Europa: Linda Bresonik schießt Paris auf Rang zwei

Von am 4. Dezember 2012 – 9.23 Uhr

Paris Saint-Germain hat am zehnten Spieltag der französischen Liga den zweiten Rang erobert. Maßgeblichen Anteil daran hatte die Ex-Duisburgerin Linda Bresonik, die beim 3:0 gegen Vendenheim alle Treffer erzielte.

Sieben Punkte beträgt allerdings der Rückstand auf Olympique Lyonnais an der Tabellenspitze. Der Champions-League-Sieger fuhr den zehnten Sieg im zehnten Spiel ein.

Anzeige

Frankreich: „Bresonik a bresoniké Vendenheim“
Nach dem Hattrick gegen Vendenheim machte auf Twitter schon ein neues Verb die Runde: bresoniker. Die deutsche Nationalspielerin war vom Tabellenzehnten nicht zu stoppen. Ihre Treffer fielen in der 16., 53. und 64. Minute. Damit überholten die Hauptstädterinnen den bisherigen Tabellenzweiten aus Montpellier, denn die Südfranzösinnen mussten bei FCF Juvisy eine 0:2-Niederlage hinnehmen, wodurch sich Juvisy auf den dritten Rang verbesserte. An der Spitze liegt weiterhin Lyon. Dem Serienmeister gelang ein 13:1-Kantersieg gegen Arras FCF. Erfolgreichste Torschützin war Neuzugang Laetizia Tonazzi mit vier Treffern – sie traf allein zwischen der vierten und 14. Minute dreimal.

Linda Bresonik

Nationalspielerin Linda Bresonik gelang ein Hattrick für Paris. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Die weiteren Ergebnisse
EA Guingamp – AS Saint-Étienne 0:1
Toulouse FC – Rodez Aveyron F. 1:1
Yzeure Allier Auvergne – Issy-les-Moulineaux 1:1

Die Tabelle

Spanien: „Barça“ schiebt sich auf Rang zwei
Nach dem Rückschlag in der vergangenen Woche macht der FC Barcelona in Spanien nun weiter Boden gut. Durch ein 5:0 gegen UD Collerense kletterte „Barça“ am 13. Spieltag auf den zweiten Rang. Dabei profitierte der amtierende Meister von den Patzern der Hauptstadtvereine. Sowohl Rayo Vallecano de Madrid (1:1 bei CE San Gabriel Femenino) als auch CDE Atlético de Madrid Féminas (0:0 gegen RCD Espanyol de Barcelona) kamen nicht über ein Unentschieden hinaus. Der Tabellenführer gab sich allerdings keine Blöße. Athletic Club gelang ein deutlicher 5:1-Sieg bei Valencia Féminas CF.

Die weiteren Ergebnisse
Sporting de Huelva – SP Comarcas Llanos de Olivenza 1:1
SD Lagunak – Sevilla FC 0:4
Real Sociedad de Fútbol – Levante UD 0:1
CD Alcaine – Levante Las Planas FC 4:3

Die Tabelle

Schweiz: Zürichs Vorsprung vergrößert sich
Nach 14 Spieltagen 13 Punkte Vorsprung – das ist die Bilanz des FC Zürich Frauen an der Tabellenspitze der Schweizer Liga. Spannung sieht anders aus. Am Wochenende gelang dem FCZ ein 10:0-Sieg gegen den FC Staad, während der Tabellenzweite BSC Young Boys eine überraschend deutliche 0:3-Niederlage beim SC Kriens einstecken musste. Der FC Yverdon Féminin unterlag dem FC Thun Berner Oberland mit 0:2. Die Begegnung zwischen dem SC Schwyz und dem FC Basel 1893 findet erst am 8. Dezember statt.

Die Tabelle

England: Das Personalkarussell dreht sich
In der englischen WSL wird zwar derzeit nicht gespielt, aber die Clubs machen mit spannenden Neuverpflichtungen von sich reden – an der Spitze die Lincoln Ladies, die sonst seltener im Fokus stehen. Die „Lady Imps“ holten mit Karen Bardsley die derzeitige Nummer 1 der englischen Nationalmannschaft. Die gebürtige US-Amerikanerin mit englischem Pass hat die vergangenen Jahre in den USA und zuletzt in Schweden gespielt. Auch auf dem Trainerstuhl in Lincoln gibt es Veränderungen: Es kommt Keith Boanas, zuletzt Nationaltrainer Estlands. Aus deutscher Sicht ist vor allem der Wechsel von Nicole Rolser nach Liverpool spannend – sie ist die erste Deutsche, die in die WSL wechselt.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen