren. Das schwankt von Jahr zu Jahr. Nur wenige Spielerinnen sind 10 oder 15 Jahre Stammspielerinnen. Manche steigen ab, manche steigen auf, da gibt es also Schwankungen. Ich würde also sagen, dass es durchaus 20-30 aus einem Jahrgang geben wird, die es in einen Bundesligakader schaffen. Natürlich ist es schwer, gerade bei einem Verein wie Frankfurt, der es sich zur Aufgabe gemacht hat,… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Altwolf: Natürlich kann man damit nicht zufrieden sein. Ich sage auch nicht, dass ich das bin. Doch du weißt, dass ich stärker auf Entwicklungen schaue. Und wenn man bedenkt, wie brach die gesamte Arbeit bei Frankfurt noch vor einem Jahr lag, dann ist das schon eine sehr positive Entwicklung, die das Ganze genommen hat. Dass da alles sofort wieder ins Lot kommt, ist nicht zu erwarten. Das kann auch ein Colin Bell nicht alleine schaffen. Allerdings sind die Strukturen immer noch sehr gut, wie es mir scheint. Da ist es nur notwendig, wieder gut und konzentriert zu arbeiten und dann… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Eine sehr interessante Spielerin hat WOB da verpflichtet!!! Insgesamt ist der osteuropäische Raum eher spärlich in der Buli vertreten!!! @holly, Ich kann in dem Bericht nur die Tatsache finden, daß Olga durch ihre Leistungen positiv aufgefallen ist!!! In der Tat hätte ich auch geglaubt, daß WOB aus seinem starken Kader genügend Potential generieren kann, um in den verbleibenden 2 Wettbewerben bestehen zu können!!! Gerade Oparanozie wird mM nach zu wenig eingesetzt!!! Aber Kellermann wird wohl wissen warum??? Saskia Bartusiak wurde übrigens in der ehemaligen Nachwuchskaderschmiede des FSV Frankfurt ausgebildet, wie der Großteil der Frankfurter „Urgesteine“ (Prinz, Smisek)!!! 😉 Auch eine… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Markus;
Sorry, der Beitrag war ja von Nora!!! 😉