Europa: Vorteil Malmö

Von am 10. Oktober 2011 – 16.49 Uhr 16 Kommentare

Während in Südeuropa die neuen Spielzeiten begonnen haben, biegt der Titelkampf im Norden auf die Zielgerade ein. Dabei ist Røa der norwegische Titel kaum noch zu nehmen, Tyresö hat in Schweden dagegen einen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft einstecken müssen.

Der Tabellenführer hat am Wochenende mit 0:1 bei KIF Örebro verloren. Damit liegt TFF zwar weiterhin an der Spitze des Klassements, doch das Bild könnte sich bereits heute Abend drehen.

Anzeige

Schweden: Gute Ausgangslage für Malmö
Dann tritt Kopparbergs/Göteborg, momentan einen Punkt hinter Tyresö liegend, gegen Kristianstads DFF an. Aber spätestens morgen dürfte LdB FC Malmö, derzeit punktgleich mit TFF, am Tabellenführer vorbei ziehen. Der Titelverteidiger spielt gegen Hammarby IF, die bereits als Absteiger feststehen. Die Entscheidung über die Meisterschaft wird definitiv erst am letzten Spieltag am kommenden Wochenende im Fernduell fallen. Malmö tritt dann zu Hause gegen Örebro an, Tyresö und Göteborg stehen sich im direkten Duell gegenüber.

Frankreich: Niederlage für den Spitzenreiter
FCF Juvisy hat in Frankreich eine überraschende Niederlage einstecken müssen. Der Tabellenführer verlor bei AS Saint-Étienne mit 1:4 und dürfte die Tabellenführung daher am Mittwoch an Olympique Lyonnais abgeben. Der amtierende Meister reist zum Nachholspiel zu Montpellier HSC. Der Tabellendritte, Paris Saint-Germain, gewann gegen Rodez Aveyron mit 2:0, liegt einen Zähler hinter Juvisy und hat ebenfalls noch ein Nachholspiel zu absolvieren. Die Partie in Saint-Étienne findet allerdings erst am 30. November statt.

Kristy Moore traf beim 5:1-Erfolg von Stabæk. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Norwegen: Punktgleichheit im Kampf um die Champions League
Mit 2:1 siegte Røa bei Klepp IL – zwei Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf Titelverteidiger Stabæk damit sechs Punkte. Mit einem Punkt im kommenden Spiel gegen Kattem IL wäre die Meisterschaft entschieden. Doch für Stabæk geht es um die Qualifikation zur kommenden Champions-League-Saison, für die auch ein zweiter Rang ausreicht. 45 Zähler hat der Sechzehntelfinalist der diesjährigen Königsklasse auf dem Konto – ebenso wie Kolbotn IL, und beide brachten ihre Spiele am Wochenende mit deutlichen Siegen nach Hause. Stabæk gewann mit 5:1 bei Kattem IL, Kolbotn siegte mit 4:2 gegen Lillestrøm SK. Mit momentan 43 Punkten und einem 9:0-Erfolg gegen Linderud/Grei kämpft auch Arna-Bjørnar noch um die Champions League.

Schweiz: Favoritensiege
In der Schweizer Liga haben die ersten drei Mannschaften des Gesamtklassements ihre Spiele am Wochenende gewonnen. Tabellenführer FC Zürich siegte gegen den FC St. Gallen mit 5:1, Verfolger SC Kriens gewann beim FC Staad mit 3:1. Auch der FC Basel, momentan auf Rang drei, fuhr mit drei Punkten in die Heimat. Bei Grasshopper Club Zürich gewann man mit 5:0. Einen holprigen Saisonstart hatte BSC Young Boys erlebt. Doch der amtierende Meister holte nun den dritten Sieg in Folge (4:1 beim FC Schlieren) und verbesserte sich auf Rang vier.

Spanien: Spitzentrio siegt im Gleichschritt
In der spanischen Liga wurde am Wochenende der fünfte Spieltag ausgetragen – an der Tabellenspitze marschiert bislang ein Trio im Gleichschritt. Sowohl der FC Barcelona (7:0 gegen SD Lagunak) als auch Athletic Club (4:1 gegen RCD Espanyol de Barcelona) und Sporting de Huelva (1:0 gegen Valencia Féminas CF) haben bislang noch keinen Punkt abgeben müssen. Titelverteidiger Rayo Vallecano de Madrid gewann zwar bei CD Alcaine mit 3:2, liegt jedoch aufgrund der 2:3-Niederlage gegen den FC Barcelona am zweiten Spieltag hinter dem Spitzentrio.

