Torfestival der Topteams

33

Auch nach dem 20. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gibt es an der Spitze ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt. Und auch der FCR 2001 Duisburg siegte im Spiel eins nach der Ära Martina Voss-Tecklenburg.

Die Potsdamerinnen gaben sich beim 7:0-(2:0)-Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken keine Blöße. Isabel Kerschowski (13.), Bianca Schmidt (25.), Anja Mittag (48.), Yuki Nagasato (49., 59., 71.) und Daniela Löwenberg (83.) sorgten für einen ungefährdeten Erfolg, bei dem die erst 17-jährige mazedonische Nationalspielerin Natasa Andonova ihr Bundesligadebüt feierte.

Frankfurt trifft erst in Halbzeit zwei
Eine Halbzeit lang wollte dem ohne Birgit Prinz (Oberschenkelprobleme) und Svenja Huth (Magen-Darm-Grippe) spielenden  1. FFC Frankfurt trotz einer starken Leistung gegen die SG Essen-Schönebeck kein Treffer gelingen, doch nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Dzsenifer Maroszan (47.), Saskia Bartusiak (49.), Melanie Behringer (59.), Ariane Hingst (61.) und die eingewechselte Conny Pohlers (67., 88.) sorgten am Ende für einen standesgemäßen 6:0 (0:0)-Sieg.

Popp schießt Duisburg zum Sieg
Der FCR 2001 Duisburg bezwang ohne die kranke Linda Bresonik den VfL Wolfsburg mit 2:1 (1:0). Beide Treffer für die Duisburgerinnen erzielte Alexandra Popp (25., 50.), Selina Wagner gelang in der Schlussphase der Ehrentreffer für die Gäste (83.).

HSV dreht Partie in München
Im Sportpark Aschheim riss die Siegesserie des FC Bayern München. Gegen den Hamburger SV setzte es trotz der frühen 1:0-Führung durch Sylvie Banecki (4.) eine 1:4 (1:0)-Niederlage. Aferdita Kameraj (51.), Kim Kulig (54., 67.) und Antonia Göransson (76.) treten die Partie zugunsten der Hanseatinnen und nutzten nach der Roten Karte gegen Clara Schöne (33.) die personelle Überlegenheit aus.

Kerstin Nolte, Feride Bakir
Herford und Leverkusen lieferten sich ein enges und kampfbetontes Match. (c) Nora Kruse, ff-archiv.de

Herfords Abstieg kaum noch zu verhindern
Der Herforder SV musste am Nachmittag eine bittere 2:3 (1:2)-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen einstecken und hat somit nur noch minimale Chancen auf den Klassenerhalt. Susanne Kasperczyk (18.) brachte die Gäste in Führung, Isabelle Linden erhöhte nur kurz darauf auf 2:0 (23.). Doch wie schon in Saarbrücken kam Herford noch einmal ins Spiel zurück, Hannah Bromley (25.) und Christin Horst (81.) glichen aus, doch in der Schlussminute besiegelte Feride Bakir die Niederlage (90.).

Bad Neuenahr ringt Jena nieder
Der SC 07 Bad Neuenahr gewann sein Heimspiel gegen den FF USV Jena mit 2:1 (0:1). Sabine Treml brachte die Gäste in Führung (25.), doch Peggy Kuznik (62.) und Célia Okoyino da Mbabi (74.) drehten die Partie zugunsten der Gastgeberinnen und vergrößerten die Abstiegsnöte der Thüringerinnen.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

33
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
30 Kommentar-Themen
3 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
15 Kommentatoren
fischSchenschtschina FutbolistafischDetlefstar Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Marcel
Marcel

Tja der FCS hat sich eigentlich heute wehrlos ergeben und die 2.Liga ist mit so ner Leistung der verdiente Lohn wenn man sich zumindest nicht in den letzten Spielen zu steigern weiss. Turbine tut gut daran dieses Spiel nicht überzubewerten was aber wohl schon dank Herr Schröder nicht passieren wird,denn in den letzten Spielen wird wohl ein bisschen mehr Gegenwehr zu erwarten sein. Das Debut von Natasa Andonova fand ich auch sehr gelungen vor allem in der 1. HZ auch wenn ihr noch ein bisschen die Bindung ins Spiel fehlte von Turbine aber für ne 17-jährige war das doch sehr… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Marcel,
ich stimme Dir zu, NATASCHA hat ihren guten Eindruck aus der Halle heute bestätigen können!!!
TURBINE braucht ja in der Offensive dringend ein paar Alternativen!!!

Auch ISY machte heute wieder ein starkes Spiel, und VIOLA scheint ihre alte Stärke im Paßspiel wiederzuentdecken!!! 🙂

Schön das YUKI sich endlich in die Startelf gekämpft hat, und heute mit einem lupenreinen Hattrick ihre tolle Leistung krönen konnte!!!

Jetzt müssen die TURBINEN noch an der Genauigkeit arbeiten, denn so viele Chancen wie heute, werden sie gegen die Bayern-Ladies nicht bekommen!!!

laasee
laasee

The zuschauer at Duisburg was 1,150 – a record for a home Buli game against Wolfsburg.

Jochen
Jochen

Nach dem schwachen Spiel in Bad Neuenahr hat mir heute Anja gut gefallen. Sie hat wieder das „one-touch“ Passspiel ausgepackt. Die Pässe kommen zudem in der Regel auch an und sie macht dadurch das Spiel schnell. Insoweit ist sie meines Erachtens die bzw. eine der „modernsten“ Spielerinnen in der Bundesliga. Aber leider der Abschluss! Wäre sie doch nur so sicher/gefährlich im Abschluss wie Yuki. Schön, dass mit der jungen Natascha Andonova eine weitere Alternative zur Verfügung steht. Ohne jemandem näher treten zu wollen, meine ich, dass Turbine im Vergleich zum 1. FFC und FCR eine spürbar schwächere 2. Reihe hat.… Weiterlesen »

mrx
mrx

Bilder aus Frankfurt:

Detlef
Detlef

@laasee schrieb;
„The zuschauer at Duisburg was 1,150 – a record for a home Buli game against Wolfsburg.“

Auf der FCR-HP steht;
„Insgesamt sahen die 1015 Zuschauer ein gutes Bundesligaspiel,“

laasee
laasee

@Detlef

DFB live-ticker states 1,150.

Which is correct?

star
star

weiss jemand was mit saarbrückens schinkel ist ?

Detlef
Detlef

@Markus,
habs gerade erst beim zweiten Mal durchlesen bemerkt,
ARI heißt so wie die Rakete!!! 🙂

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Markus
Da Du sowieso darüber her bist mit Editieren, dann setzte mal das Wort phase an das Wort Schluss! 😉 Tipp:Selinas Tor ist dort in der Nähe

Ulf
Ulf

Wolfsburgs Selina Wagner wurde lt. DFB in der 84.Spielminute eingewechselt, hat aber schon in der 83. Minute das 2:1 geschossen.
Volkswagen baut jetzt auch Zeitmaschinen.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Jochen Schön, dass Dir die gelungenen One-touch-Passagen im Turbinespiel auch aufgefallen sind! Gerade Anja und auch Tabea verstehen sich da prima, was auch in den Hallenturnieren mehrfach von mir festgestellt wurde. Jetzt, wo es in die Schlussphase der Meisterschaft geht, kann man jedes Rückbesinnen an alte Stärken und deren Umsetzung nur begrüssen, schliesslich sollte alles unternommen werden, um den 1-Punktevorsprung nicht doch noch aus der Hand zu geben – der Anreiz der 3-maligen Meisterschaft in Folge ist doch ernorm! > Wäre sie doch nur so sicher/gefährlich im Abschluss wie Yuki. Die vermeintliche Abschlussschwäche sehe ich allerdings doch etwas anders und… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Frau Fußball, heute hat wohl sehr viel am Gegner gelegen!!! So viel Platz und Raum bekommen sie nächsten Sonntag in Aschheim nicht!!! ANJAs Probleme liegen wohl eindeutig im mentalen Bereich, denn körperlich ist sie topfit, und sie läßt ihr Können immer mal wieder aufblitzen!!! Ich leide dann jedes Mal mit ihr, wenn sie auf dem Platz an sich selber zweifelt!!! Sie brauch einfach Erfolgserlebnisse, und dafür war das Spiel heute genau richtig!!! YUKI ist wohl noch ziemlich unbekümmert, und spielt einen erfrischenden Fußball!!! In Jena und BN stand sie oft frei, und fuchtelte mit den Armen, aber ihre Mitspielerinnen übersahen… Weiterlesen »

Jochen
Jochen

@Detlef
Sehe ich mit Anja und Yuki genauso!

Und Viola ist auch zu loben! Sie kämpft und scheint auch mental stark zu sein.

Aber wie gesagt: kein richtiger Gegner. Am 06.03. wird es schwerer.

pinkpanther
pinkpanther

Glückwunsch nach Leverkusen: Mit dem Sieg in Herford ist der Klassenerhalt jetzt auch rechnerisch gesichert!

FFFan
FFFan

Turbine marschiert weiter auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Heute wurde es ihnen aber auch sehr leicht gemacht, was Bernd Schröder zu der sarkastischen Bemerkung veranlasste: „Wir hatten heute keine Chance, das Spiel zu verlieren“.

So wie Saarbrücken aufgetreten ist, bin ich mir sicher, dass diese Truppe keinen Punkt mehr holt. Es liegt also an Jena, das Nachholspiel in Herford zu gewinnen und sich damit den Klassenerhalt zu sichern.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Detlef > Ich leide dann jedes Mal mit ihr, wenn sie auf dem Platz an sich selber zweifelt!!! Was Du auch? Und hast Du etwa auch mitgesungen „Anja hat die Haare schön!“, das fand ich nämlich recht originell, witzig und absolut zur Situation passend, so wie Fans eben vordergründig auch sein sollten. Wegen der angesprochenen Defizite im mentalen Bereich gab ich ja hier bereits den Tipp zum Besten, sie möge sich doch mal bei einem der Lehrgänge mit Arno zusammensetzen, vielleicht bringt´s ja was. Ich bin schon jahrelang davon überzeugt, dass Anja sich weit unter ihrem tatsächlichen Leistungsvermögen präsentiert, denn… Weiterlesen »

Klopfer
Klopfer

@star

Nach ersten Untersuchungen hat sich Schinkel wohl am Kreuzband oder Außenband im Knie verletzt. Heute hat sie m.W. ein MRT. Dann wird wohl erst eine genaue Diagnose feststehen.

Jochen
Jochen

@SF
Genau! Hab auch schon mal überlegt, ob Anja ein Mentaltrainer gut täte. Sie bleibt auch meines Erachtens weit unter ihren Möglichkeiten und müsste eigentlich von der Begabung her Stammspielerin in der Natio sein, gerade weil sie so schnell passt und einen Blick für die Mitspieler hat – also schlicht „intelligent“ spielt.
Aber man hat eben nicht das Gefühl, dass sie in kritischen Situationen die Kastanien aus dem Feuer holen kann. Was für ein Killer ist Inka dagegen auch international.

Detlef
Detlef

@Frau Fußball & Jochen, ANJA hat ihre Up and Downs, eben je nach Gemütslage!!! Sie ist eine absolute Instinktfußballerin, und ist daher auch so schwer auszurechnen!!! Mal trabt sie ganz lässig übers Feld, als ob sie das alles nichts angeht, um dann im nächsten Augenblick förmlich zu explodieren, um einen Ball zu erkämpfen, der eigentlich schon längst verloren war!!! In der Natio arbeitet sie mW schon mit einem Mentaltrainer, erzählte sie mal in einem Interview!!! Sie bräuchte eigentlich ständig einen MP3-Player um den Hals, Ohrhörer rein, und dann der ganze Mentalhonig von früh bis spät in den Kopf rein!!! 😉… Weiterlesen »