Die Tops und Flops der Wochen 4 und 5/2012

31

In den ersten Tops und Flops in diesem Jahr beschäftigen wir uns unter anderem mit einer Trainerin und einer Torhüterin auf Höhenflug, blicken aber auch besorgt in die USA und nach Duisburg.

Tops

Voss-Tecklenburg geht in die Schweiz
Martina Voss-Tecklenburg hat auf der Karriereleiter die nächste Stufe erklommen. Statt des abstiegsbedrohten Frauenfußball-Bundesligisten FF USV Jena wird sie zukünftig die Schweizer Nationalelf trainieren, ihre Arbeit wird somit auch verstärkt international wahrgenommen werden. Und gleich in der Anfangsphase wartet auf sie eine besondere Aufgabe, denn am 5. April empfängt sie in Aarau im Rahmen der EM-Qualifikation die DFB-Elf.

Almuth Schult macht von sich reden
Beste Torhüterin beim Hallenturnier in Jöllenbeck, beste Torhüterin beim DFB-Hallenpokal in Magdeburg: Almuth Schult gibt derzeit mächtig Gas. Der Wechsel von Zweitligist Magdeburger FFC zu Erstligist SC 07 Bad Neuenahr hat der 20-Jährigen sichtlich gut getan. Und beim Algarve Cup in Portugal dürfte Schult dann auch ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft geben.

Wolfsburg mischt die Liga auf
Frauenfußball Bundesligist VfL Wolfsburg macht Ernst: Mit der Verpflichtung von Nationalspielerin Alexandra Popp und Teamkollegin Luisa Wensing vom FCR 2001 Duisburg hat der niedersächsische Verein ein starkes Signal an die Konkurrenz gesetzt, wohin der Weg in den nächsten Jahren führen soll. Bereits in dieser Saison ist die Qualifikation für das internationale Geschäft in greifbarer Nähe, doch spätestens im nächsten Jahr will der VfL auch einen Titel gewinnen.

Smisek macht weiter
Beim 1. FFC Frankfurt spielt Sandra Smisek eine bärenstarke Saison. Grund genug für die 34-Jährige, noch eine Saison dran zu hängen und bis zum 30. Juni 2013 weiterhin die Stiefel für den Verein zu schnüren, dem sie seit 2005 angehört. „Es macht mir nach wie vor großen Spaß, Fußball zu spielen und mich sportlich zu fordern“, freut sich Smi.

Unterstützung für Ali Krieger
Ali Krieger wird wegen ihrer in der Olympia-Qualifikation erlittenen Kreuzbandverletzung sechs bis acht Monate pausieren müssen. Ihre US-Teamkolleginnen haben Krieger nun mit einer ungewöhnlichen Geste Mut gemacht. Sie schrieben sich allesamt das deutsche Wort „Liebe“ auf ihre Arme, in Tribut an Krieger und ihr Tattoo. „Huuuge Smile!“, kommentierte Krieger die Aktion via Twitter.

Flops

Aus für die WPS
In der US-Profiliga WPS wird in der Saison 2012 kein Ball rollen. Als Begründung wurde ein anhängiger Rechtsstreit mit dem magicJack-Besitzer Dan Borislow angeführt, der in der Folge teils wüste Beschimpfungen von amerikanischen Spielerinnen über sich ergehen lassen musste. Doch die Liga kränkelt nicht erst seit gestern, ob 2013 der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, erscheint mehr als ungewiss.

Aderlass in Duisburg
Gleich drei Hiobsbotschaften binnen einer Woche musste der FCR 2001 Duisburg verdauen. Denn Alexandra Popp und Luisa Wensing werden den Verein in Richtung Wolfsburg verlassen, Nationalspielerin Simone Laudehr zieht es zum 1. FFC Frankfurt. Auf die Verantwortlichen um FCR-Sportdirektor Claudio Marcone wartet nun eine Herkulesaufgabe, denn zahlreiche weitere Spielerinnenverträge und auch der Kontrakt mit Trainer Marco Ketelaer laufen zum Saisonende aus.

Spielszene vom DFB-Hallenpokal
Toller Sport, aber peinliche MDR-Übertragung: der DFB-Hallenpokal © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Peinliche Fehler
Bei seinem nicht einmal 20-minütigen Zusammenschnitt des DFB-Hallenpokals ließ der übertragende Sender MDR kaum ein Fettnäpfchen aus. Da wurde etwa Ana-Maria Crnogorcevic zur deutschen Nationalspielerin erklärt, obwohl sie für die Schweiz spielt. Und der Kommentator brachte kaum einen Spielerinnennamen fehlerfrei über die Zunge. Ob Cecilia Okonyo Dembabi, Sake Kamugai oder Christina Bellinghover – die mangelhafte Übertragung wurde dem Frauenfußball nicht gerecht – schade.

Millionen-Poker um Marta
Dass die fünffache Weltfußballerin Marta eine Ausnahmekönnerin ist, steht außer Frage. Doch auf der Suche nach einem neuen Verein scheinen ihr und ihrem Manager Fabiano Farah der Realitätssinn abhanden gekommen zu sein. Rund eine Million Dollar würde die Brasilianerin gerne pro Saison verdienen, ein Betrag, den wohl kein Verein aus Schweden, Russland oder Deutschland auf den Tisch blättern wird.

Malaga kämpft ums Überleben
Club Atlético Malaga, 15. der spanischen Primera División, steckt in argen finanziellen Schwierigkeiten. Spielerin Isa Guerrero, die seit 18 Jahren im Verein tätig ist, bezeichnet die wirtschaftliche Situation als „dramatisch“. Nun hofft man, ab der kommenden Saison möglicherweise als Team beim Verein Málaga CF Unterschlupf zu finden, doch eine Entscheidung steht noch aus.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

31
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
31 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
15 Kommentatoren
H2OSvenssonwaiiySheldonFFFan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
xyz
xyz

Marta zeichnet in meinen Augen nur ein unsportliches Verhalten aus. Wer der eine Million Dollere zahlt,muss ja ganz schön blöd sein.
Eine gute Fußballspielerin sollte auch einen guten sportlichen Charakter haben,der in keinster Weise bei ihr vorhanden ist.
Wer weiß,warum die Liga bei den amis pleite ist?!Marta wird gut abkassiert haben und die Amis haben das mitgemacht! Schön blöd!

Sheldon
Sheldon

@Markus: Aus der WPS gehört zu den Tops! Besser dieses Jahr als nächstes Jahr! Und sich über die mangelhafte Aussprache drüber aufzuregen, das ist nun wirklich n alter Gag! Celia hat wohl noch jeder Kommentator falsch ausgesprochen, genauso wie Crno. Über was man sich hier so alles aufregen kann… Auch Duisburg kommt seit langem kaum positiv in der Berichterstattung weg! Als ob das deren Schuld ist, dass Popp, Wensing und Laudehr jetzt woanders kicken… Und dann wird in der nächsten Saison der Aufstieg des Phoenix mal wieder nur mit 2 Zeilen irgendwo zwischendurch gewürdigt… Genauso Wolfsburg: Genau dieselbe Leier schon… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Ich wäre mir übrigens nicht so sicher, ob aus Russland wirklich keiner die 1 Mio. für Marta hinblättern will und wird.

waiiy

waiiy
waiiy

Als Flop würde ich auch das Abschneiden von Turbine Potsdam beim DFB-Hallenpokal werden.

Dagegen muss dann wohl auch das von Frankfurt ein Top sein…

waiiy

Detlef
Detlef

@waiiy, Die ganze Hallensaison von TURBINE war ein Flop!!! Man ist ja schon mit der Creme de la Creme des Kaders in Jöllenbeck ziemlich zeitig aus dem Rennen gewesen!!! Lediglich der 3. Platz unseres „Reserveteams“ in Kiel, würde ich als gut einstufen!!! @Sheldon, ich muß hier mal ein öffentliches Lob für Dich aussprechen, denn sonst machts ja keiner!!! Deine Meinung zu Duisburg und Wolfsburg kann ich nur unterstützen!!! Wenn der Topf leer ist, kann ich halt keine Spielerin mehr halten, wenn anderswo Milch und Honig fließen!!! Sollte sich der FCR jetzt bis über beide Ohren verschulden, um seine Spielerinnen halten… Weiterlesen »

H2O
H2O

Ich hoffe, egal für welche Summe, sich eine Person wie Marta nicht in den deutschen FF verirrt.

Schon seit vielen Jahren finde ich es unterträglich, wie ihre offensichtlich sehr guten Fußballerisches Fähigkeiten, ihr einen Freifahrtsschein für unverschämtes und unangemessenes auftreten auf dem Platz (und manchmal auch darüber hinaus) geben.

H2O
H2O

@Sheldon „Genauso Wolfsburg: Genau dieselbe Leier schon letztes Jahr… Ui, Pohlers verpflichtet, ui, Henning verpflichtet, ach du meine Zeit, Keßler kommt auch noch und Goeßling, mensch, die werden wohl angreifen… Und wo ist das dieses Jahr geendet? Sang und klanglos gegen Duisburg und Potsdam klare Niederlagen eingesteckt, im DFB-Pokal frühzeitig ausgeschieden, Platz 4 in der Tabelle… Eher ein Flop, dass Wolfsburg kauft und kauft und kauft und nix Zählbares bei rausspringt… “ Nochmal zu dir und Mathematik (siehe der andere Thread), Platz 4 ist wie auch jeder andere Tabelleplatz natürlich zählbar. 😉 Davon abgesehen, gegen Duisburg und Potsdam zu verlieren… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Detlef: Du kannst dem MDR keine Vorwürfe machen! Sie haben gerade mal zwei Abstiegskandidaten in ihrem Einzugsbereich, da ist anderer Sport nunmal wichtiger: Wintersport, Männerbundesliga usw. Zur WPS: Mir ging es dabei nicht um Turbine, du weißt doch, dass mir der Meistertitel in Duisburg lieber als in Potsdam wäre! Schließlich ist in Duisburg Aufbruch, während in Potsdam gerade ziemlich was am Einratzen ist… Gerade in Sachen Jugendarbeit! Deswegen würde Potsdam mal eine Saison ohne Meistertitel ganz gut tun! Ich sehe den Untergang der WPS wegen was anderem sehr positiv und zwar wegen dem System, das dahinter steckt. Man hat gesehen,… Weiterlesen »

Mini
Mini

Dieses „rumgejammer“…Turbines Hallensaison nen Flop!

Man seid nicht so verwöhnt – Niederlagen gehören nun mal zum Fußball.Wenn die Fans auch noch diese Ansprüche nach außen tragen, baut das den Druck auf die Mannschaft noch weiter auf – mmhh und mit Druck spielt es sich einfach schlechter.

die Mannschaft unterstützen,heißt es,egal wann.

waiiy
waiiy

@Mini: Ja, Niederlagen gehören zum Sport und es hat auch keine gesagt, dass sie in diesen Fällen nicht berechtigt gewesen wären. Und auch den Siegern wurde aus Potsdam höflich gratuliert. Aber man darf mit der Leistung schon unzufrieden sein, wenn man mehr kann und mehr erwartet. Da liegt in diesem Fall auch auf der Linie der Entscheider des Vereins, die durchaus auch kritische Worte zur Leistung beim Hallenpokal haben fallen lassen. Also kann es so falsch nicht sein. Es ist doch normal, dass es Mannschaften gibt, die als Favoriten gehandelt werden. Da gehört sicher der Vorjahressieger, Meister und Führender der… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Gemessen an den Zielstellungen, die das Team aus Potsdam vor jedem Hallenturnier ausgegeben hatte, ist das letztendlich erreichte doch eine ziemliche Klatsche! Von daher halte auch ich die Kritik und die Einordnung als Flop für durchaus angemessen.
Die Bemerkung, man kann nicht immer nur gewinnen, ordne ich von da her als eine untaugliche Form der Entschuldigung ein, deren Verfallsdauer schneller vonstatten geht als so mancher ahnt!

Michele
Michele

Also, was sich der MDR da geleistet hat, ist einfach eine Frechheit. Da hätte ich lieber auf die Zusammenfassung verzichtet. Laut dem Reporter ist Himmighofen deutsche Nationalspielerin, genauso Ana Crnogorcevic. Er hat keinen Namen richtig aussprechen können und hat nur dummes Zeug erzählt. Sorry, aber peinlicher geht es nicht!!!!!

FFFan
FFFan

@ Sheldon: Es geht hier um die „Tops und Flops der Woche(n)“ und nicht „des Jahres“ oder „der Saison“. Von daher ist es aus Wolfsburger Sicht zunächst mal ‚top‘, wenn es gelingt, zwei (angehende) Nationalspielerinnen zu verpflichten, um die auch andere Klubs ‚buhlten‘ und die Duisburg unbedingt halten wollte. Umgekehrt ist es aus Duisburger Sicht erstmal ‚flop‘, diese Spielerinnen (und S.Laudehr) zu verlieren. Auch wenn man natürlich noch nicht weiß, wie sich das in der nächsten Saison jeweils auswirken wird. Und natürlich war der MDR-Beitrag zum DFB-Hallenpokal ein Riesenflop! Es war für den Sender höchst blamabel, wie sich da ein… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Sheldon schrieb; „@Detlef: Du kannst dem MDR keine Vorwürfe machen! Sie haben gerade mal zwei Abstiegskandidaten in ihrem Einzugsbereich, da ist anderer Sport nunmal wichtiger: Wintersport, Männerbundesliga usw.“ Die Qualität der Sendebeiträge kann doch nicht vom Tabellenplatz der beheimateten Klubs abhängen!!! Außerdem hat der MDR in der Vergangenheit schon öfter bewiesen, daß er gute bis sehr gute Beiträge vom FF senden kann!!! Diese waren ausschließlich über den USV Jena, was mich zu dem Schluß bringt, daß die fähigen Reporter vom Lokalsender Thüringen stammten!!! Magdeburg liegt bekanntlich in Sachsen-Anhalt, also war der Diletant wohl vom örtlichen Lokalsender!!! Also habe ich beim… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Detlef: Das mit den Colleges finde ich übrigens ne tolle Sache, aber darauf kommt in Deutschland ja niemand!

Und zum MDR: Wer sagt, dass der Sender das Turnier überhaupt zusammenfassen wollte?! Vielleicht hat man einfach Kosten sparen wollen und hat damit den schlechtesten Kommentator auf das Turnier angesetzt, um die anderen Kommentatoren anderweitig einzusetzen!

Und der SR, die haben ja auch nix anderes als Saarbrücken und dort auch keine großen Teams! Und Saarbrücken hat schließlich einige Superspielerinnen rausgebracht! Das wird dann auch gewürdigt…

ballander
ballander

zum mdr kann man wohl sagen: jeder schuss glatt daneben. ich habe mich gut amuesiert ueber soviel daemlichkeit.

klar ist es fuer turbine in der halle nicht glorreich gelaufen. mir persoenlich ist hallenfussball voellig schnuppe. tangiert mich also weder als top oder flop. im karli sieht das wieder anders aus 🙂

Sokrates
Sokrates

Die Gehaltsforderung von Marta und ihrem geldgierigen Manager ist frivol. Sie wird höchstwahrscheinlich von keinem FF-Verein auf der Welt erfüllt werden können. Im Rennen um ihre Verpflichtung sollen Tyreso, Göteburg und der FFC übrig geblieben sein. Dann könnte der FFC wenigstens in der nächsten Saison vielleicht wieder eine Superstürmerin haben – allerdings sollte man Marta nicht um jeden Preis holen, zumal ihr Charakter bekannlich sehr fragwürdig ist. Mit den beiden aktuellen Stürmerin Crno und Landis (und vielleicht Smi nach Kims Comeback) wird der FFC allerdings höchstwahrscheinlich die laufende CL nicht gewinnen können, wie es FFC-Manager Siggi Dietrich gewohnt vollmundig als… Weiterlesen »

Sokrates
Sokrates

Der Name „Rachel Buehler” wird selbstverständlich richtigerweise so geschrieben. Sie ist immer noch eine Amerikanerin und keine Schweizerin. Auch die anderen kleinen Tippfehler im vorigen Post bitte ich zu entschuldigen. Es war spät und ich war müde und unter Zeitdruck.

Speedy75
Speedy75

@Sokrates
Guter Beitrag find ich. Die Schreibfehler passieren anderen auch, das muss man ja auch nicht so genau nehmen.

Mika
Mika

@Sokrates

Ja, den Beitrag finde ich auch gut. Um so schlimmer, dass die WPS jetzt nicht mehr statt findet, da in den USA echt gerade ein neues Level angestrebt wird. Hoffentlich finden die Spielerinnen bis London einen guten Zeitvertreib und bleiben in Form.

Übrigens finde ich den Artikel (@Markus Juchem) auch sehr gut und schön geschrieben. Danke.