DFB-Elf gegen Frankreich personell verändert

29

Bundestrainerin Silvia Neid kündigte auf der Abschlusspressekonferenz am Tag vor dem letzten Gruppenspiel bei der Frauen-WM gegen Frankreich (ab 20.45 Uhr live im ZDF) personelle Veränderungen in ihrer Startformation an.

So wird wohl Melanie Behringer wegen ihrer Bänderdehnung gegen die Französinnen nicht zum Einsatz kommen und für das Viertelfinale geschont. „Wenn sie spielen könnte, müsste sie mit Riesenschmerzen spielen“, so Neid. Und so darf Fatmire Bajramaj in ihrer Heimatstadt Mönchengladbach auf einen Einsatz von Beginn an hoffen.

Fragezeichen hinter Bresonik und Prinz
Ebenso steht noch nicht fest, ob Linda Bresonik nach ihren Magen-Darm-Problemen bereits wieder fit genug für einen Einsatz ist, für sie stünde Bianca Schmidt für ihr WM-Debüt bereit. Offen ist ebenfalls noch, ob Birgit Prinz neuerlich in der Anfangself stehen wird. „Ich hatte ganz gute Gespräche mit ihr und wir sehen das beide ähnlich“, deutete sie an, möglicherweise auf Prinz zu verzichten. Anstelle der Rekordnationalspielerin würde dann wohl Inka Grings von Beginn an spielen.

Sperren drohen
Gleich drei deutsche Spielerinnen – Annike Krahn, Kim Kulig und Simone Laudehr – sind mit einer Gelben Karte vorbelastet und würden bei einer weiteren Verwarnung im Viertelfinale aussetzen müssen. Gut möglich, dass Neid auch hier eine Veränderung vornehmen wird.

Silvia Neid
Silvia Neid kündigte personelle Veränderungen an © Nora Kruse / ff-archiv.de

Priorität Viertelfinale
Auch Frankreichs Trainer Bruno Bini hat Gedankenspiele, auf den Einsatz von Abwehrspielerin Sonia Bompastor zu verzichten, die sich beim 4:0-Sieg gegen Kanada eine Gelbe Karte einfing und ein ähnliches Schicksal erleiden könnte wie das deutsche Trio.

„Die erste Priorität gilt dem Viertelfinale, das wir gewinnen wollen“, spielte Bini die Bedeutung des Prestigeduells herunter. „Zu verschenken haben wir aber nichts“, schob er hinterher.

Bilanz spricht für Deutschland
Die Statistik spricht klar für die DFB-Elf, denn von neun Partien gewann Frankreich nur zwei, jeweils 1:0-Sieg in den Jahren 2003 und 2007 beim Algarve Cup, als Bini sein Trainerdebüt bei den Bleues gab.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

29
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
27 Kommentar-Themen
2 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
18 Kommentatoren
Feesodalith7stefanxXxhenry Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
laasee
laasee

Inka and Ariane should play.
Linda (if fit) in midfield.
Bianca in defence.

That would be a start in the right direction

Jan
Jan

Frankreich – Deutschland ; das ist wie Kernkraft gegen Windmühlen.
Welche Energie ist wohl die stärkere?

Jennifer
Jennifer

Wo kann man denn diese PK sehen oder gibt es sie nur als audio?

Ulf
Ulf

„welche Energie ist wohl die stärkere ?“
https://j.mp/kAzK9s

Hund oder Hase ?

laasee
laasee

Hund essen wird der Hase…..und dann schlafen.

Bernd Zeller
Bernd Zeller

auch wenn ich mich wiederhole:

ab morgen wird richtig guter Fußball gespielt

laasee
laasee

kicker.de now report that Birgit will not start against France.
Maybe it would have been better if Frau Neid had announced the team (fitness allowing) yesterday or the day before.
Then the distraction would have been avoided and everybody could then have concentrated just on the game.

Lusankya
Lusankya

laasee: Man kann davon ausgehen, dass das Team die Aufstellung von Neid persönlich erfahren wird und nicht über eine Pressekonferenz.
Darum werden die sich schon ordentlich auf das Spiel konzentrieren können.

Michele
Michele

Mel Behringer hat gerade auf ihrer Homepage geschrieben, dass es mit einem Einsatz heute nicht schlecht aussieht. Denke trotzdem das SN sie heute schont.

Ballerina
Ballerina

@ Markus

…keine schlechte Prognose. Ich denke Frau Neid bringt eventuell noch Goeßling im defensiven Mittelfeld um die Gelb vorbelasteten Kulig oder Laudehr zu schonen und zu schützen und definitiv Grings für Prinz, wobei ich dort lieber Popp von Anfang an gesehen hätte.

Camulos
Camulos

Ich denke, dass Prinz von Beginn an spielen wird.

Denn dieses Spiel gegen Frankreich, ist die letzte Chance für die Trainerin sich hier Klarheit zu verschaffen und diese wird sie warnehmen.

Denn wenn sie andererseits Prinz nicht aufstellt und es läuft gut, dann kann sie Prinz, aufgrund der ungeklärten Situation, kaum noch aufstellen, weil sie damit einfach ein Risiko eingehen würde.

Stellt sie hingegen Prinz auf, dann hat sie in einem eher unbedeutenden Spiel die Situation geklärt.

So oder so dürfte dieses Spiel für Prinz entscheidend werden. Ich wünsche ihr und allen anderen viel Erfolg.

Schnappa
Schnappa

Ich denke auch, dass es so kommen wird, wie der kicker es prognostiziert: Mit Bajramaj und Grings.
Ich glaube aber nicht, das eine der 6er wegen der Gelbbelastung draußen gelassen wird. Wenn überhaupt, werden Hingst und vielleicht Bresonik übernehmen, wie laasee oben schreibt. Aber sicher nicht Goeßling.

laasee
laasee

Neid is playing ‚Russian Roulette‘ with Germanys chances of winning WM. Neid is now in a big hole with Birgit Prinz. Playing Birgit as striker in the first two games was a big mistake – in midfield, yes. As a striker, no. Starting with Birgit tonight or leaving Birgit out? Either option is a massive gamble. Finishing second in the Group will result in playing the quarter-final at an earlier time (17.00) and the weather then becomes a bigger factor. It will be the same for the semi-final. Possibly Japan in the heat and a potential semi-final with Brazil in… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Good game for a colt with one shot inside – good comment, laasee! 😀

Uwe
Uwe

Sorry, wenn ich als quasi Außenstehender und nicht Dauer-Poster mal dazwischenquatsche, aber manchmal sind Blicke von außen ja ganz gut: wenn ich einige Kommentare hier lese (iaasee, SF) dann habe ich den Eindruck, einige würden es nur zu gerne sehen, wenn Deutschland frühzeitig ausscheidet, was wohl hauptsächlich in der Person der Bundestrainerin begründet liegt. Wo auch immer der eigentliche Grund liegen mag: wenn nicht ein englischsprachiger Kommentar dabei wäre würde ich sagen: typisch deutsch. Dann noch irgendwelche kurioren Gründe gesucht(um 17.00 Uhr könnte es heißer sein als abends!!). Auch als Nicht-Insider habe ich mitbekommen, das unter Silvia Neid diverse Titel… Weiterlesen »

laasee
laasee

@Uwe I want Germany to win WM with all my heart. I would also love Germany to win playing beautiful football. But I have very little confidence in Frau Neid. However, I do have big confidence in the German players. I do not want a repeat of Olympics 2008. I want a repeat of EURO 2009. Also, it is uber important that Germany have a very successful WM on the playing field. The fans in the stadium and the people watching on television have already shown that FF is hot. The German Team needs to reach the same level. I… Weiterlesen »

Camulos
Camulos

@Uwe:

Die Leistung von Neid kann man nicht so einfach bewerten. Es wäre einfach vermessen zu glauben, dass eine siegreiche Trainerin automatisch auch eine ausgezeichnete wäre.

Gerade in ihrem Fall dürfte wohl davon auszugehen sein, dass die häufige Überlegenheit der deutschen Spielerinnen großen Anteil an ihrem Erfolg hatte.

Das die Titelgewinne in der Vergangenheit auch nicht immer reibungslos waren, dass sollte auch klar sein.

Uwe
Uwe

Na ja, dann frage ich mich wirklich, wie man die Leistung denn bemessen will, wenn nicht an den Ergebnissen/Erfolgen. War nicht auch eine gewisse Frau Neid Trainerin bei der WM 2007 und EM 2009? Auch gute und überlegene Spielerinnen müssen erst zu einem guten und erfolgreichen Team geformt werden und das man auf Topniveau nicht einfach so reibungslos durchmarschiert, das würde auch unter anderen Trainer/innen so sein. Aber o.k., ich bin wirklich kein großartiger Insider und will mich nicht zuweit raushängen. Ich denke nur, das sie bei ihrer Vita und ihren Erfolgen sicherlich ihre Qualitäten haben wird und haben muss.… Weiterlesen »

Camulos
Camulos

Das Neid eben aus diesem Pool erstklassiger Spielernnen kein ausgezeichnetes Team formen konnte, dass haben die Vorbereitungs – und auch die ersten Wm-Spiele gezeigt. Es ist doch ganz einfach: Ein Trainer steht besser da, je besser seine Spieler sind. Ein Trainer dessen Mannschaft aus dem Format der Kreisliga 3 besteht, der wird es einfach zu keinem Bundesligasieg bringen. Deshalb ist er kein schlechter Trainer. Das ist auch Neid sicherlich nicht. Nur Neid hat ja auch keine Spielerinnenmit dem Format der Kreisliga 3. Nein, sie hat eine Auswahl an Spielerinnen, um die sie fast jeder Trainer weltweit beneiden würde. Das sie… Weiterlesen »

laasee
laasee

@Camulos I agree with your comments. Neid should just have kept everything simple. The team against Canada should have been the same as the EURO 2009 Final team. Neid should also have publicly announced that weeks ago. Then develop the team from that base. Germany were always going to beat Canada. An added benefit is that it would also have stopped all the speculation of Mel v Lira. The build up to WM was all about celebrity, glamour, showbiz, etc. Neid has made very bad decisions and made matters complicated. Inka has already been publicly humilated by the coach. Now… Weiterlesen »