Europa: Lyon erneut Meister

Von am 29. März 2011 – 16.59 Uhr 1 Kommentar

Unser Überblick über die europäischen Top-Ligen beinhaltet heute Dänemark, England, Italien, Österreich, Spanien, die Türkei und Frankreich. In der dortigen Liga hat Olympique Lyonnais vier Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der Tasche.

Nach dem 1:0-Erfolg bei Verfolger Montpellier HSC steht Lyon nun mit zwölf Punkten Vorsprung uneinholbar an der Spitze. Der Kampf um den zweiten Platz, der zur Teilnahme an der Champions League berechtigt, ist dagegen eng. Montpellier hat nur noch zwei Zähler Vorsprung auf Paris Saint-Germain. Die Hauptstädterinnen siegten am Wochenende deutlich mit 3:1 gegen den Lokalrivalen von FCF Juvisy.

Anzeige

Dänemark: Fortuna Hjørring weiter souverän
In Dänemark verteidigte Fortuna Hjørring mit einem 5:0 gegen BK Skjold weiter souverän die Tabellenspitze. Der Vorsprung auf Verfolger Brøndby, dem am Wochenende gar ein 8:0-Erfolg bei AaB gelang, beträgt drei Spieltage vor Ende der regulären Saison weiter fünf Punkte, bevor es in in die Play-offs gehen wird.

Die Fans von Olympique Lyonnais können die Meisterschaft feiern. © Nora Kruse, ff-archiv.de

England: Arsenal und Bristol im Halbfinale
Im FA Women’s Cup hat der englische Meister Arsenal LFC das Halbfinale erreicht. Die „Gunners“ mussten jedoch lange zittern und Sunderland WFC, eine Klasse unter Arsenal spielend, bis in die Verlängerung gehen. Erst in der 92. Minute erlöste Ellen White die Londonerinnen mit dem Treffer zum 3:2. Ebenfalls in der Runde der letzten Vier steht Bristol Academy WFC, die mit 2:1 bei den Millwall Lionesses gewannen. Im Halbfinale trifft Arsenal nun auf Barnet FC, Bristol reist zum Ligakonkurrenten nach Liverpool. Die Sieger der Halbfinals qualifizieren sich neben dem Endspiel (21. Mai) auch für die Champions League in der kommenden Saison.

Italien: Brescia kann nicht aufholen
In der italienischen Liga konnte der ACF Brescia im Kampf um die Qualifikation zur Champions League keine Punkte gut machen. Der ACF siegte zwar gegen CF Südtirol Vintl Damen mit 3:0, doch auch die beiden Spitzenreiter gewannen ihre Partien. Tabellenführer ASD Torres Calcio gewann gegen ACF Firenze mit 4:1, UPC Tavagnacco gelang ein 3:0-Erfolg gegen Orlandia 97.

Österreich: Spitzenduo im Gleichschritt
In der österreichischen Liga marschieren die beiden Spitzenreiter weiter vorweg. Tabellenführer und Serienmeister SV Neulengbach gewann beim FC Stattegg mit 3:0, Verfolger SK Kärnten siegte in Graz mit 2:1. Der Vorsprung des Titelverteidigers auf Kärnten beträgt lediglich einen Punkt. Das direkte Duell der beiden findet am 14. Mai statt. Das Hinrundenspiel im Oktober gewann Neulengbach mit 4:2.

Spanien: Barcelona siegt im Top-Spiel
RCD Espanyol de Barcelona hat mit einem furiosen 6:1-Erfolg gegen Rayo Vallecano de Madrid den zweiten Platz erobert, Madrid fiel auf den dritten zurück. An der Spitze steht allerdings weiterhin Athletic Club, denen gegen Real Sociedad de Fútbol ein 3:1 gelang. Die drei Teams liegen allerdings Kopf an Kopf, Athletic hat 28 Punkte auf dem Konnte, RCD 26 und Rayo Vallecano 24.

Türkei: Ataşehir Belediye Spor fast Meister
In der Türkei hat Spitzenreiter Ataşehir Belediye Spor durch die Niederlage von Konak Belediye Spor profitiert und steht kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft. Konak Belediye Spor verlor zu Hause gegen Düvenciler Lisesispor mit 0:2, während der Tabellenführer einen 8:1-Kantersieg gegen Marmara Üniversitesi Spor feierte. Damit beträgt der Vorsprung von Ataşehir Belediye vier Spieltage vor Saisonende zehn Punkte.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen