Frankfurt beruft Stefanie Peil in Erstligakader

3

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat die erst 16-jährige Innenverteidigerin Stefanie Peil in den Erstligakader hochgezogen.

Mit Peil, die beim FFC in der B-Juniorinnen-Bundesligamannschaft spielt, wurde ein Vertrag bis zum 30. Juni 2015 geschlossen.

Träume werden wahr
Peil, die seit Sommer 2011 beim 1. FFC Frankfurt ist, erklärt: „Ich freue mich riesig auf die Möglichkeit, mich im Kreise der 1. Mannschaft weiter entwickeln zu können. Mit einer Kerstin Garefrekes oder einer Lira Bajramaj gemeinsam zu trainieren, habe ich mir vor zwei Jahren, als ich zum 1. FFC gewechselt bin, nicht zu träumen gewagt.  Ich werde mich gewaltig reinhängen und anstrengen müssen, denn schließlich ist mein Ziel, in der Erstligamannschaft zu spielen.“

Begabte Perspektiv-Spielerin
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Wir sind sehr froh, dass wir mit Stefanie Peil eine sehr begabte Perspektiv-Spielerin weiter an uns binden konnten. Durch ihre Leistungen hat sie nicht nur auf sich aufmerksam gemacht, sondern sich diese Entwicklung auch selbst verdient. Aufgrund der Qualität unserer Nachwuchsteams beim 1. FFC Frankfurt wollen wir zunehmend eigene junge und ambitionierte Talente in den Frauen-Bundesliga-Bereich einbinden und werden diesen Weg auch konsequent weiterverfolgen.”

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
3 Kommentatoren
wfmFFFanrockpommel Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
rockpommel
rockpommel

Hat da jemand Kreide gefressen?

FFFan
FFFan

Sollte bei so einer Entscheidung nicht der neue Trainer zumindest ein Mitspracherecht haben?

In Frankfurt lernen sie anscheinend nichts aus ihren Fehlern…

wfm
wfm

@rockpommel
Dann müssen die aber verdammt viel Kreide gefressen haben, denn die Frankfurter U16, aus der Stefanie Peil kommt, hat sämtliche 26 Spiele der Saison gewonnen, 164 Tore geschossen und nur 9 Gegentreffer kassiert.

@FFFan
Wenn der Verein von einem Talent überzeugt ist, sollte es dann nicht sinnvoll sein, die Option des Vereins zu nutzen und es an sich zu binden, ganz unabhängig davon wer Trainer wird? Welcher Verein würde mit seinen eigenen Talenten anders verfahren?