Italien: Saisonauftakt
Die neue Spielzeit in Italien hat am Wochenende in Italien begonnen. Dabei erwischte gewannen gleich drei Mannschaften, ACF Torino, ACF Brescia Femminile und  ASD Torres Calcio mit 3:0 und führen das Klassement gemeinsam an. Champions-League-Sechzehntelfinalist UPC Tavagnacco kam gegen FCF Como 2000 ASD nicht über ein 1:1 hinaus.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

16 Kommentare »

  • labrys sagt:

    Danke Nora 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    In Dänemark ist Halbzeit der regulären Saison!

    Bröndby sicherte sich mit einem 5:0 gegen Viborg die Herbstmeisterschaft.

    Bröndby 9/25/+38
    Skovbakken 9/24/+32
    Hjörring 9/22/+26
    ___________________

    Odense 9/15/+18
    BSF 9/13/+1
    Vejle 9/11/-1
    Taastrup 9/9/-14
    ___________________

    Kolding 8/3/-30
    Viborg 8/2/-25
    Sönderjysk 8/1/-45

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    7. Vertreter für nächste Champiuons League Saison steht fest. In Litauen wurde Gintra Universitetas kampflos zum 9. Mal in Folge Meister. Der Gegner trat nicht an am Wochenende, somit 3:0 Wertung.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sant sagt:

    Mit 2:1 siegte Røa bei Klepp IL … Siehe „Die Schiedsrichterin lässt 90 Minuten Wasser-Ball spielen: https://j.mp/psMx1W

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    @timmy: Gintra (27 Punkte) steht noch nicht hundertprozentig als Meister fest, da der Drittplatzierte TexTiliTe (19 Punkte) wegen eines Nachholspiels noch drei Spiele auszutragen hat und somit theoretisch noch auf 28 Punkte kommen kann. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Gintra nicht Meister wird, liegt sicherlich im verschwindend kleinen Promillebereich. 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    Stimmt. BIIK Kazygurt hat nun in Kasachstan die Meisterschaft vor CSHVSM gewonnen. http://www.prosportkz.kz/ru/news/12299.html

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Therese sagt:

    Wochenende der nordeuropische Entscheidungen:

    Finnland
    Mit einem Sieg ist PK-35 erneut Meister

    15-10-2011 14:00 Kokkola F10 (no. 6) – PK-35 Vantaa no. 1)
    15-10-2011 14:00 HJK Helsinki (no. 2) – KMF (no. 8)
    15-10-2011 14:00 TPS (no. 9) – FC Honka (no. 3)

    Tabelle (nach 26 von 27 Spieltage)
    1. PK-35 Vantaa 26-62 +61
    2. HJK Helsinki 26-61 +63
    3. FC Honka 26-60 +42

    9. TPS 26-15 -57
    10. FC United Pietarsaari 26-15 -61

    Norwegen
    Roa IL braucht noch einen Punkt aus zwei Spiele
    15-10-2011 13:00 Roa IL (no. 1) – Kattem (no. 9)
    15-10-2011 13:00 Sandviken (no. 10) – Stabaek (no. 2)
    15-10-2011 13:00 Kolbotn (no. 3) – Klepp (no. 8)
    15-10-2011 13:00 Trondheims-Orn (no. 5) – Arna Bjornar (no. 4)

    Tabelle (nach 20 von 22 Spieltage)
    1. Roa IL 20-51 +53
    2. Stabaek 20-45 +44
    3. Kolbotn 20-45 +28
    4. Arna Bjornar 20-43 +39

    Schweden
    Mit einem Sieg ist LdB Malmo erneut Meister

    15-10-2011 14:00 LdB Malmo (no. 1) – KIF Orebro (no. 5)
    15-10-2011 14:00 Tyreso FF (no. 3) – Goteborg (no. 2)
    15-10-2011 14:00 Umea (no. 4) – Hammarby (no. 11)

    Tabelle (nach 21 von 22 Spieltage)
    1. LdB Malmo 21-46 +27
    2. Goteborg 21-45 +34
    3. Tyreso FF 21-43 +32
    4. Umea 21-41 +20

    Weissrussland
    Bobruichanka braucht noch einen Punkt auf dem letzten Spieltag

    15-10-2011 13:00 Minsk (no. 3) – Bobruichanka (no. 1)
    15-10-2011 13:00 Zorka-BDU (no. 2) – Niva-BelCard (n. 8)

    Tabelle (nach 26 von 27 Spieltage)
    1. Bobruichanka 26-69 +131
    2. Zorka-BDU 26-66 +99
    3. Minsk 26-56 +48

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • benkku sagt:

    Streamtip: Das Spiel HJK-KMF wird im Internetstream des finnischen Fernsehens übertragen, Anstoß ist 14.00 deutscher Zeit:

    (Konferenz wäre natürlich sinniger, da es sich ja um ein Fernduell um die Meisterschaft handelt, aber soweit ist man in Finnland noch lange nicht.)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Therese sagt:

    @Benkku

    Danke!

    Norwegen
    Bereits nach 28 Minuten hat Roa ein 5-0 Vorsprung und kann die Meistertitel (fast?) nicht mehr entgehen!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • benkku sagt:

    Man schaue sich mal die Zuschauerreihen in Helsinki an (Töölön Pallokenttä). Immerhin das letzte Saisonspiel des Rekordmeisters, es regnet nicht mal, und da sitzen ein paar Dutzend Leute. Also, ein bißchen diskutieren wir hier schon über Luxusprobleme…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Therese sagt:

    Norwegen
    Roa IL ist heute Norwegens Meister 2011 geworden
    15-10-2011 13:00 Roa IL (no. 1) – Kattem (no. 9) (6-1HZ)8-1FT
    15-10-2011 13:00 Sandviken (no. 10) – Stabaek (no. 2)(0-0HZ)0-1FT
    15-10-2011 13:00 Kolbotn (no. 3) – Klepp (no. 8) (3-0HZ)4-0FT
    15-10-2011 13:00 Trondheims-Orn (no. 5) – Arna Bjornar (no. 4)(1-2HZ)2-5FT

    Tabelle (nach 21 von 22 Spieltage)
    1. Roa IL 21-54 +60
    2. Stabaek 21-48 +45
    3. Kolbotn 21-48 +32
    4. Arna Bjornar 21-46 +42

    In Finnland hat PK-35 Vantaa einen 4-0 Vorsprung und in Schweden hat LdB Malmo einen 2-0 Vorsprung nach 45 Minuten.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Therese sagt:

    Finnland
    PK-35 Vantaa ist heute Finnlands Meister 2011 geworden.

    15-10-2011 14:00 Kokkola F10 (no. 6) – PK-35 Vantaa no. 1) (0-4HZ) 0-6FT
    15-10-2011 14:00 HJK Helsinki (no. 2) – KMF (no. 8) (3-0HZ) 6-1FT
    15-10-2011 14:00 TPS (no. 9) – FC Honka (no. 3)(0-0HZ) 0-2FT

    Tabelle (nach 27 von 27 Spieltage)
    1. PK-35 Vantaa 27-65 +67
    2. HJK Helsinki 27-64 +68
    3. FC Honka 27-63 +44
    am 26. Spieltag
    9. TPS 26-15 -57
    10. FC United Pietarsaari 26-15 -61
    am 27. Spieltag (nach 89 Minuten)
    9. FC United Pietarsaari 27-16 -61
    10. TPS Turku 27-15 -59
    aber FC United Pitarsaari verlor in der 90 Minute mit 2-1 und bleibt
    deshalb endgultig 10.

    9. TPS Turku 27-15 -59
    10. FC United Pietarsaari 27-15 -62

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Therese sagt:

    Schweden
    LdB Malmo ist heute Schwedens Meister 2011 geworden

    15-10-2011 14:00 LdB Malmo (no. 1) – KIF Orebro (no. 5)(2-0HZ) 6-0FT
    15-10-2011 14:00 Tyreso FF (no. 3) – Goteborg (no. 2) (1-3HZ) 1-4FT
    15-10-2011 14:00 Umea (no. 4) – Hammarby (no. 11)(0-0HZ) 4-0FT

    Tabelle (nach 22 von 22 Spieltage)
    1. LdB Malmo 22-49 +33
    2. Goteborg 22-48 +37
    3. Umea 22-44 +24
    4. Tyreso FF 22-43 +29

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    Babruichanka und Gintra sind auch durch in Weißrussland und Litauen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • FFFan sagt:

    Schade! Da hat Tyresö an den letzten zwei Spieltagen nacheinander erst die Meisterschaft und dann auch noch die CL-Qualifikation verspielt.
    Das riecht stark nach einem „Flop der Woche(n)“! 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    Man findet bisher wenig Infos im Netz über die neue irische Liga, die ja näcshten Monat starten soll. Anscheinend ist von den 7 Gründungsmitgliedern das erste abgesprungen. Bray Wanderers/St. Joseph’s bekommt kein Team zusammen, da man mit 3 andern Teams in Dublin zu viel Konkurrenz hat. (Club Manager „Originally it was supposed to be 2 ‚Dublin‘ teams,that was changed to 4 and there simply isn’t enough good players for 4 ‚Dublin‘ teams so the club have pulled the plug on it.“)
    Mal gucken, ob die Liga das wegstecken kann.
    https://j.mp/q0UMER

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand