Europa: Tabellenführer patzen

Von am 1. Februar 2012 – 21.00 Uhr 5 Kommentare

Während in Frankreich am Wochenende die Liga ruhte, rollte in den Niederlanden nach der Winterpause erstmals wieder der Ball – mit überraschendem Ausgang, denn der Tabellenführer dort patzte ebenso wie der italienische Spitzenreiter. In England hat die neue Saison zwar noch nicht begonnen, die WSL freut sich allerdings über die nächste Rückkehrerin aus der US-Profiliga.

Im vergangenen Jahr war bereits Karen Carney aus der US-Liga wieder nach England gewechselt und schloss sich Birmingham City an, nun entschied sich auch Eniola Aluko für einen Wechsel zu den „Blues“.

Anzeige

England: Aluko empört über Reaktionen auf WPS-Aus
Die englische Nationalspielerin wechselt von Sky Blue FC nach Birmingham – die Entscheidung fiel allerdings schon vor dem überraschenden Aus der Liga in den Vereinigten Staaten. Auf ihrem Twitter-Account ärgert sich Aluko gar über die vielen negativen Reaktionen gegenüber der WPS:

„Die WPS endet, und es kommen die opportunistischen Aasgeier, die auf beiden Seiten des Spiels existieren und versuchen, dir einen miesen Deal anzudrehen. […] Dann kommen die Leute, die von Anfang an nicht wollten, dass die WPS erfolgreich ist und nun ihr ‚Beileid‘ ausdrücken. […] Meine Erfahrungen in der WPS waren fantastisch. Ich habe Freunde für’s Leben gefunden, habe mit den Weltbesten gespielt und bin zu der Spielerin geworden, die ich heute bin. […]“

Eniola Aluko

Eniola Aluko kehrt nach England zurück. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Italien: ACF Brescia Femminile schließt auf
ASD Torres Calcio kam gegen UPC Tavagnacco nicht über ein 0:0 hinaus und muss sich die Tabellenspitze nun teilen. 29 Zähler hat der Titelverteidiger nun auf dem Konto. Da ACF Brescia Femminile das Verfolgerduell gegen ASD CF Bardolino Verona mit 2:0 für sich entschied, hat ACF nun ebenfalls 29 Punkte auf der Habenseite, liegt aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem zweiten Rang. UPC Tavagnacco hält durch das 0:0 beim Spitzenreiter seinen vierten Tabellenplatz.

Niederlande: Tabellenführer verliert zum Auftakt
Einen denkbar schlechten Start aus der Winterpause hat der niederländische Tabellenführer FC Twente erwischt. Beim SC Telstar unterlag der FC mit 1:2. Verfolger ADO Den Haag verpasste den Sprung an die Spitze, denn er kam seinerseits nicht über ein 1:1 beim SC Heerenveen hinaus. Der Rückstand auf Twente beträgt nun allerding nur noch einen Punkt. Hinter dem Spitzenduo klafft bereits eine Lücke von zehn Zählern auf den FC Utrecht, der am Wochenende spielfrei hatte.

Spanien: Barcelona nicht zu stoppen
In der spanischen Liga ist der FC Barcelona weiter das Maß aller Dinge. „Barça“ blieb auch im 19. Saisonspiel ungeschlagen und besiegte CE San Gabriel Femenino mit 3:0. Verfolger Athletic Club lässt sich allerdings nicht abschütteln und liegt nach einem 3:1 bei Valencia Féminas CF weiter mit drei Zählern Rückstand auf dem zweiten Tabellenplatz. Der amtierende Meister Rayo Vallecano de Madrid kletterte durch einen 4:2-Auswärtserfolg gegen Fed. Vig. Peñas Recreativas „El Olivo“ vom sechsten auf den fünften Rang. Der Rückstand auf Barcelona beträgt bereits zwanzig Punkte.

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

5 Kommentare »

  • Mika sagt:

    Barcelona würde ich gerne mal sehen. Die haben sich da wohl echt etwas aufgebaut. Weiß jemand, wie die das so plötzlich seit der letzten Saison geschafft haben?

    Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie sie sich im nächsten Jahr in der Champions League präsentieren.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    @Mika: Auf UEFA.com gab es vor kurzem einen interessanten Artikel zum FC Barcelona:

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Mika sagt:

    Danke für den Link! Also wenn wirklich alles auf den Trainer zurückzuführen ist… Aber angeblich hatten sie auch mehrere Neuzugänge.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Pauline sagt:

    das ist auch meine Meinung (Link).
    Wir haben viele intressierte und talentierte Mädchen sowie Frauen(auch in den großen Vereinen).
    Aber die Grundlagen sind an vielen vorbei gegangen.
    Seit zehn Jahren arbeite ich im Nachwuchs und die Ballbehandlung ist das ABC des Fußalls. Es wird immer gestöhnt, gemauelt aber da müssen alle durch :). (Spaniens Fußballer sind sehr Ballsicher)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Timmy sagt:

    Jetzt hat Barca gegen Rayo verloren. Athletic nun punkgleich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1 VfL Wolfsburg 6 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand 3 SGS Essen 0 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 6 FF USV Jena 2 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1 SC Freiburg 0 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg