DFB-Pokalfinale ohne Alex Popp

44

Der Deutsche Meister VfL Wolfsburg muss im Endspiel um den DFB-Pokal am kommenden Sonntag, 19. Mai, (16.30 Uhr, live in der ARD) auf Alexandra Popp verzichten. Auch Popps Einsatz im Finale der UEFA Women’s Champions League vier Tage später ist in Gefahr.

Die 22-jährige Nationalspielerin der VfL-Frauen zog sich beim Bundesliga-Saisonfinale gegen den SC 07 Bad Neuenahr am vergangenen Sonntag (4:0) einen Riss des vorderen Außenbandes im Knöchel des rechten Fußes erlitten. Dies ergab eine eingehende Untersuchung zum Wochenbeginn.

Alex Popp ist verletzt
Schmerzverzerrtes Gesicht: Alex Popp © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Hoffnung fürs Champions-League-Finale
Ob die Angreiferin, mit zwölf Ligatreffern zweitbeste Saisonschützin der Wölfinnen, auch für das Champions-League-Endspiel in London am 23. Mai ausfällt, steht noch nicht fest.„Man hatte zunächst sogar Schlimmeres befürchten müssen, nichtsdestotrotz ist das für uns ein sehr harter Schlag. Es ist jammerschade, dass sie im ersten Finale nun nicht dabei sein kann“, so der Cheftrainer und Sportliche Leiter Ralf Kellermann. „Umso mehr hoffen wir, Alex bis zum Spiel gegen Olympique Lyon wieder hinzubekommen. Zumal wir dort schon ohne einige weitere Spielerinnen auskommen müssen.“

Verletzt oder gesperrt
Ebenfalls verzichten muss der VfL Wolfsburg nach wie vor auf die verletzen Rebecca Smith, Zsanett Jakabfi und Selina Wagner. Mittelfeldspielerin Viola Odebrecht ist darüber hinaus für das Endspiel um die Königsklasse gelbgesperrt.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

44
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
40 Kommentar-Themen
4 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
24 Kommentatoren
noworeverAltwolfwaiiyMetaMarkus Juchem Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

Sehr, sehr ärgerlich diese Verletzung. Aber geradezu dämlich und für mich absolut nicht nachvollziehbar, dass am letzten Spieltag, wo es für Wolfsburg und seinen Gegner Bad Neuenahr nur noch um die „Goldene Ananas“ ging, die komplette A-Mannschaft auflief (statt kräftemäßig geschont zu werden), aber in einem für Potsdam und Frankfurt richtungsweisenden Spiel nur die (und ich bleibe dabei !) wettbewerbsverzerrende B-Mannschaft. Und in einem sportlich derartig unwichtigen Spiel wird dann leichtfertig eine Verletzung einer Stammspielerin in Kauf genommen – trotz zweier wichtiger Spiele vor der Brust. Ich hoffe inständig, dass Alex Popp wenigstens im Finale gegen Lyon spielen kann. Ansonsten… Weiterlesen »

Speedy75
Speedy75

Von hier aus gute Genesung auf das Alex Popp bald wieder fit ist, allerdings dauert das ausheilen so einer Verletzung auch seine Zeit.

laasee
laasee

Sorry for Poppi.

Kellermann got it wrong. At Potsdam should have been A team and against Bad Neuenahr should have been B team.

Detlef
Detlef

Das wäre natürlich bitter, wenn Poppi in beiden Pokalfinalen fehlen würde!!! Gute Besserung!!! @enthusio, Ich kann es auch nicht nachvollziehen, warum Kellermann im letzten BuLi-Spiel wieder mit der kompletten Kapelle aufgetreten ist!!! Wenn seine Spielerinnen wirklich so überspielt und müde gewesen sind, wie er vor dem Potsdam-Spiel meinte, dann nutze ich doch die Möglichkeit, sie auch in so einem (für ihn unwichtigen) Spiel die Kräfte zu schonen!!! Natürlich wollte jede WOB-Spielerin an diesem Tag, und in diesem Stadion auflaufen, und sich noch einmal vor eigenem Publikum aus der Saison verabschieden!!! Aber Kellermann hätte mit jeder einzelnen Spielerin reden, und ihnen… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

[…], laasee, what Kellermann done was correct!

Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

balea
balea

Ich sehs wie @Schenschtschina — Für WOB war das Potsdam Spiel unwichtig, aber das letzte Heimspiel der Saison inklusvie Meisterfeier und 6000 Fans, die man für die nächte Saison begeistern und an das Team binden will IST wichtig für den Verein! Wenn man da 4000 Leuten, die vielleicht nur 1mal im Jahr live FF sehen, eine Truppe mit für sie unbekannten Namen präsentiert, fühlen die sich mit Sicheheit verschaukelt und kommen nicht wieder…
Falsch war es Odebrecht im CL Halbfinale nicht raus zu nehmen, als der Drops bereits gelutscht war. Aber das sind jetzt alles Krokodilstränen.

Altwolf
Altwolf

Ich möchte nochmals darauf hinweisen,ich bin nicht der Pressesprecher des VFL.Taktisch gesehen war das die einzig richtige und nur logische Entscheidung so zu spielen,wie sich die Situation in den letzten 4 Spielen dargestellt hat.In Frankfurt hat man,bei schon erkennbaren Ermüdungs-erscheinungen,versucht die Vorentscheidung zu erreichen,was bekanntlich nicht geklappt hat.Deshalb gegen Leverkusen alle Top-Spielerinnen,soweit möglich,einzusetzen um die erforderlichen 3 Punkte zu holen.Gegen Turbine,für die es noch um etwas ging, mit der 1A-Mannschaft evtl.wieder e.Niederlage riskieren ? Nein,deshalb einigen wichtigen Spielerinnen e.Erholungspause gönnen und dann bei der Schlußveranstaltung mit entsprechender Medienpräsenz u.großem Zuschaueraufkommen, ein gutes und erfolgreiches Spiel zu zeigen.Damit wird mit dem… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Gute Besserung Alex!

Viele sprechen Alex ja viele Fähigkeiten ab und halten sie für einen Chancentod. Aber ich halte sie für eine ganz wichtige Spielerin. Viel gravierender als gegen Potsdam ist der Ausfall gegen Lyon, von man auch ausgehen kann, auch wenn sich Wolfsburg noch Hoffnungen macht. Aber die Zeit sollt zu kurz sein dafür.

eisbär
eisbär

Meiner Meinung nach hat Kellerman alles richtig gemacht. Nach dem Spiel gegen Leverkusen war Wob die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen, so konnte man gegen Potsdam die wichtigen Spielerinnen schonen. Bis zum Spiel gegen BN hatten die Spielerinnen also 1,5 Wochen Zeit, sich wieder zu regenerieren. Gegen BN sahen die Spielerinnen auch wieder frischer aus und Wob hat am Sonntag in meinen Augen den schönsten Fußball seit Wochen gezeigt. Dass die A-Elf auflief war auch richtig, da man so im Spielrythmus bleibt. Sonst hätten einige Spielerinnen 2,5 Wochen Pause gehabt und das hätte sich negativ auf die Anspannung auswirken können.… Weiterlesen »

noworever
noworever

@enthusio
muss dir (leider) recht geben … kellermann’s verhalten erscheint nicht folgerichtig.

fruehstuecksei
fruehstuecksei

Aus meiner Sicht ist das sehr wohl nachvollziehbar. Bei den letzten 2 Spielen von WOB ging es um (fast) nichts mehr. Das Potsdamspiel war der Abschluss einiger Englischen Wochen und wie Ralf Kellermann sagte war die Luft einfach raus. Gegen Bad Neuenahr musste die A-Elf spielen, weil ansonsten der Spielrhythmus dahin gewesen wäre. Selbst wenn die A-Elf gegen Potsdam gespielt hätte wären es dann 2 Wochen ohne Spiel gewesen und das hätte der Mannschaft wenig geholfen. Es sollte dann im letzten Spiel nicht jeder Zweikampf mitnommen werden als ginge es noch um die Meisterschaft. Ralf Kellermann sollte mal mit Alex… Weiterlesen »

Linda
Linda

Ich finde hier werden viele richtige Dinge gesagt. Diesen Satz von enthusio finde ich von der Wortwahl sehr gut formuliert und nachvollziehbar: „Doch trotzdem, lieber Ralf Kellermann, wünsche ich mir bei aller Bewunderung für diese grandiose sportliche Leistung für die Zukunft auch, nie wieder eine Wolfsburger B-Mannschaft in einem für den Gegner richtungsweisenden Spiel erleben zu müssen. Das hat mich tierisch geärgert und hinterläßt bei mir auch jetzt noch im Rückblick einen faden Beigeschmack.“ Aber viele andere widersprechen hier auch richtig: Der VfL ist für sich selbst verantwortlich und nicht für Frankfurt. Man hat sowohl gegen Potsdam als auch gegen… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Ganz bitter für Alex Popp, die nun wahrscheinlich beide Finalspiele verpassen wird, auch wenn für London noch ein kleiner Hoffnungsschimmer besteht. Dabei hat sie noch Glück im Unglück: wenigstens die EM ist nicht in Gefahr. Zu der Kritik an Kellermann bzgl. der Aufstellung gegen Bad Neuenahr: Ich schließe mich der Meinung von ‚Altwolf‘, ‚eisbär‘ und ‚fruehstuecksei‘ an. Es war immer klar, dass sich im letzten Saisonspiel die Meistermannschaft präsentieren sollte, und zwar – soweit möglich – in Bestbesetzung und Bestform. Das war auch nötig, um rechtzeitig vor dem Pokalendspiel wieder in den Rhythmus zu kommen. Einige Stammspielerinnen hatten seit dem… Weiterlesen »

frosti
frosti

Wolfsburg muss sich doch nicht nach Frankfurt richten, wenn sie die Punkte nicht mehr benötigen und vernünftigerweise dort Kräfte schonen, wo sie am meisten verloren gehen. Es wird doch keiner ernsthaft bezweifeln, dass dies nach den vielen englischen Wochen und den kommenden Begegnungen eine im Sinne von Wolfsburg interessengerechte und sinnvolle Sache war. Natürlich wollte die A-Mannschaft jetzt nochmals Party feiern -und auch die 6.000 Zuschauer wollten die Meister sehen. Das hat doch kein schlechteres Geschmäckle als die Tatsache, dass Frankfurt seit Jahren bei den anderen die besten Spieler abwirbt ( jetzt macht es ja auch Wolfsburg!) oder eben auch… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Wieso sollte man (vornehmlicher von Frankfurter Fans) wortlos unterstellen, dass Wolfsburg den Vizetitel Potsdam mehr gegönnt hat als Frankfurt (nichts anderes sagt das Wort „Wettbewerbsverzerrung“)?

Gibt es denn dafür irgendwelche Anhaltspunkte oder gar Gründe, warum Wolfsburg Frankfurt für unsympatischer oder unggeigneter halten sollte? Vielleicht ist das auch eine Frage, die man besser beantworten kann, wenn man näher am Frankfurt Umfeld dran ist.

Lucy
Lucy

Möchte WOB gar nichts unterstellen, es ist gelaufen, wie es gelaufen ist und Frankfurt hat selbst genug Punkte liegen gelassen. Freue mich auch für den VFL, dass sie Meisterinnen geworden sind (ist ja mein 2. Verein) 🙂 Aaaaber, ich erinnere mich mal kurz zurück. Vor ein paar Jahren, als Bayern und Potsdam um die Meisterschaft kämpften und bekannt wurde, dass Duisburg nur mit einer sogenannten „B-Elf“ gen München fuhr, war hier das Geschrei und die Entrüstung der Potsdam Fans über den FCR äußerst groß und man sprach eben genau von Wettbewerbsverzerrung, Geschmäckle, Respektlosigkeit gegenüber TP usw…!! 😉 (Spiel fiel dann… Weiterlesen »

eisbär
eisbär

Ich fand, dass der FCR damals ebenfalls richtig gehandelt hat. Die eigenen Interessen stehen im Vordergrund. Der FCR hat damals den FCB und dem DFB um einen anderen Termin gebeten. Bayern hat abgelehnt, da sie natürlich darauf gehofft hatten, dass sie gegen einen ausgelaugten FCR spielen würden, also hat Bayern auch nur an den eigenen Vorteil gedacht. Die Ansetzung dieses Spiels zu dem damaligen Termin durch den DFB war die eigentliche Wettbewerbsverzerrung, obwohl der FCR Deutschland in Europa vertrat. Bernd Schröder zeigte damals übrigens vollstes Verständnis für den FCR. Glücklicherweise ist dieses Spiel damals dem Wetter zum Opfer gefallen und… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Ob nun mit oder ohne „Geschmäckle“, die Verhaltensweise und Aufstellung von R.Kellermann war völlig korrekt und absolut im Sinne des VFL, denn letztendlich darf das Ziel,nämlich die möglichen Titel zu erringen nicht fahrlässig aufs Spiel gesetzt werden.Allein die Ergebnisse gegen 1.FFC u.Turbine sind mit 2:0 völlig identisch,haben also keine Vor- o.Nachteile für den Einen o. Anderen nach sich gezogen.Nur bei e.erhofften Punktverlust von TB hätte allein d.1.FFC profitiert,obwohl er selbst Alles in d.eigenen Hand hatte.Wie kann man sich über die taktische Schonung einzelner Spieler mokieren,wenn keine andere Mannschaft so viele Spiele in den Knochen hat wie WOB und zudem mit… Weiterlesen »

Lucy
Lucy

@ Markus Ich wollte ja auch gar nicht den VFL angreifen. Na klar war das damals noch eine Spur krasser, was der FCR da vorhatte. Ich hatte jetzt auch nicht mehr die ganz genauen Fakten im Kopf, sondern mich nur an die vielen erbosten Postings seitens der Turbinefans erinnert. Wollte nur kurz daran erinnern, dass sich damals die Turbinefans ungemein aufregten, während hier von den FFC Fans eigentlich nur sehr wenig kam, direkt unterstellt wurde auch nichts (soweit ich mitgelesen habe) und die Turbinefans alles total normal empfanden. Ich denke schon, dass man dieses Mal auch ein wenig hätte hinterfragen… Weiterlesen »

Sokrates
Sokrates

waiiy sagt:
15. Mai 2013 um 15.52 Uhr
Wieso sollte man (vornehmlicher von Frankfurter Fans) wortlos unterstellen, dass Wolfsburg den Vizetitel Potsdam mehr gegönnt hat als Frankfurt (nichts anderes sagt das Wort “Wettbewerbsverzerrung”)?

Gibt es denn dafür irgendwelche Anhaltspunkte oder gar Gründe, warum Wolfsburg Frankfurt für unsympatischer oder unggeigneter halten sollte? Vielleicht ist das auch eine Frage, die man besser beantworten kann, wenn man näher am Frankfurt Umfeld dran ist.

Nein, dafür gibt es keine Anhaltspunkte. Ich werde mir aber nicht die Mühe machen, dazu etwas zu schreiben, nachdem mein erster Beitrag zu diesem Thread unverständlicherweise vollständig gelöscht wurde.