DFB-Pokal: Werden die Erstligisten ihrer Favoritenrolle gerecht?

Von am 30. August 2013 – 21.01 Uhr 1 Kommentar

Mit 24 Partien wird am Wochenende die neue Saison im DFB-Pokal eingeläutet. Während die besten acht Erstligisten der vergangenen Saison ein Freilos haben, treten die anderen vier Teams in der ersten Runde bereits an. Eröffnet wird der Wettbewerb am Samstag vom FF USV Jena, der beim 1. FC Neubrandenburg zu Gast ist.

Gegen den Regionalligisten ist der USV natürlich hoch favorisiert, dennoch blickt man in Neubrandenburg positiv nach vorn. „Acht der zwölf Bundesligisten haben für die 1. Runde ein Freilos, da war die Chance auf einen Erstligisten nicht sehr groß. Es ist natürlich ein schweres Los, aber gegen einen Erstligisten spielt man ja auch nicht alle Tage”, so Vorstandsmitglied Katharina Berner auf der FCN-Homepage.

Anzeige
Jubel des FF USV Jena

Der FF USV Jena will auch am Samstag jubeln. © Holger Peterlein / girlsplay.de

USV-Neuzugänge müssen passen
Verzichten muss der USV auf den Schweizer Neuzugäng Lara Keller, die Offensivspielerin hat sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen. Auch die neuseeländische Nationalspielerin Abby Erceg wird wohl nicht zum Einsatz kommen, da beim Wechsel der Abwehrspielerin noch letzte Formalitäten zu klären sind. Dennoch wäre alles andere als ein Sieg der Thüringerinnen eine faustdicke Überraschung – zuletzt gelang sieben Mal in Folge der Einzug in die zweite Runde, im vergangenen Jahr scheiterte der USV erst im Viertelfinale am späteren Titelträger VfL Wolfsburg.

Hoffenheim zählt auf U19-Nationalspielerinnen
Ebenfalls am Samstag spielt Erstliga-Aufsteiger TSG 1899 Hoffenheim. Auch die Kraichgauerinnen sind bei einem Regionalligisten zu Gast. Ab 14 Uhr spielen sie beim SV Bardenbach. Dabei sind bei der TSG auch die U19-Nationalspielerinnen Silvana Chojnowski und Fabienne Dongus einsatzbereit, denn sie scheiterten mit dem Nationalteam am Mittwoch im EM-Halbfinale an Frankreich und sind wieder in der Heimat. „Die Enttäuschung ist da. Wir hatten uns mehr erhofft und hätten das Spiel auch drehen können, haben es aber leider verpasst, unsere Chancen zu nutzen“, so Chojnowski, die gegen Frankreich wie Dongus nicht zum Einsatz kam.

Schwacher Saisonstart für Bardenbach
Gegen Bardenbach will die TSG den Zweitrundeneinzug perfekt machen. „Jedes Spiel muss erst gespielt werden. Aber wir gehen die Partie mit der richtigen Einstellung an und werden gewinnen“, verspricht TSG-Trainer Jürgen Ehrmann. Während es für seine Mannschaft das erste Pflichtspiel der Saison ist, hat Bardenbach in der Regionalliga Südwest bereits zwei Partien absolviert und mit einem 0:6 und 2:5 hohe Niederlagen kassiert. Die Duelle mit Hoffenheim in der vergangenen Zweitligasaison endeten 8:0 und 6:2 zugusten der TSG. Personell kann Hoffenheim wieder auf Weltmeisterin Mana Iwabuchi sowie Torhüterin Alisa Vetterlein zählen.

Cloppenburg in Dresden, Sindelfingen in Köln
Die beiden anderen Erstligisten, der BV Cloppenburg und der VfL Sindelfingen, spielen am Sonntag. Dabei ist Aufsteiger BV Cloppenburg bei Regionalligist 1. FFC Dresden-Rähnitz zu Gast, der VfL Sindelfingen tritt beim Regionalligsten SC Fortuna Köln an. Auch in diesen Partien sind die Erstligisten naturgemäß favorisiert, doch gerade der Auftritt der Sindelfingerinnen könnte spannend werden, da viele Leistungsträgerinnen den Verein verlassen haben und der VfL mit einer jungen Mannschaft, in die viele B-Juniorinnen integriert wurden, in die Saison startet.

Link: Alle Partien der ersten Runde im Überblick

Zweitrunden-Auslosung im Rahmen des Ü35-Cups
Die zweite Pokalrunde wird am Sonntag, 8. September, ab 12 Uhr im Rahmen des Ü35-Cups in Leipzig statt. Dann kommen auch die acht top-platzierten Erstligisten der vergangenen Saison hinzu. Ausgetragen wird die zweite Pokalrunde am Wochenende des 28./29. September.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 22.09.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 13.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 13.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 20.10.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen