Bayern München leiht zwei US-Spielerinnen aus

38

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München wird seinen Kader in den kommenden vier Monaten mit zwei weiteren US-Spielerinnen verstärken. Vom FC Kansas City leihen die Münchnerinnen Mittelfeldspielerin Erika Tymrak und Torhüterin Bianca Henninger aus.

Tymrak und Henninger sind die US-Spielerinnen Nummer 5 und 6 im Bayern-Kader nach Sarah Hagen, Nicole Cross, Amber Brooks und Gina Lewandowski.

Viermonatiges Gastspiel
Beide Spielerinnen kommen vom FC Kansas City, werden aber nur vier Monate für den FC Bayern München spielen und somit nur in einem zeitlich eng begrenzten Rahmen dem Team Impulse geben können.

Aufsteigerin der Saison in der NWSL
Tymrak, 22-jährige offensive Mittelfeldspielerin, wurde in der gerade zu Ende gegangenen Saison der US-Profiliga NWSL zum „Rookie of the Year“ als Aufsteigerin der Saison ausgezeichnet. In 22 NWSL-Spielen erzielte sie in ihrer ersten Profisaison in 22 Spielen 7 Tore und gab 4 Torvorlagen.

Bianca Henninger und Erika Tymrak
Geben ein viermonatiges Gastspiel: Bianca Henninger (li.) und Erika Tymrak © FC Bayern Frauenfußball

Henninger als Schroffenegger-Ersatz
Torhüterin Bianca Henninger soll den kurzfristigen Ausfall von Katja Schroffenegger kompensieren, die sich kürzlich einen Kreuzbandriss zuzog. Henninger, ebenfalls 22 Jahre alt, ist beim FC Kansas City hinter Nicole Barnhart Ersatztorhüterin. 2010 nahm sie an der U20-Weltmeisterschaft in Deutschland teil und wurde zur besten Torhüterin des Turniers ausgezeichnet.

Wörle: „Personalsituation entspannt sich“
Bayern-Trainer Thomas Wörle erklärt: „Ich freue mich, dass wir mit Erika eine sehr talentierte und flexibel einsetzbare Offensivspielerin dazu bekommen. Mit ihrer Verpflichtung entspannt sich unsere Personalsituation und gleichzeitig werden wir in der Offensive variabler aufgestellt sein. Aufgrund des bedauerlichen verletzungsbedingten Ausfalls von Katja Schroffenegger mussten wir kurzfristig auch auf der Torhüterposition reagieren. Ich bin froh, dass wir mit Bianca so kurzfristig eine hoffnungsvolle und ehrgeizige Torhüterin gefunden haben.”

Sieben Neuzugänge
Nach Europameisterin Leonie Maier vom SC 07 Bad Neuenahr, Katja Schroffenegger (FF USV Jena), U17-Europameisterin Franziska Jaser (TSG Thannhausen), U20-Weltmeisterin Valeria Kleiner (1. FFC Frankfurt) und der italienischen Nationalspielerin Raffaella Manieri (ASD Torres Calcio) sind Tymrak und Henninger die Neuzugänge sechs und sieben im Bayern-Kader.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

38
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
38 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
21 Kommentatoren
MuckySheldonshanesonicxXx Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sharky
Sharky

Gefällt mir als Fan ehrlich gesagt nicht so. Die kommen mal für einige Wochen über den Teich, spielen vielleicht sogar super, die eine schießt vielleicht sogar einige Tore und dann sind sie auch schon wieder weg. Da ist für mich als Fan schon von Beginn an keine Identifikaton. Irgendwie würde das für mich schon vor Ende der Saison die Leistung des Teams, dass die ganze Saison spielt, schmälern, schwierig zu erklären. Stelle mir mal vor, Bayern würde am Ende genau durch 1,2 Tore von Tymrak Meister werden, also durch Leiharbeit. Das stört mich.

Peter Thos
Peter Thos

Offenbar hat man sich beim FCB entschieden, den Erfolg unbedingt zu wollen. Und das Geld dafür locker zumachen.

Auf eigene Talente zu setzen dauert und wurde auch lange ausprobiert. Hat aber nicht funktioniert, da die jungen Talente dann halt doch nicht so gut waren und sind.
Sehr schade – die Frage ist, warum die Jugendarbeit des FCB so gar nicht in der Bundesliga ankommt.

Denn diese Verpflichtungen sind doch für die eigenen Talente die klare Absage.
Mit einer Söldndertruppe kommt evtl. der Erfolg und die FCB-Fans sind halt Erfolgsfans. Insofern alles ganz konsequent.

Peter Thos
Peter Thos

Ach ja, noch was:
Im Alter von 22 Jahren ist man im Fraunefußball doch kein Talent mehr. Da hat mans geschafft oder nicht. Im Frauenfußball sind Talente 17 oder 18 Jahre alt…

Sheldon
Sheldon

@Peter: Erstmal abwarten… Bianca wird höchstwahrscheinlich gar nicht spielen, sondern lediglich Back-up für Längert sein, die unangefochtene Nr. 1 bleibt. Außerdem kann man eine Verstärkung in der Offensive nur begrüßen. Es ist so, dass in dem Bereich zwischen 17 und 19, also in dem eigentlichen Talente-Bereich ein großer Mangel bei den Bayern im Offensivbereich herrscht. Diese Talente spielen eher im Defensivbereich. Was hier so eindeutig durch die Brille des klischeebehafteten Männer-Fans scheint, ist im FF ganz anders. Ein paar Fakten: 1. Amerikanerinnen findest du zur Zeit wie Sand am Meer. Es wundert nicht, dass Tymrak und Henninger 22 Jahre alt… Weiterlesen »

Peter
Peter

Definiert man „selbst ausgebildet“ als, „hat mindestens eine Saison in der eigenen U17“ gespielt sieht es sehr viel anders aus. Da bleibt von den vielen erwähnten Spielerinnen als einzige Spielerin Clara Schöne (plus Hartmannsegger von mir aus).
Alle Anderen kam „als Frauen“ zum FCB.

holly
holly

@ Sheldon

wenn die Bayern Frauen soll toll sind, warum haben sie dann außer dem DFB Pokal und der einen Vizemeisterschaft bisher nichts gewonnen?
Deine Talent Ausbildung wie Du sie bei Bayern beschreibt (DFB Richtlinien). Da hat jeder BL, 2 Liga oder Regionalliga Verein die von dir beschrieben 3 Jahre Ausbildung im Verein der Spielerinnen. Diese Kriterien erfüllt locker jeder Verein mit einem Sportinternat.
Bei uns im Verein z.B. kommen ein Großteil der Spielerinnen sogar schon aus der eigenen D-Jugend. Leider hat man jetzt auf die D-Jugend verzichtet, aber das ist ne ganz andere Geschichte.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Ähm, bei dieser von mir übrigens positiv aufgenommenen Meldung fällt mir doch ein, dass Ende August auch Turbine eine US-Amerikanerin bekommen/vorstellen wollte! Wo ist diese, die dem Vernehmen nach Ingrid Wells sein soll?

Sheldon
Sheldon

@Peter: Als Frauen vielleicht, aber längst noch nicht als fertige Spielerinnen. Zudem kamen Baunach, Jaser, Lotzen, Romert, Wenninger, Schnaderbeck und Rudelic allesamt als U17-spielberechtigte Spielerinnen (mit 16 oder 17), die aber vom Talent her sofort in die II. Mannschaft oder gar I. Mannschaft gerutscht sind. Den Maßstab „in der U17 gespielt“ kannst du bei denen nicht anlegen, da die U17 zu dem Zeitpunkt noch nicht den Stellenwert hatte wie heute, sondern die richtig guten Spielerinnen (wie beispielsweise auch Jana Kappes oder Franziska Jaser zur Zeit) direkt höherklassig eingesetzt wurden. @holly: Im Amateurbereich trifft man das natürlich viel häufiger an. Allerdings… Weiterlesen »

grammofon
grammofon

@SF: Ingrid Wells wird es wohl doch nicht sein, weil die Spielerin aus einem anderen Verein kommt. (War es New York?) Ansonsten würde ich das auch gerne wissen. Ich hab am Montag mal Alex Singer danach gefragt, die durfte aber nichts sagen…

holly
holly

@ Sheldon

aber ohne Geld in die Hand zu nehmen, werden dauerhafte Erfolge ausbleiben. Nur mit Nachwuchsförderung wird man nicht in der FF BL oben mit spielen können(Meisterschaft).
So wird es dann immer so bleiben wie du so schön geschrieben hast. Man besiegt zwar die Großen verliert ob dann auch zu oft gegen die kleinen.
Also sollten die Münchener mal ein wenig Geld in die Hand nehmen und investizieren. Das würde der Liga und natürlich auch den Bayern Frauen gut tun.

Dummkopf
Dummkopf

@Peter:

Das darf man bei Sheldon doch nicht so eng sehen.

Auch Kafka mixt quasi als literarisches Stilmittel die Realität mit seinen eigenen subjektiven Wünschen, Ängsten und Sehnsüchten.
Und so entsteht dieses ganz einzigartige, bizarre und surreale Weltbild, das den Leser so in seinen Bann zieht.

Da er nun aber mittlerweile bald Hauptveröffentlicher dieser Seite geworden ist, gehen die Perlen seines Schaffens ein wenig in der Masse unter.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@grammofon
Schwacher Trost, dass es auch anderen ähnlich ergeht, die darauf warten, dass man wegen (verordnetem?) Finger-auf-den-Mund indirekt Spekulationen anheizt, anstatt Klartext zu schreiben! 🙁
1 Woche vor dem BL-Auftakt ist mir das doch sehr viel Blauanteil bei der Frage, wie wohl das kommende TP-Team zusammengesetzt ist.
Hochkaräter wie bei anderen Teams, wenn´s auch nur begrenzt sein sollte, sind wohl eher nicht in Sichtweite. Na ja, die hätten dann auch keine Saisonvorbereitung gespielt…

Sheldon
Sheldon

@Dummkopf/Peter: Ist nicht meine Definition, sondern die offizielle vom DFB. @holly: Natürlich wird man auch ein wenig Geld in die Hand nehmen müssen. Noch aber besteht dazu kein Grund, wenn man hohe Qualität zu günstigen Preisen kriegen kann. Sie werden wie die Männer nie unverhältnismäßig investieren. So wie die Männer nie die Preise zahlen werden, wie es Chelsea, Madrid oder ManCity tun, werden die Frauen nie die Preise investieren, die Wolfsburg, Lyon oder Frankfurt investieren, solange man die Qualität auch günstiger bekommen kann. Aber die Qualitätsaufstockung des Teams passiert ja schon über Jahre. Mit Maier und Tymrak kommen jetzt zwei… Weiterlesen »

Mucky
Mucky

@Schenschtschina Futbolista:
Das würde mich auch interessieren. Schröder meinte ja, dass die Mittelfeldspielerin noch bis Ende August die Saison in Washington zu Ende spielt.
Die NWSL Saison geht heute zu Ende, die Saison von Washington Spirit ist jetzt schon seit Wochen zu Ende. Gespannt ob da noch was kommt oder ob sich das zerschlagen hat.

holly
holly

@ Sheldon, da sind mir zuviele „wenns“ drin. Wenn man alle Spiele gewinnt ist man Meister, wenn nicht jemand anderes. Wohn ja sehr weit entfernt von München, daher kann ich das nicht so richtig beurteilen wie so die Verhältnisse in München sind. Sicher ist es schonmal ein Schritt in die richtige Richtung im Löwentempel zu spielen. Bloß die Talente werden es allein nicht richten können. So habt ihr dieses Jahr Simic verloren. Was ich für einen sehr großen Verlust halte. Sicher habt ihr dafür mit L.Maier wohl ein echtes Schnäppchen gekriegt. Es bringt ja nichts wenn eine gute Spielerin geht… Weiterlesen »

Peter
Peter

Baunach, Jaser, Lotzen, Romert, Wenninger, Schnaderbeck und Rudelic allesamt als U17-spielberechtigte Spielerinnen (mit 16 oder 17)

Stimmt nur bei Wenninger und Schnaderbeck. Alle anderen kamen als gerade aus der u17 entwachsen…
Also erstmal Fakten sammeln…

Sylvijaaa
Sylvijaaa

Man kann es auch übertreiben. Natürlich ist der Bayern-Kader im Moment etwas Ami-lastig, aber das hat auch seine Gründe. Henninger kommt nur weil sich Schroffenegger verletzt hat. Bayern wollte eigentlich Caroline Hansen verpflichten, die sich aber dann für Tyresö entschieden hat. Also hat man nach einer Alternative gesucht. Sehr passend, dass die NWSL kurz vor dem Bundesliga-Start endet. Außerdem ist doch Bayern gerade B-Jugend-Meister geworden, die Jugendarbeit kann daher nicht so schlecht sein. Der Sprung zur Frauenbundesliga ist eben sehr groß. Wenn eine Spielerin pro Jahr den Sprung schaffen sollte, wäre das schon sehr viel. Ich freue mich auf Tymrak… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Peter: Wenn man so spitzfindig sein will, bitte…

Die Richtlinie des DFB, wann eine Spielerin als „beim Verein ausgebildet“ gilt, ist, 3 Jahre zwischen 15 und 21 dort gespielt zu haben (heißt U17, U19, U21). Und das trifft auf alle diese Spielerinnen zu, die nämlich allesamt jünger als 18 waren, als sie zu Bayern kamen.

Sheldon
Sheldon

Übrigens kann nach deiner Regel auch Sarholz nicht als von Turbine ausgebildet bezeichnet werden, da sie schon mit 14 im A-Kader stand!

Sheldon
Sheldon

@holly: Nochmal an nem praktischen Beispiel: Im letzten Jahr spielte Bayern meist wie folgt: Längert – Huyleur/Schöne, Cross, Wenninger, Romert – Brooks, Schnaderbeck – Feiersinger, Bürki – Hagen, Lotzen Simic war die gesamte Saison verletzt, gegen Ende der Saison konnte auch wieder auf Baunach zurückgegriffen werden. Das heißt, man hat faktisch keine Spielerin verloren, sondern ist mit den Spielerinnen, die heute auch noch alle im Kader stehen, auf einem sehr guten 4. Platz gelandet mit guten 43 Punkten. Letztlich fehlten gerade einmal 6 Punkte zu Platz 2, die man gleich zum Saisonauftakt gegen Bad Neuenahr und gegen Duisburg in den… Weiterlesen »