Wolfsburg Herbstmeister, Potsdam holt auf

73

Der VfL Wolfsburg hat sich die Herbstmeisterschaft in der Bundesliga gesichert. Dafür genügte den „Wölfinnen“ am elften Spieltag ein 2:2-Unentschieden beim SC 07 Bad Neuenahr. Dahinter konnte Verfolger 1. FFC Turbine Potsdam drei Punkte zwischen sich und den 1. FFC Frankfurt bringen, denn die Hessinnen unterlagen beim FC Bayern München.

2:1 (1:1) stand es am Ende für die Münchenerinnen, obwohl sie einen frühen Rückstand wegstecken mussten.

Doppelpack von Sarah Hagen
Ex-Nationalspielerin Kerstin Garefrekes brachte die Frankfurterinnen vor 530 Zuschauern schon in der dritten Minute mit 1:0 in Führung, doch Sarah Hagen (28.) glich noch vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel erhöhte die US-Amerikanerin mit ihrem zweiten Treffer (46.) zum 2:1-Endstand.

Anonma und Ogimi schießen Gütersloh ab
Da der 1. FFC Turbine Potsdam zeitgleich einen ungefährdeten 5:0 (2:0)-Erfolg gegen Aufsteiger FSV Gütersloh 2009 einfuhr, sind die Potsdamerinnen nun mit 25 Zählern alleiniger Tabellenzweiter vor dem 1. FFC Frankfurt (22). Vor 1420 Zuschauern erzielte Genoveva Anonma die ersten drei Treffer (18./40./57.). Im Anschluss schraubte Weltmeisterin Yuki Ogimi (66./83.) das Ergebnis in die Höhe.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

73
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
73 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
32 Kommentatoren
AldurDetlefSchenschtschina FutbolistamaxseeSheldon Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
H2O
H2O

einige Gedanken zum Spieltag: – Für Jena freut mich der Sieg ungemein. – Potsdam und seine Fans durften endlich auch mal wieder jubeln. In letzter Zeit mussten sie einiges mitmachen und so haben sie sich hoffentlich wieder aus ihrem kleinen Tief herausgekämpft. – Ich hätte es schöner gefunden, wenn Frankfurt gewonnen und die Spitze noch etwas gedrängter wäre aber es hat nicht sein sollen. Sarah Hagen ist wirklich super… würde mich nicht wundern wenn auch andere Vereine an ihr mal Interesse anmelden würden. Zum Spiel BN vs. WOB wurde ja im anderen Thread ja schon einiges geschrieben. Ein Ergebnis was… Weiterlesen »

Michele
Michele

Was hat Meike Weber eigentlich verbrochen? Da fallen Krieger(angeschlagen auf der Bank) und Laudehr aus und was macht der Herr Trainer? Er stellt Jezz Wich auf die 6er Position! Wenn ich Meike wäre, käme ich mir zimlich verschaukelt vor! Es waren huete einfach so viele Fehler in der Aufstellung, dass ich der Mannschaft eigentlich keinen Vorwurf machen kann! Crno musste auf der offensiven Aussenbahn spielen und Wich auf der „6“. Warum hat nicht Weber, die Krieger Position übernommen, Smisek neben Mel die Doppelsechs und Schmidt wie die Spiele zuvor die Aussenbahn?

be
be

Aus Potsdamer Sicht ist dieser Spieltag sehr gut ausgegangen, auch wenn im Potsdamer Spiel selbst noch Luft nach oben gewesen wäre. Nachfolgend meine Einschätzung zum Spiel Potsdam-Gütersloh. Erfreulich: Etwas Schneeregen gab es kurz in der 1. Halbzeit, die Sonne scheint nicht 😉 und Añonma trifft! Der Hattrick dürfte auch gut für ihr Ego gewesen sein. Dabei war die Szenerie beim ersten Tor etwas unübersichtlich, denn irgendwie lagen auf einmal Giuliani und eine weitere Gütersloher Spielerin auf dem Rasen und mussten unmittelbar behandelt werden. Da war es zunächst sehr still im Stadion, aber beide konnten glücklicherweise weiterspielen. (unter anderem deshalb auch… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

@ Michele:

Danke für die Erklärung! Als ich die Frankfurter Aufstellung gelesen habe, habe ich mich schon gewundert, dass der FFC mit drei Mittelstürmerinnen spielt…

Jennifer
Jennifer

@Michele: Weisst du (oder jemand aus der Frankfurter Ecke) vielleicht etwas über einen neuen Trainer? So kann es ja wirklich nicht mehr weiter gehen! Wenn man da das Potenzial sieht, dass nicht abgerufen werden kann, treibt es einem als FFFan schon fast das Wasser in die Augen.

waiiy
waiiy

@Michele: Vielen Dank für diese sehr aufschlussreichen Äußerungen zur Aufstellung von Frankfurt. Das erklärt in der Tat einiges.

Da sieht man wohl wieder mal die Schule von Kahlert. Ich denke, auf Dauer hilft wirklich nur ein richtiger Umbruch um Trainerteam, nachdem man in den letzten Spielen zumindest gewonnen hat. Das wäre auch für die Mannschaft das richtigere Zeichen.

Die Bayern werden für Frankfurt langsam zum roten Tuch…

Katerli
Katerli

@be: Am Samstag stand in der MAZ ein großer Bericht über Näher, daraus ging hervor, dass sie mehrere Angebote aus den USA hat und über Weihnachten zu Hause eine Entscheidung treffen wird. So sehr ich mir wünsche, dass diese für Potsdam ausfällt, so sehr befürchte ich, dass sie ihren Vertrag nicht verlängert. Wenn Sie sich für die Nationalmannschaft zeigen will, wird sie wahrscheinlich in Potsdam kaum gesehen werden ;-(
Apropos, ich hab das hier schon mal gefragt: Was ist mit Felix? Nicht mal mehr auf der Bank, auch kein Einsatz in der Zweiten??

Kralle
Kralle

@Jennifer
Man munkelt, das Stephan Fröhlich (erst seit 4 Wochen Trainer der 2. Mannschaft vom FFC)übernehmen soll.

MariaOzawaFan
MariaOzawaFan

@be,
„(Wo verdammt bleibt eigentlich ihre Vertragsverlängerung?!)“

laut MAZ wird sie sich in der Winterpause entscheiden.

Chris
Chris

@be

Bezüglich Naeher, in einem Artikel von der MAZ, kann man lesen das sie noch unentschlossen ist wie es mit ihr weitergehen wird

Hier der gesamte Artikel:

jochen-or
jochen-or

Bernd Schröder fand das Spiel recht schwach. Tatsächlich spielte Turbine nur zeitweise nach der Pause einigermaßen zwingend gegen eine harmlose Gütersloher Mannschaft. Bei aller Sympathie finde ich, dass einiges im Argen liegt, weil das Potential einzelner Spielerinnen eher nicht internationalen Ansprüchen – also der CL-Reife – genügt. Bereits aus der Abwehr heraus muss das Spiel kontrolliert aufgebaut werden. Babett hat dies recht ordentlich beherrscht. Weder Jaques, die die Bälle unkontrolliert nach vorne schlägt, noch Singer können dies und ich sehe da auch keinen Ersatz, der dazu fähig wäre. Dort hinten muss m.E. unbedingt was geschehen. Ulla spielte gestern im Mittelfeld… Weiterlesen »

speedy75
speedy75

War am WE in Leverkusen und habe mir das Spiel zwischen Bayer und Sindelfingen angeschaut. Die Zuschaurresonanz war mager waren nur knapp über 100 Besucher da. Der Sieg von Leverkusen war deutlich und hätte noch höher ausfallen können,für Sindelfingen wird es immer enger. Beste Spielerin bei Sindelfingen war wieder mal Torfrau Simone Holder, die sogar noch einen Strafstoss hielt. Auf der Gegenseite durfte sich gegen Ende der Partie auch noch die Torfrau von Bayer Anna Klink mit 2 Paraden auszeichnen.

MariaOzawaFan
MariaOzawaFan

@jochen-or,

in einem Artikel der MAZ steht, daß TP den Schwestern Ada (17 Jahre) und Adrine Hegerberg (19) ein Vertragsangebot unterbreitet hat.

Mal sehen wer die Dritte ist.

fisch
fisch

Hier nachfolgend noch ein Auszug aus dem Beitrag auf der Turbine-Homepage zum gestrigen Spiel gegen Gütersloh bezüglich des viel gescholtenen Potsdamer Anhangs: Ein Kompliment wollte FSV-Trainer Markus Graskamp abschließend noch Publikum und Atmosphäre im „Karli“ machen: „Wir haben in den vergangenen Jahren auf vielen Plätzen gespielt. Solch eine Atmosphäre wie hier in Potsdam haben wir noch nirgendwo erlebt. Das ist leider auch nicht so typisch für den Frauenfußball. Die Stimmung hat mir sehr gut gefallen, mir hat es als Trainer großen Spaß gemacht, das heute zu erleben. Die Zuschauer waren sehr fair und haben auch unseren Spielerinnen applaudiert, insgesamt war… Weiterlesen »

grammfon
grammfon

Entgegen dem, was hier manchmal so diffamierendes über das potsdamer Publikum geschrieben wird, hier ein Zitat vom Gütersloher Trainer nach dem gestrigen Spiel: Ein Kompliment wollte FSV-Trainer Markus Graskamp abschließend noch Publikum und Atmosphäre im „Karli“ machen: „Wir haben in den vergangenen Jahren auf vielen Plätzen gespielt. Solch eine Atmosphäre wie hier in Potsdam haben wir noch nirgendwo erlebt. Das ist leider auch nicht so typisch für den Frauenfußball. Die Stimmung hat mir sehr gut gefallen, mir hat es als Trainer großen Spaß gemacht, das heute zu erleben. Die Zuschauer waren sehr fair und haben auch unseren Spielerinnen applaudiert, insgesamt… Weiterlesen »

Ina
Ina

@Katerli

Was Felix betrifft, so war sie wohl mindestens die letzten 2 Wochen krankgeschrieben. Dies hatte Inka bei Turbine zum Anfassen erwähnt. Was genau es ist/war (ob Verletzung oder Infekt) wurde jedoch nicht gesagt. Ich denke, dass sie nun wieder trainiert.

herrs schulze
herrs schulze

Es ist doch erstaunlich, wie beim FFC immer wieder die Ergebnisse und das schlechte Spiel weginterpretiert werden. „Unnötig“ meint der Trainer. Einen „München-Fluch“ sieht der Manager, ohne dessen selten ergiebige Meinung wohl nichts geht. Dabei wird stets auf die Tabelle geblickt, als gäbe es kein Verlieren mehr. Und ausgeblendet, dass nach der Vorrunde der Rückstand auf Platz zwei und Potsdam größer ist als der Vorsprung vor den (tollen) Kickerinnen aus Freiburg auf Platz 4. Immerhin hat Noch-Trainer Dahm das Saisonziel leicht nach unten korrigiert. Schaut man sich die bisherige Saison an, so liegt die erneute Niederlage in München selbst eingedenk… Weiterlesen »

xXx
xXx

Tja, mit Selbstkritik und die eigenen (nicht funktionierenden) Methoden mal hinterfragen, das gibts in Frankfurt halt nicht. Lieber wird immer alles schön geredet (egal wie schlecht es läuft) und sich gewundert, dass sich trotzdem nie was ändert. Und so wird sich beim FFC Frankfurt auch nichts ändern und der andauernde Misserfolg (gemessen an den finanziellen Möglichkeiten) auch in der nächsten Zeit so weiter gehen. Einfach jedes Jahr den Kader um ein paar Nationalspielerinnen erweitern, irgendeinen Ja-Sager als Trainer installieren und hoffen, dass sich der Erfolg nach Jahren wieder von alleine einstellt, ohne selber mal die letzten erfolglosen Jahre aufzuarbeiten, das… Weiterlesen »

maxsee
maxsee

Bernd Schröder sollte die Kirche im Dorf lassen und den lieben Gott einen guten Mann sein, der nun einmal kein Fußballexerte sein kann (dass gilt auch für manchen Kritiker auf dieser Seite).
Wenn man. wie Turbine, einen derartigen Aderlass in der Saison 2010/2011 hinnehmen und dazu mit dem neuen Kader ein derartiges Lazarett ausgleichen muß, dann ist m.E. der 2. Tabellenplatz den der Restkader erspielt hat, ein ordentliches Ergebnis. Auch wenn man hohe Ansprüche hat.
Ruhe, Sachlichkeit und Entscheidungsfreude waren schon immer Turbines Tugenden. Auch glückliche Spielausgänge gehören dazu; das gab es auch indenvergangenen vier Meisterrunden.

grammfon
grammfon

@fisch: Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass wir in der gleichen Minute das gleiche Zitat posten… 😛