Schweden und Brasilien siegen, Nigeria patzt erneut

3

Die Teilnehmer der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland holen sich bei einer ganzen Reihe von Testspielen wenige Tage vor Beginn des Turniers den letzten Feinschliff. Während Schweden und Brasilien souverän gewannen, patzte ein deutscher Gruppengegner erneut.

Die Schwedinnen kamen in Göteborg zu einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen Mexiko, Brasilien behielt in Recife mit 4:1  gegen eine Auswahl des Bundesstaats Pernambuco die Oberhand. Im österreichischen Eugendorf musste sich Nigeria gegen die Slowakei nach einer 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen.

Treffer durch Dahlkvist und Schelin
Im Gamla Ullevi brachte Lisa Dahlkvist die Schwedinnen nach Vorarbeit von Lotta Schelin in Führung (26.), die Stürmerin von Olympique Lyonnais traf selbst zum 2:0, Jessica Landström und Caroline Seger bereitete den Treffer vor (58.). Trainer Thomas Dennerby zog ein positives Fazit: „Klar sind wir zufrieden, wir haben zwei Treffer erzielt und keinen kassiert. Vielleicht hätten wir noch ein Tor mehr machen sollen, aber wir haben auf jeden Fall das Tempo hoch gehalten und den Rhythmus nicht verloren.“ Schweden wird seine WM-Vorbereitung mit einem Länderspiel gegen Japan in Bochum am 23. Juni abschließen, drei Tage zuvor reist die Elf nach Deutschland.

Lotta Schelin
Lotta Schelin traf gegen Mexiko © Nora Kruse / ff-archiv.de

Marta trifft zweimal
Beim 4:1-Erfolg Brasiliens brachte Marta ihr Team früh in der ersten Halbzeit in Führung (13.) und zeichnete auch für den zweiten Treffer verantwortlich (44.), nachdem der Auswahl Pernambucos durch Lili Bala (23.) der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen war. In der zweiten Halbzeit schraubten Tore von Érika (56.) und Rosana (62.) das Ergebnis in die Höhe für das Team von Trainer Kleiton Lima.

Nigeria weiterhin nicht in WM-Form
Auch zehn Tage vor dem WM-Auftakt gegen Frankreich ist die nigerianische Nationalmannschaft weiter auf der Suche nach ihrer Form. Nach dem 1:1 gegen Österreich reichte es auch gegen die Slowakei im letzten Testspiel vor der WM nur zu einem 2:2-Unentschieden. Zur Halbzeit hatte das Team von Trainerin Eucharia Uche und Manager Thomas Obliers bei regnerischen und windigen Bedingungen noch durch Treffer von Rebecca Kalu (7.) und Desire Oparanozie (20.) mit 2:0 in Führung gelegen, doch  Lucia Ondrušová (53.) und Dana Fecková (88.) belohnten ihr Team für eine engagierte Spielweise in der zweiten Halbzeit.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
3 Kommentatoren
EurycanthaLusankyaWinter Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Winter
Winter

Tja, muss wohl Thomas bald stempeln gehen oder das Ruder noch rumreißen.

Lusankya
Lusankya

Sieht ja auch nicht toll für Brasilien aus. 4:1 gegen irgendeine Auswahlmannschaft? Wenn Deutschland so gespielt hätte, gäbe es schon lange den Ausnahmezustand in den womensoccer.de Kommentaren. 😉

Eurycantha
Eurycantha

15.06.2011 Nieuwpoort (Belgien) Belgien – Frankreich (0-0HZ) 1-2FT
56′ 1-0 Lenie Onzia
58′ 1-1 Marie-Laure Delie
85′ 1-2 Marie-Laure Delie

link: https://j.mp/ik1Nlc

18-06-2011 20:45 Calais (Frankreich) Frankreich – Belgien

zu folgen: http://www.footofeminin.fr oder wwww.futbol24.com