DFB-Pokal: FC Bayern souverän im Halbfinale

Von am 15. Dezember 2012 – 15.35 Uhr 8 Kommentare

Der FC Bayern München hat als erstes Team den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals geschafft. Der Titelverteidiger gewann am Nachmittag gegen Zweitligist TSG 1899 Hoffenheim souverän mit 5:1. Spielentscheidende Akteurin war einmal mehr Sarah Hagen.

Die US-Amerikanerin steuerte allein vier Tore bei, auch der Führungstreffer ging auf ihr Konto.

Anzeige

Schnelle Bayern-Führung
Das 1:0 gelang Hagen bereits in der siebten Minute, die Schweizerin Vanessa Bürki (18.) erhöhte kurz darauf zum 2:0. Das vorentscheidende 3:0 gelang Hagen (39.) noch vor der Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel schraubte sie mit einem schnellen Doppelschlag (56./60.) das Ergebnis auf 5:0. Der Schweizer Nationalspielerin Martina Moser gelang in der 62. Minute lediglich noch der Ehrentreffer für die TSG.

Wolfsburgs-Spiel abgesagt
Ursprünglich war auch die Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FF USV Jena für den Nachmittag angesetzt worden, doch das Erstligaduell musste witterungsbedingt abgesagt werden. Am Sonntag finden die Spiele zwischen dem SC Freiburg und dem Herforder SV sowie zwischen dem SC Sand und dem 1. FFC Turbine Potsdam statt.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

8 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    Oh man, hoffentlich bleibt Hagen den Bayern erhalten! Glückwunsch zum HF!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    Wohl eher nicht, wenn man den Fred „Ali Krieger verlässt 1. FFC Frankfurt“ so liest!!!

    Sollten Cross und Hagen wirklich gehen, ist die „Lebensversicherung“ der Bayern-Ladies futsch, und sie dürfen wieder gegen den Abstieg spielen!!!

    Aber vielleicht klappts ja wieder im Pokal???

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Thomas sagt:

    @Detlef,

    „Sollten Cross und Hagen wirklich gehen, ist die “Lebensversicherung” der Bayern-Ladies futsch, und sie dürfen wieder gegen den Abstieg spielen!!!“

    die Bayern-Ladies haben 14 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, von daher sehe ich absolut keine Gefahr. Vielleicht lassen sie sich ja von BS ein paar Telefonnummern in Norwegen bzw. Schweden geben und verstärken sich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Homer-Simpson sagt:

    Nikki und Sarah wechseln NICHT in der Winterpause.

    https://twitter.com/NikiCross/status/280026520842555392

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Chris sagt:

    Wer verbreitet solche Gerüchte?

    Beide bleiben, hat Cross auch auf twitter bereits klargestellt: https://twitter.com/NikiCross/status/280026520842555392

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    Sehr gut!! Befürchtungen gestoppt! Danke, Niki und Sarah 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • FFFan sagt:

    Eine klare Angelegenheit für den Titelverteidiger. Zum dritten Mal in Folge im Halbfinale – die Bayern-Ladies entwickeln sich zu echten Pokalspezialistinnen! In besonderem Maße gilt dies für Sarah Hagen.
    Die Befürchtungen, dass sie oder Nicole Cross den Verein im Winter verlassen, sind unbegründet. Im Gegenteil: Bayern-Coach Thomas Wörle kündigte für die Winterpause bereits Verstärkungen für die Defensive an!

    Zweitligist Hoffenheim verzichtete diesmal übrigens auf den Einsatz von Birgit Prinz. Trainer Ehrmann wollte lieber den jungen Spielerinnen Gelegenheit geben, das Niveau der ersten Liga kennenzulernen.

    Trainerstimmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=qDYNGCZUmvI&feature=youtu.be

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • waiiy sagt:

    Ich denke, dass die Bayern im Pokal und in den Schlüsselspielen (zuletzt Wolfsburg und Frankfurt) so stark spielen, ist vor allem auch eine hohe Qualität des Trainers. Er scheint, die Spielerinnen gerade in solchen entscheidenden Spielen richtig einzustellen. Das ist bei anderen Vereinen (u.a. Potsdam) nicht so.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen