Der erste WM-Spieltag in Versform

0

Paul Thaller hat sich die ersten beiden Spiele der Frauenfußball-WM 2011 angeschaut und anschließend in Versform gepackt. Hier ist sein Ergebnis.

Nigeria – Frankreich  0:1

Frankreich, der 50:0-Tore-Qualifikant,
war nicht der erhoffte „Viel-Tore-Garant“.

Erfolgreicher wurde man in Halbzeit 2,
da war bei den Französinnen „le Sommer“ mit dabei.

Zusammen mit „Delie“ bildete sie ein erfolgreiches Pärchen
und so begann für Frankreich das „Sommermärchen“.

„Delie“ verwandelte nämlich einen ihrer Pässe,
das 1. WM-Tor war somit eine „Delie-Katesse“.

Nigeria brachte dann noch „Sunday“ fast am Schluss,
hoffte aber letztlich vergeblich auf einen „Sonntagsschuss“.

Deutschland – Kanada  2:1

Alle Neune – so lautete gegen Kanada die bisherige Siegesbilanz,
der 10. Sieg begann mit viel Eleganz.

Das engagierte Spiel vor der Halbzeit ohne Schnörkel und Schludern,
brachte die „Canadierinnen“ kräftig ins Rudern.

Zur Pause schien scheinbar alles in Butter,
doch Kanada war kein Kanonenfutter.

Als Nummer 6 der ganzen Welt
hat man sich den Deutschen mächtig entgegen gestellt.

Am Ende war der deutsche Sieg dann hart erkämpft
und hat die Hoffnungen auf „WM-Schützenfeste“ ein bisschen gedämpft.

Gott sei Dank gab´s zum Auftakt keine Pleite,
so freuen wir uns weiter auf „20 Elf von seiner schönsten Seite“!

www.verserl-paule.de

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei