Kanada gewinnt Generalprobe

Von am 15. Juni 2011 – 19.52 Uhr

Kanada, Auftaktgegner der deutschen Nationalelf bei der Frauenfußball-WM, präsentierte sich zwölf Tage vor Turnierbeginn gut in Schuss. Gegen Nordkorea feierte das Team von Trainerin Carolina Morace einen souveränen Sieg.

Beim 2:0 (2:0)-Sieg am Dienstag in Rom brachte Kaylyn Kyle ihr Team nach Vorarbeit von Emily Zurrer früh nach einer Ecke mit einem Abstaubertor in Führung (3.), Jonelle Filigno erhöhte noch vor der Pause zum Endstand (40.). Beide Teams schöpften das Auswechselkontingent von sechs Spielerinnen voll aus, so dass auf beiden Seiten 17 Spielerinnen zum Einsatz kamen. Rhian Wilkinson feierte ihren 100. Einsatz im Nationaldress der Kanadierinnen.

Anzeige
Kaylyn Kyle

Kaylyn Kyle (li.) im Duell mit Alexandra Popp © Nora Kruse / FF-Archiv

Vier Siege, ein Remis
Die Kanadierinnen schlossen somit ihre Vorbereitung von fünf Testspielen mit vier Siegen und einem Remis ab. Nach einem 1:1 gegen die Schweiz am 15. Mai gab es einen 2:1-Sieg gegen die Eidgenossen am 18. Mai, ein 2:0 gegen die Niederlande am 28. Mai, ein 1:0 gegen Ungarn am 7. Juni und den Erfolg gegen die Nordkoreanerinnen.

Bekanntgabe des WM-Kaders
Am morgigen Donnerstag, 16. Juni, wird Carolina Morace ihr endgültiges WM-Aufgebot benennen. Am Sonntag, 19. Juni, wird die Mannschaft in Berlin erwartet, bevor eine Woche später das WM-Eröffnungsspiel gegen Deutschland auf dem Programm steht.

Jetzt lesen
DFB-Frauen: Nützlicher Test oder sinnloser Trip?

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.