Babett Peter fällt für EM aus

52

Die schlechten Nachrichten für die deutsche Frauenfußball-Nationalelf reißen nicht ab. Nachdem bereits fünf Spielerinnen wegen Verletzung oder Krankheit nicht an der EM in Schweden (10. bis 28. Juli) teilnehmen können, muss nun sogar eine sechste wichtige Spielerin das Turnier absagen.

Denn bei einer MRT-Untersuchung wurde am Montag bei Linksverteidigerin Babett Peter eine Ermüdungsfraktur des Kahnbeines des linken Fußes festgestellt, die nach Belastung immer wieder Schmerzen verursacht hatte.

Ältere Verletzung
Teamarzt Ulrich Schmieden erklärt: „Anhand der MRT-Bilder kann man erkennen, dass es sich um eine ältere Verletzung handelt, da der Knochen bereits Heilungsreaktionen aufweist. Durch die Mehrbelastung in den EM-Vorbereitungslehrgängen verstärkten sich die Beschwerden.“

Babett Peter
Bitter enttäuscht: Babett Peter © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Riesengroße Enttäuschung
Peter meint: „Die Enttäuschung ist für mich riesengroß. Ich habe zwar schon seit Längerem leichte Beschwerden, aber das habe ich nicht als gravierend empfunden. Dass beim MRT eine so schwerwiegende Verletzung diagnostiziert wird, war für mich ein Schock.“

Ein halbes Dutzend Ausfälle
Die 25-Jährige vom 1. FFC Frankfurt ist nach Viola Odebrecht (Knie-OP), Verena Faißt (Pfeiffersches Drüsenfieber), Alexandra Popp (Außenbandriss im Sprunggelenk), Linda Bresonik (Achillessehnenentzündung) und Kim Kulig (Knie) mittlerweile die sechste Spielerin der DFB-Auswahl, die bei der EM nicht zur Verfügung stehen wird.ch

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

52
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
51 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
4 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
32 Kommentatoren
SheldonZaunreiterwrackwaiiyholly Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Till
Till

Wenn das so weiter geht, dann muss Frau Neid keine Spielerin mehr streichen – eher noch jemanden nachnominieren … .
Gute Besserung auf jeden Fall an Babett Peter und so langsam sollte man sich auf jeden Fall mal Gedanken über die medizinische Betreuung in den Vereinen machen … .

Meta
Meta

Das ist jetzt so ein bisschen wie bei den 10 kl. Jägermeistern. Jeden Tag einer weniger…

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Heilig`s Blechle, ist denn das die Possibility!
Unter welchen Stern steht denn eigentlich die diesjährige EM – unfassbar! Bloss gut, es sind noch 2 Vorbereitungsspiele zu absolvieren…
Schade für Babett, die einen Stammplatz sicher hatte, nun wird wohl Henning diesen einnehmen oder Schmitti muss die Seite wechseln.

never-rest
never-rest

Hammer ! …und die EM hat noch nicht einmal angefangen. Wie befürchtet, erledigen sich die Streichkandidaten wie von selbst.

Schade um Babette Peters, wie um die anderen Verletzten. Vielleicht die große Chance für J. Cramer. Große Konkurrenz gibt es ja hinten links nicht mehr.

Michele
Michele

Das ist für die Mannschaft ein erheblicher Verlust! Bei dem Glück, verletzt sich bis Donnerstag noch jemand und dann hat Neid ohne Probleme ihren Kader zusammen! Dann brauch sie keine mehr zu streichen!
@Till
Den selben Gedanken wie du hatte ich auch sofort! Alle Verletzungen waren schon längerfristig und von den Vereinen ohne Rücksicht ausgenutzt!

Jennifer
Jennifer

Gute Besserung an Babett Peter und den weiteren verletzten Spielerinnen. Man traut sich kaum noch hier reinzuschauen … Danke für die Infos, Markus.

wrack
wrack

Wie ich bereits anläßlich des Ausfalls von Linda Bresonik hier befürchtet hatte, war die Ausfall-Serie noch nicht beendet. Nun steht die Nationalmannschaft bei der EM ohne sechs ihrer (potentiellen) Leistungsträgerinnen da und man muss sich fragen, wie das soweit kommen konnte ? Bei 6 Ausfällen von Spitzenspielerinnen am Ende einer Ligasaison kann man kaum von einem Zufall sprechen. Offensichtlich gibt es hier einen systematischen Fehler, der die Nationalmannschaft zunehmend ihrer Chancen auf den Titel beraubt. Dabei ist das Nationalteam das Frauenfußballteam, dass für die Popularität des Frauenfußball jenseits des Häufleins der Hardcore-Fans sorgt. Wo immer der systematische Fehler im Spielbetrieb… Weiterlesen »

Scholli
Scholli

Als quasi Außenstehender, der den FF nicht so intensiv verfolgt, fällt mir auf: immer wieder viele verletzte Spielerinnen im FF, obwohl die Belastungen (Zahl der Saisonspiele) nicht besonders hoch sind. Gibt es Gründe dafür?
Ist mein erstes Posting, falls das Thema schon durchgekaut wurde, bitte ich um Nachsicht.

