Champions League: Potsdam verliert unglücklich

67

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat das Hinspiel im Achtelfinale der UEFA Women’s Champions League gegen Olympique Lyon knapp verloren. Dabei hatten die Gastgeberinnen durchaus Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden, doch in der Schlussphase trafen die Französinnen.

Vor  4 180 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion musste sich die Elf von Trainer Bernd Schröder mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Louisa Necib erzielte den Treffer des Tages (83.).

Glück für Turbine
Der Vorjahresfinalist erwischte den besseren Start, nach einer Flanke von Elodie Thomis köpfte Eugénie Le Sommer nur knapp am Tor vorbei (8.). Und Potsdam hatte in der Anfangsphase Glück, dass Schiedsrichterin Jana Adámková ein Foul von Tabea Kemme an Le Sommer nicht mit einem Elfmeter ahndete (12.).

Hegerberg trifft Pfosten
Doch auf der Gegenseite wäre Potsdam fast mit der ersten Chance des Spiels in Führung gegangen, nach Vorlage von Lisa Evans setzte Ada Hegerberg einen Kopfball nur an den Pfosten (15.). Die Potsdamerinnen bereiteten den Französinnen nun zusehends Probleme, nach einer Hereingabe von Hegerberg verpasste Genoveva Anonma die Riesenchance zur Führung, als sie den Ball neben das Tor schob (24.).

Chancen für Lyon
Auch Lyon vergab gute Gelegenheiten, etwa durch Camille Abily nach schönem Doppelpass mit der sonst unauffälligen Lotta Schelin (27.) oder durch Necib, die aus sechs Metern nach Flanke von Lara Dickenmann am Tor vorbeiköpfte (40.). Die Schweizerin war es dann selbst, die kurz nach der Pause mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die erste Chance der zweiten Halbzeit hatte, doch Ann-Katrin Berger im Turbine-Tor hielt sicher (48.).

Genoveva Anonma
Genoveva Anonma hatte in Halbzeit eins eine gute Torchance (Archiv-Bild)
© Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Berger im Mittelpunkt
Minuten später musste Berger ihr ganzes Können aufbieten, um nach einem Freistoß von Necib per Fuß einen Schuss von Saki Kumagai zu klären (52.), in einer Druckphase von Lyon lenkte Berger einen Schuss von Amandine Henry über das Tor (54.). Nach einer Stunde fand Potsdam wieder besser ins Spiel, doch Evans scheiterte per Außenrist (60.).

Chancen durch Anonma und Simic
Auf beiden Seiten blieben auch in der Folge Chancen ungenutzt. So schoss die eingewechselte Megan Rapinoe aus fünf Metern übers Tor (66.), Anonma verfehlte nur knapp eine Hereingabe von Evans (70.), Julia Simic schoss aus 20 Metern über das Tor (71.).

Entscheidung durch Necib
Doch als vieles bereits auf ein Remis hindeutete, schlug der französische Meister doch noch zu. Nach einem tollen Pass der eingewechselten Laëtitia Tonazzi war Necib schneller am Ball als die herausstürmende Berger und schob den Ball zum Sieg ins Tor (83.), so dass Lyon nun mit einem knappen Vorsprung ins Rückspiel am Donnerstag geht.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

67
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
64 Kommentar-Themen
3 Themen-Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
33 Kommentatoren
KravisFFFanDummkopfMaxemusJennifer Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Altwolf
Altwolf

Wirklich schade,daß sich Turbine für die richtig gute 1.HZ und das gute Pressing gegen OL nicht mit einem Tor belohnt hat.Es hat aber wieder gezeigt,daß sie dann am Ende der Spielzeit nicht mehr die Kraft haben nochmal zurückzukommen.Ein Unentschieden hätten sie sich wirklich verdient.Gut haben mir Hegerberg,Elsig,Mjelde u.Berger gefallen,wobei mir die Auswechselung von Ada nicht nachvollziehbar war.Vielleicht weiß da ja jemand mehr.Im Rückspiel benötigt man nochmals die Leistung aus d.1.HZ,allerdings mit Torerfolg,dann besteht noch eine Chance weiterzukommen,wenn man OL mit Führung unter Druck setzen kann.

Speedy75
Speedy75

Sehr schade vorallem in HZ 1 wirklich gut, nur muss man da dann eben auch die Tore machen.

Berger der sichere Rückhalt, weiterhin haben mir noch Elsig,Mjelde und Hegerberg gefallen, wobei letztere schwer ins Spiel fand.
Von Anonma und auch Simic muss mehr kommen. Die gute Freistossposition wurde auch kläglich vergeben.

Das Tor für Lyon nach individuellem Fehler beim Einwurf, so was darf nicht passieren. Vorallem in der Vorwärtsbewegung bei Turbine zu viele Ballverluste.

Trotz allem hat man noch Chancen im Rückspiel, Lyon ist bei schnellen Tempogegenstössen durchaus anfällig.

enthusio
enthusio

In der 1. Halbzeit hat Potsdam ein richtig gutes Spiel gemacht und mit Lyon gut mitgehalten. Lyons Abwehr wurde deutlich mehr gefordert als beim CL-Endspiel gegen Wolfsburg, das Potsdamer Auftreten wirkte selbstbewußter und souveräner. Nach der auch für mich völlig unverständlichen Auswechslung von Hegerberg war die Offensive dann aber nur noch ein laues Lüftchen. Die technisch stärkeren Französinnen haben das Spiel in der 2. Halbzeit dominiert, die eingewechselten Rapinoe und Tonazzi brachten frischen Schwung und konnten deutliche Akzente setzen, während Andonova blass blieb. Insgesamt war der Sieg Lyons auf Grund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit und der besseren Einzelspielerinnen… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Markus Juche.Rückspiel OL:Turbine Donnerstag 20 Uhr!

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Ich meine, dass Turbine eine Leistung erbracht hat, die an das VfL-Spiel anknüpft und ja sogar noch besser war. Momentan wird mehr investiert und der Ertrag ist untermaßig. Zuviel ist von Anonmas Leistung abhängig, die weiterhin einigen Defiziten aus der Vorsaison nachläuft. Auffällig das das Siegtor für OL aus einem Turbineeinwurf, der wie öfter im Spiel beim Gegner landet, entstand, neben der Unordnung und Unentschlossenheit in der Abwehr, wie auch immer wiederkehrend in den BL-Partien gesehen. Das die Schlußphase konditionell angeschlagene Turbinen sah, ist eine Situation, die für mich auch nicht so neu in dieser Saison ist; dennoch unverständlich gemessen… Weiterlesen »

Ralligen
Ralligen

Wieder eine Auswechslung welche ich nicht verstehe wie die gestern von „Kessi“ Kessler kann ich die heutige Auswechslung nicht nachvollziehen.Hegerberg sorgte für sooooo viel Unruhe und positive Momente.Ich verstehs einfach nicht(Kopfschütteln).
Hegerberg hat einfach eine sooo positive Außenwirkung,welche man der Mannschaft nicht in so einem Moment(bei so einem Spiel) genommen werden darf.
Vielleicht vergleichbar mit Baunach,Brooks bei Bayern (siehe Heute).

Katerli
Katerli

soweit ich weiß, hat Wells auch nicht in der 2. gespielt

Dummkopf
Dummkopf

@enthusio Dem schliesse ich mich auch stark an. Ich fand vielleicht Wob gg OL auch selbstbewusst und souverän. Und der Tick Unterschied war knapp genug, dass TP sogar noch ernste Chancen hat. Überraschend für mich. Ja, Wob hat weniger Druck auf die Defensive von OL ausgeübt, aber stand dafür eben hinten besser. Das war bis hier wohl auch der bessere Weg. Nur die vorderen 3 bei TP (ohne Heger, der inzwischen auch zu Schelin so viel nicht mehr fehlt) hatten nicht die Klasse der anderen Spielerinnen auf dem Platz. Die hinteren 7 müssen daher (diesmal alle) mindestens auf dem Niveau… Weiterlesen »

be
be

Sehr schade, dass sich Potsdam in der ersten Halbzeit nicht belohnt hat. Denn diese Halbzeit war wieder klasse, wohingegen die zweite wieder mal nicht ganz so gut lief und der Gegentreffer zwar unglücklich, aber insgesamt nicht völlig unverdient war. Simic, Elsig und vor allem auch Wälti haben mir sehr gut gefallen. Añonma hingegen war gegen Henry stets zu langsam und insgesamt auch zu eigensinnig unterwegs, wäre bei mir nach 15 min bereits Auswechselkandidat Nr. 1 gewesen. Stattdessen kam Andonova (heute für mich auch nicht allzu überzeugend) für Hegerberg rein (sie wird wohl noch immer nicht ganz fit sein), Gipsy musste… Weiterlesen »

Sylvijaaa
Sylvijaaa

Das Tor war wirklich dämlich. Bremer wusste nicht wohin mit dem Ball und wirft ihn direkt auf den Kopf einer Gegenspielerin. Wartet sie noch 5 Sekunden oder geht 3 Meter weiter nach vorne passiert wahrscheinlich nichts. Typisch fehlende Erfahrung. War aber nicht nur ihr Fehler, es haben sich einfach nicht genügend Mitspielerinnen angeboten. Insgesamt war Lyon doch ein bisschen besser, obwohl sie auswärts spielten. Das machte sich spätestens nach den ersten Einwechslungen bemerkbar. Rapinoe und Tonazzi konnten noch mal Schwung reinbringen, was man auf der anderen Seite nicht sehen konnte. Berger meist sehr gut, aber überragend fand ich heute Wälti,… Weiterlesen »

Dummkopf
Dummkopf

@alles gut, bis auf den letzten Absatz.
Niemals nicht bitte ein schnelles TP Tor.
OL einschläfern und machen lassen. Die werden bei 0:0 auch nicht zu viel riskieren. Die haben Respekt und werden froh und zufrieden sein, wenn sie ein bisschen mehr spielen dürfen.
Hegerberg erst zur Hz2 bringen, wenn die keine 90Min kann. Dann am Ende, sagen wir 86. eiskalt zuschlagen. Und während OL noch über die Verlängerung abko.., ganz schnell und heimlich noch eins nachlegen.
Ich denke, dass es absolut KEINE Chance gibt, wenn man sich die ersten 60Min verausgabt, und dann nichts mehr nachzulegen hat.

balea
balea

Zwei CL Spiele mit unglücklichen Heimniederlagen. Engagiert fightende Heimmannschaften mit (zu) vielen (vergebenen) Chancen. Trotz Druck stets cool bleibende Französinnen und Wolfsburgerinnen die in Malmö enttäuschten und für mich den eher negativen Gesamteindruck der bisherigen Saison fortsetzten.

jochen-or
jochen-or

Kein Grund zum Trauern! Die Mannschaft hat sich besser als erwartet gehalten. Auch ich versteh nicht so recht die Auswechslung von Ada, es sei denn, es hat sich wieder mal die Verletzung bemerkbar gemacht. Natascha ist einfach ein wenig zu langsam auf diesem Niveau und blieb doch sehr blass. Ja, es ist schon bemerkenswert, dass die Mannschaft wieder in der 2. Hz. gegen eine Spitzenmannschaft abbaut. Der Sieg von Lyon war deshalb auch nicht unverdient. Dennoch bleibt zumindest noch eine kleine Chance. Außenseiter war man sowieso und man kann in Lyon jetzt frei aufspielen, weil man gewinnen und sich nicht… Weiterlesen »

schorse
schorse

@katerli

Ingrid Wells hat in der Zweiten gespielt. Falls dein Wissen vom DFB- Ticker stammt: dort hat man Turbine II anfangs zu zehnt spielen lassen, dies während des Spiels korrigiert.

Altwolf
Altwolf

@Dummkopf.Da kann man unterschiedliche Strategien anwenden;einmal die,die du vorgeschlagen hast,aber ich glaube es ist bisher nicht Turbines Stärke noch im späten Spielverlauf gegen starke Gegner richtig torgefährlich zu sein (Ada mal davon ausgenommen,wenn du sie erst in HZ2 bringst,aber als Jokerist sie bisher nicht einzuschätzen);oder,was ich eher erfolgreich sehe, auf das Tor in den ersten 10-15 Min.gehen,da ich glaube,daß,wie auch im letzten CL-Finale,OL , wie auch heute, noch nicht im Spiel,sein wird und in d.Defensive noch eher Fehler macht.Dann müssen sie kommen und unter Druck unbedingt ihr Tor machen, was sie in ihrer Liga nicht kennen und dann auch eher… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@balea.Einen negativen Gesamteindruck der bisherigen „Wölfinnen-Saison“ mag ich nicht mit dir teilen, denn das ist nicht angemessen und auch immer mit den anderen Teams der Liga im Vergleich zu sehen.Auch ein unmittelbarer Vergleich mit der Ausnahme-Saison des Vorjahres ist nicht sinnvoll, denn die Voraussetzungen sind nicht die gleichen.In Bezug auf das Malmö-Spiel kann ich die Leistungsbewertung akzeptieren,aber wenn du solche Spiele gewinnst,dann mußt du dir das auch bei schlechterem Spiel erarbeiten – Beispiele gibt es bei den Männern von Bayern München auch,wenn nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt.Bedenke, daß trotz der nicht bestehenden Normalform, WOB das einzige Buli-Team ist,welches noch… Weiterlesen »

never-rest
never-rest

Respekt Turbine Potsdam. Toller Fight in einem hochklassigen Spiel mit vielen vergebenen Torchancen auf beiden Seiten, das eines Endspiels würdig gewesen wäre. Das Niveau war jedenfalls deutlich besser als in dem Match Malmö vs. WOB. So macht FF Spaß. Die Torfrau von Turbine hat mich beeindruckt mit einer ganz starken Leistung. Von den viel gelobten Elsig und Kemme habe ich dagegen etwas mehr erwartet. Aus einem ansonsten druchweg guten Team ragten Hegerberg, Wälti und Evans für mich heraus. Schade, dass es trotzdem nicht gegen die Nationalmannschaft von Frankreich wenigstens zu einem Tor gereicht hat. Gegen so großartige Spielerinnen wie Necib,… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Ich bin immer noch schwer begeistert von der Leistung meiner TURBINEN!!! So einen Leistungssprung hatte ich ihnen gar nicht zugetraut!!! In Halbzeit Eins waren sie sogar besser als der große Favorit, und hatten auch die klareren Chancen!!! Für ein Team mit einem Altersdurchschnitt von 19,7 Jahren ist das geradezu sensationell, verglichen mit den erfahrenen Französinnen!!! Das die Chancenverwertung nicht unsere starke Seite ist, wußte man vorher!!! Aber die schönen Kombinationen hätten durchaus einen erfolgreichen Abschluß verdient gehabt!!! ADA ist definitiv noch nicht für länger als 45 Minuten einsetzbar!!! Sie war lange verletzt, und hatte nach dem WOB-Spiel wieder einen „Rückfall“,… Weiterlesen »

Jan
Jan

Bilanz dt. Teams vs OL in den letzten 4 Jahren i.d. CL i.d. reinen Spielzeit: 2:10 Tore in 7 Spielen. D.h. spielerisch ist Lyon kaum zu knacken; zumal Anonma zurzeit mächtig Ladehemmung hat. Aber auch Schelin, Le Sommer, Abily, Henry, Thomis u. Rapinoe versemmelten allesamt; u. Renard kam nicht zum Kopfball. Hochklassiges temporeiches Spiel. TP hat sich wacker geschlagen. Der Treffer war natürlich superb! (und nicht dämlich, jemand hier meint) Wie hätte man ihn verhindern können? Naja, vllt. Tonazzi nicht erst nach 2 Sekunden sondern sofort attackieren, Nécib engstens bewachen, und als Torfrau statt der langen die kurze Ecke abblocken.… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Ganz kurz zu den Spielerinnen des Spiels bei Turbine: In meinen Augen sind das ganz klar Berger und Wälti. Berger war sehr souverän und ohne Fehler. Wälti hat wirklich jedes Duell gewonnen und Thomis hat bis zur Halbzeit nicht zeigen können, wie schnell sie ist, weil unsere Schweizerin immer richtig stand. Dazu hat mir Mjelde sehr gut gefallen, die rechts der Ruhepol war und auch noch oft Zeit hatte, Schelin bzw. Necib zu bewachen. Bei der Auswechslung von Hegerberg denke ich mir, dass sie Schröder einfach hat so lange spielen lassen, wie es nach der Verletzung ging und sie dann… Weiterlesen »