Cloppenburg holt US-Torhüterin Elizabeth Stout

Von am 31. Juli 2013 – 17.15 Uhr 10 Kommentare

Erstliga-Aufsteiger BV Cloppenburg hat auf die Zwangspause der neu verpflichteten Torhüterin Jennifer Oehrli reagiert und die amerikanische U23-Nationaltorhüterin Elizabeth Stout verpflichtet.

Die 23-jährige Stout kommt vom französischen Erstligisten Yzeure Allier Auvergne FF, der in der Vorsaison den fünften Platz in der französischen Liga belegte, Stout stand dabei 18 Mal zwischen den Pfosten.

Anzeige

Oehrli muss lange pausieren
Die 1,80m große Torhüterin soll kurzfristig für Oehrli einspringen, deren Bruch im Unterarm nicht richtig zusammengewachsen ist und so in diesem Jahr kein Einsatz mehr möglich sein wird.

Logo des BV Cloppenburg

Logo des BV Cloppenburg © BV Cloppenburg

Adäquater Ersatz
Trainerin Tanja Schulte erklärt: „Ich bin sehr froh, dass wir so kurzfristig adäquaten Ersatz für Jennifer gefunden haben. Nach dem ersten Schock haben wir nun doch wieder zwei absolut bundesligataugliche Torhüterinnen bei uns im Team.“

Hoffnung auf schnelle Integration
Und Schulte meint weiter: „Noch spricht sie zwar kein Deutsch, aber ich gehe fest davon aus, dass sie sich schnell einleben und ebenso gut durch die Mannschaft aufgenommen werden wird, wie die anderen Zugänge.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • Bernd Zeller sagt:

    In Yzeure kam’s ja im Verein zu mächtig Ärger, was ich so den französischen Blog’s entnehmen konnte, geht es dabei wohl allgemein um die wirtschaftliche Situation des Vereins etc. etc. – na jedenfalls BIENVENUE SUR LE BuLi oder einfach HI

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jonos sagt:

    Schön, dass dem BVC diese Verpflichtung gelungen ist. Mit dem jetzigen Kader müsste der Ligaverbleib zu schaffen sein!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • nobby sagt:

    @Jonos. Das schaffen die! Wir haben jetzt in der 1. Liga wieder einen Verein, mit dem wir uns identifizieren können. Ich freue mich ein Wiedersehen zum ersten Heimspiel.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • augustus sagt:

    Viel Erfolg. Geld schießt keine Tore und in unserer Liga spielennur vereinemit denen man sich identifizieren kann.
    Dpe einen mit Frankfurt,Wollfsburg,Essen und die anderen mit Leverkusen,Hoffenheim, Sindelfingen und Co. Freuen wir uns einfach über unsere Mädchen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • speedy75 sagt:

    Passt zwar eigentlich nicht in diesen Thread aber ich schreibs jetzt doch mal hier rein.

    Geht um die Frauenfußballbundesliga und um den VfL Sindelfingen.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.frauenfussball-in-sindelfingen-der-vfb-will-uns-nicht.dcfb0bf5-ec1a-436a-9986-1ca9d39cfbff.html

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Bernd Zeller sagt:

    @speedy75: cooler Link, ein sehr aussagekräftiges Interview, sachlich und ehrlich…mir persönlich ist der VfL Sindelfingen sehr sympathisch

    Aber da kannst doch nur noch mit dem Kopf schütteln, ich habe so das subjektive Gefühl, dass „von oben“ gar nicht gewollt wird, dass die FF-BuLi mehr als notwendig aufgewertet wird, den Rest machen dann die finanzstarken Clubs der Tabellenplätze 1-4 unter sich aus …:(

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jonos sagt:

    Klar, dass sich jeder Fan mit seinem Verein identifizieren kann. Nach dem Rückzug des HSV ist es für uns Nordlichter schön, dass der BVC jetzt aufgestiegen ist. Die Identifikation läuft nicht nur über den Verein sondern hängt auch mit den dort spielenden Frauen zusammen. Mit Aferdita Kameraj, Nina Brüggemann, Imke Wübbenhorst, Tanja Thormählen und Marie-Louise Bargehorn schnüren allein 5 ehemalige Rothosen ihre Fußballschuhe für den BVC.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • nobby sagt:

    @Jonos
    Genau das meinte ich! Auch Aylin Yaren als 6te. Und zum 1. Heimspiel kommen aus Leverkusen auch noch Marisa Ewers und Carolin Simon. Auf ein freudiges Wiedersehen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    Testspiel Damen BVC-ADO Den Haag 4:2
    Gestern Abend bezwangen die BVC-Damen in einem guten, schnellen Testspiel den Holländischen Erstligisten sicher mit 4:2 Toren.
    Die beiden Gegentreffer vielen zum Schluß nach Auswechselungen und durch Unaufmerksamkeit.Die Tore in der ersten Halbzeit schoßen Stobba und Bagehorn zum 2:0. In der zweiten erhöhten Winzco und Bernauer zum 4:0. Es fehlten noch Kameraj, Grad, Öhrli, Islacker und Chandranate. Auch Jäger U 21 EM)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    BVC-ADO Den Haag, Berichte auch in der Nordwestzeitung und Münsterländischen Tageszeitung von Heute.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen