Nigeria ohne Uwak zur WM

Von am 14. Juni 2011 – 18.17 Uhr 2 Kommentare

Nigeria hat seinen 21 Spielerinnen umfassenden Kader für die Frauen-WM in Deutschland bekanntgeben. Dabei fehlt eine aus der Bundesliga bekannte Spielerin.

Denn Cynthia Uwak, bis Ende der vorigen Saison beim 1. FC Saarbrücken, fand im Kader von Nationaltrainerin Eucharia Uche keine Berücksichtigung. Uche, die vom früheren Bad Neuenahrer Trainer Thomas Obliers unterstützt wird und sich seit dem 26. Mai mit ihrem Team im österreichischen Saalfelden auf die WM vorbereitet, wählte drei Torhüterinnen und jeweils sechs Spielerinnen für Abwehr, Mittelfeld und Angriff aus.

Mischung aus Jugend und Routine
Angeführt wird der Kader von der routinierten 31-jährigen Torhüterin Precious Dede, die bereits an den Frauenfußball-Weltmeisterschaften 2003 und 2007 teilnahm. Der Kader ist eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen. Neben Dede können auch Faith Ikidi, Onome Ebi, Ulunma Jerome, Ogonna Chukwudi sowie die beiden Starspielerinnen Perpetua Nkwocha und Stella Mbachu auf WM-Erfahrung zurückgreifen.

Anzeige

Precious Dede

Torhüterin Precious Dede bringt reichlich Erfahrung mit © Frank Scheuring

Durchwachsene Ergebnisse
Seit seiner Ankunft gewann Nigeria Testspiele gegen Wacker Innsbruck (7:0) und die Tschechische Republik (1:0), gegen Österreich gab es nur ein 1:1. Am Donnerstag bestreitet die Elf ihre WM-Generalprobe gegen die Slowakei.

Am 26. Juni startet das Team dann mit dem Spiel gegen Frankreich in Sinsheim in die WM, ehe es am 30. Juni in Frankfurt zum Duell mit der DFB-Elf kommen wird. Zum Abschluss der Vorrunde trifft das Team am 5. Juli in Dresden auf Kanada.

Nigerias WM-Kader

Tor: Precious Dede, Tochukwu Oluehi, Alaba Jonathan

Abwehr: Helen Ukaonu, Faith Ikidi, Onome Ebi, Osinachi Ohale, Ulunma Jerome, Josephine Chukwunonye

Mittelfeld: Rebecca Kalu, Glory Iroka, Rita Chikwelu, Ebere Orji, Ogonna Chukwudi, Perpetua Nkwocha

Angriff: Stella Mbachu, Francisca Ordega, Desire Oparanozie, Sarah Michael, Uchechi Sunday, Amenze Aighewi

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »