VfL Wolfsburg holt Magull und Jäger

35

Der FSV Gütersloh 2009 klopft an die Tür der Ersten Bundesliga. Sollte er Erfolg haben, muss der Schritt aber ohne zwei seiner größten Talente gegangen werden. Lina Magull und Annabel Jäger wechseln zur kommenden Saison zum VfL Wolfsburg.

Die Verträge der beiden U19-Nationalspielerinnen laufen bis zum 30. Juni 2015. Beiden wird darüber hinaus in Wolfsburg ein Ausbildungsplatz geboten.

Top-Talente der Zweiten Bundesliga
„Mit Lina Magull und Annabell Jäger konnten wir die beiden Top-Talente aus der Zweiten Bundesliga für uns gewinnen. Ich bin davon überzeugt, dass sich die zwei U19-Nationalspielerinnen in der Bundesliga durchsetzen und wir viel Freude an ihnen haben werden“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter und Cheftrainer der VfL-Frauen.

Hoffnung auf EM-Teilnahme
Magull wurde 1994 in Dortmund geboren, Jäger im gleichen Jahr in Gütersloh. Das Trikot der deutschen U19-Nationalmannschaft trugen beide bislang je zwei Mal. Magull erzielte dabei einen Treffer. Beide stehen auch im Kader von Trainerin Maren Meinert für die zweite Runde der Europameisterschafts-Qualifikation vom 27. März bis 6. April in Schweden.

Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

35
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
35 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
20 Kommentatoren
MicolxyzpaulchenRealDirk Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Winter
Winter

Der neue Möchte-Gern-Will Club. Man darf gespannt sein, wann die gleiche Spirale wie bei den Männern eintritt.

Dirk
Dirk

das find ich richtig cool 🙂 Alles Gute Ihr Zwei…

Kenner
Kenner

Die Aufstiegsaspiranten werden schon frühzeitig in der sportlichen Entwicklung gestoppt. Seinerzeit Saarbrücken, jetzt Gütersloh. Horido!

Sylvijaaa
Sylvijaaa

Schade, wie ich finde. Die beiden werden doch erstmal kaum Spielpraxis bekommen. In MF und Angriff hat Wolfsburg doch fast nur noch A-Nationalspielerinnen. Ein Jahr bei Gütersloh in der ersten Liga wäre doch optimal gewesen. Aber anscheinend wollten beide schon länger weg. Wurde nicht im letzten Jahr schon der Wechsel nach Bochum verkündet, der aber daran scheiterte, dass Bochum nicht aufgestiegen ist?
Trotzdem natürlich viel Glück den beiden.

Lusankya
Lusankya

Ist natürlich im Endeffekt die Entscheidung der Spielerinnen. Wenn sie gut genug sind, werden sie auch Spielpraxis bekommen. Und das Talent kann man ihnen ja nicht absprechen.

yxz
yxz

Da hat sich wolfburg zwei Talente geangelt,die dann gegen ihre Gewohnheiten auf der Bank sitzen werden. Ich denke,dass es ein großer Fehler ist,denn die A-Natios werden spielen.
Außerdem ist es schon bedauerlich,dass eine Magull die Schule ein Jahr vor dem Abitur verlässt.
aber man hat ja immer schon nur auf den Fußball gesetzt. hoffe nur sie bleiben unverletz.

Fuxi
Fuxi

Wenn man sich ansieht, wer alles jetzt schon in der 2. Mannschaft des VfL in der 4. Liga kicken muss (Thiem, Chandraratne, Bock, Vetterlein, Marxkord) hält sich meine Begeisterung für Wolfsburg in engsten Grenzen…

yxz
yxz

Hoffentlich haben die sich eine Ausstiegsklausel festschreiben lassen.
Wenn die beiden dann immer öfter auf der Bank sitzen müssen oder regelmäßig in die 2, Mannschaft gweschickt werden,dann sollten sie die Möglichkeiten haben den Verein wieder zu verlassen.
Ich kann absolut nicht verstehen,warum die nicht noch ein Jahr in Gütersloh geblieben sind oder zu einem Bundesligisten wechseln ,der eher auf junge aufstrebende Spielerinnen setzt. w.zB. Bad Neuenahr,Freiburg, Essen oder Duisburg,wo man auch jetzt mehr Chancen als junge Spielerin hat.

Speedy75
Speedy75

Ob dieser Wechsel für die beiden Spielerinnen so klug war? Vorerst haben sie wohl wenig Chancen gleich in der „Stammelf“ zu stehen.
Letztendlich ist es aber immer eine Entscheidung der Spielerin selbst und wenn die sich falsch einschätzen könnte das auch nach hinten los gehen.

Real
Real

Träume nicht dein Leben – lebe deinen Traum.

Walt Disney

Glückwunsch an die jungen Frauen. Lasst euch nicht alles schlecht reden, zeigt was ihr könnt und arbeitet an euch, dann habt ihr beste Chancen ganz oben mitzumischen

FFFan
FFFan

Wolfsburg setzt bei seiner Kaderplanung auf eine gute Mischung aus Erfahrung (u.a. Müller, Pohlers, Smith, Odebrecht) und jugendlichem ‚Sturm und Drang‘ (u.a. Popp, Wensing, Jäger, Magull). Allerdings droht der Kader allmählich fast schon übervoll zu werden. Bei sovielen Klassespielerinnen ist Trainer Ralf Kellermann zwar einerseits zu beneiden, andererseits wird es für ihn immer schwieriger, allen ausreichend Spielpraxis zu geben. Auch für die beiden Talente aus Gütersloh ist es eine zweischneidige Sache: das tägliche Training mit Nationalspielerinnen bringt sie weiter, aber wenn sie in der Bundesliga nur auf der Bank oder gar Tribüne sitzen, kann das ihre Entwicklung auch hemmen. @… Weiterlesen »

Emmi
Emmi

bin gespannt, wohin es dann die Gessat verschlägt…

Marcel
Marcel

Ich denk mal das die Entscheidung vor allem beruflicher Natur gefallen ist ,denn beide sind ja mit der Schule fertig.
Deshalb absolut nachvollziehbar wenn man seiner Leidenschaft nachgehen will und Berufsausbildung unter einen Hut bringen will.Einer Lina Magull trau ich es durchaus zu sich in die 1.Mannschaft zu spielen, eine technisch starke Spielerin mit nem guten Schuss.
Leider natürlich ein herber Schlag für Gütersloh wird wahrscheinlich richtig schwer die beiden gleichwertig zu ersetzen.

Kenner
Kenner

Statt den Frauenfussball im gesamten Bundesgebiet populär zu machen und auch neuen, aufstrebenden Teams in den Regionen eine Chance zu geben und neues Zuschauerpotential zu generieren, greifen einige Verein aus Erfolgsgier zu, u.a. um zu verhindern, dass Konkurrenzvereine aufschließen können. Kann ein Weltkonzern wie VW es unbeeindruckt lassen, eine sportlich unbeliebte Frauenmannschaft in den Wettbewerb zu schicken. “ Ausgeschissen “ hat man m.E. doch schon jetzt bei den Frauenfussball Interessierten. Falls es Jena und Leipzig in diesem Jahr erwischen sollte, wer hat den noch von den Aufsteigern Chancen, sich in der Frauenfussball-bundesliga zu etablieren ? Wer hat sich in den… Weiterlesen »

Kenner
Kenner

Um die Chancen aufstrebender Teams und deren sportlicher Chancen mal statistisch zu verdeutlichen:

Der 1. FFC Frankfurt, FCR Duisburg, Turbine Potsdam und SC 07 Bad Neuenahr spielen bereits 15 Jahre in der eingleisigen 1. Frauen-bundesliga;

der FC Bayern München ist 12 Jahre, der VfL Wolfsburg 13 Jahre und der SC Freiburg 11 Jahre dabei.

Die SG Essen – Schönebeck ist 8 Jahre Mitglied,
der USV Jena 4 Jahre,

Bayer Leverkusen 2 Jahre und der 1. FC Lok Leipzig 1 Jahr dabei.

Kenner
Kenner

und noch eins draufgesetzt

Bundesligameister

2011 1. FFC Turbine Potsdam
2010 1. FFC Turbine Potsdam
2009 1. FFC Turbine Potsdam
2008 1. FFC Frankfurt
2007 1. FFC Frankfurt
2006 1. FFC Turbine Potsdam
2005 1. FFC Frankfurt
2004 1. FFC Turbine Potsdam
2003 1. FFC Frankfurt
2002 1. FFC Frankfurt
2001 1. FFC Frankfurt
2000 FCR Duisburg
1999 1. FFC Frankfurt

DFB Pokalsieger

2010/2011 1. FFC Frankfurt
2009/2010 FCR 2001 Duisburg
2008/2009 FCR 2001 Duisburg
2007/2008 1. FFC Frankfurt
2006/2007 1. FFC Frankfurt
2005/2006 1. FFC Turbine Potsdam
2004/2005 1. FFC Turbine Potsdam
2003/2004 1. FFC Turbine Potsdam
2002/2003 1. FFC Frankfurt
2001/2002 1. FFC Frankfurt
2000/2001 1. FFC Frankfurt
1999/2000 1. FFC Frankfurt
1998/1999 1. FFC Frankfurt
1997/1998 FCR Duisburg

Kevin
Kevin

In meine Augen ein richtiger Schritt der beiden jungen Talente im Frauenfußball. Ich bin mir sicher das sich beide, ob Lina oder Annabel, in der Bundesliga durchsetzten werden. Der start wird schwer, aber beide haben die Motivation das zu schaffen. Über das Talent der beiden Damen, braucht man sich nicht wirklich unterhalten, denn nicht jeder erreicht das, was die beiden erreicht haben mit ihrem jungen Alter. Wichtig ist natürlich, das wie in dem Artike geschrieben, beide eine Ausbildung beginnen, das auch bei Schweren verletzungen für die Zukunft gesorgt ist, was ich natürlich nicht hoffe. Drück beiden da ganz fest die… Weiterlesen »

Dirk
Dirk

Hallo??? Wie kommst Du darauf, dass das Sarkasmus ist?? Ich meinte das todernst, freue mich besonders für Annabel (Lina kenne ich nicht) und drücke ihr alle Daumen, dass das klappt. Aber keine Sorge, das habe ich ihr auch schon persönlich gesagt…

Also immer vorsichtig mit vorschnellen Äußerungen!!

neutral
neutral

ich freu mich einfach nur für die mädels
am ende setzt sich die qualität der beiden durch
sie sind es gewohnt zu kämpfen und es ihren kritikern zu zeigen
toi toi toi

yxz
yxz

@ Kevin
Kommst wohl aus dem näheren Umfeld der beiden Mädels,oder warum reagierst du so komisch?
Keine Sorge,ich lese und verstehe die Texte schon.
Beide Mädels sind ja schon seit einigen Jahren im Fußballinternat und sind es gewohnt ohne Familie zu leben.Ob das allerdings so problemlos in Wolfsburg klappt(ohne das Wohlwollen einer Frau Peter und ihrem Mann)bei sehr starken Mitspielerinnen und einem neuen Trainer, wird sich zeigen.
Ich wünsche den Mädels viel Glück und vor allen Dingen Gesundheit,damit sie das erreichen,was sie sich vorgenommen haben.