Torfestival der Topteams

Von am 20. Februar 2011 – 16.15 Uhr 33 Kommentare

Auch nach dem 20. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gibt es an der Spitze ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt. Und auch der FCR 2001 Duisburg siegte im Spiel eins nach der Ära Martina Voss-Tecklenburg.

Die Potsdamerinnen gaben sich beim 7:0-(2:0)-Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken keine Blöße. Isabel Kerschowski (13.), Bianca Schmidt (25.), Anja Mittag (48.), Yuki Nagasato (49., 59., 71.) und Daniela Löwenberg (83.) sorgten für einen ungefährdeten Erfolg, bei dem die erst 17-jährige mazedonische Nationalspielerin Natasa Andonova ihr Bundesligadebüt feierte.

Frankfurt trifft erst in Halbzeit zwei
Eine Halbzeit lang wollte dem ohne Birgit Prinz (Oberschenkelprobleme) und Svenja Huth (Magen-Darm-Grippe) spielenden  1. FFC Frankfurt trotz einer starken Leistung gegen die SG Essen-Schönebeck kein Treffer gelingen, doch nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Dzsenifer Maroszan (47.), Saskia Bartusiak (49.), Melanie Behringer (59.), Ariane Hingst (61.) und die eingewechselte Conny Pohlers (67., 88.) sorgten am Ende für einen standesgemäßen 6:0 (0:0)-Sieg.

Anzeige

Popp schießt Duisburg zum Sieg
Der FCR 2001 Duisburg bezwang ohne die kranke Linda Bresonik den VfL Wolfsburg mit 2:1 (1:0). Beide Treffer für die Duisburgerinnen erzielte Alexandra Popp (25., 50.), Selina Wagner gelang in der Schlussphase der Ehrentreffer für die Gäste (83.).

HSV dreht Partie in München
Im Sportpark Aschheim riss die Siegesserie des FC Bayern München. Gegen den Hamburger SV setzte es trotz der frühen 1:0-Führung durch Sylvie Banecki (4.) eine 1:4 (1:0)-Niederlage. Aferdita Kameraj (51.), Kim Kulig (54., 67.) und Antonia Göransson (76.) treten die Partie zugunsten der Hanseatinnen und nutzten nach der Roten Karte gegen Clara Schöne (33.) die personelle Überlegenheit aus.

Jetzt lesen
Bayer 04 Leverkusen holt Isabel Kerschowski zurück

Kerstin Nolte, Feride Bakir

Herford und Leverkusen lieferten sich ein enges und kampfbetontes Match. (c) Nora Kruse, ff-archiv.de

Herfords Abstieg kaum noch zu verhindern
Der Herforder SV musste am Nachmittag eine bittere 2:3 (1:2)-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen einstecken und hat somit nur noch minimale Chancen auf den Klassenerhalt. Susanne Kasperczyk (18.) brachte die Gäste in Führung, Isabelle Linden erhöhte nur kurz darauf auf 2:0 (23.). Doch wie schon in Saarbrücken kam Herford noch einmal ins Spiel zurück, Hannah Bromley (25.) und Christin Horst (81.) glichen aus, doch in der Schlussminute besiegelte Feride Bakir die Niederlage (90.).

Bad Neuenahr ringt Jena nieder
Der SC 07 Bad Neuenahr gewann sein Heimspiel gegen den FF USV Jena mit 2:1 (0:1). Sabine Treml brachte die Gäste in Führung (25.), doch Peggy Kuznik (62.) und Célia Okoyino da Mbabi (74.) drehten die Partie zugunsten der Gastgeberinnen und vergrößerten die Abstiegsnöte der Thüringerinnen.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

33 Kommentare »

  • Klopfer sagt:

    @star

    Nach ersten Untersuchungen hat sich Schinkel wohl am Kreuzband oder Außenband im Knie verletzt. Heute hat sie m.W. ein MRT. Dann wird wohl erst eine genaue Diagnose feststehen.

    (0)
  • Jochen sagt:

    @SF
    Genau! Hab auch schon mal überlegt, ob Anja ein Mentaltrainer gut täte. Sie bleibt auch meines Erachtens weit unter ihren Möglichkeiten und müsste eigentlich von der Begabung her Stammspielerin in der Natio sein, gerade weil sie so schnell passt und einen Blick für die Mitspieler hat – also schlicht „intelligent“ spielt.
    Aber man hat eben nicht das Gefühl, dass sie in kritischen Situationen die Kastanien aus dem Feuer holen kann. Was für ein Killer ist Inka dagegen auch international.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball & Jochen,
    ANJA hat ihre Up and Downs, eben je nach Gemütslage!!!
    Sie ist eine absolute Instinktfußballerin, und ist daher auch so schwer auszurechnen!!!
    Mal trabt sie ganz lässig übers Feld, als ob sie das alles nichts angeht, um dann im nächsten Augenblick förmlich zu explodieren, um einen Ball zu erkämpfen, der eigentlich schon längst verloren war!!!
    In der Natio arbeitet sie mW schon mit einem Mentaltrainer, erzählte sie mal in einem Interview!!!
    Sie bräuchte eigentlich ständig einen MP3-Player um den Hals, Ohrhörer rein, und dann der ganze Mentalhonig von früh bis spät in den Kopf rein!!! 😉
    In den Jahren, wo sie 2-3 Tore pro Spiel erzielte, strotzte sie nur so vor Selbstvertrauen!!!
    Aber in den letzten Jahren durchlebt sie ständige Formtäler, aus denen sie sich aber immer wieder herauskämpfen kann!!!
    Nun gut, 13 Treffer in 20 Spielen sind so schlecht nicht, aber sie kann mehr!!!

    Ich wünsche ihr am Sonntag einen starken Auftritt in Aschheim!!!

    Klopfer,
    Ich hoffe das sich Eure Spielerin nicht wirklich so schlimm verletzt hat, und das (wie bei LIRA) der MRT eine Entwarnung ergibt!!!

    (0)
  • Ralf sagt:

    @Detlef

    Du kommst mir manchmal vor, wie Rüdiger Hoffmann:
    „Hallo erstmal, ich weiß nicht ob Sie es schon wußten; ….“

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Ralf,
    DANKE für das Kompliment!!!

    Leider bekomme ich nicht so viel Gage wie er!!! 😉

    (0)
  • Ralf sagt:

    @Detlef

    Haste jetzt aber nicht wirklich ganz verstanden, wa ich Dir sagen wollte!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Jochen
    Selten jemanden bisher gefunden, der genauso viel Sympathie und Einfühlungsvermögen für Anja empfindet, wie ich es von mir behaupten kannst – echt super, Jochen! So wie ich es mitbekommen habe, hat Anja einen sehr guten Charakter, was auf eine Erziehung in einem intaken Elternhaus schlussfolgern läßt. Aber sie ist vermutlich für den Profi-FF einen Zacken zu lieb bzw. zu menschlich, wo man manchmal ein Schwein und Egoist sein muss. Sie tritt ja auch für einen femininen FF ein, was nicht nach jedermanns Geschmack ist.
    Der von mir angesprochene Arno ist der Psycho der Natio, dem sie aber nur sporadisch bei den Lehrgängen bzw. Spielen begegnet. Aber Mentaltrainer ist er nicht und bei Turbine scheint es da auch keinen zu geben, zumindest noch nicht.
    Ich glaube, wenn ich einen Wunsch bei einer Fee frei hätte, würde ich mir Anjas sportlich Durchbruch bei der kommenden WM wünschen, zusammen mit Lira!

    (0)
  • Klopfer sagt:

    @star und Detlef

    Schinkel hat sich laut eigener Aussage einen Haarriss im Oberschenkelknochen zugezogen und wird die nächsten 6 Wochen auf Krücken gehen. 🙁

    (0)
  • star sagt:

    autsch…dann mal gute besserung !! und danke für die info.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Auweia, dann wünsche ich mal gute und schnelle Genesung!!! 🙁

    @Frau Fußball,
    wenn die Fee bei Dir fertig ist, kannste sie gleich zu mir schicken!!!
    Ich würde mir das Gleiche wünschen, nur um ganz sicher zu gehen!!! 😉

    (0)
  • fisch sagt:

    @ SF
    betreffs Anja schreibst Du mir aus dem Herzen

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @fisch

    Da es doch (s.o.) bereits mehrere erklärte Anja-Bekenner gibt, sollten wir u.U. mal über einen Fanclub „Unser Herz für Anja“ nachdenken! 😉 😀

    (0)
  • fisch sagt:

    @ SF
    Schau doch mal bei facebook Anja’s Freundeskreis an.
    Kommst Du bitte mal ins TP-Forum wegen einer PN zu diesem Thema?

    (0)