Nilla Fischer schon im August zum VfL Wolfsburg

34

Triple-Sieger VfL Wolfsburg darf sich freuen: Die schwedische Nationalspielerin Nilla Fischer wird anders als geplant bereits am 19. August zum Team stoßen und somit bereits zum Auftakt in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga zur Verfügung stehen.

Wie der VfL Wolfsburg in einer Pressemitteilung erklärte, erteilte Fischers aktueller Verein Linköping FC der 29-Jährigen die sofortige Freigabe.

Anzeige
Nilla Fischer
Nilla Fischer wechselt vorzeitig zu den „Wölfinnen“ © Nora Kruse, ff-archiv.de

Vorgezogener Wechsel
Ursprünglich hätte Fischer erst  zum 1. Januar 2014 nach Wolfsburg wechseln sollen. Doch da für Linköping als Tabellenvierter mit acht Punkten Rückstand auf einen Champions-League-Platz das sportliche Ziel in weite Ferne gerückt ist, entließ man die Abwehrspielerin vorzeitig aus ihrem Vertrag.

Freude über schnellen Anschluss
Somit wird Fischer am 18. August im Heimspiel gegen Piteå IF ihren Abschied feiern, einen Tag später wird Fischer sich bereits dem Trainingslager des VfL Wolfsburg in Walchsee/Österreich anschließen. „Wir freuen uns, Nilla im Trainingslager und beim Turnier in Frankreich sofort integrieren zu können“, so Ralf Kellermann, Cheftrainer und Sportlicher Leiter.

Keine Angaben über Ablösesumme
Über die finanziellen Details des Wechsels haben die beiden Vereine laut Linköping FC Stillschweigen vereinbart.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Winter
Winter

…macht mal und kauft auch sonst noch richtig ein und schmeißt das Geld zum Fenster raus. Alles holen was Europa und die Welt an Auswahlspielerinnen hat – geht bitte in die Metropole Wolfsburg!

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Acho manno, ist doch prima, wenn eine Spielerin dieses Formats sich nicht nur für den VfL, sondern auch für eine Sofortlösung entscheidet!
Winter, wir haben unsere Toni und sind auch absolut glücklich darüber/-mit.

Altwolf
Altwolf

@Winter.Wahrlich ein sachlicher und konstruktiver Beitrag;Du wirkst aber irgendwie unglücklich darüber; vielleicht kannst Du ja aus der Fülle der Auswahlspielerinnen einige Vorschläge für uns machen.

gerd.karl
gerd.karl

ach winter, da hat wolfsburg eine topspielerin geholt und es wird gemotzt auf teufel komm raus.

was lernen wir aus deinem artikel, lyon, paris tyresö die dürfen das, nur wenn deutsche clubs sich gezielt verstärken, ja dann muss gemotzt werden.

zum beispiel tyresö, die holen jetzt ihre 5 ami spielerin, und tyresö weiss ganz genau das sie nach uefa richtlinien garnicht so viele ausländische spielerinnen einsetzen dürfen, aber da meinst du ja , das ist kein deutscher club, die dürfen das.

Detlef
Detlef

@gerd.karl, Für die UEFA sind Amerikanerinnen genau so europäisch wie Israelis und Kasachinnen!!! Die haben da ein Sonderstatus, sonst hätten damals zB nich 3 US-Girls gleichzeitig in Potsdam spielen können, oder jetzt 4 in München!!! @Altwolf, Ich bin echt gespannt, wo Nilla in WOB spielen wird!!! So eine Spielerin holt man ja nicht zum Bank anwärmen!!! Spielt sie wie in der Natio in der IV, und verdrängt somit KUZNIK, HENNING oder Hartmann??? Oder spielt sie auf ihrer alt-gewohnten Position im Mittelfeld, wie in Malmö oder auch zu Beginn in Linköpping??? Dann wären gleich mehrere Europameisterinnen von der Reservistenrolle bedroht (Goeßling,… Weiterlesen »

Meta
Meta

@Detlef

ich denke eher, dass Sie wohl Lena „verdrängen“ wird, die dann neben Viola auf die VI gehen wird und davor dann Kessi auf der „10“

Dummkopf
Dummkopf

Den Zeitpunkt des Wechsels fand ich schon immer seltsam. Wenn eine Spielerin so einen Schritt macht, sollte sie ihn sofort, und/weil mit ganzem Herzen machen wollen; und nicht irgenwann später. Ganz besonders, wenn es beim alten Verein um nicht mehr viel geht. Bin auch sonst gespannt auf Wolfsburgs Zugänge. Bisher sind die doch so gut gefahren, fast nur Spielerinnen aus der Buli zu holen. Jetzt nur aus fremden Ligen. Mal schauen. Und dass niemand Leupolz holt, finde ich traurig. Die muss doch logischerweise überragend gut sein. Vielleicht sogar bald die beste deutsche Spielerin?). Sie ist als no name aus Freiburg… Weiterlesen »

gerd.karl
gerd.karl

detlef, das mit der sonderregel kann schon sein, nur 5 amerikanerinnen dürfen nicht gleichzeitig spielen, und da ist ja auch noch marta.

bei bayern ist das anders, die haben zwar 4 amerikanerinnen und die dürfen auch alle gleichzeitig spielen.
denn nici cross hat einen deutschen pass, ihr vater ist deutscher, und so dürfen alle spielen für bayern.

Ralf
Ralf

@gerd.karl

Wenigstens einer, der die Spielordnung des DFB (§ 10 Ziff. 4.1) mal richtig gelesen hat! 🙂

Wenn man schon so’ne Menge ‚Was-ich-schreibe-stimmt‘-Ausrufezeichen verwendet, sollte das was man behauptet auch richtig sein.

bneidror
bneidror

gerd.karl schrieb „zum beispiel tyresö, die holen jetzt ihre 5 ami spielerin, und tyresö weiss ganz genau das sie nach uefa richtlinien garnicht so viele ausländische spielerinnen einsetzen dürfen“

„bei bayern ist das anders, die haben zwar 4 amerikanerinnen und die dürfen auch alle gleichzeitig spielen.
denn nici cross hat einen deutschen pass, ihr vater ist deutscher, und so dürfen alle spielen für bayern.“

Also ich weiß nicht, wie es in der schwedischen Liga aussieht, aber der UEFA ist die Anzahl der Non-UEFA-SpielerInnen in ihren Wettbewerben vollkommen egal.

In der Bundesliga gibt es keine Restriktionen.

bneidror
bneidror

In der Bundesliga gibt es keine Restriktionen. –> Kommando zurück.

Ralf
Ralf

… 4.1 Spielberechtigt für die Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga sind nur Spielerinnen, die auf der von der DFB-Zentralverwaltung herausgegebenen Spielberechtigungsliste aufgeführt sind. Auf der Spielberechtigungsliste dürfen im Spieljahr 2005/2006 nicht mehr als fünf Nicht-EU-Ausländerinnen vom Spieljahr 2006/2007 an nicht mehr als drei Nicht-EU-Ausländerinnen aufgeführt werden. § 10 Nr. 3.1, Absatz 5 gilt entsprechend. § 10 Nr. 3.1, Absätze 3 und 4 gelten entsprechend … EU-Staatsangehörige im Sinne dieser Vorschrift sind Bürgerinnen mit einer Staatsangehörigkeit eines EU-Staates, eines EFTA-Mitgliedes (Island, Liechtenstein, Norwegen; NICHT Schweiz) also EWR minus CH, zuzüglich Bürgerinnen mit einer Staatsangehörigkeit eines mit der EU assoziierten Staates (z.B. Mazedonien*).… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Detlef,Meta.Wo sie letztendlich spielt,kann ich Euch auch nicht sagen,aber das bevorstehende Trainingslager wird schon etwas mehr Aufschlüsse bringen.Da sie sowohl in der IV,wie auch im DM spielen kann,könnte sich ihre Position auch je nach Spielsituation und Leistungsform der dort einsetzbaren Spielerinnen entscheiden.Flexibilität könnte das Zauberwort sein,wie es auch Pep G. bei Bayern offenbar einführen möchte, um dadurch immer mehrere Optionen zu haben.Lassen wir uns überraschen – ich glaube kaum, daß R.Kellermann sein Mittelfeld,bei entsprechender Normalform und Fitness verändern wird.L.Magul wird als Offensivkraft kaum direkt betroffen sein.Ich glaube zunächst an einen Einsatz in der IV neben J.Hennig,da sie dann aufgrund ihrer… Weiterlesen »

Ralf
Ralf

Auszug aus dem Reglement für die UEFA WCL für 2013/2014: … Artikel 16 Allgemeine Bestimmungen 16.01 Eine Spielerin ist in diesem Wettbewerb spielberechtigt, sofern sie alle folgenden Bedingungen erfüllt: a) Sie muss am Ende des Kalenderjahres, in dem das Spiel ausgetragen wird, mindestens 16 Jahre alt sein (Mindestalter); zum Beispiel: Eine Spielerin, die zwischen dem 1. Januar 1997 und dem 31. Dezember 1997 geboren wurde, ist in allen Runden des Wettbewerbs spielberechtigt. Eine Spielerin, die zwischen dem 1. Januar 1998 und dem 31. Dezember 1998 geboren wurde, ist nur für die 2014 ausgetragenen Spiele spielberechtigt. b) Sie muss beim entsprechenden… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Dummkopf: Leupolz ist einfach nur von der U20 aufgerückt. Sowas hat mit Leistung nix zu tun. Dass es bei Leupolz allerdings so überzeugend war, war eher Glücksache. @gerd karl: Diese Ausländer-Regel, die du zitierst, gilt nur für Nicht-EU-Länder. Allerdings ist dieser Begriff hier etwas missverständlich, denn de facto gehören auch die Länder Australien, Japan, Israel, Kanada, die Republik Korea, Neuseeland und die USA sowie die EFTA-Region zu den Ländern, die ebenfalls zu den „EU-Ländern“ in dieser Regelung gehören. Diese Beschränkung ist nämlich allein arbeitsrechtlicher Natur. Und hier haben neben den EU-Bürgern, die keine Arbeitserlaubnis brauchen, auch die oben genannten Ländern… Weiterlesen »

gerd.karl
gerd.karl

in der bundesliga und bei der uefa gibt es keine restrikttonen, wie viele ausländische spielerinnen spielen dürfen?
hab ich was verpasst, lag ich im koma.

Dummkopf
Dummkopf

@Markus:

Na, wie das mit Verträgen so ist. (steht ja oben 😉 )
Fischer hatte ja auch noch einen in Schweden.

Wo ein Wille (sprich ein Taler), da ist ein Vertrag Vergangenheit.

Und die Taler für zB Babi oder Fischer hätten für einen Leupolz-Kauf vielleicht auch gereicht. Auch die beiden sind (voraussichtlich/hoffentlich) gute Einkäufe, aber Aufgrund obiger Schlussfolgerung muss Leupolz mE besser sein.

Sheldon
Sheldon

@Dummkopf: Die obige Schlussfolgerung geht von völlig falschen Voraussetzungen aus. Leupolz war mitnichten ein No Name in Deutschland. Genauso wie Maier, Lotzen, Däbritz, Cramer ist sie vordergründig nicht aufgrund von überragenden Leistungen nominiert worden, sondern weil sie in der U20 bzw. U19 ein positives Standing hatten. Sie haben sich immer gut mit den Trainerinnen gestellt, daher war es nur eine Frage der Zeit, bis sie aufrückten. Leupolz ist eine gute Spielerin, allerdings hat sie ihre Nominierung vor allem der Tatsache zu verdanken, dass wir auf der linken Seite einfach keine wirklich gelernte, gute Spielerin hatten und zuletzt auch Mittag dort… Weiterlesen »

bneidror
bneidror

Ralf schrieb „Auch für den UEFA-Wettbewerb “Women’s ChampionsLeague” gelten Restriktionen bzgl. der Spielberechtigung. Eine Spielerin kann nur dann an der CL teilnehmen, wenn sie nach den Bestimmungen des Verbandes für den nationalen Spielbetrieb registriert (spielberechtigt) ist. Dann kann sie auch vom Verein über den Nationalverband für die CL bei der UEFA angemeldet werden.“ gerd.karl schrieb „in der bundesliga und bei der uefa gibt es keine restrikttonen, wie viele ausländische spielerinnen spielen dürfen? hab ich was verpasst, lag ich im koma.“ Den Status Spielberechtigung sagt wahrlich nicht sehr viel aus. Ich kenne keinen Passus in der Women’s CL über die konkrete… Weiterlesen »

Augustus
Augustus

Sie kann auch nur Fußballspielen- Sie muß beweisen obe sie eine Bereicherung für unsere Liga ist. Auch bei den Frauen gilt, Verein wie WOB,Potdam und Frankfurt bruachen Essen und Co. Eine Euroliga ist bei denMädels genaus wenig machbar wie einst bei den Männern. Leupolz wird überschätzt. Frauen die in Wob uf der Bank landen, können gehen. A.Vetterlein wünsche ich eine Mega Saison in Hoffenheim. Sie soll dort beweisen dases ein Fehlr war Frau Schult zu holen.Niemand muß sich als Ersatz abkanzeln lassen.Der VFL mit VW im Hintergrund ist als Ausbilder interessant. Manche Spielerin hat nur in WOB untershrieben damit sie… Weiterlesen »