Detlef
Detlef

Ohjeschreck, da ist es noch eine weniger!!! Und diesmal trifft es ausgerechnet BABBS, die sich so langsam aus dem tiefen Tal der Tränen nach oben gearbeitet hatte!!! Wenn diese Verletzung, die ja schon älter zu sein scheint, wirklich der Grund für ihre desolate Saison in Frankfurt und in der Natio sein sollte, dann wirft das in der Tat kein gutes Licht auf die medizinische Abteilung in Frankfurt!!! Hat man damals kein MRT gemacht, oder hat man die Bilder falsch interpretiert??? Oder hat BABBS etwa nix gesagt, und mit starken Schmerzmitteln gespielt, so ähnlich wie LIRA damals??? Irgendwann rächt sich halt… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Och nö! 🙁

Take
Take

Lieber Scholli,

der DFB hat 1955 nicht ohne Grund Frauenfußball verboten, da er um die zarten Körper der Frauen besorgt war. Wie man inzwischen sieht, hatten die Herren damals recht gehabt. Waren eben noch Gentleman :-))). Es gibt Untersuchungen, dass zum Beispiel die Kreuzbänder bei Frauen dünner sind als die von Männern.
Aber Geld regiert die Welt und da der DFB eventuelle Konkurrenz durch einen reinen Frauenfußballverband befürchtet hat und ihm dadurch Mitgliedsbeiträge entgangen wären, wurde den Frauen 1970 dann doch erlaubt unter dem DFB-Dach Fußball zu spielen.

noworever
noworever

wie ich bereits in der spielanalyse andeutete („im sprintansatz scheint sie gleichzeitig schon wieder abzubremsen“) kommt diese hiobsbotschaft nicht wirklich überraschend.

ihre ganze körpersprache deutete es schon an …

jetzt gleich wieder die medizinische betreuung, als die verantwortlichen, auszumachen (till, michele) … kann, aber muss nicht sein.
siehe (detlef) lira.

besides, everything has also a deeper (much more intimate) purpose!
… ein grund, der oft nicht so offen-sichtlich ist.

speedy75
speedy75

Wünsche alle verletzten Spielerinnen gute Besserung.

Diese Häufung nach Saisonende muss einem aber schon zu denken geben. Läuft da unterm Jahr was falsch oder wie kommt es dazu.

Till
Till

Na ja, also ich glaube ja nicht, dass so eine Spielerin ohne mal mit einem Arzt darüber zu reden wochenlang unter Nutzung von starken Schmerzmitteln spielt! Zu mal wenn es nur ein Fall gewesen wäre dann okay, aber bei der Menge an verschleppten Verletzungen würde ich schon eher einen systematischen Fehler vermuten. Ich mein ich lasse mich sehr gern vom Gegenteil überzeugen, aber an der Stelle des DFBs würde ich die Sache mal etwas genauer analysieren (und zwar gründlich – nicht so wie beim vorzeitigen Scheitern in einem Turnier oder ähnlichem). Ich sehe meinte auch mit Gedanken machen auch nicht,… Weiterlesen »

timmy
timmy

Vielleicht zieht sich Frau Neid ja auch noch was zu? Dann kommt Mr. X zum Einspringen, bringt 3 frische Buli-Spielerinnen mit und wird Europameister. 🙂 Was wäre dann?

Zaunreiter
Zaunreiter

Ich möchte doch mal darum bitten, dass hier die jungen Gäule doch ein wenig gebremst werden. 😉 Man muß nicht immer alles auf medizinische Abteilungen schieben. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass Lira vor dem Pokalfinale gegen die Bayern letztes Jahr verletzt war, aber trotzdem spielen wollte. Dann muß man aber auch mal sagen dürfen, daß der DFB-Trainerstab selbst schuld ist, wenn immer nur die gleichen 12 – 14 Spielerinnen eingesetzt werden. Da gibt es soviel Spielerinnen in der Bundesliga, die das Zeug zur Nationalspielerin hätten, aber einfach nicht beachtet werden. Weil sie entweder der Madame vom Instinkt… Weiterlesen »

Zaunreiter
Zaunreiter

Nichtsdestotrotz wünsche ich Babett eine gute und vollständige Genesung, wofür sie sich bitte Zeit nehmen möchte. Zeit für Heilung – das ist im modernen Leistungssport ein Luxusgut.

Meine Bitte an die vielleicht mitlesenden Betroffenen: Bitte geht damit verschwenderisch um.

Andreas
Andreas

@Zaunreiter: Was soll denn schon wieder so ein an den Haaren herbeigezogener Unsinn. Natürlich werden in der N11 im wesentlichen die gleichen Spielerinnen eingesetzt, das sind ja schließlich auch die besten Spielerinnen Deutschlands. Soll man jetzt mal eben die EM-Qualifikation aufs Spiel setzen, damit man jedes mal mit 11 neuen Spielerinnen aufläuft. Ist das jetzt wieder verletzter Turbine Stolz? Nenn doch mal ein paar Namen. Vielleicht meinst Du ja Hanebeck, die hier ja schon zur Heilsbringerin des Deutschen Fußballs hochstilisiert wurde und dann so grauenhaft spielt, das sich hier selbst die Turbine Fans kritisch äußern. Oder meinst Du Frau Sarholz,… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Alles Gute Babs!

Nun werden halt einige Spielerinnen zum Einsatz kommen, die nur über wenig Erfahrung im internationalen Fußball im Frauenbereich verfügen. Ich hoffe, dass die jugendliche Unbekümmertheit sich gegen die fehlende Erfahrung durchsetzen wird. Leider wurde es versäumt, in den Quali-Spielen, wo doch alles recht schnell entschieden war, Spielerinnen einzubauen, die man später einfach reinwerfen hätte können. Mittlerweile muss man fast schon alle Daumen drücken, dass Bajramaj und Laudehr durchhalten.

Neutral77
Neutral77

@ Zaunreiter,

da stimme ich dir zu 100 % zu.