Qualifikationsrunde zur Champions League ausgelost

Von am 23. Juni 2011 – 15.19 Uhr 1 Kommentar

In Nyon fand heute die Auslosung der Qualifikationsrunde zur UEFA Women’s Champions League statt. Der Schweizer Meister BSC Young Boys hat in Gruppe 1 lösbare Aufgaben erhalten.

Gegner der Bernerinnen sind Griechenlands FC PAOK, Moldawiens CS Galiador-SS 11 und ZFK Nase Taksi-SNT 2010 aus Mazedonien.

Rayo reist nach Slowenien
Spaniens Meister Rayo Vallecano de Madrid, der in der Vorsaison im Viertelfinale nur knapp an Arsenal LFC scheiterte, muss in seinem Miniturnier vom 11. bis 16. August nach Slowenien reisen.  Rayos Gegner in einem der acht Miniturnier sind ŽNK Krka, Peamount United und Pärnu FC. Apollon Limassol LFC, das in der vergangenen Saison Umeå IK in der Qualifikation aus dem Wettbewerb warf, muss sich mit Legenda Chernigiv, Swansea City Ladies AFC und FC Progrès Niedercorn auseinandersetzen.

Anzeige

Auslosung der K.-o.-Runde am 23. August
Nur die acht Gruppengewinner und die zwei besten Gruppenzweiten stoßen zu den 22 Teams denen die Qualifikation erspart bleibt. Die Runde der letzten 32 sowie das Achtelfinale werden am 23. August ausgelost, die K.-o.-Phase beginnt dann im September, wenn auch Titelverteidiger Olympique Lyonnais sowie die beiden deutschen Teams 1. FFC Turbine Potsdam und 1. FFC Frankfurt in die Champions-League-Saison einsteigen werden. Eine Rekordzahl von 54 Teams hat für die Saison 2011/12 gemeldet.

UEFA setzt Zeichen
Mit der Aufnahme von Karen Espelund, Leiterin des UEFA Frauenfußball-Komitees, in das UEFA-Exekutivkomitee, hat die UEFA in der vergangenen Woche ein Zeichen zur weiteren Förderung und Expansion des Frauenfußballs gesetzt. UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti erklärte: „Das Finale der Vorsaison war von hoher Qualität und beweist, welche Fortschritte der Frauenfußball macht.“

UEFA Women’s Champions League, Qualifikationsrunde (*= Ausrichter der Miniturniere)

Gruppe 1: FC PAOK (GRE), BSC Young Boys (SUI), CS Galiador-SS 11 Chisinau (MDA), ZFK Nase Taksi-SNT 2010 (MKD)*
Gruppe  2: SU 1 ° Dezembro (POR)*, MTK Hungária FC (HUN), ASA Tel-Aviv FC (ISR), SK Liepajas Metalurgs (LVA)
Gruppe  3: Rayo Vallecano de Madrid (ESP), ŽNK Krka (SVN)*, Peamount United (IRL), Pärnu FC (EST)
Gruppe  4: WFC SFK 2000 Sarajevo (BIH)*, Gintra Universitetas (LTU), Olimpia Cluj-Napoca (ROU), Ataşehir Belediyespor (TUR)
Gruppe 5: Glasgow City LFC (SCO), KÍ Klaksvík (FRO), ŽFK Spartak Jaffa (SRB)*, Mosta FC (MLT)
Gruppe 6: RTP Unia Racibórz (POL), PK-35 Vantaa (FIN)*, ŠK Slovan Bratislava (SVK), KS Ada (ALB)
Gruppe 7: Legenda Chernigiv (UKR), Apollon Limassol LFC (CYP)*, Swansea City Ladies AFC (WAL), FC Progrès Niedercorn (LUX)
Gruppe 8: FC NSA Sofia (BUL), FC Bobruichanka (BLR), WFC Osijek (CRO)*, Crusaders FC (NIR)

Jetzt lesen
Champions-League-Finale: Wolfsburg peilt Triple an

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • timmy sagt:

    Die Todesgruppe ist wohl die 7.
    Klar wohl die 1 fürn BSC, die 3 für Rayo, 4 für Cluj, 5 für KI, 6 für die Polen, und 8 für NSA.

    (0)