Brasilien und Norwegen wollen Vorsprung behalten

2

„Wir müssen ein Top-Spiel zeigen, wenn wir eine Chance haben wollen“, sagt Leni Larsen Kaurin. Die norwegische Nationalspielerin trifft am Abend mit ihrem Team auf Brasilien (18.15 Uhr, live im ZDF). Beide Mannschaften haben ihren Auftakt gewonnen und wollen den Vorsprung auf die Konkurrenz behalten.

„Es ist etwas ganz Besonderes, dass wir in Wolfsburg spielen“, so Kaurin weiter, denn die 30-jährige Mittelfeldspielerin kickt seit einem Jahr beim VfL und freut sich auf das Heimspiel.

WM-Stimmung
„Ich fühle mich in Wolfsburg wohl“, sagt Kaurin, die die WM-Stimmung schon vor den Titelkämpfen gespürt hat: Viel Werbung in der Stadt, umlackierte Busse, darüber hinaus die stärkere Fokussierung auf den Frauenfußball in den vergangenen Wochen und Monaten.

Um die gute Stimmung während der WM noch länger genießen zu können, braucht es gegen Brasilien in der bereits ausverkauften Arena im Allerpark allerdings eine Leistungssteigerung. Beim 1:0-Erfolg gegen Äquatorialguinea konnten die Norwegerinnen nicht überzeugen und waren fahrlässig in der Chancenverwertung. Der Siegtreffer durch Youngster Emilie Haavi fiel erst in der 84. Minute.

Große Ziele auf beiden Seiten

Doch auf brasilianischer Seite sah es im Auftaktmatch gegen Australien kaum anders aus. Auch dort hat der vermeintliche Außenseiter aus Down Under eine beherzte Partie gezeigt, die Brasilianerinnen gewannen am Ende ebenfalls nur knapp mit 1:0.

Beide Teams haben hohe Ziele. Während die Brasilianerinnen endlich ihren Ruf des ewigen Zweiten ablegen wollen und den Titel gewinnen möchten, hat sich Norwegen eine Medaille auf die Fahnen geschrieben. Bisher gab es sieben Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Dreimal gewann Brasilien, zweimal Norwegen, zweimal trennte man sich unentschieden.

Geleitet wird die Partie von US-Schiedsrichterin Kari Seitz.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
2 Kommentatoren
CamulosNora Kruse Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Camulos
Camulos

Der Begriff der Ehre ist ja heutzutage von jedem frei erwählbar, jedoch hat sich allgemein etwas durchgesetzt, welches als Norm gilt und entsprechende Ansprüche an alle, also auch Sportler u. demnach auch Fußballer stellt. Marta müsste sich die Frage gefallen lassen, wie sie ihren Ehrbegriff definiert. In meinen Augen darf so eine Spielerin keine Weltfußballerin werden. Mit diesem Titel ist einfach auch ein gewisse Charakteranforderung verknüpf und alle Menschen in diesem Wahlgremium müssen sich der Tatsache bewusst sein, dass Vorbilder auch Werte in unsere Gesellschaft hineintragen sollen und was für Werte vermittelt uns Marta, die sich durchs spiel schwalbt und… Weiterlesen »