Julia Simic für Schweiz-Spiel nachnominiert

Von am 5. September 2011 – 14.09 Uhr 25 Kommentare

Julia Simic vom FC Bayern München ist für das EM-Qualifikationsspiel der Frauenfußball-Nationalelf am 17. September (ab 15.45 Uhr, live in der ARD) in Augsburg gegen die Schweiz nachnominiert worden.

Die 22-jährige Mittelfeldspielerin vom FC Bayern München rückt für Dzsenifer Marozsan in den Kader von DFB-Trainerin Silvia Neid, die wegen einer Meniskusverletzung passen muss. Für Simic ist es die erste Berufung in den Kader der A-Nationalmannschaft.

Julia Simic

Julia Simic bleibt zwei weitere Jahre in München © Frank Scheuring

Das Spiel gegen die Schweiz ist das erste EM-Qualifkationsspiel für die Europameisterschaft 2013 in Schweden. Weitere Gegner der DFB-Elf in Gruppe 2 sind Rumänien, Kasachstan, Spanien und die Türkei.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

25 Kommentare »

  • laasee sagt:

    @Lucy

    I hope she gets better very soon.
    After missing WM, this latest injury is not good.
    Dzsenifer is a very special talent and I wish her good health.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Gueira sagt:

    Irgendjemand wird einen Pressespiegel kriegen. Das Forum könnte schon dazu gehören.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ulf sagt:

    Gentlemen! Chaos! Humiliation!
    Wensing für Kemme nachnominiert (Quelle: dfb.de)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ulf sagt:

    Der Inka-Imam (nein,es heißt nicht Iman) schreibt, daß Duisburg wegen des schlechten Managements einen Mangel an guten Spielerinnen hätte. Wie man das beurteilen kann, wenn man die Duisburger Spielerinnen nicht mal sieht, kommt schon einer Mystik gleich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Emmi sagt:

    hier der Link…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter