U19 qualifiziert sich für WM

Von am 2. Juni 2011 – 18.56 Uhr 18 Kommentare

Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die deutsche U19 hat mit einem Sieg gegen Spanien als Gruppensieger das Halbfinale der U19-Europameisterschaft in Italien erreicht und zugleich das Ticket für die U20-WM 2012 in Usbekistan gelöst.

Nach dem 3:1-Sieg gegen Norwegen zum Auftakt bezwang die Elf von Bundestrainerin Maren Meinert im zweiten Gruppenspiel in Bellaria Spanien mit 1:0 (0:0). Den Treffer des Tages erzielte Eunice Beckmann von Bayer 04 Leverkusen bei einem Konter in der 57. Minute. Im zweiten Spiel der Gruppe B gewann Norwegen gegen die Niederlande mit 3:0 (2:0).

Gruppensieger Deutschland

Anzeige

Somit ist der DFB-Elf (6 Punkte) der Sieg in Gruppe B bereits vor dem letzten Spieltag sicher, da das direkte Duell gegen Norwegen (3 Punkte) gewonnen wurde und Deutschland selbst bei einer Niederlage im abschließenden Gruppenspiel gegen die Niederlande (Sonntag, 5. Juni, 17 Uhr, Imola) der Platz 1 nicht mehr streitig gemacht werden kann. Spanien sowie die Niederlande (jeweils 1 Punkt) können das deutsche Team ebenfalls nicht mehr einholen.

Gastgeber Italien ebenfalls weiter

In Gruppe A gewann Russland gegen Belgien mit 3:1 (1:1), Gastgeber Italien gewann gegen die Schweiz mit 1:0 (0:0). Italien führt die Tabelle mit 6 Punkten an und hat somit ebenfalls als Gruppensieger die EM-Halbfinal- und WM-Teilnahme sicher, gefolgt von der Schweiz und Russland mit jeweils 3 Punkten. Belgien liegt mit 0 Punkten am Tabellenende.

Jetzt lesen
U19-EM: DFB-Frauen verlieren gegen Spanien

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

18 Kommentare »

  • laasee sagt:

    Super news.

    (0)
  • Stefan sagt:

    Italien ist ebenfalls schon Gruppensieger.

    (0)
  • Lusankya sagt:

    Ich hoffe ja auf die Schweiz als Gegner. Bei Russland ist man sich nach dem 5:0 Sieg bestimmt zu selbstsicher und würde das noch irgendwie vergeigen. 😉

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Danke, Stefan, habe es gerade schon korrigiert.

    (0)
  • Stefan sagt:

    Bitte, und Belgien ist damit raus. Auch das steht schon fest. Die Schweizerinnen und Russinnen spielen um Platz 2, wobei Russland gewinnen muss, weil sie die schlechtere Tordifferenz haben.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Wer hätte das gedacht, dass unserer Mannschaft in dieser ‚Todesgruppe‘ die WM-Qualifikation so glatt und frühzeitig gelingt? Glückwunsch an Team und Trainerin! Ein ‚Wermutstropfen‘ ist leider die Verletzung von Nicole Rolser, die nach einer halben Stunde ausgewechselt werden musste.

    (0)
  • Lusankya sagt:

    Alle Auswechselspielerinnen sind übrigens heute in der Startelf. Nur Petzelberger, Elsig, Wensing und Hendrich sind noch von der Stammelf übrig.

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Da kann man nur sagen: Der Ersatzbank eine Chance! Naja, in der ersten HZ hat es noch nicht so gut geklappt – zumindest mit dem Toreschießen … Nati hat wohl zu oft am Tor vorbeigeballert 😉
    Mit Leonie Maier und Isabella Schmid kommen jetzt wieder 2 „Stammspielerinnen“ zur zweiten HZ.
    Normalerweise bin ich bei einem Turnier eher skeptisch, in einem unwichtigen Vorrundenspiel die halbe Mannschaft auszuwechseln. Aber ich habe den Eindruck angesichts der hohen feuchtwarmen Temperaturen in den Spielorten (ich glaube Schmid hat kürzlich in einem Interview mächtig gestöhnt) ist es für die jungen Spielerinnen wohl eher von Vorteil, mal pausieren zu können und für das HF wieder Kräfte zu tanken.

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Offenbar passt der zweite Anzug doch nicht so ganz … aber mit dem Schlussspurt immerhin noch ein 1:1 (nach 0:1 Rückstand) gegen die Niederlande im letzten Gruppenspiel.
    Naja, im Halbfinale gegen die Schweiz werden die Karten neu gemischt. Aber aufpassen: Vor zwei Jahren ging das Duell schonmal gehörig in die Hose …

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Hääääh??? Jetzt steht auf der UEFA-Seite auf einmal NL-Deu 1:2 ???
    ich kapier gar nichts mehr 🙁
    Ich glaub ich lass das mal, auf Grundlage von unsicheren Liveticker-Informationen hier irgendwas zu posten.

    (0)
  • Lusankya sagt:

    Der Polenticker sagt schon die ganze Zeit 2:1 für Deutschland. Tore durch Lotzen und Rudelic. UEFA.com hat erst nur Rudelics Treffer in der 90. Minute angezeigt, aber danach dann ebenfalls einen Treffer von Lotzen in der 67. Minute.

    Wie auch immer, bei 30 Torschüssen erwarte ich eigentlich mehr als 1-2 Tore. Der Abschluss muss deutlich besser werden.

    (0)
  • Ralf sagt:

    DFB-HP meldet: „Mit drei Siegen ins Halbfinale!“

    Auch bei der UEFA scheint es lustige Leut‘ zu geben! 🙂

    (0)
  • laasee sagt:

    UEFA web-site does not work so well on Sundays?

    (0)
  • Marcel sagt:

    Wenn die Statistk stimmt hat man aber ganz schön Chancen verballert

    (0)
  • Eurycantha sagt:

    Das Tor von Lena Lotzen war ungefaehr zeitgleich mit dem dritten Tor von Italien gegen Belgien und die UEFA hat das ueberhaupt NICHT bemerkt! http://www.futbol24.com hat das richtig angegeben!

    War nicht das erste Mal und sehr wahrscheinlich auch nicht das letztte Mal!

    Zwei Beispiele: EM 2009 in Finland Schweden – England nach 45″ laut UEFA 0-1, sollte bereits 1-1 sein!

    UEFA CL 1/4 Montpellier – Umea IK nach 90″+ laut UEFA 2-1, die Franzosen (zu Hause) jubelten, im Stadion war es aber 2-2 und nicht
    Montpellier aber Umea kam im 1/2

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    OK, verlass dich auf die UEFA und du bist verlassen 🙁
    Eurosport, wie wärs mal wieder mit ner live-Übertragung?

    (0)
  • Eurycantha sagt:

    Mittwoch 08-06-2011 Eurosport 2 20:00 Deutschland – Switzerland

    Samstag 11-06-2011 Eurosport 2 20:30 Finale EM U19 Frauen

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    mein Flehen wurde erhört 🙂 Danke ES!

    (0)